Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 5511
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 9xxxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: AT6 automatic, EU-Modell,
insured by Smith & Wesson
Hat sich bedankt: 850 Mal
Danksagung erhalten: 1444 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon Waldo Jeffers » 23. Mär 2018, 13:49

technikfreak hat geschrieben:Schau mal meinen Einbauthreat vom Bosch URF 7 an. Ich habe es im Dauerbetrieb installiert (obwohl mir bei einer Anfrage an Bosch zur Antwort gegeben wurde, das es nicht vorgesehen wäre) und es macht genau das was es soll. Den Dauerbetrieb kann ich nur wärmstens empfehlen. Einschalten, jedes mal wenn ich es benötige ist einfach Mist. Das Bosch URF7 ist absolut zuverlässig und erkennt einzelne Pfosten und sogar zu hohe Boardsteine, vorausgesetzt es ist richtig kalibriert. Gerade diese Kalibrierung ist ein großer Vorteil zu anderen Systemen.
Natürlich ist die Einbindung in Sync das Optimum. Mich hat der ganze Spaß aber auch nur 150€ gekostet.


Jo, sowas kann aber eben nicht jeder selber machen, das ist schon eine reife Leistung, alles selber so hinzu bringen. :clap:
:S550_RUB_C:
I'll be back for you Jack and I let the machine speak

derblaue
Beiträge: 2702
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz (verkauft), evtl. geplant Z900RS oder Dorsoduro 900
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon derblaue » 23. Mär 2018, 18:02

technikfreak hat geschrieben:...und 2 x an einer ganz speziellen Stelle auf der AB bei uns, da sind Sendemasten eines Radiosenders, da gibts bei 200Km/h für ein paar Sec. eine Störmeldung...


... hast Du das als Radarwarner verdrahtet?
:Devil:
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
technikfreak
Beiträge: 2009
Registriert: 1. Mai 2016, 00:17
Postleitzahl: 66806
Wohnort: Ensdorf
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Sonstiges: Mustang GT Coupe, PP, automatik, rubyred, best. 29.04.16, Bau 29.07., Übergabe 10.10.2016
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon technikfreak » 23. Mär 2018, 18:43

Wäre schön aber leider nicht, vor ein paar Wochen hats mich erwischt 21Km/h zu viel. :Zorn:
Grüße von Harald :S550_RUB:

Mein Projektthread: https://mustang6.de/viewtopic.php?f=16&t=3658

derblaue
Beiträge: 2702
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz (verkauft), evtl. geplant Z900RS oder Dorsoduro 900
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon derblaue » 27. Mär 2018, 18:25

Parkpiepser aus dem Ford-Prospekt, ich glaube X-Vision:

FEC38B74-B03B-4F97-877D-22B75DE28380.jpeg
FEC38B74-B03B-4F97-877D-22B75DE28380.jpeg (96.04 KiB) 1875 mal betrachtet


... knapp war‘s (kein Piepston) :shock:
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

chris-ho
Beiträge: 23
Registriert: 5. Mär 2017, 07:52
Postleitzahl: 79639
Wohnort: Grenzach-Whylen
Land: Deutschland
Echtname: Christian
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: H&R Tieferlegung
Folierung Made By Design4People
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon chris-ho » 27. Mär 2018, 18:31

derblaue hat geschrieben:Parkpiepser aus dem Ford-Prospekt, ich glaube X-Vision:

FEC38B74-B03B-4F97-877D-22B75DE28380.jpeg


... knapp war‘s (kein Piepston) :shock:
das nenne ich mal Präzision

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
:S550_MAG: 3'18 - HoneyBadger

Panomatic
Beiträge: 849
Registriert: 29. Nov 2016, 20:10
Postleitzahl: 70565
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Echtname: Andreas
Mustang: 2017 GT Convertible Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon Panomatic » 27. Mär 2018, 19:03

@derblaue

Du brauchst keine Parkpiepser sondern Gehwegschoner...
Bild
Mustang bestellt :RTFM: bekommen : :bussi: für immer mein! :Drive:

Benutzeravatar
GT_Münster
Beiträge: 7
Registriert: 10. Mär 2018, 15:47
Postleitzahl: 48165
Wohnort: Münster
Land: Deutschland
Echtname: Peter
Mustang: 2017 GT Convertible Magnetic-Grau
Sonstiges: 17er Mustang GT Conv., Autom., PP, Magnetic, FOX, 46 mm
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon GT_Münster » 13. Apr 2018, 19:23

Hallo liebe Ponyhalter,
habe mir auf Grund der positiven Forenberichte heute auch den DPS4-F bei Bosch Kolling in Essen einbauen lassen und bin sehr zufrieden - funktioniert top! Der Schalter wurde rechts unterhalb des Lenkrades über der geschlitzten Blende eingebaut.
Preis inkl. Parkpilotsystem DPS4-F, in Wagenfarbe lackierten Sensoren und Einbau nur 379 Euro!!!
Top Service von Koller: Wagen um 9:00 gebracht und um 15:00 abgeholt - Ein MA hat mich und meine bessere Hälfte sogar noch zum Centro Oberhausen gefahren - GRATIS - und ein guter Tip für eine Shopping Tour.

Benutzeravatar
mamba 2.3
Beiträge: 1695
Registriert: 20. Mai 2015, 16:16
Postleitzahl: 90+++
Land: Deutschland
Echtname: Fritz K.
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Mamba-Grün
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon mamba 2.3 » 14. Apr 2018, 15:14

Da kann man nicht meckern mit Einbau und Lack :)

Wo würde die optische Anzeige untergebracht?.

Benutzeravatar
GT_Münster
Beiträge: 7
Registriert: 10. Mär 2018, 15:47
Postleitzahl: 48165
Wohnort: Münster
Land: Deutschland
Echtname: Peter
Mustang: 2017 GT Convertible Magnetic-Grau
Sonstiges: 17er Mustang GT Conv., Autom., PP, Magnetic, FOX, 46 mm
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon GT_Münster » 15. Apr 2018, 19:37

Anzeige habe ich oben mittig auf dem Armaturenbrett montieren lassen - ist nur geklebt. Der Meister montiert sie aber nach Absprache auch an anderer Stelle, z.B. auch rechts unterhalb des Lenkrades - ist dann nur schlecht zu sehen...

Benutzeravatar
Brrrrruuuummm
Beiträge: 278
Registriert: 30. Mär 2018, 21:53
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: Fahrzeug bestellt - voraussichtliche Lieferung 01/19
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon Brrrrruuuummm » 16. Apr 2018, 18:50

Kannst du mal ein Bild einstellen? Würde mich interessieren.
Zeugung: 6. August 2018
Geburt: 7. November 2018
Übergabe an Storch: 13. Dezember 2018
Landung beim Pony-Dealer: ...
Erstes Treffen mit Layla: ...

Cholo
Beiträge: 7
Registriert: 2. Mai 2018, 15:13
Postleitzahl: 80XXX
Wohnort: Wilder Süden
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon Cholo » 9. Mai 2018, 18:00

Tja, bei mir geht´s schon mal denkwürdig los. Soll meinen Mustang Ende Mai bekommen. Hab ihn mit dem Xvision-System bestellt. Heute kam ne email vom Händler:

"Noch eine kurze Information, die mir gerade aus der Werkstatt mitgeteilt wurde. Das PDC vorn muss immer separat eingeschaltet werden und es könnte zu Fehlinformationen kommen, da der Weg vom Steuergerät zum Sensor sehr lang ist."

Zwei KM Kabel verlegt? Jetzt darf jeder mal die Info zu den "Fehlinformationen" interpretieren. Nur mal so ne vorsorgliche Info? Das Eingeständnis des Händlers, dass er keine fähigen Leute in seiner Werkstatt hat? Die offizielle Mitteilung, dass das System nix taugt? :headbang:

Benutzeravatar
Socra
Beiträge: 139
Registriert: 30. Nov 2017, 23:08
Postleitzahl: 65824
Land: Deutschland
Echtname: Lukas
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon Socra » 9. Mai 2018, 18:41

Ich habe das auch bestellt. Separat einschalten war klar. Aber fehlinformationen finde ich nicht lustig...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Das Leben ist zu kurz um kleine, hässliche Autos zu fahren...

:S550_SHA: :S550_SHA: :S550_SHA:

Bestellt: 12.06.2017
Gebaut: 01.03.2018
Ankunft Bremerhaven: 10.05.2018
Ankunft beim Händler: 25.06.2018
Abgeholt: 09.07.2018

derblaue
Beiträge: 2702
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz (verkauft), evtl. geplant Z900RS oder Dorsoduro 900
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon derblaue » 9. Mai 2018, 22:00

... blind vertrauen darf man den Dingern doch eh nicht ???
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
Socra
Beiträge: 139
Registriert: 30. Nov 2017, 23:08
Postleitzahl: 65824
Land: Deutschland
Echtname: Lukas
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon Socra » 9. Mai 2018, 22:23

derblaue hat geschrieben:... blind vertrauen darf man den Dingern doch eh nicht ???


Das ist mir schon klar. Ich lasse sowas ja nur einbauen, um eben in engen Parkhäusern, wo es unübersichtlich ist, eine Hilfe zu bekommen. Wenn dann das System ausfällt wäre das natürlich ungünstig. Zumal hier das System von Bosch hoch gelobt wird...Hätte ich vielleicht doch nicht gleich beim Autokauf dazu bestellen sollen :doh:
Das Leben ist zu kurz um kleine, hässliche Autos zu fahren...

:S550_SHA: :S550_SHA: :S550_SHA:

Bestellt: 12.06.2017
Gebaut: 01.03.2018
Ankunft Bremerhaven: 10.05.2018
Ankunft beim Händler: 25.06.2018
Abgeholt: 09.07.2018

derblaue
Beiträge: 2702
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz (verkauft), evtl. geplant Z900RS oder Dorsoduro 900
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon derblaue » 9. Mai 2018, 22:37

Socra hat geschrieben:
derblaue hat geschrieben:... blind vertrauen darf man den Dingern doch eh nicht ???


Das ist mir schon klar. Ich lasse sowas ja nur einbauen, um eben in engen Parkhäusern, wo es unübersichtlich ist, eine Hilfe zu bekommen. Wenn dann das System ausfällt wäre das natürlich ungünstig. Zumal hier das System von Bosch hoch gelobt wird...Hätte ich vielleicht doch nicht gleich beim Autokauf dazu bestellen sollen :doh:


... wie schon weiter oben geschrieben: bei mir funktioniert es, und ob das Bosch den Randstein bei meinem Parken (s. Bild) bemerkt hätte, wage ich zu bezweifeln. Hängt sicher auch vom Montageort ab.
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
technikfreak
Beiträge: 2009
Registriert: 1. Mai 2016, 00:17
Postleitzahl: 66806
Wohnort: Ensdorf
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Sonstiges: Mustang GT Coupe, PP, automatik, rubyred, best. 29.04.16, Bau 29.07., Übergabe 10.10.2016
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon technikfreak » 9. Mai 2018, 22:42

Mein FFH hat mir auch vom Xvision abgeraten. ich habe mir die Bosch URF7 eingebaut und im Dauerbetrieb (immer an). Einen Schalter habe ich mir nur eingebaut um das System abzuschalten z.B. bei dichtem Schneetreiben auf der AB. Das Ganze funktioniert tadellos und macht genau das was es machen soll. Großer Vorteil der Bosch, man kann sie kalibrieren , dadurch ist das System sehr genau und piebt z.B. bei hohen Randsteinen auf bescheuerten Parkplätzen mit gefühlt meterhohen Randsteinen. Wenn es interessiert schaut auf meinen Einbauthread.
Grüße von Harald :S550_RUB:

Mein Projektthread: https://mustang6.de/viewtopic.php?f=16&t=3658

Cholo
Beiträge: 7
Registriert: 2. Mai 2018, 15:13
Postleitzahl: 80XXX
Wohnort: Wilder Süden
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon Cholo » 1. Jun 2018, 14:39

Heute mein neues Pferdchen abgeholt. Und siehe da: Obwohl PDC für vorne bestellt wurde, ist kein einziger Sensor verbaut! Ich bin echt fassungslos. Das Auto steht bei denen schon seit ein paar Wochen auf dem Hof und die haben nichts gemacht... :Zorn:

DDK1969
Beiträge: 30
Registriert: 25. Jan 2018, 04:07
Postleitzahl: 90537
Wohnort: Feucht
Land: Deutschland
Echtname: Alex
Sonstiges: Ford Mustang GT (2017) Coupe, Schalter, Saphirblau + Mittelstreifen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon DDK1969 » 1. Jun 2018, 17:09

Cholo hat geschrieben:Tja, bei mir geht´s schon mal denkwürdig los. Soll meinen Mustang Ende Mai bekommen. Hab ihn mit dem Xvision-System bestellt. Heute kam ne email vom Händler:

"Noch eine kurze Information, die mir gerade aus der Werkstatt mitgeteilt wurde. Das PDC vorn muss immer separat eingeschaltet werden und es könnte zu Fehlinformationen kommen, da der Weg vom Steuergerät zum Sensor sehr lang ist."

Zwei KM Kabel verlegt? Jetzt darf jeder mal die Info zu den "Fehlinformationen" interpretieren. Nur mal so ne vorsorgliche Info? Das Eingeständnis des Händlers, dass er keine fähigen Leute in seiner Werkstatt hat? Die offizielle Mitteilung, dass das System nix taugt? :headbang:


Ich hab auch das von Ford angebotene drin.

Automatische Aktivierung erfolgt beim Rangieren mit mind 1x Wechsel Vorwärts / Rückwärts zuverlässig.

Ob es sich bei nur sehr langsamen Vorwärtsfahren auch aktiviert habe ich bisher nie geprüft.

Manuelle Aktivierung ist jederzeit möglich.

Keine Fehler bisher, nur das Ding fängt nach vorn schon recht früh an zu Warnen und leider hörts auch nicht auf wenn ich Rückwärts fahre solang ich im Warnbereich bin... etwas nervig aber deutlich besser als ohne :)

Benutzeravatar
XaMen
Beiträge: 132
Registriert: 28. Mai 2018, 00:47
Postleitzahl: 55494
Wohnort: Rheinböllen
Land: Deutschland
Echtname: Hermann
Mustang: 2019 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: MR; AT; PP2;PDC front
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon XaMen » 22. Aug 2018, 00:35

@DDK1969
du hast geschrieben du hast auch das Ford PDC für vorne. Mein Händler sagte mir da kommt ein manueller Schalter rein der nur für vorne zuständig ist und man bei Bedarf immer ein - und auschalten muss. Hast du auch einen Schalter ? Mein Pony ist noch am schwimmen, würde mich interessieren wie das bei dir gelöst ist. Gibt´s irgendeine optische Anzeige für vorne? Wo wurde der Schalter verbaut?
Gruß Hermann


:S550_RAC: weil ich es mir wert bin!

DDK1969
Beiträge: 30
Registriert: 25. Jan 2018, 04:07
Postleitzahl: 90537
Wohnort: Feucht
Land: Deutschland
Echtname: Alex
Sonstiges: Ford Mustang GT (2017) Coupe, Schalter, Saphirblau + Mittelstreifen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kurzer Erfahrungsbericht - Parkpilot vorne ...

Beitragvon DDK1969 » 22. Aug 2018, 04:01

XaMen hat geschrieben:@DDK1969
du hast geschrieben du hast auch das Ford PDC für vorne. Mein Händler sagte mir da kommt ein manueller Schalter rein der nur für vorne zuständig ist und man bei Bedarf immer ein - und auschalten muss. Hast du auch einen Schalter ? Mein Pony ist noch am schwimmen, würde mich interessieren wie das bei dir gelöst ist. Gibt´s irgendeine optische Anzeige für vorne? Wo wurde der Schalter verbaut?


Schalter ja. Ist unauffällig bei mir links vorn verbaut.
Optische Anzeige Nein, nur der Ton.

Der Schalter ist aber "halboptional", das Teil schaltet sich bein Rangieren auch direkt selber ein, nur wenn man direkt vorwärts einparkt und dabei nicht irgendwie rangiert. Dann muss ich das Ding ab und an manuell aktivieren.
Sobald ich 1x Rückwärtsgang und danach wieder Vorwärtsgang einlege aktiviert sich das Teil und bleibt bis zu einer gewissen Geschwindigkeit an.


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste