Manuelles Getriebe

Beachte bitte, je genauer du dein Problem beschreibst, umso weniger Rückfragen wird es geben bis dir ggf. jemand helfen kann. Bitte nicht vergessen die jeweils schon vorgenommenen Schritte zur Problembeseitigung im Beitrag hinzu zu fügen.
Forumsregeln
Beachte bitte, je genauer du dein Problem beschreibst, umso weniger Rückfragen wird es geben bis dir ggf. jemand helfen kann. Bitte nicht vergessen die jeweils schon vorgenommenen Schritte zur Problembeseitigung im Beitrag hinzu zu fügen.
Salem
Beiträge: 86
Registriert: 26. Apr 2016, 09:49
Postleitzahl: 51545
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon Salem » 24. Okt 2017, 07:28

Ich habe jetzt vorletzten Donnerstag in der Werkstatt mal das Getriebeöl wechseln lassen.
Dafür habe ich mir von Castrol das passende Öl (Castrol Syntrans Fe 75W) mit der Spezifikation Ford WSS-M2C200-D2 besorgt (wie im Handbuch angegeben) und dazu eine Flasche Liqui Moly 3721 Cera Tec.
Laut meinem Händler steht bei denen im System aber bereits die Spezifikation WSS-M2C200-D3, allerdings gibt es dafür auch noch kein Öl...

Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch Urlaub, daher habe ich anfangs erstmal keinen Unterschied gemerkt, aber nach ein paar Tagen cruisen durch die Walachei schien mir eine merklich Verbesserung eingetreten zu sein.
Leider hielt die Freude nicht lange. Nach rund einer Woche hörte man die Kaffeemühle im Getriebe wieder deutlich. Ich vermute aber, dass das auch mit meinem Fahrprofil zusammenhängt, wenn ich unter der Woche regulär zur Arbeit fahre, denn dann muss das Pony viel Kurzstrecke ertragen.
Wenn ich dann am Wochenende die langen Strecken fahre, dann ist das Getriebe anfangs mahlend laut, aber nach dem der Wagen gut warm gefahren ist, ist die Geräuschkulisse deutlich leiser und man muss schon gut hinhören, um die Mahlgeräusche zu hören.

Ich wurde übrigens auch schon von Kollegen angesprochen, ob ich einen Panzer fahre, so klänge das nämlich, wenn ich hier vom Hof rolle... :(

Benutzeravatar
MuckiMaazl
Beiträge: 224
Registriert: 4. Apr 2016, 10:29
Postleitzahl: 44869
Land: Deutschland
Echtname: Marcel
Fahrzeug: Mustang Fastback GT MT
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon MuckiMaazl » 24. Okt 2017, 11:15

Ich kann mich nur wiederholen, lasst mal das Schaltgestänge sauber einstellen - wurde bei mir in Bochum bei Ford Kittler gemacht, und seitdem ist Ruhe (nicht völlig verschwunden, aber ich muss schon das Radio ausmachen und sehr darauf achten, um es noch zu merken).

Frank1968
Beiträge: 117
Registriert: 9. Sep 2017, 14:24
Postleitzahl: 51766
Wohnort: Engelskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang Fastback 5,0 Black Shadow, MT, race-rot / Focus 1,5 EB Turnier / Piaggio Beverly 350
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon Frank1968 » 31. Okt 2017, 18:38

Liebe Kollegen,

mein Pony (6 Tage alt - 1300 KM) macht lediglich leichte Geräusche aus dem Getriebe in den Gängen 1-4 am ehesten zu beschreiben wie ein Luftzug (als wäre das Gebläse an) kann man aber durch Ziehen des Schaltrings für den Rückwärtsgang eliminieren. Im 5. und 6. ist Ruhe. Stört mich derzeit nicht besonders, ich beobachte weiter und werde es bei der 1. Inspektion prüfen lassen.
Gruss Frank

Benutzeravatar
Fennek
Beiträge: 2151
Registriert: 7. Okt 2015, 17:58
Postleitzahl: 21354
Wohnort: Bleckede
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Fahrzeug: Mustang GT Fastback
Magnetic Grey

ALPINA B3 Touring
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 776 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon Fennek » 31. Okt 2017, 20:17

MuckiMaazl hat geschrieben:Ich kann mich nur wiederholen, lasst mal das Schaltgestänge sauber einstellen - wurde bei mir in Bochum bei Ford Kittler gemacht, und seitdem ist Ruhe (nicht völlig verschwunden, aber ich muss schon das Radio ausmachen und sehr darauf achten, um es noch zu merken).


Seltsam, an dem Gestänge kann man doch gar nichts einstellen. Habe so ein Gestänge schon drei mal ausgebaut und da gibt es absolut keine Einstellmöglichkeiten. Weder am Gestänge noch am Schalthebel selbst.
Gruß
Michael
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild

Benutzeravatar
boboM
Beiträge: 217
Registriert: 28. Dez 2016, 17:21
Postleitzahl: 21465
Wohnort: Reinbek
Land: Deutschland
Echtname: Boris
Fahrzeug: Mustang GT Fastback EU MY2017 + Pedders + Borla Touring
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon boboM » 31. Okt 2017, 21:23

Frank1968 hat geschrieben:Liebe Kollegen,

mein Pony (6 Tage alt - 1300 KM) macht lediglich leichte Geräusche aus dem Getriebe in den Gängen 1-4 am ehesten zu beschreiben wie ein Luftzug (als wäre das Gebläse an) kann man aber durch Ziehen des Schaltrings für den Rückwärtsgang eliminieren. Im 5. und 6. ist Ruhe. Stört mich derzeit nicht besonders, ich beobachte weiter und werde es bei der 1. Inspektion prüfen lassen.


Meiner Meinung nach sind das Vibrationen des Schaltrings für den Rückwärtsgang. Das Geräusch wird auch schon leiser, wenn man den Ring anfasst.

martins42
Beiträge: 1790
Registriert: 1. Nov 2015, 00:14
Postleitzahl: 37287
Wohnort: Wehretal
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang Ecoboost
Handschaltung
Magnetic Grau
PP
Gebaut Jan 2016
Auslief./Zulass. März 2016
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon martins42 » 31. Okt 2017, 21:49

boboM hat geschrieben:
Frank1968 hat geschrieben:Liebe Kollegen,

mein Pony (6 Tage alt - 1300 KM) macht lediglich leichte Geräusche aus dem Getriebe in den Gängen 1-4 am ehesten zu beschreiben wie ein Luftzug (als wäre das Gebläse an) kann man aber durch Ziehen des Schaltrings für den Rückwärtsgang eliminieren. Im 5. und 6. ist Ruhe. Stört mich derzeit nicht besonders, ich beobachte weiter und werde es bei der 1. Inspektion prüfen lassen.


Meiner Meinung nach sind das Vibrationen des Schaltrings für den Rückwärtsgang. Das Geräusch wird auch schon leiser, wenn man den Ring anfasst.

Eher nicht, wobei es auch so einen Effekt geben mag. Es gibt einen gut beobachbaren . häufigen Effekt, dass im Mustang bei einem lauten Getriebe der Schalthebel als Hohlleiter die Geräusch in den Innenraum überträgt. Das sind eindeutbar zuordnenbar die Getriebegeräusche, keine Viberationen des Rings. Der Ringspalt dieses Rückwartsgangschaltrings wirkt dabei per "Türspalteffekt" als Quelle. Lässt sich durch Ziehen des Rings, oder indem man den Spalt mit Zeigefinder und Daumen verdeckt eliminieren.
In dem Thread ist auch mein Bericht, dass die Werkstatt da den Hohlleiter weitgegend abgedichtet hat. Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Grüße
Martin

Frank1968
Beiträge: 117
Registriert: 9. Sep 2017, 14:24
Postleitzahl: 51766
Wohnort: Engelskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang Fastback 5,0 Black Shadow, MT, race-rot / Focus 1,5 EB Turnier / Piaggio Beverly 350
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon Frank1968 » 3. Nov 2017, 09:26

Ich habe die Thematik gestern einmal bei meinem Verkäufer angesprochen, der sagte mir seinem WerkstattMeister wäre das ganze neu und es gebe bei Ford auch keine Serviceaktion hierzu. Was sagen denn Eure Ansprechpartner ? Ist das Problem im Werk bekannt oder nicht?
Gruss Frank

Benutzeravatar
gmork
Beiträge: 1165
Registriert: 13. Mai 2015, 15:32
Postleitzahl: 67166
Land: Deutschland
Echtname: Stephan
Fahrzeug: Bj. 2015
GT Convertible
AT, Race Rot
Premium Paket
BBK (klein)
Schropp
Pedders Fahrwerk
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon gmork » 3. Nov 2017, 09:53

mir wurde immer gesagt, dass Ford zwar das Problem kennt, aber keine Lösung hat und daher auch keine Service-Anweisungen dazu rausgegeben hat.
Die von Ford haben immer gesagt, dass man "fieberhaft" an einer Lösung arbeitet.
Ich habe eher das Gefühl, dass die das fieberhaft aussitzen und sich nun fieberhaft aufs Geld verdienen mit dem FL konzentrieren
Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche, geschlossene Autos zu fahren :)
Bild Projektthread
Männer werden nicht älter, nur die Spielzeuge werden teurer :headbang:

Fordbasti
Beiträge: 55
Registriert: 27. Dez 2015, 15:41
Postleitzahl: 71032
Wohnort: Böblingen
Land: Deutschland
Echtname: Sebastian
Fahrzeug: Ford Mustang 2,3l, PP,Ruby Rot, MY 2017 Sync 3, Order:30.12.2015, Bau 06.06.16,Auslieferung16.08.16
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon Fordbasti » 3. Nov 2017, 10:22

gmork hat geschrieben:mir wurde immer gesagt, dass Ford zwar das Problem kennt, aber keine Lösung hat und daher auch keine Service-Anweisungen dazu rausgegeben hat.
Die von Ford haben immer gesagt, dass man "fieberhaft" an einer Lösung arbeitet.
Ich habe eher das Gefühl, dass die das fieberhaft aussitzen und sich nun fieberhaft aufs Geld verdienen mit dem FL konzentrieren
Ja das glaube ich auch eher. Vielleicht haben die auch eine Lösung aber die Umsetzung ist bestimmt teuer u aufwendig.
Das kann man sich doch sparen denken die wahrscheinlich

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 4037
Registriert: 1. Aug 2015, 16:48
Postleitzahl: 90xxx
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang GT convertible automatic, MY 2017, EU, ruby-red, PP2
Hat sich bedankt: 1269 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon Waldo Jeffers » 3. Nov 2017, 12:18

Wen es stört, der versucht, die Schallübertragung zu verhindern (wie hier beschrieben) oder der kauft sich einen Barton -oder MGW Shifter. Oder das FL mit dem angeblich „deutlich verbesserten“ Schaltgetriebe.
:S550_RUB_C: got it ! :supergrins:
Say it with Billy Gibbons: I'll be back for you Jack, and I let the machine speak.

Benutzeravatar
MuckiMaazl
Beiträge: 224
Registriert: 4. Apr 2016, 10:29
Postleitzahl: 44869
Land: Deutschland
Echtname: Marcel
Fahrzeug: Mustang Fastback GT MT
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon MuckiMaazl » 6. Nov 2017, 11:14

Fennek hat geschrieben:
MuckiMaazl hat geschrieben:Ich kann mich nur wiederholen, lasst mal das Schaltgestänge sauber einstellen - wurde bei mir in Bochum bei Ford Kittler gemacht, und seitdem ist Ruhe (nicht völlig verschwunden, aber ich muss schon das Radio ausmachen und sehr darauf achten, um es noch zu merken).


Seltsam, an dem Gestänge kann man doch gar nichts einstellen. Habe so ein Gestänge schon drei mal ausgebaut und da gibt es absolut keine Einstellmöglichkeiten. Weder am Gestänge noch am Schalthebel selbst.

Hmm, dann hab ich das mit meinem totalen Laienwissen vielleicht falsch ausgedrückt. Scheinbar wurden das Schaltgestänge und das Getriebe neu zueinander ausgerichtet? Der Kollege aus der Werkstatt sagte mir, er hätte stundenlang mit viel Fingerspitzengefühl daran gearbeitet, und das Problem ist tatsächlich weg. Bin auch bereits wieder bestimmt 10.000 km gefahren, es kommt auch nicht zurück.

Benutzeravatar
Fennek
Beiträge: 2151
Registriert: 7. Okt 2015, 17:58
Postleitzahl: 21354
Wohnort: Bleckede
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Fahrzeug: Mustang GT Fastback
Magnetic Grey

ALPINA B3 Touring
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 776 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon Fennek » 6. Nov 2017, 21:36

Auch das geht nicht. Das Schaltgestänge ist einfach mit dem Getriebe und der Karrosserie verschraubt. Das gibt es nix zu verstellen. Ist ja auch egal, Hauptsache das Problem ist weg.
Gruß
Michael
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild

Benutzeravatar
ponykutscher
Beiträge: 22
Registriert: 16. Apr 2017, 14:10
Postleitzahl: 29699
Wohnort: bomlitz
Land: Deutschland
Fahrzeug: ecoboost 2,3 l
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon ponykutscher » 24. Nov 2017, 16:37

kurzer bericht von mir: mein eco-pferdchen ist in behandlung. nur zum nachlesen.... klacker-schleifgeräusche (grrrrrrrrrr) im kalten zustand. später auch im warmen aber leiser. ohr über dem schalthebel, aha da kommen die geräusche. klar und deutlich, wie aus einem lautsprecher.

nun ist der wagen eine woche bei ford und noch nix. der spezialist hat die ursache nicht erkannt. nun forscht "ford" wieder mal auf hochtouren. hah , hah.... ich halte euch auf dem laufenden.
nun fahre ich wieder fiesta, aber den ganz neuen. ist kein trost, sondern eine zumutung!

ich habe die faxen echt dicke. mal sehen , wie lange es noch dauert. ein jahr fahrspass ist schon hin. und dies bei dem preis. :Devil:

wrangler57
Beiträge: 139
Registriert: 17. Nov 2016, 19:27
Postleitzahl: 51789
Wohnort: Gummersbach OBK
Land: Deutschland
Fahrzeug: GT Fastback, PP2, MT, Iridium
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon wrangler57 » 24. Nov 2017, 17:30

ponykutscher hat geschrieben:kurzer bericht von mir: mein eco-pferdchen ist in behandlung. nur zum nachlesen.... klacker-schleifgeräusche (grrrrrrrrrr) im kalten zustand. später auch im warmen aber leiser. ohr über dem schalthebel, aha da kommen die geräusche. klar und deutlich, wie aus einem lautsprecher.

nun ist der wagen eine woche bei ford und noch nix. der spezialist hat die ursache nicht erkannt. nun forscht "ford" wieder mal auf hochtouren. hah , hah.... ich halte euch auf dem laufenden.
nun fahre ich wieder fiesta, aber den ganz neuen. ist kein trost, sondern eine zumutung!

ich habe die faxen echt dicke. mal sehen , wie lange es noch dauert. ein jahr fahrspass ist schon hin. und dies bei dem preis.
Kurzer Einschub ohne Mehrwert: der neue Fiesta ist richtig richtig gut. Kommt bei mir auch noch in den Stall, wenn die ersten Fertigungsproblemchen ausgesessen sind....

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk

ThomasL
Beiträge: 25
Registriert: 15. Nov 2015, 22:10
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon ThomasL » 24. Nov 2017, 18:05

Kurzer Beitrag von mir zum Thema:
Bei ca. 5000 km habe ich ein zunehmend schleifendes/mahlendes Geräusch, im Schubbetrieb, vor allem im 3./4. Gang bei meine EB festgestellt.
Werkstatt hat es auch als Mangel angesehen, sagte aber zur Behebung müsse der Wagen lange bei ihnen bleiben, da das Getriebe zerlegt werden müsse.

Ich hab den Wagen also am letzten Oktoberwochenende mit 8500km abgegeben und seit Dienstag, also nach 3 Wochen, ist er fertig.

Es wurde ein defektes Lager im Getriebe gefunden, woraufhin ein komplett neues Getriebe verbaut wurde. Bei der Abgolung heute konnte ich kein Schleifen feststellen, Bin aber auch wegen des Wetters extrem vorsichtig gefahren.

Das einzige was mir auffiel ist, dass der Schleifpunkt der Kupplung nun gefühlt extrem viel früher anliegt.

Jetzt ist der Wagen eingewintert und im März kann ich wieder fahren.

Ps.:
Gleichzeitig wurde die 1. Inspektion fällig, 299Euro.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Benutzeravatar
ponykutscher
Beiträge: 22
Registriert: 16. Apr 2017, 14:10
Postleitzahl: 29699
Wohnort: bomlitz
Land: Deutschland
Fahrzeug: ecoboost 2,3 l
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon ponykutscher » 30. Nov 2017, 17:16

so ... ich bin es wieder. der meister hat mich informiert. ford sagt: geräusch wäre normal. sie wollen nächste woche den tunnel abdämmen. getriebe können sie nicht wechseln, bekommen keine kohle .
wenn dies nicht hilft, was dann?
ich sollte mal bei ford anrufen. einen scheiss werde ich. warum machen die nicht mal das getriebe auf und schauen mal nach? ich verstehe es nicht.
ich möchte doch nicht so einem klacker-pony weiterfahren. auch wenn es leiser wird, wenn der wagen warm ist.
was soll ich nur machen?

Benutzeravatar
Oberberger
Beiträge: 465
Registriert: 11. Feb 2017, 14:22
Postleitzahl: 51597
Wohnort: Morsbach
Land: Deutschland
Echtname: Kai
Fahrzeug: Mustang GT Fastback
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon Oberberger » 1. Dez 2017, 17:43

Gerade zufällig bemerkt:

Mein Getriebe kann auch "Mahlgeräusche". Zum Glück aber nur, wenn ich den Schaltknüppel nach links drücke. War der 2. Gang. Vielleicht hilft diese Information ja irgendwem weiter ... :Winkhappy:

Gruß Kai
MUSTANG GT /// S550   :S550_OXF:
   Schöne Grüße:Winkhappy: :Spinner:

Bild

Benutzeravatar
ponykutscher
Beiträge: 22
Registriert: 16. Apr 2017, 14:10
Postleitzahl: 29699
Wohnort: bomlitz
Land: Deutschland
Fahrzeug: ecoboost 2,3 l
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon ponykutscher » 7. Dez 2017, 18:35

meine werkstatt ist an der sache dran. alle anweisungen wurden ausgeführt. keine besserung. ich bin gespannt , wann ein neues getriebe zur sprache kommt. nach 3 wochen noch keine freigabe dafür. nun warte ich und sitze es aus. mehr bleibt mir nicht übrig.

Mave242
Beiträge: 19
Registriert: 9. Dez 2017, 13:47
Postleitzahl: 479
Land: Deutschland
Echtname: Andy
Fahrzeug: Mustang GT V8
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Manuelles Getriebe

Beitragvon Mave242 » 12. Dez 2017, 23:26

hallo!

halt uns bitte auf dem laufenden.
interessiert mich auch. habe kürzlich beim händler einen mustang gekauft, aber aufgrund der entfernung war eine besichtigung und probefahrt leider nicht möglich. das kann ich erst bei abholung.
habe den händler/verkäufer über die probleme informiert und er versprach sich darum zu kümmern. er sagte mir im vorfeld, das das auto absolut unproblematisch läuft.
er macht einen top eindruck auf mich und ich glaube ihm das. wäre nur ziemloich blöd, wenn es probleme gibt, sobald man zuhause ist, nur weil es ein typischer "vorführ effekt ist".
scheint ja eine regelrechte "krankheit" bei dem auto zu sein.

getriebetunnel zu dämmen umgeht das problem mit dem geräusch, löst nur nicht die ursache. aber typisch für hersteller.
Ich kam vom Klasse-C250 Stern und landete in einem :S550_TRI: ...Mustang..
Wir haben eine herde von 421 Ponies, 420 unter der haube und 1 Pony vorne weg! :Devil:
...und was hat Ferrari?...Ein bockiges...springendes Pferd... :Dauerlache:


Zurück zu „Technische Probleme / Mängel / Fehlermeldungen / Rückrufaktionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste