Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

derZap
Beiträge: 96
Registriert: 6. Aug 2015, 18:19
Postleitzahl: 59071
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 6 Mal

Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon derZap » 19. Jul 2018, 12:12

Hallo zusammen,

ich wollte heute mein Pony zur 40.000 km Inspektion bringen mit 39800 km. Im Display war der Hinweis "Motorölwechsel bald notwendig". Das Motoröl wurde das letzte mal von dem Händler (war bisher immer nur bei dem selben Händler) im Jan getauscht bei ca 35000 km mit Werkstattöl.

Beim Annahmegespräch habe ich darauf hingewiesen, dass der Hinweis Motorölwechsel vielleicht nicht ganz stimmt (da erst 5000 km gefahren), es sollte eher die Inspektion sein. Zur Vorsicht habe ich aber selbst Öl gekauft. Genau das gleiche Öl, welches auch in der Werkstatt benutzt wird nur halt nicht zum vierfachen Preis.

Aussage des Mitarbeiters "Ansage vom Chef seit Jan, wir dürfen keine Fremdartikel mehr verbauen, einsetzen oder einfüllen". Dann bin ich unverrichteter Dinge vom Hof gefahren und wollte mich weiter informieren.

Habt ihr ähnliches Erlebt?

Grüße

Benutzeravatar
Byti
Moderator
Beiträge: 418
Registriert: 9. Mär 2018, 09:30
Postleitzahl: 41464
Wohnort: Neuss
Land: Deutschland
Echtname: Roland
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Byti » 19. Jul 2018, 12:22

Natürlich ist der Händler daran interessiert eigene Ersatzteile oder Betriebsstoffe zu verkaufen, schließlich verdient er (nicht schlecht) daran. Er kalkuliert diese Gewinne mit ein in seine Angebote. Kommt man also mit eigenen Teilen ist seine Kalkulation erst mal obsolet.
Er kann den Einbau von Fremdteilen verweigern, muss dann allerdings auch damit leben dass ihm Kunden durch die Lappen gehen. Er entscheidet also selbst als Kaufmann ob es sich lohnt oder nicht. Vorwerfen kann man ihm nichts, aber man kann alternative Händler suchen, dann hat er einen Kunden weniger.

66to16
Beiträge: 456
Registriert: 12. Feb 2017, 09:27
Wohnort: Bodensee
Land: Schweiz
Sonstiges: G1 1966 C4
G6 2016 AT
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon 66to16 » 19. Jul 2018, 12:23

Wundert mich nicht, ist doch zu erwarten wenn immer mehr Verbrauchsartikel, die uU einen Einfluss auf die Gewährleistung und/oder Garantie haben, selber mitbringen und demzufolge deren Herkunft, Qualität und Performance nicht klar und nachweislich ist. Somit wird dies abgelehnt. Das machte uns doch Apple schon Jahre früher vor, nur Original Kabel haben an den Geräten funktioniert.
Cheers

Gesendet von meinem SM-G930U mit Tapatalk

Benutzeravatar
Paraffinium
Beiträge: 367
Registriert: 28. Okt 2016, 08:51
Land: Deutschland
Echtname: Robert
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: BMW M4 Coupé DKG
Kawasaki ZX-10R
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Paraffinium » 19. Jul 2018, 12:24

Eine Werkstatt kann nicht verpflichtet werden, mitgebrachtes Öl (oder auch im Internet bestellte Teile) zu verwenden. Daher einfach dort vorher anrufen und nachfragen. Manche machen es, manche nicht, wichtig ist, das das Öl den Herstellervorgaben entspricht. Ansonsten eine andere Werkstatt suchen, kann ja auch eine freie Werkstatt sein. Viele Werkstätten verzeichnen zudem dann auf der Rechnung "eigenes Öl mitgebracht"...
Meine Heimat ist das Meer, meine Freunde sind die Sterne, über Rio und Shanghai, über Bali und Hawaii. Meine Liebe ist mein Schiff, meine Sehnsucht ist die Ferne, und nur ihnen bleib ich treu, mein Leben lang.

Benutzeravatar
Duedo
Beiträge: 105
Registriert: 21. Mai 2018, 11:52
Postleitzahl: 40599
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland
Echtname: Günther
Mustang: 2019 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep GC Summit,
Audi TT Roadster
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Duedo » 19. Jul 2018, 12:25

Das mit Apple ist aber schon lange her.....

Benutzeravatar
Byti
Moderator
Beiträge: 418
Registriert: 9. Mär 2018, 09:30
Postleitzahl: 41464
Wohnort: Neuss
Land: Deutschland
Echtname: Roland
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Byti » 19. Jul 2018, 12:28

66to16 hat geschrieben:…..die uU einen Einfluss auf die Gewährleistung und/oder Garantie haben, selber mitbringen und demzufolge deren Herkunft, Qualität und Performance nicht klar und nachweislich ist.


Ford gibt den Standard vor. Bringt man also Öl mit das dieser Spezifikation entspricht ist alles Gut. Wäre das nicht so, müsstest du zu jedem Nachfüllen bei zu niedrigem Ölstand in deine Werkstatt fahren und könntest kein frei verkäufliches Markenöl nachfüllen.

Benutzeravatar
Cayuse
Beiträge: 2352
Registriert: 14. Dez 2016, 12:11
Postleitzahl: 71032
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Harley-Davidson FXSB Breakout
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 475 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Cayuse » 19. Jul 2018, 12:33

Ich glaube es ist mittlerweile normal, wenn die Kunden das eigene Öl (ggf. auch Ölfilter) beistellen. Darauf lässt ja die Aussage des Mitarbeiters auch schließen. Dass der Chef das nicht mehr haben will ist seine freie Entscheidung, genau wie es deine freie Entscheidung ist, dir eine andere Werkstatt zu suchen, die das ein wenig entspannter sieht und an einer guten und langfristigen Kundenbeziehung interessiert ist.

Wenn du das gemäß Hersteller korrekte Öl beistellst, gibt es sicher keinen objektiv stichhaltigen Grund, warum der Händler dies ablehnen sollte.

Edit
Kommt mitunter auch auf die Auslastungssituation in der Werkstatt an. Ist diese nicht voll ausgelastet, wird der Händler eher Materialbeistellungen seitens des Kunden akzeptieren, da sein primärer Fokus dann darauf liegt, seine Mannschaft auszulasten.
Bild

Ordered: 14 Dec '16
In Production: 23 Feb '17
In Transit: 7 Mar '17
Discharged: 4 Apr '17
Delivered @ Dealership: 22 Apr '17
Delivered: 19 Jun '17

Benutzeravatar
RoWaPo
Beiträge: 129
Registriert: 16. Aug 2017, 17:10
Postleitzahl: 56751
Land: Deutschland
Echtname: Roland
Mustang: 2016 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: fährt am liebsten offen. ;-)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon RoWaPo » 19. Jul 2018, 15:19

Hab noch nie, bei Beistellung des Öls Probleme gehabt.
Einziger Unterschied war, dass ich bei einem FFH die Entsorgung des alten Öles auf der Rechnung finde und bei dem Anderen nicht.

Gruß

Roland
Träume nicht vom fahren sondern fahre deinen Traum. :S550_RUB_C:

Dominion
Beiträge: 5
Registriert: 2. Jun 2018, 19:19
Postleitzahl: 31840
Wohnort: Hessisch Oldendorf
Land: Deutschland
Echtname: Kay
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Dominion » 19. Jul 2018, 19:39

Nehmt ihr euer Fleisch auch mit ins Restaurant? Ironie AUS :clap:

Benutzeravatar
Cayuse
Beiträge: 2352
Registriert: 14. Dez 2016, 12:11
Postleitzahl: 71032
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Harley-Davidson FXSB Breakout
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 475 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Cayuse » 19. Jul 2018, 20:28

Dominion hat geschrieben:Nehmt ihr euer Fleisch auch mit ins Restaurant? Ironie AUS :clap:

Hmmmmhhh.....die Brotzeit/Vesper mit in den Biergarten durchaus ;)
Bild

Ordered: 14 Dec '16
In Production: 23 Feb '17
In Transit: 7 Mar '17
Discharged: 4 Apr '17
Delivered @ Dealership: 22 Apr '17
Delivered: 19 Jun '17

Hoschi153
Beiträge: 180
Registriert: 24. Aug 2016, 03:38
Land: Deutschland
Mustang: 2016 EcoBoost Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: 2016 Mustang EcoBoost Cabrio Automatik aus Kanada
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Hoschi153 » 20. Jul 2018, 09:15

Dominion hat geschrieben:Nehmt ihr euer Fleisch auch mit ins Restaurant? Ironie AUS :clap:



Das Thema wurde schon oft weit und breit diskutiert hier.
Muss jeder selber entscheiden, wenn ich hier manche Rechnungen lese mit 180€ für Öl, kann ich das schon nachvollziehen. Wenn man das Öl selber für 50 kauft und die Werkstatt sogar für unter 30€. Der Preis ist leider nicht mehr gerechtfertigt in meinen Augen.

oOFirstyOo
Beiträge: 162
Registriert: 12. Jun 2016, 02:55
Postleitzahl: 07549
Wohnort: Gera
Land: Deutschland
Echtname: Marcel
Sonstiges: US Mustang Premium GT 5.0 2014er in Schwarz
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon oOFirstyOo » 21. Jul 2018, 07:45

Och naja die meisten Aftermarket Teile sind besser als originalteile jedenfalls beim pony... Wie Ventile Lager Aufhängung Stoßdämpfer Lüfter er Kühler Reifen Motorlager Lichtmaschinen ölpumpen usw usw also sagen wir mal so da das Pony das.... Meistgetunte Auto der Welt ist gibt es Tonnen an besseren Teilen BMR Steeda K&M usw usw

Und ich kaufe mein Öl beim gross Händler 10l für 50 Euro ist das gleiche wie der Händler es im 200 literfass sich bei ihm kauft.

66to16
Beiträge: 456
Registriert: 12. Feb 2017, 09:27
Wohnort: Bodensee
Land: Schweiz
Sonstiges: G1 1966 C4
G6 2016 AT
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon 66to16 » 21. Jul 2018, 08:21

Kannst du deine Aussagen in Bezug auf die besseren Teile auch belegen? Oder einfach mal so eine Pauschalansage?
Cheers
oOFirstyOo hat geschrieben:Och naja die meisten Aftermarket Teile sind besser als originalteile jedenfalls beim pony... Wie Ventile Lager Aufhängung Stoßdämpfer Lüfter er Kühler Reifen Motorlager Lichtmaschinen ölpumpen usw usw also sagen wir mal so da das Pony das.... Meistgetunte Auto der Welt ist gibt es Tonnen an besseren Teilen BMR Steeda K&M usw usw

Und ich kaufe mein Öl beim gross Händler 10l für 50 Euro ist das gleiche wie der Händler es im 200 literfass sich bei ihm kauft.


Gesendet von meinem SM-G930U mit Tapatalk

PonyWhisperer
Beiträge: 1116
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 4----
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon PonyWhisperer » 21. Jul 2018, 08:43

Es gibt hierzu zwei Aspekte zu beachten:

1. Von der Marge beim Autoverkauf kann kein Händler mehr leben!
2. Ich würde NIE Garantieverpflichtungen erfüllen wollen für Dinge, die ich nicht verkauft habe! Grundsätzlich!!! - Da interessiert mich auch nicht die Freigabespezifikation auf dem Etikett ...!

Und da sowhl der Händler als auch der Kunde frei in ihrer Willensentscheidung sind - wo ist das Problem???

Wenn ich einen Achtzylinder kaufe, muss ich also davon ausgehen, dass der Service einen erheblichen Teils des bereit zustellenden Budgets ausmacht - in der Fachsprache unterscheiden die Profis (z.B. auch meine internationalen Kunden) zwischen CAPEX (Capital Expenditure) und OPEX (Operational Expenditures) - kalkulieren dabei immer die Summe über eine Laufzeit (z.B. 10 Jahre in meinem Geschäft).

Und ich selbst schliesse darum privat (nicht geschäftlich) auch immer eine Garantievertragsverlängerung um 5 jahre mit max. km ab.

Und auch hier muss ich schon beim Kauf des Autos einkalkulieren, die verfällt, wenn ich nicht bereit bin, die geforderten Wartungsausgaben jährlich aufzubringen. Steht alles in den Vertragsbedingungen- sollte man bei Abschluss zuvor lesen.

Gruesse

Chip
Beiträge: 171
Registriert: 31. Jan 2017, 18:23
Land: Deutschland
Mustang: 2016
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Chip » 21. Jul 2018, 15:21

Ob VAG, Mercedes oder BMW, ich habe immer das Öl selbst angeliefert und keine Markenwerkstatt hatte ein Problem damit.
Beim ersten Ölwechsel des Ponys hat mich der Meister sogar darauf hingewiesen, dass eigenes Öl kein Problem wäre.
Yeah, keep your eyes on the road, your hands upon the wheel! :Drive:

Ab 09.08.18 nur noch passiver Leser des Forums.

Route_66
Beiträge: 391
Registriert: 6. Jun 2015, 11:16
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland
Sonstiges: GT Convertible, AT, RubyRed
Bestellt: 18.03.2015
Händler: 12.01.2016
Erhalt: 26.03.2016
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Route_66 » 21. Jul 2018, 23:36

derZap hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich wollte heute mein Pony zur 40.000 km Inspektion bringen mit 39800 km. Im Display war der Hinweis "Motorölwechsel bald notwendig". Das Motoröl wurde das letzte mal von dem Händler (war bisher immer nur bei dem selben Händler) im Jan getauscht bei ca 35000 km mit Werkstattöl.

Beim Annahmegespräch habe ich darauf hingewiesen, dass der Hinweis Motorölwechsel vielleicht nicht ganz stimmt (da erst 5000 km gefahren), es sollte eher die Inspektion sein. Zur Vorsicht habe ich aber selbst Öl gekauft. Genau das gleiche Öl, welches auch in der Werkstatt benutzt wird nur halt nicht zum vierfachen Preis.

Aussage des Mitarbeiters "Ansage vom Chef seit Jan, wir dürfen keine Fremdartikel mehr verbauen, einsetzen oder einfüllen". Dann bin ich unverrichteter Dinge vom Hof gefahren und wollte mich weiter informieren.

Habt ihr ähnliches Erlebt?

Grüße


Es geht hier einzig und allein um Kohle.

Mit Garantie hat das nix zu tun.
Jedenfalls dann, wenn Du mit einem versiegelten, das heißt noch nicht geöffneten Ölkanister ankommst, der ausdrücklich ein Öl mit passender Freigabe von Ford für Dein Modell enthält (z.B.für den Coyote 5.0L, Castrol Magnatech 5W20, ACEA A5, siehe hier: https://www.google.com/url?q=https://ww ... Bvm5iyYlq2) wird das ganze klar.
Ob man sich das gefallen lässt oder nicht und dann woanders hingeht und den Ölwechsel machen lässt oder ob man es sogar selbst macht, muss jeder für sich entscheiden. Ebenso, ob man gleich ein anderes Öl nimmt oder nicht.

Benutzeravatar
GC-33
Beiträge: 3317
Registriert: 3. Mai 2015, 09:29
Postleitzahl: 91757
Wohnort: Treuchtlingen
Land: Deutschland
Echtname: Günter
Sonstiges: 65er Mustang Conv. A Code Autom. Trophy Blue
16er Mustang GT Conv. F Code Autom. PP Magnetic
Hat sich bedankt: 322 Mal
Danksagung erhalten: 635 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon GC-33 » 22. Jul 2018, 00:01

...das kann doch jeder nach seinem Guste machen
...seit ich den Mustang ab 2005 als Alltagsauto ganzjährig fahre, führt mein Schrauber alle Inspektionen durch
...alle Filter und das entsprechende Öl stelle ich bei
...mein Schrauber führt auch die Jahresinspektion "korrekt nach dem Ford-Wartungsplan" für den Gen 6 Mustangs durch
...über das Mitbringen von Teilen und Ölen gab es nie eine Diskusion - wenn doch, dann gäbe es echte Probleme :Devil:

Gruß Günter Bild
BildBild

oOFirstyOo
Beiträge: 162
Registriert: 12. Jun 2016, 02:55
Postleitzahl: 07549
Wohnort: Gera
Land: Deutschland
Echtname: Marcel
Sonstiges: US Mustang Premium GT 5.0 2014er in Schwarz
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon oOFirstyOo » 22. Jul 2018, 07:29

Jeder wie er mag... ich Spar mir das teure Ford Werkstattöl und schrieb die gesparte Kohle in den Tank oder in Verbesserungen des Ponys :-).

Benutzeravatar
H-Style
Beiträge: 402
Registriert: 10. Jul 2015, 01:23
Postleitzahl: 515
Land: Deutschland
Echtname: Ingo
Mustang: 2016 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Mustang GT (EU) AT/Premium/Race-Red/Schropp SF-450
Ford Fiesta ST 150
Roller Gilera Runner VXR 200
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon H-Style » 22. Jul 2018, 11:02

Bei uns in Kölle (Köln) wo ich in einer großen Ford Werkstatt arbeite.

Ist das überhaupt kein Thema!
Wir schreiben einfach einen Satz drauf für angelieferte Ersatzteile kann keine Haftung übernommen werden bla bla...

Wir gucken nur ob es brauchbar ist dann ist gut.
Wir hatten mal einen Kunden der wollte Motorrad Öl eingefüllt haben das geht natürlich nicht!

Und jeder Kunde kann sogar sein Altöl mitnehmen und dann dort entsorgen wo er es gekauft hat.

Sollte dennoch ein Motorschaden entstehen so könnte Ford dies ziemlich genau prüfen ob es am Motoröl lag oder ob ein andere Technischer Defekt vorlag.
Mein GT Projekt H-Style's RRR Race Red Rachel HIER DRÜCKEN

Cathul
Beiträge: 219
Registriert: 28. Aug 2017, 13:33
Postleitzahl: 04349
Wohnort: Leipzig
Land: Deutschland
Echtname: Peter
Mustang: 2016 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Ford Mustang GT Premium
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ölwechsel bei Ford / Nur Werkstattöl

Beitragvon Cathul » 23. Jul 2018, 13:44

Bin ich froh, dass meine Ford Werkstatt humane Preise für das Öl aufruft. Sicher sind die teurer als die Internetversender, aber nicht soviel, als das ich umfallen würde. Und dafür hab ich halt nicht den Aufwand selber bestellen zu müssen etc.


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast