Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beachte bitte, je genauer du dein Problem beschreibst, umso weniger Rückfragen wird es geben bis dir ggf. jemand helfen kann. Bitte nicht vergessen die jeweils schon vorgenommenen Schritte zur Problembeseitigung im Beitrag hinzu zu fügen.
Forumsregeln
Beachte bitte, je genauer du dein Problem beschreibst, umso weniger Rückfragen wird es geben bis dir ggf. jemand helfen kann. Bitte nicht vergessen die jeweils schon vorgenommenen Schritte zur Problembeseitigung im Beitrag hinzu zu fügen.
PonyWhisperer
Beiträge: 577
Registriert: 2. Apr 2016, 10:09
Postleitzahl: 4----
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon PonyWhisperer » 9. Okt 2017, 11:18

listener hat geschrieben:....

, aber der V8-Mustang hat definitiv keinen elektronischen Soundgenerator. Sondern lediglich eine rein akustisch funktionierende "Soundtube", welche das Ansauggeräusch in den Innenraum leitet. ....


:roll: your are kidding ???! :shock:

Gruesse

Benutzeravatar
listener
Beiträge: 660
Registriert: 29. Jul 2016, 07:35
Postleitzahl: 80---
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Mike
Fahrzeug: 2017 Mustang GT Convertible
Platinum-White
Automatik, PP1
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon listener » 9. Okt 2017, 11:24

PonyWhisperer hat geschrieben:
listener hat geschrieben:....

, aber der V8-Mustang hat definitiv keinen elektronischen Soundgenerator. Sondern lediglich eine rein akustisch funktionierende "Soundtube", welche das Ansauggeräusch in den Innenraum leitet. ....


:roll: your are kidding ???! :shock:

Gruesse


Nein, wieso?
Grüße
Mike


:S550_OXF_C: Drive the american dream!
Bestellt: 28.07.16, Ordered on: 28.10.16, Gebaut: 10.01.17, US docks in: 20.01.17,
Loaded on vessel: 09.02.17, Bremerhaven: 26.02.17, Händler: 11.03.17, Übernahme: 17.03.17

Benutzeravatar
rubyfirst
Beiträge: 996
Registriert: 13. Mai 2015, 21:38
Postleitzahl: 47269
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland
Echtname: Reiner
Fahrzeug: Bestellt 18.4.+26.6.15=2016MY
GT Fastback Premium Automatik Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 499 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon rubyfirst » 9. Okt 2017, 12:25

Birddog hat geschrieben:Hi,

kann durchaus sein, dass manche Ponydriver es .....

Der Link zu deinen geposteten Bilder sagt: "Das angeforderte Bild ist leider nicht mehr verfügbar."


Gruß,
Phil


Phil, wenn ich den Link klicke, komme ich auf die Seite :shrug:

Taufrisch von letzten Samstag ist diese schöne Erfolgsmeldung, die mich in meiner Vermutung zur wahren Ursache bestätigt :

http://www.mustang6g.com/forums/showpos ... count=3078
Gruß Reiner
ProdDatPlan: 14.9./tats:11.9.
SchiffPlan: 12.10. IVORY ARROW/tats:13.10.
BLG AnkPlan: 29.10./tats:31.10.
AnliefrgPlan: (7.)(14.)21.11./tats:14.11.
ÜbergPlan: (12.)(20.)28.11.tats:21.11.2015 : :S550_RUB: - Ruby Red:

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 4028
Registriert: 1. Aug 2015, 16:48
Postleitzahl: 90xxx
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang GT convertible automatic, MY 2017, EU, ruby-red, PP2
Hat sich bedankt: 1265 Mal
Danksagung erhalten: 1890 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Waldo Jeffers » 9. Okt 2017, 13:13

Ich glaube nach Allem, was zu hören und zu lesen war und nach meinen eigenen grundsätzlichen Erfahrungen ABSOLUT NICHT an DIE EINE URSACHE, die es ist.

Sondern an einen Mix aus möglichen Ursachen, die beim einen Auto anders gelagert sein kann als beim nächsten.
Beim dritten Auto hat es nur EINE Ursache und beim vierten EINE andere, beim fünften Auto ZWEI Ursachen, davon eine die schon genannt war und eine andere, die noch nicht genannt war und das sechste Auto mit diesen Beschwerden hat wieder den gleichen Mix wie beim zweiten Auto. Und so weiter und so fort, alles Kraut und Rüben !

Ihr versteht was ich meine ? Genau sowas macht die Diagnose im Einzelfall so schwierig, weil es ja auch zusätzlich noch vorkommen kann, dass die Symptomatik mal schlimmer, mal weniger schlimm ist und das kann auch wieder mit mehreren Faktoren wie Luftfeuchtigkeit und Außen-Temperatur oder der Getriebeöltemperatur zusammen hängen. Und und und.

Was wir hier an mittlerweile bekannten Ursachen bzw. mitwirkenden Ursachen haben ist:

.... die serienmäßige zweiteilige Antriebswelle, bei der es bei nicht ausreichend/richtig gefetteten Flanschverbindungen zu Geräuschen und Vibrationen kommen kann (ist wohl häufig der Fall) . Neuer Flansch, neue Schrauben und viel vom richtigen Fett helfen!

...Zusätzlich ODER alternativ können Winkelfehler in der Linie zwischen Getriebeausgang, Antriebswelle und Differential die Ursache sein. Das ist schwierig, so was will sehr sorgfältig gemessen und dann korrigiert werden. Dafür braucht man Zeit, Ruhe und Erfahrung. In der heutigen Werkstätten-Hektik, in der die Mechaniker immer weniger in "Mechanik" ausgebildet werden ist das ein sehr undankbarer Fehler !

...Es kann sogar sein, dass ein verspannt oder schief montierter hinterer Hilfsrahmen der Übeltäter ist oder zumindest mit zur insgesamten Problemlage beiträgt (man schaue sich mal das übergroße "Spiel" zwischen den Aufnahmen und der Bolzenstärke des Hilfsrahmens an) Deswegen montiert "man" dort das Steeda #555-4438 "rear subframe alignment kit" (das sind 4 Führungsbuchsen aus Hartkunststoff für die 4 Haltebolzen des Hilfsrahmens und macht danach nochmal eine Überprüfung von Spur und Sturz) und schließlich

.... ist es wohl speziell bei den 2015ern wie man auch aus USA hört reihenweise zu schlecht gewuchteten Wellen bzw. zu abgefallenen (schlecht angelöteten) Wuchtgewichten gekommen.

... noch zu nennen wären reine Dröhn- oder Schüttel-Probleme durch irgendwelche verspannt montierte oder lose verschraubte Karosserieteile.

.... und dann kommen überempfindlich gewordene oder unerfahrene Kunden, die sich verrückt machen und ihr Auto kaputt hören. (kein Vorwurf an niemanden).

Es ist wirklich schwierig. So lange sich ein Händler oder ein Mechaniker wirklich bemüht, speziell bei den sehr schmalen Talern, die Ford Deutschland dafür den Händlern erstattet, habt bitte ein Herz für die Schrauber !
:S550_RUB_C: got it ! :supergrins:
Say it with Billy Gibbons: I'll be back for you Jack, and I let the machine speak.

Benutzeravatar
MOTUS
Beiträge: 280
Registriert: 10. Jun 2017, 19:54
Postleitzahl: 52441
Wohnort: Linnich
Land: Deutschland
Echtname: Hubert
Fahrzeug: GT Convertible Saphirblau
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon MOTUS » 9. Okt 2017, 13:30

Ein wahres Wort!

Kennt jemand noch diesen Effekt (der dank permanenter Überfüllung heute nur noch selten auftritt):
Lange, eintönige Autobahnfahrt. Kein Bock mehr auf Mucke, man horcht auf das Auto. Und irgendwann stellt man ein Geräusch fest, das vorher nicht war, das aber auf jeden Fall besorgniserregend klingt...
Natürlich war da nie was, von Ausnahmefällen abgesehen...

Natürlich: Wenn wirklich was ist, dann muss es gemacht werden. Vibrationen schaden auf Dauer der gesamten Struktur, falls jemand so hartgesotten ist und sie ignoriert.
Bei meinem (Ende 2016 gebaut, Mitte 2017 gekauft) höre ich nur zwischen 80 und 100 km/h und bei geschlossenem Dach ein geschwindigkeitsabhängiges tiefes Dröhnen, verspüre aber keinerlei Vibration-meine Frau auch nicht, die ist da sehr kritisch. Sobald das aber eventuell spürbar und stärker wird, fahre ich zur Werkstatt.

Gruß von Hubert
"Zieht er Nebenluft, hat er offene Socken?"

Benutzeravatar
MOTUS
Beiträge: 280
Registriert: 10. Jun 2017, 19:54
Postleitzahl: 52441
Wohnort: Linnich
Land: Deutschland
Echtname: Hubert
Fahrzeug: GT Convertible Saphirblau
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon MOTUS » 9. Okt 2017, 14:07

rubyfirst hat geschrieben:
Birddog hat geschrieben:Hi,

kann durchaus sein, dass manche Ponydriver es .....

Der Link zu deinen geposteten Bilder sagt: "Das angeforderte Bild ist leider nicht mehr verfügbar."


Gruß,
Phil


Phil, wenn ich den Link klicke, komme ich auf die Seite :shrug:

Taufrisch von letzten Samstag ist diese schöne Erfolgsmeldung, die mich in meiner Vermutung zur wahren Ursache bestätigt :

http://www.mustang6g.com/forums/showpos ... count=3078


Moin Reiner,

wenn ich das richtig verstehe, hat der Mann auf eigene Kosten ein neues Differential eingebaut? - Das darf doch wohl nicht wahr sein...

Gruß von Hubert
"Zieht er Nebenluft, hat er offene Socken?"

Benutzeravatar
rubyfirst
Beiträge: 996
Registriert: 13. Mai 2015, 21:38
Postleitzahl: 47269
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland
Echtname: Reiner
Fahrzeug: Bestellt 18.4.+26.6.15=2016MY
GT Fastback Premium Automatik Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 499 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon rubyfirst » 9. Okt 2017, 20:17

MOTUS hat geschrieben:
rubyfirst hat geschrieben: ...
Taufrisch von letzten Samstag ist diese schöne Erfolgsmeldung, die mich in meiner Vermutung zur wahren Ursache bestätigt :
http://www.mustang6g.com/forums/showpos ... count=3078


Moin Reiner,

wenn ich das richtig verstehe, hat der Mann auf eigene Kosten ein neues Differential eingebaut? - Das darf doch wohl nicht wahr sein...

Gruß von Hubert

Ja Hubert, mancher, der von Ford oder deren Händler keine Hilfe bekommt, nimmt das vor lauter Frust für viel Geld dann selbst in die Hand - schön, wenn man selbst schrauben kann. Schöner, wenn es dann das Problem löst. Noch schöner, wenn sich Ford kleinlaut entschuldigen und die Kosten erstatten würde.
In einem weiteren Post schrieb der US-Kollege: "960.00 from LMR "
Damit meint er wohl dieses hier:

https://lmr.com/item/M400188355-K/musta ... erformance
Gruß Reiner
ProdDatPlan: 14.9./tats:11.9.
SchiffPlan: 12.10. IVORY ARROW/tats:13.10.
BLG AnkPlan: 29.10./tats:31.10.
AnliefrgPlan: (7.)(14.)21.11./tats:14.11.
ÜbergPlan: (12.)(20.)28.11.tats:21.11.2015 : :S550_RUB: - Ruby Red:

Benutzeravatar
Birddog
Beiträge: 14
Registriert: 5. Sep 2017, 21:46
Postleitzahl: 5434
Land: Luxemburg
Fahrzeug: 2016 Mustang GT Convertible Magnetic grey
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Birddog » 12. Okt 2017, 11:09

Kurzes Update!

Ford Flying Doctor aus Belgien war gestern bei meinem Händler. Vibrationen und Dröhnen hat er zur Kenntnis genommen und sind ihm von einem Coupé bekannt, nur nicht so ausgeprägt wie bei meinem Convertible. Klar, eine geschlossene Karosserie ist nun mal rigider als eine offene. Er hat den Wechsel beider Steckachsen gewährt. Sind bestellt, leider ist eine im Backoffice sodass es etwas dauern kann bis das Teil da ist. Auto bleibt solange beim Händler stehen. Auf Nachfrage bezüglich Differential... kein weiterer Kommentar - was ich persönlich als Verursacher der Probleme sehe... und weiter geht's!

Grüße,
Phil

Benutzeravatar
Solid
Beiträge: 1193
Registriert: 6. Nov 2015, 18:48
Postleitzahl: 13465
Land: Deutschland
Fahrzeug: 16er Mustang Fastback Ecoboost schwarz mit PP
12er Focus Ecoboost Titanium
04er Yamaha Fazer
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Solid » 12. Okt 2017, 11:18

Auch ein Update von mir:
Neue Kardanwelle ist drin und erstmal fühlt es sich besser an, ich konnte aber bisher noch nicht wirklich schneller fahren, am Wochenende werde ich dann auch mal auf Landstrasse und Autobahn unterwegs sein und testen, ich bin gespannt.
Grüße
Stefan

Benutzeravatar
rubyfirst
Beiträge: 996
Registriert: 13. Mai 2015, 21:38
Postleitzahl: 47269
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland
Echtname: Reiner
Fahrzeug: Bestellt 18.4.+26.6.15=2016MY
GT Fastback Premium Automatik Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 499 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon rubyfirst » 12. Okt 2017, 13:09

Solid hat geschrieben:Auch ein Update von mir:
Neue Kardanwelle ist drin und erstmal fühlt es sich besser an, ich konnte aber bisher noch nicht wirklich schneller fahren, am Wochenende werde ich dann auch mal auf Landstrasse und Autobahn unterwegs sein und testen, ich bin gespannt.

Ich wünsche dir dauerhaften Erfolg. Ich hatte nach der 180º-Drehung und nach der Schlauchschellenmontage zunächst auch Besserung. Leider nicht von langer Dauer.
Gruß Reiner
ProdDatPlan: 14.9./tats:11.9.
SchiffPlan: 12.10. IVORY ARROW/tats:13.10.
BLG AnkPlan: 29.10./tats:31.10.
AnliefrgPlan: (7.)(14.)21.11./tats:14.11.
ÜbergPlan: (12.)(20.)28.11.tats:21.11.2015 : :S550_RUB: - Ruby Red:

Benutzeravatar
Birddog
Beiträge: 14
Registriert: 5. Sep 2017, 21:46
Postleitzahl: 5434
Land: Luxemburg
Fahrzeug: 2016 Mustang GT Convertible Magnetic grey
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Birddog » 12. Okt 2017, 17:51

Solid hat geschrieben:Auch ein Update von mir:
Neue Kardanwelle ist drin und erstmal fühlt es sich besser an, ich konnte aber bisher noch nicht wirklich schneller fahren, am Wochenende werde ich dann auch mal auf Landstrasse und Autobahn unterwegs sein und testen, ich bin gespannt.


Kardanwelle wurde bei meinem schon ausgetauscht. Leider keine merkbaren Verbesserungen der beschriebenen Symptome...
Jetzt steht mein Auto schon seit über 3 Wochen in der Werkstatt, ohne klar definierte Aussicht auf eine 100% Verbesserung... macht keinen Spaß mehr!

Paddy0511
Beiträge: 98
Registriert: 7. Mär 2017, 12:53
Postleitzahl: 25469
Land: Deutschland
Echtname: Patrick
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Paddy0511 » 13. Okt 2017, 07:26

Meiner Meinung nach ist es das Diff mit dem Flansch der Unwuchtig ist.
Aber hat wohl bei den meisten im geholfen und auf auf Dauer.
Bei mir ist nach 2500km noch immer alles bestens.

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 577
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Klammer » 13. Okt 2017, 08:23

Bei der Weigerung das Differential zu tauschen entwickelt Ford ja eine ausgeprägte Beharrlichkeit. Scheinbar scheinen bei Ford auch keine Arbeitnehmer zu arbeiten, die schon jetzt verstanden haben, dass jede ihrer Fehlentscheidungen an ihrem Arbeitsvertrag sägen. Das grosse Heulen fängt dann an, wenn keiner mehr Ford kauft und tausende Arbeitsplätze abgebaut werden. Dann sind es wieder die Manager gewesen... Aus der eigenen Vergangenheit und der von Opel nichts gelernt.

Benutzeravatar
Ron
Beiträge: 874
Registriert: 27. Mai 2015, 13:42
Postleitzahl: 48565
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang GT V8
Hat sich bedankt: 460 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Ron » 13. Okt 2017, 08:29

Klammer hat geschrieben:Bei der Weigerung das Differential zu tauschen entwickelt Ford ja eine ausgeprägte Beharrlichkeit. Scheinbar scheinen bei Ford auch keine Arbeitnehmer zu arbeiten, die schon jetzt verstanden haben, dass jede ihrer Fehlentscheidungen an ihrem Arbeitsvertrag sägen. Das grosse Heulen fängt dann an, wenn keiner mehr Ford kauft und tausende Arbeitsplätze abgebaut werden. Dann sind es wieder die Manager gewesen... Aus der eigenen Vergangenheit und der von Opel nichts gelernt.



Hallo

Nach deiner Logik müsste der VW Konzern wohl bald die Insolvenz anmelden ?!?! :Bier:

Gruß Ron
:S550_RAC: . :mustang:

Benutzeravatar
Solid
Beiträge: 1193
Registriert: 6. Nov 2015, 18:48
Postleitzahl: 13465
Land: Deutschland
Fahrzeug: 16er Mustang Fastback Ecoboost schwarz mit PP
12er Focus Ecoboost Titanium
04er Yamaha Fazer
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Solid » 13. Okt 2017, 08:51

Bei der Weigerung das Differential zu tauschen entwickelt Ford ja eine ausgeprägte Beharrlichkeit


Was sollte man denn tun, um ein Neues zu bekommen? Die Vibrationen reichen ja anscheinend als Grund nicht aus.
Sollte man von einem starken Dröhnen bei 160km/h berichten?
Grüße
Stefan

martins42
Beiträge: 1787
Registriert: 1. Nov 2015, 00:14
Postleitzahl: 37287
Wohnort: Wehretal
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang Ecoboost
Handschaltung
Magnetic Grau
PP
Gebaut Jan 2016
Auslief./Zulass. März 2016
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 517 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon martins42 » 13. Okt 2017, 08:54

Ron hat geschrieben:
Klammer hat geschrieben:Bei der Weigerung das Differential zu tauschen entwickelt Ford ja eine ausgeprägte Beharrlichkeit. Scheinbar scheinen bei Ford auch keine Arbeitnehmer zu arbeiten, die schon jetzt verstanden haben, dass jede ihrer Fehlentscheidungen an ihrem Arbeitsvertrag sägen. Das grosse Heulen fängt dann an, wenn keiner mehr Ford kauft und tausende Arbeitsplätze abgebaut werden. Dann sind es wieder die Manager gewesen... Aus der eigenen Vergangenheit und der von Opel nichts gelernt.



Hallo

Nach deiner Logik müsste der VW Konzern wohl bald die Insolvenz anmelden ?!?! :Bier:

Gruß Ron

Das bekommen sie schon noch hin, lass sie halt noch ein bißchen machen.
Und dann werden sie mit Steuergeldern wieder aufgefangen , weil "systemisch" und "alternativlos".
Grüße
Martin

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 577
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Klammer » 13. Okt 2017, 09:19

Die ersten abzubauenden 23.000 Stellen sind von VW ja schon Ende 2016 angekündigt worden. Wenn der Deutsche nicht so dumm wäre und sich von der Dieselabwrackprämie nicht für dumm verkaufen lassen würde, so sähe es bestimmt noch schlimmer aus.
Und auch bei Ford gab es diese Meldung:

https://www.google.de/amp/amp.handelsbl ... 07512.html

Das liegt aber bestimmt nicht daran, dass sie zu viele Autos verkaufen, an besonders zufriedene Kunden ...

Benutzeravatar
rubyfirst
Beiträge: 996
Registriert: 13. Mai 2015, 21:38
Postleitzahl: 47269
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland
Echtname: Reiner
Fahrzeug: Bestellt 18.4.+26.6.15=2016MY
GT Fastback Premium Automatik Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 499 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon rubyfirst » 13. Okt 2017, 09:50

Solid hat geschrieben:
Bei der Weigerung das Differential zu tauschen entwickelt Ford ja eine ausgeprägte Beharrlichkeit


Was sollte man denn tun, um ein Neues zu bekommen? Die Vibrationen reichen ja anscheinend als Grund nicht aus.
Sollte man von einem starken Dröhnen bei 160km/h berichten?

Stefan, genau das läuft da anscheinend tatsächlich ab. Kommst du zu Ford mit Vibrationen AB 80 km/h, öffnen die nur die Schublade "Kardanwelle" und "Räder wuchten". Da bleibst du dann drin, obwohl bei jeder Testfahrt das Problem auch bei 160 km/h bemerkt wird. Ist das Pony bei 80 ruhig, aber bei 160 nicht, werden die in ihrer Fehleranalysedatenbank scheinbar zur Schublade "Differential" gesteuert. Auf die Frage nach dem Differential angesprochen, habe ICH bei Händler und Kölner Experten nur Achselzucken gesehen.
Gruß Reiner
ProdDatPlan: 14.9./tats:11.9.
SchiffPlan: 12.10. IVORY ARROW/tats:13.10.
BLG AnkPlan: 29.10./tats:31.10.
AnliefrgPlan: (7.)(14.)21.11./tats:14.11.
ÜbergPlan: (12.)(20.)28.11.tats:21.11.2015 : :S550_RUB: - Ruby Red:

Benutzeravatar
MOTUS
Beiträge: 280
Registriert: 10. Jun 2017, 19:54
Postleitzahl: 52441
Wohnort: Linnich
Land: Deutschland
Echtname: Hubert
Fahrzeug: GT Convertible Saphirblau
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon MOTUS » 13. Okt 2017, 09:56

Ihr macht mich bekloppt: ;-)

Witterungsbedingt bin ich jetzt ein paar Mal mit geschlossenem Verdeck zur Arbeit gefahren und meine, jetzt auch so etwas wie feine Vibrationen zwischen 80 und 100 zu bemerken...Das Dröhnen war ja ohnehin nur mit "Dach zu" hörbar...

Gruß :ugly2: von Hubert
"Zieht er Nebenluft, hat er offene Socken?"

Benutzeravatar
Solid
Beiträge: 1193
Registriert: 6. Nov 2015, 18:48
Postleitzahl: 13465
Land: Deutschland
Fahrzeug: 16er Mustang Fastback Ecoboost schwarz mit PP
12er Focus Ecoboost Titanium
04er Yamaha Fazer
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Vibrationen bei ca. 100 km/h

Beitragvon Solid » 13. Okt 2017, 10:41

feine Vibrationen


jetzt nichts "kaputt hören" !
Die "echten" Vibrationen merkst Du, bei mir hat der Innenspiegel vibriert, dass man den Verkehr im Rückspiegel nur verschwommen gesehen hat.
Grüße
Stefan


Zurück zu „Technische Probleme / Mängel / Fehlermeldungen / Rückrufaktionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast