Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Benutzeravatar
bergsteiger
Beiträge: 131
Registriert: 21. Okt 2017, 11:36
Postleitzahl: 58099
Wohnort: Hagen
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Fahrzeug: 2016er Mustang GT
in IRIDIUM schwarz, PP, Automatik,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon bergsteiger » 11. Nov 2017, 10:38

Hallo "Ponyreiter", :)

Habe in der Auto- Bild Nr. 45 vom 10.11.2017 folgendes gefunden: :doh:

Ford- Werkstätten unter aller "Kanone" (unter aller Sau). :Ford:

Was auf den Fiesta zutrifft, kann uns mit unserem Pony doch auch widerfahren. Oder wie seht Ihr das?? :eek:

Schönen Gruß vom Harald :Winkhappy:



20171111_080606.jpg
20171111_555.jpg
( You can´ t always get what you want....) but maybe a few things that make you happy!
:S550_SHA: :S550_TRI_C: :S550_RUB: :S550_DIB_C: :S550_COO_C: :S550_RAC: :S550_MAG_C: :S550_TRI:

Benutzeravatar
Yee-haw
Beiträge: 305
Registriert: 13. Dez 2016, 09:30
Postleitzahl: 60437
Land: Deutschland
Echtname: Stefan
Fahrzeug: ÖkoBoost, Conv. , Autom.,Magnetic
EZ: 12/16
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Yee-haw » 11. Nov 2017, 10:52

Hallo,

Auto Bild bzw. Automagazine lese ich nicht. Ok, manchmal beim Arzt oder Friseur.
Evtl. hat Ford nicht genug Webung bei denen geschaltet.

Die Automagazine müssen ja Woche für Woche was zu schreiben haben.


Ich glaube wenn man Pech hat, kann man bei jeder Automarke schlechte Erfahrungen mit der Werkstatt machen.

Wenn ich mich schlecht behandelt bzw. betreut fühle, dann wechsel ich die Werkstatt. Gerade bei einem Massenhersteller wie Ford ist das ja nicht so schwierig.
Ich glaube keinem Automagazin , weder Auto Bild und auch nicht dem ADAC und auch keiner Dekra und auch keinem TüV Gutachten.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/adac ... 53944.html

Ich mache meine persönlichen Erfahrungen und dann entscheide ich mich was ich tue.

Bestes Beispiel die mickrigen 2 Sterne für den Mustang. Und dennoch verkauft er sich gut in D.



:usa:
:Keks:
Das Leben ist ein Ponyhof :S550_MAG_C: - In Horsepower We Trust

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 545
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Klammer » 11. Nov 2017, 11:23

Mein nächster planmässige Werkstattbesuch steht an ... 30.000 er Inspektion.
Dieser wird wohl wieder einige ausserplanmässige Besuche nach sich ziehen, denn die Liste der Mängelpunkte ist nicht gerade kurz.

1. Sitzbezüge die vierte Runde (also den Werksbezug mitgezählt)
2. Verkleidung Beifahrerseite hinten ist lose
3. Seitenscheiben müssen nachgestellt werden
4. Dach pfeift ab 220
5. Querlenker oder ähnliches wird nicht mehr 100%ig sein
6. Sync hängt sich häufig auf (zum Glück kenne ich jetzt den Tastendruck zum Neustart)
7. Der SD - Kartenschacht wird teilweise nicht erkannt, bzw. fällt bei höheren Temperaturen aus
8. Hartes, schlagendes Schalten vom 6. in den 5. (manuelles Zurückschalten)
9. Spiel in der Antriebswelle (Schlag bei einlegen von D und R, sowie Klong - Geräusch)

derblaue
Beiträge: 783
Registriert: 3. Jun 2017, 16:22
Postleitzahl: 891xx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang Fastback EcoBoost, atoll-blau; BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon derblaue » 11. Nov 2017, 11:24

Der Beitrag von @bergsteiger ist zwar hier nicht unbedingt passend, aber ich gebe trotzdem mal meinen Senf dazu.

AutoBild u.ä. lese ich nicht, die sind für mich wie Stiftung Warentest, eher lese ich AutoMotorSport oder SportAuto.

Und zu den Werkstättentests kann ich nur sagen, dass man da m.E. auch nicht jeden Fehler finden muss (Ok, wenn er abgehakt ist, sieht es schon doof aus). Wenn mir z.B. ein nicht funktionierendes Handschuhfachlicht nicht auffällt, muss es die Werkstatt auch nicht finden.

Schlimmer finde ich es, wenn mir Dinge berechnet werden, die nicht gemacht wurden. Das ist mir vor vielen Jahren mal bei Audi passiert.

Aber SICHERHEITSRELEVANTE Dinge sollten schon gemacht werden.

Aktuell fühle ich mich bei meinen Werkstätten gut aufgehoben.
Viele Grüße, Thomas ... und YEE-HAW :mustang:

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, Wartezeit 04-09/17, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo

derblaue
Beiträge: 783
Registriert: 3. Jun 2017, 16:22
Postleitzahl: 891xx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang Fastback EcoBoost, atoll-blau; BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon derblaue » 11. Nov 2017, 11:29

@Klammer
Das Dachpfeifen bei 220 km/h höre ich bei meinem Z3 vor lauter anderen Geräuschen nicht mehr.

Deine restliche Mängelliste ist natürlich schon ätzend.
Viele Grüße, Thomas ... und YEE-HAW :mustang:

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, Wartezeit 04-09/17, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 545
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Klammer » 13. Nov 2017, 18:16

Für die Seitenscheiben habe ich heute die originale Einstellanleitung (15 Seiten) gesehen.
Dort war das Einstellmass des Abstandes der Scheiben angegeben

75 mm von Ober - und Unterkante gemessen soll der Spalt 9,8 mm +- 1,5 mm betragen. Also max. 11,3 mm.

Meiner Meinung nach sind das 5mm zu wenig. Gerade auf der schon erneuerten Beifahrerseite hat sich der Spalt im Laufe der Zeit schon wieder etwas verringert (vormals ca. 16 mm) und hat natürlich auch schon wieder das Gummiprofil plattgedrückt ... (auch im entlasteten Zustand)
Der Annahmemeister beim FFH wird jetzt eine Anfrage an Ford senden.

Schnuppi GT5.0
Beiträge: 26
Registriert: 10. Sep 2017, 11:17
Postleitzahl: 53925
Wohnort: Kall
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang GT 5.0 Convertible
Blue
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Schnuppi GT5.0 » 13. Nov 2017, 18:34

Gute Arbeit!
So habe ich das auch am PC gesehen!

Daher war es für den Meister sozusagen alles in Ordnung.
Bin gespannt was Ford sagt....
Da sollte jetzt ja was ins Rollen kommen.
"Blue Beauty"

Bild

Benutzeravatar
BPsurf
Beiträge: 29
Registriert: 13. Feb 2016, 10:28
Postleitzahl: 33104
Wohnort: Paderborn
Land: Deutschland
Fahrzeug: 2017er Mustang GT PP2
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon BPsurf » 14. Nov 2017, 10:32

derblaue hat geschrieben:
mamba 2.3 hat geschrieben:Wie was Blödsinn.

Die Gewährleistung und Garantie geht 24 Monate nach Erzulassung an.


Ich denke BPsurf ist irritiert, weil die anscheinend zum 1. Mal nen Mustang vor sich haben ? Nicht wegen der Kosten ?


Jetzt erst gesehen. :) .. Ganz genau so ist es.

Die Garantie zählt natürlich ab Erstzulassung aber anscheinend nicht der Öl-Wechsel Zähler.

Zum Thema Kühlwasserverlust war mein Pony gestern wieder in der Werkstatt. Nun ist es anscheinend nicht mehr das Thermostatgehäuse sondern ein Wasserstutzen welcher bestellt ist und mir keiner sagen kann wann dieser eintrifft. Also das Pony wieder mitgenommen und einen neuen Termin im Dezember bekommen.


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste