BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Gronden
Beiträge: 10
Registriert: 7. Okt 2018, 11:19
Postleitzahl: 44141
Wohnort: Dortmund
Land: Deutschland
Echtname: Marc
Mustang: 2018 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Gronden » 5. Dez 2018, 11:43

Terrydo hat geschrieben:Motorradpolitesse? Aber nicht in Dortmund.....



ganz sicher!

Tags:

Gronden
Beiträge: 10
Registriert: 7. Okt 2018, 11:19
Postleitzahl: 44141
Wohnort: Dortmund
Land: Deutschland
Echtname: Marc
Mustang: 2018 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Gronden » 5. Dez 2018, 11:52

Waldo Jeffers hat geschrieben:
Gronden hat geschrieben:Heute hat mir eine sehr freundliche Mopedpolitesse aufgefordert mitzukommen zur Sachverständigen....Sie meinte das mein Auspuff zu laut war.... Messung durchgeführt, nichts zu beanstanden, keine Anzeige, keine Kosten, nur etwas Zeit investiert, leider kein Messprotokoll bekommen....also alles gut. Was mich gewundert hat, ist das die nicht mal unters :mustang: geschaut haben und nachgefragt haben, ob ein Klappenauspuff verbaut ist.. auch egal, starten tut er immer im Normalmodus :frech:



Erstaunlich. Wenn mich jemand anhalten und zwingen würde, meine Tagesplanung durcheinander zu würfeln und zwangsweise Untersuchungen eines Sachverständigen an einem serienmäßigen, fast neuen Fahrzeug durchführen zu lassen und dann stellt sich heraus, dass das Fahrzeug nicht manipuliert und vorschriftsmäßig war, dann würde das zu einer Dienstaufsichtsbeschwerde und einer Kostenforderung führen. Abgesehen davon würde ich auf einer schriftlichen Dokumentation über die beanstandungsfreie Prüfung bestehen.

Je mehr Leute unberechtigte und letztlich dann auch bewiesener Maßen unbegründete Eingriffe einfach so über sich ergehen lassen, um so eher werden dann solche Eingriffe auch immer ungenierter durchgeführt. Die Zeche zahlen wird alle.

Ein nahezu neues Auto in serienmäßigem Zustand, da sollte man schon erwarten können, dass man damit nicht angehalten und zu einem Sachverständigen zwangsweise vorgeführt wird. Beim ersten Mal nehmen einige das sicher einfach mal so hin. Was aber, wenn es zum zweiten oder dritten Mal passiert ?

Was, wenn man an einen unseriösen "Sachverständigen" gerät, der nur von Aufträgen der Polizei lebt und bestrebt ist, die "gewünschten" Ergebnisse zu liefern ?

Spätestens dann will man ganz sicher die Dokumentation vorheriger, beanstandungsfreier Kontrollen in den Händen halten, glaubt mir.

Genauso, wie die völlig rücksichtslosen I...... mit extrem überlauten AGA aus dem Verkehr gezogen gehören (diejenigen, denen man überhaupt sowas wie "Schwerpunktkontrollen" und Vorurteile zu verdanken hat) genauso will man mit einem legalen Fahrzeug auch unbehelligt bleiben.

Davon abgesehen: Ich bleibe bei meiner Privatmeinung, nach der Klappenanlagen generell verboten gehören. Sowas ist immer dann, wenn mit offenen Klappen gefahren wird, eine Belästigung, manchmal je nach Verwendung sogar eine Körperverletzung und das ist auch für Freunde des guten Auspuffklangs nicht nötig. Und es gibt leider zu viele Leute, die mit den Klappenanlagen Schindluder treiben. Gut klingende Auspuffanlagen sind auch mit stets schallgedämpften AGA möglich.

Mittlerweile nevt es mich zB. im Stadtverkehr andauernd von irgendwelchen Porsches, Mercedes und Jaguars geradezu "angefurzt" zu werden, weil allzu viele von denen eine Klappenanlage verbaut haben und die Klappen öffnen, wenn sie den Mustang sehen, anscheinend weil sie um Aufmerksakeit betteln oder meinen, beim Sound mit meiner legalen fox catback ohne Klappe nicht anders mithalten zu können. Ich habe ehrlich gesagt noch nie das Empfinden gehabt, dass dieses Klappen-Gefurze schön klingt. Es war nur immer laut, prollig und peinlich.

:Winkhappy:



Ja, also vorab: ich bin im NORMALMODUS gefahren und in der Stadt mit max 50 KMH unterwegs gewesen. Ich habe mich auch gewundert, angehalten zu werden, da ich immer ordentlich fahre, aber dennoch wollte ich höflich sein und kooperativ, da ich nichts zu verstecken habe. Natürlich ist schon ein ungutes Gefühl dabei, wenn irgendein Gutachter über Gut, oder Böse urteilen soll.... egal, ich habs hinter mir, leider ohne Protokoll, dennoch werde ich jetzt immer darauf berufen, wenn mal wieder eine Kontrolle ansteht.

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 1025
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal
Kontaktdaten:

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon hdgram » 5. Dez 2018, 12:31

Gronden hat geschrieben:Ja, also vorab: ich bin im NORMALMODUS gefahren

Na, mein Lieber, dass
Gronden hat geschrieben: auch egal, starten tut er immer im Normalmodus :frech:

hab ich aber anders verstanden/interpretiert!
LG Dieter
Bild
Ich weiss ja, dass Du recht hast. Aber meine Meinung gefällt mir besser!

Benutzeravatar
Stillburning
Beiträge: 100
Registriert: 18. Feb 2018, 10:14
Postleitzahl: 21449
Wohnort: Radbruch
Land: Deutschland
Sonstiges: Mustang GT 2017 US Modell Magnetic Grey
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Stillburning » 5. Dez 2018, 20:19

Motorradpolitessen gibt es weder in Dortmund noch anderswo.
Politessen sind Angestellte der Stadt zur Überwachung des ruhenden Verkehrs und höchstens zuständig wenn der Mustang falsch geparkt ist.
Das andere sind Motorrad Polizistin en.

Panomatic
Beiträge: 847
Registriert: 29. Nov 2016, 20:10
Postleitzahl: 70565
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Echtname: Andreas
Mustang: 2017 GT Convertible Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Panomatic » 5. Dez 2018, 21:12

Eine Motorrad-Polizistin stoppt einen Mustang, der zu laut gefahren ist.
Motorrad-Polizistin: "Entschuldigung, dürfte ich Ihren Führerschein sehen?"
Mustangfaher: "Führerschein? Was ist das?"
Motorrad-Polizistin: "Das ist das Ding wo Ihr Bild drin ist."
Mustangfahrer: "Ach so", holt seinen Schminkspiegel raus und gibt ihn der Motorrad-Polizistin.
Die schaut in den Spiegel und sagt: "Oh, hätte ich gewußt, dass Sie von der Motorrad-Polizei sind, hätten wir uns das sparen können."

So macht man das... :Bier:
Bild
Mustang bestellt :RTFM: bekommen : :bussi: für immer mein! :Drive:

Benutzeravatar
El Comandante
Beiträge: 61
Registriert: 23. Sep 2018, 13:15
Postleitzahl: 45968
Wohnort: Gladbeck
Land: Deutschland
Echtname: Carsten
Mustang: 2018 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Golf VII GTI in orxyweiß
Polo 6R R-Line in weiß
Porsche 986S in schwarz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon El Comandante » 7. Dez 2018, 07:55

Vielleicht steht "irgendwo hier im Forum" schon die Antwort, aber vielleicht kann man mir hier auch nur kurz und knapp (ggf nochmal) antworten.
Darf ich denn nu mit offener Klappe fahren oder nicht? Wenn ich es nicht dürfte.... warum wird der Wagen dann zu gelassen?
Um offen und ehrlich zu sein, der Sound war einer DER Gründe das Auto zu kaufen, von daher wird meine Klappe immer offen sein.
Bild

Benutzeravatar
Cayuse
Beiträge: 2657
Registriert: 14. Dez 2016, 12:11
Postleitzahl: 71032
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Harley-Davidson FXSB Breakout
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Cayuse » 7. Dez 2018, 08:12

El Comandante hat geschrieben:Vielleicht steht "irgendwo hier im Forum" schon die Antwort, aber vielleicht kann man mir hier auch nur kurz und knapp (ggf nochmal) antworten.
Darf ich denn nu mit offener Klappe fahren oder nicht? Wenn ich es nicht dürfte.... warum wird der Wagen dann zu gelassen?
...

Einfache Antwort: Natürlich darfst du die Klappenanlage in den zugelassenen Betriebsmodi fahren.

El Comandante hat geschrieben:...von daher wird meine Klappe immer offen sein.

Das hingegen ist NICHT erlaubt weil eben kein zugelassener Betriebsmodus :rolleyes:
Bild
Ordered: 14 Dec '16
In Production: 23 Feb '17
In Transit: 7 Mar '17
Discharged: 4 Apr '17
Delivered @ Dealership: 22 Apr '17
Delivered: 19 Jun '17

derblaue
Beiträge: 2685
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz (verkauft), evtl. geplant Z900RS oder Dorsoduro 900
Hat sich bedankt: 609 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon derblaue » 7. Dez 2018, 08:27

El Comandante hat geschrieben:Vielleicht steht "irgendwo hier im Forum" schon die Antwort, aber vielleicht kann man mir hier auch nur kurz und knapp (ggf nochmal) antworten.
Darf ich denn nu mit offener Klappe fahren oder nicht? Wenn ich es nicht dürfte.... warum wird der Wagen dann zu gelassen?
Um offen und ehrlich zu sein, der Sound war einer DER Gründe das Auto zu kaufen, von daher wird meine Klappe immer offen sein.


Danke für die Lärmbelästigung :Knüppel:

Mein Vorschlag:

Reiss doch die ganze Schalldämmung in Deinem Auto raus. Dann hast Du es INNEN auch schön laut und belästigst nicht andere mit Deinem Hobby
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
El Comandante
Beiträge: 61
Registriert: 23. Sep 2018, 13:15
Postleitzahl: 45968
Wohnort: Gladbeck
Land: Deutschland
Echtname: Carsten
Mustang: 2018 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Golf VII GTI in orxyweiß
Polo 6R R-Line in weiß
Porsche 986S in schwarz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon El Comandante » 7. Dez 2018, 08:49

hmmmm... verstehe dann den Sinn der Klappen-AGA nicht - wenn sie nur geschlossen zugelassen ist, warum verbaut der Hersteller dann eine AGA die man auch offen fahren kann? Eigentlich erwarte ich, wenn ich ein serienmäßiges KFZ kaufen und bewege, keinerlei Probleme und Überlegungen was man darf und was nicht.
Also muss ich dann auch z.B. bei der Hauptuntersuchung schön darauf achten, dass die AGA geschlossen ist? Wenn ich den Wagen abgebe zur HU und die Werkstatt da nicht drauf achtet -> keine HU???

Die AGA ist serienmäßig vom Hersteller so verbaut, dass sie offen gefahren werden kann - die Seitenmarkierungsleuchten hingegen sind serienmäßig "abgeschaltet" weil hier in D verboten - das versteh mal einer.
Bild

Benutzeravatar
dark star
Beiträge: 425
Registriert: 1. Okt 2017, 21:16
Postleitzahl: 49XXX
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP2, Magne Ride, 10 Gang AT
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon dark star » 7. Dez 2018, 09:18

@El Comandante
Bei den Betriebsmodi gibt es, meiner Meinung nach keinen, wo die Klappe immer auf ist.
Du kannst alle Modi nutzen, die für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind.
Zuletzt geändert von dark star am 7. Dez 2018, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben ist kein Ponyschlecken! :grins:
:S550_MAG:

Benutzeravatar
El Comandante
Beiträge: 61
Registriert: 23. Sep 2018, 13:15
Postleitzahl: 45968
Wohnort: Gladbeck
Land: Deutschland
Echtname: Carsten
Mustang: 2018 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Golf VII GTI in orxyweiß
Polo 6R R-Line in weiß
Porsche 986S in schwarz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon El Comandante » 7. Dez 2018, 09:22

Das klingt schon besser - möchte mir nämlich (bei einem aktuellen Serien-KFZ) nicht immer Gedanken machen müssen, darf ich "das" jetzt gerade oder eben nicht. DANKE!
Bild

Benutzeravatar
Cayuse
Beiträge: 2657
Registriert: 14. Dez 2016, 12:11
Postleitzahl: 71032
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Harley-Davidson FXSB Breakout
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Cayuse » 7. Dez 2018, 09:49

El Comandante hat geschrieben:Das klingt schon besser - möchte mir nämlich (bei einem aktuellen Serien-KFZ) nicht immer Gedanken machen müssen, darf ich "das" jetzt gerade oder eben nicht. DANKE!

Steht aber weiter oben schon einmal ;)

Natürlich sollte man sich mit den möglichen und zugelassenen Betriebsmodi des eigenen Fahrzeuges auskennen :shrug:

Und wenn man eine AGA fährt, die die Grenzen des rechtlich erlaubten ausreizt, sollte man ggf. auch die korrespondierende Gesetzeslage kennen....
Bild
Ordered: 14 Dec '16
In Production: 23 Feb '17
In Transit: 7 Mar '17
Discharged: 4 Apr '17
Delivered @ Dealership: 22 Apr '17
Delivered: 19 Jun '17

Bonc
Beiträge: 428
Registriert: 9. Apr 2018, 11:19
Postleitzahl: 55xxx
Wohnort: Rhein-Main
Land: Deutschland
Mustang: 2019 BULLITT Fastback Montana-Grün
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Bonc » 7. Dez 2018, 10:56

Es ist doch nicht so schwer:

Die serienmäßig (!!!) und verbauten Klappenanlagen, die selbstverständlich keine Bastelbuden-Veränderungen erfahren haben, sind bei der Fahrzeug-Homoligation durchgewunken worden, sonst hätte es keine Zulassung des Modelles für den EU-Raum gegeben.

In der serienmäßigen Programmierung ist festgelegt, dass in einem Geschwindigkeitsbereich von x - y km/h (die Werte habe ich nicht im Kopf) die Klappen geschlossen sein müssen. damit die Lärmwerte eingehalten werden. Jeder Mustang-Besitzer, der einen serienmäßigen Mustang fährt kann in den Fahrmodis, die für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind, sein Vehikel bewegen. Selbstverständlich, und dass ist auch in der StVZO hinterlegt, sind Emissionen zu vermeiden, die andere belästigen und / oder zu Umweltschäden führen (dazu gehört auch das sinnlose Laufenlassen des Motors und das Proll-Gasgebgehabe an Ampeln etc).

Als sozial eingestellter Mitbürger sollte man jedoch seinen Kopf einschalten und sein Verhalten prüfen, ob es sein muss, die Klappenanlage in Ortschaften oder Städten den Mitbürgern akustisch zu demonstrieren. Ich kann mir vorstellen, dass nicht jeder diesen V8 Sound als wohltuende und melodische Klangkomponente empfinden, insbesondere die Leute, die an viel befahrenen Straßen wohnen.

Auch das akustische Empfinden der Polizisten, die insgesamt nach meiner Meinung einen tollen Job machen, ist subjektiv und führt zu den genannten spontangen Fahrzeugüberprüfungen. Aber in Deutschland gilt die Unschuldsvermutung in unserem Rechtssystem. Nicht ich muss beweisen, dass die Klappenanlage unverändert ist, sondern die Polizei bzw. der Gutachter muss letztendlich nachweisen, dass ich diese manipuliert haben bzw. dass diese nicht serienmäßig ist. Und eine Aussage "die ist doch niemals serienmäßig" als Verdachtsmoment reicht hierfürnicht aus.

Letztendlich geht es um das sozialverträgliche Miteinander und es ist sicherlich nicht zuviel verlangt, die Klappe im Ort zu deaktiveren oder sorgsam mit dem Gasfuss umzugehen, damit sich andere nicht gestört oder angegriffen fühlen.

Markus99
Beiträge: 91
Registriert: 22. Jan 2018, 10:54
Land: Deutschland
Echtname: Markus
Mustang: 2019 GT Fastback Montana-Grün
Sonstiges: Bullitt
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Markus99 » 7. Dez 2018, 11:30

Ich stimme dir 100% zu, sozialverträgliches Miteinander scheinen in diesen Zeiten leider viele vergessen zu haben.

"Die serienmäßig (!!!) und verbauten Klappenanlagen, die selbstverständlich keine Bastelbuden-Veränderungen erfahren haben, sind bei der Fahrzeug-Homoligation durchgewunken worden, sonst hätte es keine Zulassung des Modelles für den EU-Raum gegeben. "


Ford hat sich da ja eine Hintertür eingebaut wenn Du mit offener Klappe fährst erscheint ja folgende Meldung im Display:

Für Rennstrecke – Siehe Handbuch Gibt an, dass der über das Menü oder die Fahrmodusauswahl ausgewählte Auspuffklang für die Verwendung auf Rennstrecken vorgesehen ist und möglicherweise gegen örtliche Lärmschutzvorschriften verstößt. Nur für Fahrzeuge mit aktiver Auspuffklangregelung.

Viele Grüsse
Markus
:S550_GUA: Order: 21.05., Production: 28.08., Shipment with INTEGRITY 01.10.,
Arrival Bremerhaven 16.10., Delivery to dealer 9.11., Handover to customer: 16.11.

Bonc
Beiträge: 428
Registriert: 9. Apr 2018, 11:19
Postleitzahl: 55xxx
Wohnort: Rhein-Main
Land: Deutschland
Mustang: 2019 BULLITT Fastback Montana-Grün
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Bonc » 7. Dez 2018, 18:55

Jain...

Auch im Normalmodus ist die Klappenanlage aktiv. Und irgendwie sagt einem schon schon der gesunde Menschenverstand, dass sich Innenstadt und Trackmodus widersprechen.

Selbst auf Rennstrecken z.b. am am Bilster Berg werden zu laute Autos von der Rennstrecke genommen und bekommen ne Tröte verpasst bzw. werden verbannt, wenn sie zu laut sind.

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 1025
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal
Kontaktdaten:

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon hdgram » 7. Dez 2018, 19:33

Jetzt geht das schon wieder los.

Glaubt Ihr wirklich, dass nur dadurch, dass alle 3 Wochen die gleiche Frage neu gestellt wird und die gleichen Argumente neu ausgetauscht werden (was dann immer wieder in heftige Auseinandersetzungen endet und dazu führt, dass wieder ein Topic gechlossen wird) die Antwort anders wird?

Es gibt (auch hier im Forum gepostet) eine ganz klare Aussage von Ford dazu:
Die AGA ist für den öffentlichen Verkehr im Race- Modus nicht zugelassen.
Ihr könnt Euch da drehen und wenden wie Ihr wollt.
Ich zitiere hier gerne noch einmal die eMail von Ford vom 07.11.2018:
Sehr geehrter Herr G.....,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Nach Rücksprache mit unserer internen Fachabteilung möchten wir Ihnen folgendes mitteilen: Bis auf den Rennstrecken-Modus (Track Mode) dürfen die verfügbaren Modi im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden. Dies wird im Fahrerinformationsdisplay bei Selektierung des Fahrmodus angezeigt. Im Track Mode werden unter anderem die Abgasklappen vollständig geöffnet, sodass gegen die gesetzlichen Lärmschutzvorschriften verstoßen wird. Zusätzlich wechselt die elektronische Stabilitätskontrolle in einen performanceorientierten Modus, der für den öffentlichen Straßenverkehr nicht zulässig ist. Einen Hinweis auf die Unzulässigkeit der Verwendung des Rennstrecken-Modus (Track Mode) im öffentlichen Straßenverkehr kann dem Kapitel „Stabilitätsregelung“ der Betriebsanleitung entnommen werden, welche bei Bedarf kostenfrei über die Internetpräsenz http://www.ford.de unter dem Menüpunkt Service abgerufen werden kann. Abweichende Informationen können wir nicht nachvollziehen.

Ihr könnt natürlich alle machen was Ihr wollt und jeden Modus einschalten.

Ob Ihr damit aber Euch selber und allen anderen einen Gefallen tut, sei einmal dahin gestellt.

Ich schalte den Renn- Modus auch ab und an einmal an. Aber nur auf freier Strecke ohne Bebauung oder auf der Autobahn. Niemals aber in Situationen, wo ich andere damit stören könnte.

Erlaubt ist leise, normal und Sport. Und auch bei Normal und Sport geht die Klappe auf.

Verboten ist Race. Simpel!
LG Dieter
Bild
Ich weiss ja, dass Du recht hast. Aber meine Meinung gefällt mir besser!

Benutzeravatar
embe71
Beiträge: 244
Registriert: 21. Feb 2018, 16:06
Postleitzahl: 41542
Wohnort: Dormagen
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: - AT, PP2, MagneRide
(Lieferung voraussichtlich Dez/2018 oder Jan/2019)


- Madza MX-5 RF
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Kontaktdaten:

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon embe71 » 7. Dez 2018, 21:15

Nicht schon wieder dieser Blödsinn...."verboten" ist gar nichts, da das Auto sonst nie homologiert hätte werden können. Da wird in sämtlichen Fahrmodi gemessen.

Übrigens ist die Lärmkontrolle auf Rennstrecken, wenn dort vom Betreiber gemessen wird, teilweise strenger (!) als im Straßenverkehr, da es da eben kein Schlupfloch in Form eines Messbereichs mit geschlossenen Klappen gibt, sondern i.d.R. bei hohen Geschwindigkeiten und somit geöffneten Klappen gemessen wird.

Es gibt genug Kandidaten denen deshalb z.B. die Teilnahme an Trackdays untersagt wurde.
Viele Grüße

Michael

Gebaut: 07.11.2018 / Verschifft: 01.12.2018 / Ankunft Bremerhaven: 12.12.2018 / Ankunft Händler: ? / Übergabe: ? :pony:

Benutzeravatar
dark star
Beiträge: 425
Registriert: 1. Okt 2017, 21:16
Postleitzahl: 49XXX
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP2, Magne Ride, 10 Gang AT
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon dark star » 7. Dez 2018, 22:33

@embe71, @hdgram und den Rest:
Ich bin ja auch eher skeptisch bezüglich der Aussage von Ford bezüglich des Auspuffmodus "Rennstrecke", aber damit dieser Thread nicht geschlossen wird, sollten wir die Aussage von Ford so stehen lassen und nicht weiter darüber diskutieren.
(Auch wenn dies ein Diskussionsforum ist.)

Freuen wir uns doch einfach, dass nach jedem abstellen des Motors der Auspuffmodus Modus wieder auf "Normal" schaltet und damit nur schwer nachzuweisen sein dürfte, dass man jemals im Modus "Rennstrecke" unterwegs war, was man natürlich auch nie tun würde. :engel:

Was man sich eventuell verkneifen sollte ist, im My Mode den Modus "Rennstrecke" zu hinterlegen.
Aber so weit in den Menüs müsste erst einmal ein Gutachter den Mustang kennen, bis er das erkennt.
Das Leben ist kein Ponyschlecken! :grins:
:S550_MAG:

66to16
Beiträge: 545
Registriert: 12. Feb 2017, 09:27
Wohnort: Bodensee
Land: Schweiz
Sonstiges: G1 1966 C4
G6 2016 AT
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon 66to16 » 8. Dez 2018, 02:34

embe71 hat geschrieben:Nicht schon wieder dieser Blödsinn...."verboten" ist gar nichts, da das Auto sonst nie homologiert hätte werden können. Da wird in sämtlichen Fahrmodi gemessen.

Übrigens ist die Lärmkontrolle auf Rennstrecken, wenn dort vom Betreiber gemessen wird, teilweise strenger (!) als im Straßenverkehr, da es da eben kein Schlupfloch in Form eines Messbereichs mit geschlossenen Klappen gibt, sondern i.d.R. bei hohen Geschwindigkeiten und somit geöffneten Klappen gemessen wird.

Es gibt genug Kandidaten denen deshalb z.B. die Teilnahme an Trackdays untersagt wurde.
Nicht so einfach, die Lärmvorschriften gelten dennoch. Oder was ist denn wenn eine standard AGA irgendwann mal ein Loch hat und deshalb zu laut wird?
Musste in Ordnung bringen, ganz einfach. Cheers

Gesendet von meinem SM-G930U mit Tapatalk

Bonc
Beiträge: 428
Registriert: 9. Apr 2018, 11:19
Postleitzahl: 55xxx
Wohnort: Rhein-Main
Land: Deutschland
Mustang: 2019 BULLITT Fastback Montana-Grün
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: BITTE FOLGEN - POLIZEI -

Beitragvon Bonc » 8. Dez 2018, 13:38

dark star hat geschrieben:@embe71, @hdgram und den Rest:
Ich bin ja auch eher skeptisch bezüglich der Aussage von Ford bezüglich des Auspuffmodus "Rennstrecke", aber damit dieser Thread nicht geschlossen wird, sollten wir die Aussage von Ford so stehen lassen und nicht weiter darüber diskutieren.
(Auch wenn dies ein Diskussionsforum ist.)

Freuen wir uns doch einfach, dass nach jedem abstellen des Motors der Auspuffmodus Modus wieder auf "Normal" schaltet und damit nur schwer nachzuweisen sein dürfte, dass man jemals im Modus "Rennstrecke" unterwegs war, was man natürlich auch nie tun würde. :engel:

Was man sich eventuell verkneifen sollte ist, im My Mode den Modus "Rennstrecke" zu hinterlegen.
Aber so weit in den Menüs müsste erst einmal ein Gutachter den Mustang kennen, bis er das erkennt.


Warum sollte man nicht darüber diskutieren? Ein Diskussionforum, das sagt schon der Name, ist dafür da um über Themen zu diskutieren? Die Aussage verstehe ich nicht.

Absatz 2: Das und die Prolletenbastelbuden ist doch genau der Grund warum es mit der Rennleitung Streß gibt. Es spricht doch überhaupt nichts dagegen, den Track-Modus, wenn man das mag, zu nutzen und zwar dort wo es niemanden stört. Da kann sich jeder seinen persönlichen Ohrgasmus verschaffen wie oft und laut er das möchte. Mir fehlt jedoch jedes Verständnis dafür, dies in Ortschaften oder Innenstädten des größtenteils weniger geneigten und unfreiwilligen Publikums zu tun. Das gehört dort schlicht und einfach nicht hin und das haben wir als Akustikfetischisten auch zu akzeptieren.


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste