Der PEDDERS Thread

Hier bieten Händler ihre Serviceleistungen und / oder Produkte an.
BlackV8
Beiträge: 244
Registriert: 23. Mär 2016, 14:51
Postleitzahl: 21244
Wohnort: Buchholz
Land: Deutschland
Echtname: Pièr
Mustang: 2016 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: MUSTANG GT V8 Autom. black PP, BBK groß, 3D versetzt, Pedders,
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon BlackV8 » 12. Apr 2018, 22:29

@MrBienli

Welche Einstellungen hast du beim Pedders eingestellt
An den Reglern vorn und hinten
Danke
Gruß Pièr :Drive:
Übergabe 04.08.16 :Banane:
Und jeden Tag Mustangfreude :ROFL:

MrBienli
Beiträge: 236
Registriert: 17. Apr 2017, 13:18
Postleitzahl: 50259
Wohnort: Pulheim
Land: Deutschland
Echtname: Norbert
Mustang: 2017 GT Fastback Bright-Silber
Sonstiges: Seit 30.05.2017
PP1, AT
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon MrBienli » 12. Apr 2018, 22:37

@BlackV8

Schau Dir mal den Thread an... da steht alles drin .... auch von anderen PEDDERS Fahrern

https://mustang6.de/viewtopic.php?f=53&t=7916

Benutzeravatar
[email protected]
Beiträge: 66
Registriert: 21. Sep 2017, 23:34
Postleitzahl: 51107
Wohnort: Köln
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Automatik
Pedders Extreme XA
Gambits 10x20
Riff Domstrebe
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon [email protected] » 13. Apr 2018, 07:48

Nachdem nun schon Norbert einen sehr schönen und informativen Bericht erstellt hat, wollte ich euch auch kurz meine bisherige Erfahrung mit dem "PEDDERS SportsRyder Extreme XA Coilover Kit Mustang S550" schildern. Es handelt sich dabei um genau dieses Set: https://www.pedders-performance.de/produkt/sportsryder-extreme-xa-coilover-kit/

Meine Ausgangslage stellte sich wie folgt dar, das ich zwar nach einer recht kurzen Eingewöhnungsphase mit dem Mustang super glücklich war, jedoch ein wenig mit dem Fahrwerk am hadern war. Die Vorderachse war dabei weniger das Problem, sondern wie viele schon vor mir Berichteten eher die Abstimmung hinten. Ich fand es gerade auf längeren Autobahnetappen sehr störend, das ich mir teilweise wie in einem hoppelden günstig tiefergelegtem Kleinwagen vorkam, und nicht wie es der Modellname suggeriert, in einem Gran Turismo :cool: . Also war dann recht schnell klar, das dort eine Änderung erfolgen muss.

Die Auswahl auf dem Markt bietet dabei ja für uns mittlerweile viele Möglichkeiten, um sich sowohl beim Umfang als auch preislich auszutoben. Ich hatte für mich entschieden, das es schon ein Komplettfahrwerk werden sollte, also der Austausch von Federn und Dämpfern. Denn hier liegt das grundsätzliche Problem bei der serienmäßigen Abstimmung, die halt nicht zu meinen Anforderungen recht gut passen wollte. Da ich eigentlich keine starke Tieferlegung anstrebte, diesen optisch netten Nebeneffekt bei einem Austausch jedoch gerne mitnehmen wollte, kam für mich nach einiger Recherche das neu auf den Markt erscheinende Pedders EziFit Paket gerade richtig. Einfacher Umbauaufwand und eine aufeinander Abgestimmtes Dämpfer / Feder Konfiguration. Mehr Infos findet ihr hierzu im Fahrwerks Bereich unter folgendem Link: https://mustang6.de/viewtopic.php?f=53&t=6917.

Warum es dann nicht dieses Fahrwerk geworden ist, sondern die bessere schon oben erwähnte Gewindevariante, liegt maßgeblich an der perfekten und sehr zuvorkommenden Kundenbetreuung von PEDDERS! Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für die Möglichkeit auf das Gewindefahrwerk umschwenken zu können. Denn nun zum wichtigsten Punkt, ich bin super zufrieden mit dem Resultat. Ich bereue es in keinster Weise den etwas komplizierteren Weg für die Einstellung des Gewindefahrwerks in Kauf genommen zu haben, denn das Endresultat ist für mich nun eine Lösung die mir alle Möglichkeiten auch in Zukunft offen lässt. Hierbei möchte ich auch gerne darauf hinweisen, das der Einbau durch den Händler Ford Geberzahn erfolgt ist. Die Jungs und Mädels dort verstehen es perfekt, sich um unsere Mustangs zu kümmern und haben den Einbau und die Einstellung des Fahrwerks hervorragend hinbekommen.

Das Fahrwerk selber habe ich aktuell erstmal auf einer etwas höheren Einstellung stehen, hierbei rede ich von ungefähr 2 cm tiefer als serienmäßig. Das liegt zum einen in der Kombination mit den 10x20 Gambits, da hatte der TÜV im ersten Versuch ein wenig die Freigängigkeit der hinteren Räder bemängelt. Zum anderen ist mein Wunsch weiterhin ein sehr alltagstaugliches Fahrzeug zu haben, ich fahre den Mustang täglich zur Arbeit und sonst wo hin. Da warte ich nun erst mal die komplette Einfahrzeit ab, evtl. setzt sich hier und da noch was. Und nach genügend Erfahrung stimme ich dann evtl. noch mal genauer die Höhe ab. Das ist ja das schöne am Gewinde, man kann halt noch was ändern wenn man nicht zufrieden ist. Die Verstellung als solche ist gerade an der Vorderachse grandios einfach und ich kenne kein anderes Fahrwerk auf dem Markt welches das so umsetzt. Die Variante ist sowohl einfach zu nutzen als auch von der technischen Seite die sinnvollste Art die Höhe eines Fahrwerks einzustellen (Stichwort optimaler Arbeitsbereich des Dämpfers ist immer gegeben). Auch die Dämpferfeinjustierung ist ein Kinderspiel und nach kurzer Zeit findet man sein persönliches Setting, hierzu hat Norbert ja schon einen Link vor mir gepostet und auf das andere Thema dazu verwiesen. Ich habe meines jetzt gefunden, der Mustang liegt grandios und dämpft nun wie er soll. Ein angenehmes straffes Fahrgefühl in Kombination mit genug Restkomfort. Es fühlt sich gerade im Vergleich zur Serie um einiges stimmiger an und ich würde sogar sagen, das es auch komfortabler zu fahren ist. Selbst mit den 20 Zoll Felgen und 35er Querschnitt der Reifen hat der Komfort nicht groß nachgelassen im Vegleich zu den 19 Zoll Serienrädern.

Somit ist mein Fazit ziemlich eindeutig positiv und ich kann jedem diese Lösung empfehlen. Die Qualität und die Funktion der Teile ist tadellos und auch der Preis ist mehr als fair! Die technische Lösung der Höhenverstellung ist sehr sinnvoll erfordert jedoch gutes eigenes Wissen und/oder die Hilfe einer brauchbaren Werkstatt. Die Einstellung der Dämpfungscharakteristik lässt alle Bereiche zu, die man sich wünschen kann und ist eine Verbesserung zum Serienzustand.

Hier noch zwei Bilder zum Endergebnis, mit denen ich mehr als zufrieden bin.

Bild

Bild
Viele Grüße, Martin

Bild Bild
The real key to happiness ! Bild

bobbele82
Beiträge: 28
Registriert: 19. Mär 2018, 21:22
Postleitzahl: 22851
Wohnort: Norderstedt
Land: Deutschland
Echtname: Boris
Mustang: 2017 GT Fastback Atoll-Blau
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon bobbele82 » 13. Apr 2018, 09:56

Sieht super aus muss ich sagen. Ich habe jetzt nicht alles komplett hier durchgelesen, darf ich da mal fragen was da an Einbaukosten dazu kommt?

Benutzeravatar
Seb 392 Hemi
Beiträge: 871
Registriert: 3. Sep 2016, 12:49
Postleitzahl: 34292
Wohnort: Ahnatal
Land: Deutschland
Echtname: Seb
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: 2005 Ford Focus
Hat sich bedankt: 1065 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon Seb 392 Hemi » 13. Apr 2018, 15:56

Das würde mich auch interessieren gerade mit Tüv

LG der Seb
All hail the HEMI
6.4 Hemi no Blower no Turbo no direct injection it´s just a big old high displacement V8
with hemispherical combustion chambers :usa:

Bild

rodi22
Beiträge: 20
Registriert: 21. Jan 2018, 23:49
Postleitzahl: 22605
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Echtname: Robert
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon rodi22 » 14. Apr 2018, 17:59

Ich habe seit gestern meinen GT mit 9000 km. Schon auf der Heimfahrt vom Händler (400km) fand ich das Fahrwerk (Serie - deutsches fahrzeug) nicht wirklich komfortabel. Ich wünsche mir wie einige andere hier auch komfortables Fahrwerk oder wie DocMartin schön als Gran Tourismo beschrieben. Ich fahre durchaus auch häufig über 200 km/h , aber ich suche kein straffes Fahrwerk für die Rennstrecke sondern ich will schnell und komfortabel fahren.

Kann das Pedders Fahrwerk das bzw. Gibt es für diese Anforderung noch was besseres? Ich weiß, beim kw3 wird immer argumentiert, dass Zug und Druck separat eingestellt werden können, aber ich kann nicht einschätzen ob das für meine Anforderung was bringt. Ich will ja nicht gerne viel einstellen können sondern gerne entspannt schnell fahren wie es auch mit deutschen Autos geht oder früher mit einem Jaguar xkr.

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 5065
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 9xxxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: AT6 automatic, EU-Modell,
insured by Smith & Wesson
Hat sich bedankt: 773 Mal
Danksagung erhalten: 1271 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon Waldo Jeffers » 14. Apr 2018, 21:03

rodi22 hat geschrieben:Ich habe seit gestern meinen GT mit 9000 km. Schon auf der Heimfahrt vom Händler (400km) fand ich das Fahrwerk (Serie - deutsches fahrzeug) nicht wirklich komfortabel. Ich wünsche mir wie einige andere hier auch komfortables Fahrwerk oder wie DocMartin schön als Gran Tourismo beschrieben. Ich fahre durchaus auch häufig über 200 km/h , aber ich suche kein straffes Fahrwerk für die Rennstrecke sondern ich will schnell und komfortabel fahren.

Kann das Pedders Fahrwerk das bzw. Gibt es für diese Anforderung noch was besseres? Ich weiß, beim kw3 wird immer argumentiert, dass Zug und Druck separat eingestellt werden können, aber ich kann nicht einschätzen ob das für meine Anforderung was bringt. Ich will ja nicht gerne viel einstellen können sondern gerne entspannt schnell fahren wie es auch mit deutschen Autos geht oder früher mit einem Jaguar xkr.



Komfortabler als Serie soll es sein, es wird durchaus häufig über 200km/h gefahren und es soll kein straffes Sportfahrwerk sein.

Hm. Da empfehle ich die Einnahme von Betäubungsmitteln vor der Fahrt oder die Mitnahme von Spucktüten.
Vielleicht kann das MagneRide vom Facelift das ja besser.
:S550_RUB_C:
snake venom kills demons and bumblebees

rodi22
Beiträge: 20
Registriert: 21. Jan 2018, 23:49
Postleitzahl: 22605
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Echtname: Robert
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon rodi22 » 15. Apr 2018, 00:05

Mit meinem Diesel e-klassse Kombi kann ich immerhin auch entspannt 230kmh fahren. Aber vielleicht ist die Kombination von Komfort bei schnellen Fahrten doch einfach das alleinstellstellungsmerkmal von deutschen Autos

Benutzeravatar
[email protected]
Beiträge: 66
Registriert: 21. Sep 2017, 23:34
Postleitzahl: 51107
Wohnort: Köln
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Automatik
Pedders Extreme XA
Gambits 10x20
Riff Domstrebe
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon [email protected] » 15. Apr 2018, 01:23

@rodi22
Gerne biete ich dir eine Probefahrt in meinem Mustang an, falls du mal in Köln sein solltest.
Ich bin mit der Lösung jetzt sehr zufrieden, leider hab ich nie einen XKR fahren können um das jetzt direkt zu vergleichen. Aber es ist definitiv besser als Serie und lässt sich recht einfach einstellen, auch für den Laien.
Separate Zug und Druckstufen Verstellung mag ja durchaus seinen Reiz haben, jedoch muss man zum einen Wissen was man da tut, und zum anderen behaupte ich mal das es für den Großteil aller Mustang Fahrer „over the top“ ist.
Viele Grüße, Martin

Bild Bild
The real key to happiness ! Bild

rodi22
Beiträge: 20
Registriert: 21. Jan 2018, 23:49
Postleitzahl: 22605
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Echtname: Robert
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon rodi22 » 15. Apr 2018, 08:44

[email protected] hat geschrieben:@rodi22
Gerne biete ich dir eine Probefahrt in meinem Mustang an, falls du mal in Köln sein solltest.
Ich bin mit der Lösung jetzt sehr zufrieden, leider hab ich nie einen XKR fahren können um das jetzt direkt zu vergleichen. Aber es ist definitiv besser als Serie und lässt sich recht einfach einstellen, auch für den Laien.
Separate Zug und Druckstufen Verstellung mag ja durchaus seinen Reiz haben, jedoch muss man zum einen Wissen was man da tut, und zum anderen behaupte ich mal das es für den Großteil aller Mustang Fahrer „over the top“ ist.


Danke fürs das Angebot. Komme leider selten nach Köln, aber die info, das es besser als Serie (beim Komfort)ist, hilft schon mal.

derblaue
Beiträge: 2063
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz (verkauft), evtl. geplant Z900RS oder Dorsoduro 900
Hat sich bedankt: 496 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon derblaue » 15. Apr 2018, 09:23

Ich möchte nur mal zum Bedenken geben, dass wir hier im Pedders-eigenen Thread im HÄNDLER-FORUM sind :bussi:

Trotzdem danke für Eure vielen Beiträge, die aber nichtsdestotrotz eher ins Fahrwerk- oder dann auch Reifen-Thema gehören :bussi:
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

rodi22
Beiträge: 20
Registriert: 21. Jan 2018, 23:49
Postleitzahl: 22605
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Echtname: Robert
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon rodi22 » 15. Apr 2018, 10:45

derblaue hat geschrieben:Ich möchte nur mal zum Bedenken geben, dass wir hier im Pedders-eigenen Thread im HÄNDLER-FORUM sind :bussi:

Trotzdem danke für Eure vielen Beiträge, die aber nichtsdestotrotz eher ins Fahrwerk- oder dann auch Reifen-Thema gehören :bussi:


Wenn man das pedders Fahrwerk kauft, sollte man dann auch gleich die verstellbaren domlager dazu nehmen? Ich würde nach aktuellem Wissensstand das set mit den domlagern nehmen, kann aber nicht einschätzen ob die tatsächlich ein Vorteil bringen.

Kennt jemand in Werkstatt im Raum hamburg, die Erfahrung Einbau des pedders in den Mustang hat?

Benutzeravatar
Olli996
Beiträge: 553
Registriert: 19. Jun 2015, 20:09
Postleitzahl: 29699
Wohnort: Bomlitz
Land: Deutschland
Echtname: Jürgen
Mustang: 2016 GT Convertible Arktis-Weiß
Sonstiges: MB S500L 4matic
VW Touareg V6TDi
Ford Fiesta
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon Olli996 » 15. Apr 2018, 11:27

Wenn du nachträglich eine Verstellmöglichkeit haben willst, bieten die Domlager diese Möglichkeit.

Marcel Ruprich in Neu-Wulmstorf ist Vertragswerkstatt für PEDDERS

Gruß Olli
Zuletzt geändert von Olli996 am 15. Apr 2018, 18:45, insgesamt 1-mal geändert.
:S550_OXF_C: Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Walter Röhrl

Benutzeravatar
Orvell
Beiträge: 199
Registriert: 17. Dez 2017, 18:27
Postleitzahl: 8589
Wohnort: Sitterdorf
Land: Schweiz
Echtname: René
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: EU, Black Shadow, Handschalter
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon Orvell » 15. Apr 2018, 11:34

ist denn das Pedders Fahrwerk in der finalen Version für unseren Mustang?
Es gab da mal eine Rückruf von Seiten Pedders.

Cathul
Beiträge: 145
Registriert: 28. Aug 2017, 13:33
Postleitzahl: 04349
Wohnort: Leipzig
Land: Deutschland
Echtname: Peter
Mustang: 2016 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Ford Mustang GT Premium
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon Cathul » 16. Apr 2018, 15:32

Das Gewindefahrwerk von Pedders, um welches es in den vorherigen Beiträgen geht, hatte keinen Rückruf.

Benutzeravatar
[email protected]
Beiträge: 43
Registriert: 29. Nov 2017, 14:00
Postleitzahl: 99867
Wohnort: Gotha
Land: Deutschland
Echtname: Micha
Mustang: 2017 GT Convertible Magnetic-Grau
Sonstiges: Audi S3 8L (Bj 2003), Audi A3 8V (Bj 2016), Audi A4 8K Avant quattro (Bj 2016)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon [email protected] » 16. Apr 2018, 16:11

rodi22 hat geschrieben:
derblaue hat geschrieben:Ich möchte nur mal zum Bedenken geben, dass wir hier im Pedders-eigenen Thread im HÄNDLER-FORUM sind :bussi:

Trotzdem danke für Eure vielen Beiträge, die aber nichtsdestotrotz eher ins Fahrwerk- oder dann auch Reifen-Thema gehören :bussi:


Wenn man das pedders Fahrwerk kauft, sollte man dann auch gleich die verstellbaren domlager dazu nehmen? Ich würde nach aktuellem Wissensstand das set mit den domlagern nehmen, kann aber nicht einschätzen ob die tatsächlich ein Vorteil bringen.

Kennt jemand in Werkstatt im Raum hamburg, die Erfahrung Einbau des pedders in den Mustang hat?



Also ich fahre zwar kein Gewinde von PEDDERS, aber ich bin der Meinung, dass mein Airlift Performance Luftfahrwerk die gleichen Dämpfer inkl. Domlager besitzt. Habe halt nur anstatt Federn die Luftbälge. Die verstellbaren Domlager sind einfach nur Klasse und machen die individuelle Sturzeinstellung so einfach.
Die x-fache Härtverstellung der Dämpfer lässt sich ohne den Werkstattbesuch von jedem Laien individuell abstimmen .... man sollte sich halt nur die "Klicks"merken.
Ich bin bisher ca. 1000 km gefahren und befinde mich jetzt auf dem Weg der Feineinstellung bzgl. der Dämpferhärte. Das Airlift Performance Fahrwerk ist eine deutliche Verbesserung zum Serienfahrwerk und schluckt kleinere Stöße ohne Probleme.
Hans das „L“ steht für Gefahr

rodi22
Beiträge: 20
Registriert: 21. Jan 2018, 23:49
Postleitzahl: 22605
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Echtname: Robert
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon rodi22 » 28. Apr 2018, 15:30

Habe seit gestern mein Pedders Fahrwerk. Leider kann ich noch nix sagen, außer dass es sich so anfühlte als wäre alles unverändert. Hatte aber gleich meine Werkstatt im Verdacht, dass meine wunscheinstellung 18/22 va/ha ignoriert wurde.
Das hat sich vorne dann auch beim neu einstellen bestätigt. Für das einstellen der hinteren Dämpfer hieß es, dass der wagen hoch muss, bzw es gab den Tipp mit dem Vorderrad auf eine Rampe , so dass das Hinterrad ausfedert. Mangels wagenheber und Rampe suchte ich nach einem Bordstein, war damit aber auch nicht erfolgreiche, da das Hinterrad nicht weit genug ausfederte.
Ich konnte dann das proglem ganz ohne Hilfsmittel lösen. Habe mich flach auf den Rücken neben das Rad gelegt - Kopf Richtung Heck. Mit langem Arm kam ich dann von unten hinten zur Verstellung. Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen.

BlackV8
Beiträge: 244
Registriert: 23. Mär 2016, 14:51
Postleitzahl: 21244
Wohnort: Buchholz
Land: Deutschland
Echtname: Pièr
Mustang: 2016 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: MUSTANG GT V8 Autom. black PP, BBK groß, 3D versetzt, Pedders,
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon BlackV8 » 29. Apr 2018, 19:52

Vielen Dank Pedders :clap:

4 Monaten nach dem Einbau des Kompletten Bundle's von Pedders bei Macel Ruprich in Neu Wulmstorf, hatte ich
beim Einlenken immer dieses "fiese Geräusch" einer springenden Feder. Also ab zum Ford Händler. Dieser bockte
das Pony auf und hat mir erst einmal erklärt, dass es nicht seine Sache sei, wenn ich hier ein anderes Fahrwerk
einbauen lasse :Hä: Ich wusste zu dem Zeitpunkt ja noch nicht woher dieses Geräusch kam. Der Mechaniker
hatte mir das Problem aber sehr nett gezeigt - Feder drehte sich an der einen Seite mit und an der anderen nicht.
Also verabschiedete er mich sehr nett und ohne Kosten :headbang: . An dem Tag dann weiter nach Neu Wulmstorf. Termin
gemacht in einer Woche kann ich das Pony abgeben und sie werden es prüfen.

Beim Abholen nach dem Prüfen, wurde mir erklärt, dass das eine Domlager beschädigt sei und das andere nachgestellt wurde.
Sie haben direkt ein neues eingebaut und dies wird mit Pedders direkt abgerechnet. KEINE Kosten für mich.

DANKE :Nieder:
Gruß Pièr :Drive:
Übergabe 04.08.16 :Banane:
Und jeden Tag Mustangfreude :ROFL:

Benutzeravatar
SteffenMustang
Beiträge: 230
Registriert: 28. Feb 2017, 14:43
Postleitzahl: 45897
Wohnort: Gelsenkirchen
Land: Deutschland
Echtname: Steffen
Mustang: 2017 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: BMW R1200R
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon SteffenMustang » 29. Apr 2018, 20:35

War das ein einstellbares Domlager?

Gruß
Steffen

Bild
:Ford: :mustang: :S550_RAC_C:

topless 5.0
Beiträge: 368
Registriert: 20. Sep 2016, 18:52
Postleitzahl: 72XXX
Land: Deutschland
Echtname: Tom
Mustang: 2016 GT Convertible Race-Rot
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Der PEDDERS Thread

Beitragvon topless 5.0 » 16. Mai 2018, 22:32

Ich fahre 60% Landstraße, 20% Stadt und vielleicht 10% BAB hauptsächlich als Zubringer auf Touren. Daher fahre ich auch ganz selten >200 km/h.
Ziel war daher ein komfortables alltags- und tourentaugliches Fahrwerk.

Nach einer Probefahrt mit HaKa, der sein GFW viel tiefer und auch härter eingestellt hat, wurde es das PEDDERS GFW welches bei Henry zusammen mit dem Steeda subframe alignment kit verbaut wurde.
Einstellung -30/-25mm, UK Kotflügel 360/365mm, 15/19 Klicks.
Es wurden Sturz, Spur und die Scheinwerfer eingestellt und TÜV abgenommen.
Luftdruck VA OEM Pirellis 2,2 bar, HA Hankook 2,4 bar.

Auf die einstellbaren Domlager und andere Stabis habe ich bei meinem Fahrprofil verzichtet.

Bereits Anfang 2017 wurden eine Riff Dom- und Unterstrebe sowie die H&R tripple C Exzenterschrauben und die Steeda rear billet vertical links zusammen mit Asch Tieferlegungsfedern -30mm aus optischen Gründen nur an der VA verbaut.
Die Optik war zwar besser - aber mit dem Fahrverhalten war ich immer noch nicht zufrieden.
Ob der für meine Verhältnisse hohe Reifenverschleiß, die hinteren Pirellis waren nach 13.000 km außen runter, auch der starken Keilform zuzuschreiben war kann ich nicht sagen. Der Verschleiß könnte eher mit dem Umgang mit dem Gaspedal bzw. mit dem Luftdruck zusammenhängen. Daher teste ich jetzt einmal 2,4 bar hinten.
Dann gab es Anfang 2018 noch 15er Spurverbreiterungen/Rad (30mm/Achse).

Resume:
Für mein Fahrprofil bin ich jetzt echt zufrieden.
Speziell auf schlechteren Fahrbahnbelägen hoppelt und poltert das Fahrwerk nicht mehr - ein echter Komfortgewinn!
Auf einem Stück Landstraße die ich häufig fahre liegt jetzt mein :S550_RAC_C: in einer Rechtskurve mit einer Senke am Kurvenausgang top und schaukelt sich bei höheren Geschwindigkeiten nach der Senke nicht mehr auf.
Nur ist mir auf der BAB bei höheren Geschwindigkeiten das Fahrwerk zu weich/schwammig.

Das Fahrwerk bei Henry einbauen zu lassen war auch die richtige Entscheidung! Er ist ein sehr kompetenter Gesprächspartner der sich dann auch die Zeit nimmt das Fahrwerk sorgfältig einzubauen und einzustellen.

Die Optik passt jetzt auch super - ich wollte es ja sowohl bei der Tieferlegung wie auch bei der Spurverbreiterung dezent.

Mit den neuen Hankooks werden wir sehen wie sich das Thema Reifenverschleiß darstellt.

Kurz gesagt ich bin zufrieden und damit ist für mich das Thema Fahrwerk und Tieferlegung jetzt (fast) abgehakt :Banane:

Nachdem sich das Fahrwerk gesetzt hat wird es wieder auf die die eingetragene Höhen, hoch geschraubt und dann starte ich noch einen Versuch mit 15/17 Klicks. Dazu aber dann im PEDDERS Härte Fred mehr.

Vielleicht noch ein Hinweis den ich bisher noch nicht gelesen habe:
Bei der Montage der vorderen Dämpfer in Verbindung mit eine Domstrebe kann es zu Problemen kommen wenn die Schraubflächen für die Muttern nicht vertieft/angesenkt sind. Die Befestigungsschrauben für das Domlager sind bei PEDDERS wohl kürzer als bei den OEM Dämpfern.
Bei Riff (Alu aber gesenkt) und Ford Performance (Blech) gibt es keine Probleme.
"Ein Sportwagen ist die einzige Sitzgelegenheit,die es uns ermöglicht, von unten auf andere herabzuschauen" (Robert Lembke - der mit dem Schweinderl)


Zurück zu „Händlerforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste