diagnostiker's OBD-Workshop

Allgemeine Themen zu Hard- & Software
Benutzeravatar
Mine
Beiträge: 3001
Registriert: 28. Aug 2016, 03:53
Postleitzahl: 50+++
Wohnort: Zu Hause
Land: nicht ausgewählt
Echtname: Jörg
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon Mine » 11. Jan 2019, 23:12

Hallo Jörn,

das liegt daran, das es Das FL noch nicht so lange gibt. Außerdem wollten wohl bisher nur ganz wenige etwas geändert haben.

Für mich persönlich kann ich nur sagen, dass ich erst an 2 Stück etwas verändert habe.

Einige Daten sind gleich, aber nicht alle.
Von den US Werten kann auch nicht alles übernommen werden, da es unterschiedliche Ausführungen gibt.(US-EU)

Ich muss bei Gelegenheit mir mal alle Daten von einem FL speichern.
Zuletzt geändert von Mine am 11. Jan 2019, 23:15, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichem Blubbern
Gruß Mine Bild

Bild Bild

Whatsapp Gruppe - Mustang im Distrikt NRW - Bitte über PN anfragen

Benutzeravatar
MacCloud
Beiträge: 358
Registriert: 26. Jun 2017, 20:11
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Manual T.
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon MacCloud » 11. Jan 2019, 23:14

Gnatsum hat geschrieben:Hallo zusammen ,

ich lese nun schon seit geraumer Zeit die Beiträge hier und bin absolut begeistert .
Es ist wahnsinnig interessant , was man mit den entsprechenden Kenntnissen am Pony alles modifizieren kann .
Ich habe den hier angebotenen Kiwi3-Adapter von PLX von @buzz-dee erworben und möchte erst einfach mal schauen , was damit alles so möglich ist .
Mir fällt auf , dass es kaum Beiträge vom bzw. über das FL gibt .
Verfügt das FL über eine andere Architektur des Systems als das vFL ?
Ist die Änderung diverser Einstellungen auch über die Forscan-Handy-App möglich ?
Ihr seht , ich betrete Neuland und würde mich über ein paar Informationen freuen .

Gruß ,
Jörn



Moin Jörn!

Ja, es ist schon recht lustig, dem Pferdchen neue Kunststücke beizubringen... :ROFL:

Die "Architektur" der FLs ist die gleiche wie die der vFL. Einige Codierungen sind absolut identisch, einige unterscheiden sich nur geringfügig, einige Steuergeräte haben eine andere Softwareversion mit komplett anderen Funktionen, aber im Grunde kann man beide in der gleichen Art und Weise auslesen, codieren und flashen. Manchmal kann man beim vFL eine Funktion aktivieren, die das FL hat und umgekehrt. Die Diagnosehardware funktioniert auf beiden gleichermassen.

Bei der FORScan Handy App gibt es zwei unterschiedliche, die kostenlose kann nur die Fehlerspeicher auslesen, diese aber nicht löschen. Ich habe die kostenlose für unterwegs, falls das Pony mal zicken sollte kann man schnell einen Blick in den Fehlerspeicher werfen, im Urlaub z.B. eine sehr praktische Sache. Ich wollte die App eigentlich schon seit längerem mal vorstellen, aber nicht hier an den Workshop dranhängen, denn dieser Fred ist mitlerweile so unübersichtlich geworden und hat überhaupt nichts mehr mit dem Workshop zu tun. Daher schon mal Respekt, daß du den komplett gelesen hast ;)

Benutzeravatar
Mine
Beiträge: 3001
Registriert: 28. Aug 2016, 03:53
Postleitzahl: 50+++
Wohnort: Zu Hause
Land: nicht ausgewählt
Echtname: Jörg
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon Mine » 12. Jan 2019, 01:39

Ich habe mir einmal die bezahlbare App geleistet. Da kann schon viel mit ausgelesen un gespeichert werden.
Zusätzlich, finde ich gut, das viel Anzeigen auf dem Telefon dargestellt werden können. Die Auswahl ist schon gewaltig.
Schade das damit kein Programmieren möglich ist. Das wäre echt praktisch.
Mit freundlichem Blubbern
Gruß Mine Bild

Bild Bild

Whatsapp Gruppe - Mustang im Distrikt NRW - Bitte über PN anfragen

Benutzeravatar
Mine
Beiträge: 3001
Registriert: 28. Aug 2016, 03:53
Postleitzahl: 50+++
Wohnort: Zu Hause
Land: nicht ausgewählt
Echtname: Jörg
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Forscan, Programmierung für den Mustang

Beitragvon Mine » 23. Feb 2019, 00:04

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, wer so alles sein Pony mit FORScan umprogrammiert, oder es vor hat.
Viele hier lesen mit, manche schreiben auch schon mal etwas dazu, aber leider kommen selten Rückmeldungen.
Gibt es denn unter Euch auch ein paar, die viele andere Programmierungen ausprobieren, oder ausprobiert haben?

@MacCloud und ich arbeiten schon lange an einer gemeinsamen Liste, wo dann auch die Sachen drin stehen, die wirklich gehen und nicht die Nummern aus diversen US Dateien/Listen.

Bin mal gespannt, wer sich alles meldet. :Winkhappy:


Edit:

Ich möchte keinen Thread, wo jeder postet was gemacht wurde, oder was muss ich machen.
Ich wollte nur fragen wer alles mit Forscan arbeitet. Den Rest sehen wir dann.
Zuletzt geändert von Mine am 23. Feb 2019, 16:07, insgesamt 2-mal geändert.
Mit freundlichem Blubbern
Gruß Mine Bild

Bild Bild

Whatsapp Gruppe - Mustang im Distrikt NRW - Bitte über PN anfragen

pilot_flying
Beiträge: 119
Registriert: 3. Jun 2018, 08:31
Postleitzahl: 65428
Wohnort: Königstädten
Land: Deutschland
Echtname: Stefan
Mustang: 2019 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: EU-Modell
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Forscan, Prorammierungen für den Mustang

Beitragvon pilot_flying » 23. Feb 2019, 09:27

Danke für den Thread, so eine Übersicht fehlt hier wirklich! Ich möchte darum bitten, dass jeder der Programmierungen angibt auch ganz klar darlegt, um welches Modelljahr es sich handelt und ob es ein EU oder US Mustang ist. Da scheint es nämlich erhebliche Unterschiede zu geben.

Dann mach ich mal den Anfang. Probiert habe ich bisher folgendes erfolgreich:

MY2019 EU Mustang

Door Ajar Chimes Disabled IPC 720-01-02 xx0x xxxx xxxx
(Achtung, löscht alle custom Einstellungen am Digital Cluster, Sprache muss danach auch neu eingestellt werden, also nicht erschrecken)

Door Auto Lock Enabled BdyCm 726-15-01 x*x* x*x* x*xx ——> alle * auf 1 ändern, den Rest unangetastet lassen.


Ich würde gerne noch das Bestätigungshupen bei Doppelverriegelung und den Car Finder aktivieren, traue mich aber nicht, das als erster auszuprobieren :schock:
Zuletzt geändert von pilot_flying am 23. Feb 2019, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bembel
Beiträge: 5
Registriert: 15. Dez 2017, 16:44
Postleitzahl: 65779
Wohnort: Kelkheim
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Convertible Saphir-Blau
Sonstiges: Mustang Cabrio 1968
Mustang Cabrio 2018
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon bembel » 23. Feb 2019, 13:04

Hallo Leute,
ich sitze gerade in meinen 2018 Cabrio 5.0 GT.
Habe mich mit Forscan über ODB LinkMX+ ins Auto eingeloggt und auch schon die erste Änderung (Gurtwarner) im IPC vorgenommen. Jetzt wollte ich mich an den Double Honk machen und finde das BCM nicht. Ich habe nur BECMB, BCMB (As Buildt) und BCMB (Modul...). In keinem dieser Module finde ich die Zeile 726-41......
Kann jemand helfen?
Danke

Benutzeravatar
buzz-dee
Beiträge: 479
Registriert: 24. Mai 2016, 13:21
Postleitzahl: 28279
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback Mamba-Grün
Sonstiges: Mustang GT PP US
SYNC 3
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon buzz-dee » 23. Feb 2019, 13:35

Das Ding heißt in ForScan „BdyCm“....
Wenn das Modul nicht gefunden wird, lösche in ForScan mal dein gespeichertes Fahrzeugprofil und starte forscan neu.
____________________
°/___________________\°
(]]]_________________[[[)
|\_°_______________°_/ |
|___|_____________|___|

RAUSP
Beiträge: 225
Registriert: 22. Jul 2017, 13:57
Wohnort: Austin, Texas
Land: nicht ausgewählt
Mustang: 2018 GT350 Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Forscan, Prorammierungen für den Mustang

Beitragvon RAUSP » 23. Feb 2019, 14:26

pilot_flying hat geschrieben:Danke für den Thread, so eine Übersicht fehlt hier wirklich! Ich möchte darum bitten, dass jeder der Programmierungen angibt auch ganz klar darlegt, um welches Modelljahr es sich handelt und ob es ein EU oder US Mustang ist. Da scheint es nämlich erhebliche Unterschiede zu geben.

Dann mach ich mal den Anfang. Probiert habe ich bisher folgendes erfolgreich:

Door Ajar Chimes Disabled IPC 720-01-02 xx0x xxxx xxxx
(Achtung, löscht alle custom Einstellungen am Digital Cluster, Sprache muss danach auch neu eingestellt werden, also nicht erschrecken)

Door Auto Lock Enabled BdyCm 726-15-01 x*x* x*x* x*xx ——> alle * auf 1 ändern, den Rest unangetastet lassen.


Ich würde gerne noch das Bestätigungshupen bei Doppelverriegelung und den Car Finder aktivieren, traue mich aber nicht, das als erster auszuprobieren :schock:


Dann solltest Du aber auch mit leuchtendem Beispiel vorangehen.

Ich halte diesen Thread hier übrigens für obsolet, vielmehr sollte Diagnostikers OBD Workshop die Quelle der Wahrheit bleiben. Dort habe ich (fast) alles erfahren, was ich für die vielen Änderungen an meinem Auto gebraucht habe und der Rest fand sich in US Foren für den F150.

pilot_flying
Beiträge: 119
Registriert: 3. Jun 2018, 08:31
Postleitzahl: 65428
Wohnort: Königstädten
Land: Deutschland
Echtname: Stefan
Mustang: 2019 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: EU-Modell
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Forscan, Prorammierungen für den Mustang

Beitragvon pilot_flying » 23. Feb 2019, 14:32

RAUSP hat geschrieben:Dann solltest Du aber auch mit leuchtendem Beispiel vorangehen.

Ich halte diesen Thread hier übrigens für obsolet, vielmehr sollte Diagnostikers OBD Workshop die Quelle der Wahrheit bleiben. Dort habe ich (fast) alles erfahren, was ich für die vielen Änderungen an meinem Auto gebraucht habe und der Rest fand sich in US Foren für den F150.


Links unter meinem Profilnamen steht alles....
Wenn dir die bisher verfügbaren Informationen reichen ist das schön, ich will nicht irgendwelche Werte die beim F150 passen wild ausprobieren. Lass uns doch mal an deinen Erfahrungen teilhaben und führe hier mal die Änderungen auf, die du erfolgreich durchgeführt hast.

RAUSP
Beiträge: 225
Registriert: 22. Jul 2017, 13:57
Wohnort: Austin, Texas
Land: nicht ausgewählt
Mustang: 2018 GT350 Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Forscan, Prorammierungen für den Mustang

Beitragvon RAUSP » 23. Feb 2019, 14:38

pilot_flying hat geschrieben:
RAUSP hat geschrieben:Dann solltest Du aber auch mit leuchtendem Beispiel vorangehen.

Ich halte diesen Thread hier übrigens für obsolet, vielmehr sollte Diagnostikers OBD Workshop die Quelle der Wahrheit bleiben. Dort habe ich (fast) alles erfahren, was ich für die vielen Änderungen an meinem Auto gebraucht habe und der Rest fand sich in US Foren für den F150.


Links unter meinem Profilnamen steht alles....
Wenn dir die bisher verfügbaren Informationen reichen ist das schön, ich will nicht irgendwelche Werte die beim F150 passen wild ausprobieren. Lass uns doch mal an deinen Erfahrungen teilhaben und führe hier mal die Änderungen auf, die du erfolgreich durchgeführt hast.


1. Nö, die poste ich im angegebenen Thread.
2. Zum Thema Profil. Ich habe unlängst meinen Mustang gewechselt und nun würde es dann so aussehen, als wenn die im GT vorgenommenen Änderungen beim Shelby gemacht worden wären, weil ich mein Profil natürlich auf den neuen Karren geändert habe. Solche Angaben bringen nur was, wenn sie im Zusammenhang bleiben.

RAUSP
Beiträge: 225
Registriert: 22. Jul 2017, 13:57
Wohnort: Austin, Texas
Land: nicht ausgewählt
Mustang: 2018 GT350 Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon RAUSP » 23. Feb 2019, 14:47

Wie in dem anderen (unnötigen) Thread schon angekündigt, die Forscan Änderungen (grüne Kennzeichnung) an meinem Fahrzeug.

Shelby GT350
MY 2018
US

Bildschirmfoto 2019-02-23 um 07.43.40.png

Benutzeravatar
The Sentinel
Beiträge: 70
Registriert: 9. Okt 2017, 20:46
Land: Deutschland

Re: Forscan, Programmierung für den Mustang

Beitragvon The Sentinel » 23. Feb 2019, 15:47

Schade!
ich finde die Idee des Themenerstellers gut, nur leider wird hier wieder alles zerpflückt und voll "gespamt".

Mir macht es immer weniger Spaß hier im Forum zu lesen.
Klar sollte man immer die Möglichkeit haben seine Meinung zu sagen und auch diskutieren dürfen.
Allerdings gibt's fast kein Thema mehr wo nicht alles zugetextet wird, satt einfach nur wie in diesem Fall die Fakten zu sammeln und nieder zu schreiben.

Ich hab keine Lust mehr bei jedem Thema das mich interessiert, erst mal 10-20 Seiten zu lesen, um anschließend festzustellen, dass zwei davon zu gebrauchen sind.
Gruß Sascha

Benutzeravatar
MacCloud
Beiträge: 358
Registriert: 26. Jun 2017, 20:11
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Manual T.
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon MacCloud » 23. Feb 2019, 16:22

bembel hat geschrieben:Hallo Leute,
ich sitze gerade in meinen 2018 Cabrio 5.0 GT.
Habe mich mit Forscan über ODB LinkMX+ ins Auto eingeloggt und auch schon die erste Änderung (Gurtwarner) im IPC vorgenommen. Jetzt wollte ich mich an den Double Honk machen und finde das BCM nicht. Ich habe nur BECMB, BCMB (As Buildt) und BCMB (Modul...). In keinem dieser Module finde ich die Zeile 726-41......
Kann jemand helfen?
Danke



Deine Frage wurde ja oben schon beantwortet, daher mal was anderes:

Du Hast den OBDLink MX+, also die neueste Version, die es ermöglicht, auch mit iOS Devices über Bluetooth die Verbindung aufzubauen. Mit welchem Endgerät hast du dich verbunden? Irgendwelche Probleme?

RAUSP
Beiträge: 225
Registriert: 22. Jul 2017, 13:57
Wohnort: Austin, Texas
Land: nicht ausgewählt
Mustang: 2018 GT350 Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Forscan, Programmierung für den Mustang

Beitragvon RAUSP » 23. Feb 2019, 19:16

The Sentinel hat geschrieben:Schade!
ich finde die Idee des Themenerstellers gut, nur leider wird hier wieder alles zerpflückt und voll "gespamt".

Mir macht es immer weniger Spaß hier im Forum zu lesen.
Klar sollte man immer die Möglichkeit haben seine Meinung zu sagen und auch diskutieren dürfen.
Allerdings gibt's fast kein Thema mehr wo nicht alles zugetextet wird, satt einfach nur wie in diesem Fall die Fakten zu sammeln und nieder zu schreiben.

Ich hab keine Lust mehr bei jedem Thema das mich interessiert, erst mal 10-20 Seiten zu lesen, um anschließend festzustellen, dass zwei davon zu gebrauchen sind.


So ist das aber nun mal in einem Forum! Und daher ist es umso besser, dass alle Änderungen hier in diesem Thread bleiben. Es ist viel einfacher sich durch 20 Seiten zu lesen wenn man wirklich interessiert ist, als in der Suche dreizillionen von Threads durchzuflöhen.

Benutzeravatar
Mine
Beiträge: 3001
Registriert: 28. Aug 2016, 03:53
Postleitzahl: 50+++
Wohnort: Zu Hause
Land: nicht ausgewählt
Echtname: Jörg
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon Mine » 23. Feb 2019, 20:02

@RAUSP,

Du hattest aber den Hintergrund nicht so richtig verstanden, oder irre ich mich.

Ich wollte keinen neuen Thread mit Listen aufmachen. So stand das da nicht.

Ich möchte/wollte nur wissen:

Wer alles mit Forscan arbeitet und auch klärt das ausprobiert oder ausprobieren möchte.

Mehr nicht.
Mit freundlichem Blubbern
Gruß Mine Bild

Bild Bild

Whatsapp Gruppe - Mustang im Distrikt NRW - Bitte über PN anfragen

RAUSP
Beiträge: 225
Registriert: 22. Jul 2017, 13:57
Wohnort: Austin, Texas
Land: nicht ausgewählt
Mustang: 2018 GT350 Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon RAUSP » 23. Feb 2019, 22:22

Mine hat geschrieben:@RAUSP,
Ich wollte keinen neuen Thread mit Listen aufmachen. So stand das da nicht.


So war Dein ursprünglicher Post aber vor Deinen Änderungen zu verstehen und genauso hatte das ja nicht nur ich, sondern vorher auch pilot_flying verstanden.

Und dieser Thread hier ist ja noch goldrichtiger, wenn es nur darum geht wer mit Forscan arbeitet und rum probiert. Genau das tun wir ja alle hier seit Anbeginn.

Tommy27
Beiträge: 175
Registriert: 21. Sep 2017, 23:53
Postleitzahl: 3600
Wohnort: Thun
Land: Schweiz
Echtname: Tom
Mustang: 2016 GT Convertible Bright-Silber
Sonstiges: US Mustang mit EU Sync 3
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon Tommy27 » 24. Feb 2019, 00:13

Ich fahre eine Mustang Convertible US/Canada, Jahrgang 2016, mit EU Sync 3 und habe folgende Anpassungen über Forscan vorgenommen:

Anzeige Durchschnittsgeschwindigkeit (IPC):
- Originaler Wert: 720-01-01 8F0B 1064 70A7
- Neuer Wert: 720-01-01 8F0B 1464 70AB

Anzeige Sitzheizung / Sitzkühlung im Sync 3 (APIM)
- Originaler Wert: 07D0-01-01 6A2A 0503 2095
- Neuer Wert: 07D0-01-01 6A2A 0503 2297

SiriuxXM Symbol in den Audioquellen ausblenden (APIM)
- Originaler Wert: 07D0-01-01 6A2A 0503 2095
- Neuer Wert: 07D0-01-01 4A2A 0503 2075

Anzeige Sitzheizung / Sitzkühlung im Sync 3 + Entfernung SiriusXM Symbol (APIM)
- Originaler Wert: 07D0-01-01 6A2A 0503 2095
- Neuer Wert: 07D0-01-01 4A2A 0503 2277

Sync3 unterschiedliche Farben pro Menüpunkt (APIM)
- Originaler Wert: 07D0-03-01 0000 0101 00DD
- Neuer Wert: 07D0-03-01 0000 0001 00DC

Blinker-Einstellungen beim Antippen des Blinkers (SCCM)
- Originaler Wert: 724-01-01 0020 0600 53 (3 Mal blinken)
- Neuer Wert: 724-01-01 0020 0800 55 (4 Mal blinken)

Ich bin immer an weiteren Anpassungsmöglichkeiten interessiert.

RAUSP
Beiträge: 225
Registriert: 22. Jul 2017, 13:57
Wohnort: Austin, Texas
Land: nicht ausgewählt
Mustang: 2018 GT350 Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon RAUSP » 24. Feb 2019, 01:16

Hallo Tommy,
danke für Deine Liste, die Sirius Anpassung werde ich dann beim Import nach D wohl auch vornehmen.
Hast Du wirklich ein EU Sync 3 oder hast Du das "Europäisiert"?

Ich hätte nämlich eine Bitte. Könntest Du mal ausprobieren, ob der angezeigte DAB Button funktioniert, wenn man den Wert 7D0-01-01 auf xxxx xxxA xxxx abändert? Das kann ich hier nicht testen.

stang-gt-cs
Beiträge: 69
Registriert: 3. Mai 2018, 20:48
Postleitzahl: 70771
Wohnort: L.-E. a.d.F.
Land: Deutschland
Echtname: Bernd
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: California Special AT
Build: 28.07.2017
Bliss
CrossTrafficAlert
AppleCarPlay
RemoteStart
MemorySeats
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon stang-gt-cs » 24. Feb 2019, 02:24

Hi RAUSP,

ich fahre das US/Sync3 und habe für mich bisher 0,0 Gründe gefunden, warum ich eine EU Version habe müsste.
Navigation über IOS auf CarPlay. OK
Kartenmaterial auf IOS besser als Ford.
Radio Frequenzen EU-Raster. OK
Spotify über CarPlay. OK
Whats-App über Carplay. OK
...

Cathul
Beiträge: 333
Registriert: 28. Aug 2017, 13:33
Postleitzahl: 04349
Wohnort: Leipzig
Land: Deutschland
Echtname: Peter
Mustang: 2016 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Ford Mustang GT Premium
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: diagnostiker's OBD-Workshop

Beitragvon Cathul » 24. Feb 2019, 08:07

DAB+ geht nur mit der EU Version.


Zurück zu „Hard- und Software allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste