Lack Kratzer Beifahrertür

Benutzeravatar
Bonzai
Beiträge: 19
Registriert: 12. Okt 2017, 07:54
Postleitzahl: 80997
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 10 Mal

Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon Bonzai » 18. Sep 2018, 20:31

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich brauch mal etwas moralische Unterstützung.
Meine Frau hat mir soeben am letzten Urlaubstag eine schöne Schramme in die Tür gemacht. Beim Aufmachen der Tür hat sie einen Betonsockel touchiert und jetzt habe ich einen kleinen Kratzer an der Kante am nagelneuen organen Mustang.

Habe ich eine Chance, dass wieder gescheit ausgebessert zu bekommen?
Evtl. kann jemand auch eine gute dafür Adresse in München empfehlen.

Vielen Dank

Alex
Bild

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

66to16
Beiträge: 514
Registriert: 12. Feb 2017, 09:27
Wohnort: Bodensee
Land: Schweiz
Sonstiges: G1 1966 C4
G6 2016 AT
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon 66to16 » 18. Sep 2018, 20:54

Je nach dem wie aufwendig du das ausbessern möchtest, einfacher Ansatz wäre der Originallackstift mit Schutzlack, gibt es - wenn nicht in DE - auf jeden Fall in den USA, Cheers

Gesendet von meinem SM-G930U mit Tapatalk

OnTheNet
Beiträge: 32
Registriert: 22. Jul 2018, 21:18
Postleitzahl: 35398
Wohnort: Giessen
Land: Deutschland
Echtname: Gabriel
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon OnTheNet » 18. Sep 2018, 21:01

google mal nach smart repair.

Lackstift und ungeübt ist keine Lösung.
Immer gute Fahrt wünscht der Gabriel.
Baudatum: 9.11.18
Anlieferung : 4.01.19
Alle Angaben ohne Gewähr.

JN75
Beiträge: 1962
Registriert: 21. Mai 2016, 17:46
Postleitzahl: 45327
Wohnort: Essen
Land: Deutschland
Sonstiges: Turbo Convertible in Schwarz bestellt am 03.06.2016
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon JN75 » 18. Sep 2018, 22:09

Lackstift, schleifen und polieren. Fertig.

Würde damit noch nicht zu einer Smart Repair Werkstatt.

Wenn man nicht zwei linke Hände hat bekommt man das selber hin. Aber lieber einen feinen Pinsel nehmen und nicht den vom Lackstift. Und evtl. etwas Verdünner

Gesendet von meinem CMR-W09 mit Tapatalk
"Hubraum ist durch nichts zu ersetzten außer durch Turbo"

Tune+, Cobb AP V3, Wagner Evo 1 LLK, Green Filter, Airaid Intake Tube

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 1093
Registriert: 7. Jun 2016, 06:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon Klammer » 18. Sep 2018, 23:15

Versuche es hier:

https://dahabi.de

(Noch) nicht die modernste Werkstatt, aber im gesunden Wachstum, kann von der Leistung also nicht so verkehrt sein.

Benutzeravatar
hady
Beiträge: 192
Registriert: 21. Okt 2017, 23:12
Postleitzahl: 31020
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: MT / PP2
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon hady » 19. Sep 2018, 01:03

da es Metallic Lack ist, zum Fachmann.
Wäre es bei meinem ( Grabber Blue ) hätte ich es mit der Airbrush versucht, aber mit anschleifen - Füller und dann die Farbe vom Lackstift verdünnt.

Gruß Hady

Benutzeravatar
Bonzai
Beiträge: 19
Registriert: 12. Okt 2017, 07:54
Postleitzahl: 80997
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon Bonzai » 19. Sep 2018, 08:47

Danke für eure aufbauenden Worte. Selbst werd ich es wohl nicht machen aber ich wende mich mal an einen Profi dazu.

Ich werde weiter hier berichten.

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

Benutzeravatar
embe71
Beiträge: 191
Registriert: 21. Feb 2018, 16:06
Postleitzahl: 41542
Wohnort: Dormagen
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: AT, PP2, MagneRide
(Lieferung voraussichtlich Dez/2018)

- Mercedes CLA 45 AMG
- Madza MX-5 RF
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon embe71 » 19. Sep 2018, 09:17

Ich würde eher überlegen, ob man nicht noch 1-2 Steinschläge oder Schrammen sammelt und das dann im Verbund über Smartrepair machen lässt. Ist so meist einiges günstiger. Ich habe z.B. für einen ähnlichen Schaden und einen weiteren Lackschaden inkl. kleiner Delle kaum mehr gezahlt als für einen einzelnen kleinen Lackschaden zuvor.

Ich mache das jährlich, falls etwas in der Hinsicht anfällt, was, da ich öfter einmal in der Kölner Innenstadt parken muss, leider oft auch so ist.
Viele Grüße

Michael

konz
Beiträge: 203
Registriert: 5. Dez 2017, 22:52
Postleitzahl: 45276
Land: Deutschland
Echtname: Konrad
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon konz » 19. Sep 2018, 09:36

Hi!
Ich hatte eine ganz ähnliche Macke an meiner Fahrertür. Habe den Stang in grau metallic und beim Ford Händler den passenden Lackstift erstanden. Ist ein 2 teiluges Set: erst die Farbe dann der Klarlack. Dann anschließend feinschleifen und polieren.
Man sieht aber jetzt schon kaum, dass da was war, ohne den schleif-poliervorgang.
Bei youtube gibt es viel Material zu diesem Thema.
Viel Erfolg- ist kein Drama :D

Benutzeravatar
Cayuse
Beiträge: 2543
Registriert: 14. Dez 2016, 12:11
Postleitzahl: 71032
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Harley-Davidson FXSB Breakout
Hat sich bedankt: 248 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon Cayuse » 19. Sep 2018, 12:01

Ich habe mal im Hinblick auf div. Steinschläge im Front- und Seitenbereich mit einem Lackierermeister gesprochen, der in seiner Firma auch explizit Smart Repair anbietet. Seine Aussage war ungefähr wir folgt:

Da es sich bei den ganzen Lackschäden ja um zufällig verteilte, punktuelle Schäden handelt, müsste er logischer Weise auch jeden einzeln mit gleichem Aufwand behandeln. Macht pro Ausbesserungsstelle ca. 150,- EUR. Bei 4 Scheinschlägen, die über das Auto verteilt sind, dann in Summe 600,- EUR.
Bei meinem Lack (Race Red) würde er tunlichst davon abraten, da als Laie mit Schleifmitteln dran zu gehen. Der Lack wäre so dünn, dass es dann in den meisten Fällen hinterher schlimmer ist, als vorher. Insbesondere an gewölbten Stellen!

Sein Rat: Abtupfen mit Lackstift, wenn der Kratzer/Steinschlag durch ist bis aufs Blech, um die Stelle zu schützen. Nicht schleifen oder ähnliches. Dann Steinschläge sammeln - auch wenn es schwer fällt - und nach 10 Jahren den Wagen komplett auffrischen (nachlackieren) lassen.
Bild
Ordered: 14 Dec '16
In Production: 23 Feb '17
In Transit: 7 Mar '17
Discharged: 4 Apr '17
Delivered @ Dealership: 22 Apr '17
Delivered: 19 Jun '17

Benutzeravatar
embe71
Beiträge: 191
Registriert: 21. Feb 2018, 16:06
Postleitzahl: 41542
Wohnort: Dormagen
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: AT, PP2, MagneRide
(Lieferung voraussichtlich Dez/2018)

- Mercedes CLA 45 AMG
- Madza MX-5 RF
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon embe71 » 19. Sep 2018, 13:37

Dann würde ich die Werkstatt wechseln:
- Lackschaden ca. 4 mm Durchmesser auf Türkante behoben
- Mikrodelle + Lackschaden mit ca. 4 mm Durchmessen am Radkasten auf Kante behoben

inkl. MwSt. ca. 115 €

Perfekt durchgeführt, man sieht egal aus welchem Blickwinkel nichts (grau Metallic)!

Ein einzelner Lackschaden hätte mich an die 80 € gekostet.
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Bonzai
Beiträge: 19
Registriert: 12. Okt 2017, 07:54
Postleitzahl: 80997
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Lack Kratzer Beifahrertür

Beitragvon Bonzai » 19. Sep 2018, 15:50

Hab gerade mit einem Profi gesprochen und er meinte diesen winzigen Kratzer kann ich am besten mit Lackstift ausbessern.
Hab mir gerade einen bei Velocity bestellt und werd dann mal weiter sehen.

Ich hatte auch den Eindruck, die Farbe Orange Fury ist nicht gerade einfach auszubessern, insbesondere mit Metallic Effekt.


Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nordsport und 3 Gäste