Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Benutzeravatar
bergsteiger
Beiträge: 389
Registriert: 21. Okt 2017, 11:36
Postleitzahl: 58099
Wohnort: Hagen
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Fahrzeug: 2016er Mustang GT
in IRIDIUM schwarz, PP, Automatik,
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon bergsteiger » 11. Nov 2017, 10:38

Hallo "Ponyreiter", :)

Habe in der Auto- Bild Nr. 45 vom 10.11.2017 folgendes gefunden: :doh:

Ford- Werkstätten unter aller "Kanone" (unter aller Sau). :Ford:

Was auf den Fiesta zutrifft, kann uns mit unserem Pony doch auch widerfahren. Oder wie seht Ihr das?? :eek:

Schönen Gruß vom Harald :Winkhappy:



20171111_080606.jpg
20171111_555.jpg
( You can´ t always get what you want....) but maybe a few things that make you happy!
:S550_SHA: :S550_TRI_C: :S550_RUB: :S550_DIB_C: :S550_COO_C: :S550_RAC: :S550_MAG_C: :S550_TRI:

Benutzeravatar
Yee-haw
Beiträge: 394
Registriert: 13. Dez 2016, 09:30
Postleitzahl: 60437
Wohnort: 60437
Land: Deutschland
Echtname: Stefan
Fahrzeug: ÖkoBoost, Conv. , Autom.,Magnetic
EZ: 12/16
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Yee-haw » 11. Nov 2017, 10:52

Hallo,

Auto Bild bzw. Automagazine lese ich nicht. Ok, manchmal beim Arzt oder Friseur.
Evtl. hat Ford nicht genug Webung bei denen geschaltet.

Die Automagazine müssen ja Woche für Woche was zu schreiben haben.


Ich glaube wenn man Pech hat, kann man bei jeder Automarke schlechte Erfahrungen mit der Werkstatt machen.

Wenn ich mich schlecht behandelt bzw. betreut fühle, dann wechsel ich die Werkstatt. Gerade bei einem Massenhersteller wie Ford ist das ja nicht so schwierig.
Ich glaube keinem Automagazin , weder Auto Bild und auch nicht dem ADAC und auch keiner Dekra und auch keinem TüV Gutachten.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/adac ... 53944.html

Ich mache meine persönlichen Erfahrungen und dann entscheide ich mich was ich tue.

Bestes Beispiel die mickrigen 2 Sterne für den Mustang. Und dennoch verkauft er sich gut in D.



:usa:
:Keks:
Das Leben ist ein Ponyhof :S550_MAG_C: - In Horsepower We Trust

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 708
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Klammer » 11. Nov 2017, 11:23

Mein nächster planmässige Werkstattbesuch steht an ... 30.000 er Inspektion.
Dieser wird wohl wieder einige ausserplanmässige Besuche nach sich ziehen, denn die Liste der Mängelpunkte ist nicht gerade kurz.

1. Sitzbezüge die vierte Runde (also den Werksbezug mitgezählt)
2. Verkleidung Beifahrerseite hinten ist lose
3. Seitenscheiben müssen nachgestellt werden
4. Dach pfeift ab 220
5. Querlenker oder ähnliches wird nicht mehr 100%ig sein
6. Sync hängt sich häufig auf (zum Glück kenne ich jetzt den Tastendruck zum Neustart)
7. Der SD - Kartenschacht wird teilweise nicht erkannt, bzw. fällt bei höheren Temperaturen aus
8. Hartes, schlagendes Schalten vom 6. in den 5. (manuelles Zurückschalten)
9. Spiel in der Antriebswelle (Schlag bei einlegen von D und R, sowie Klong - Geräusch)

derblaue
Beiträge: 1350
Registriert: 3. Jun 2017, 16:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang Fastback EcoBoost, atoll-blau; BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon derblaue » 11. Nov 2017, 11:24

Der Beitrag von @bergsteiger ist zwar hier nicht unbedingt passend, aber ich gebe trotzdem mal meinen Senf dazu.

AutoBild u.ä. lese ich nicht, die sind für mich wie Stiftung Warentest, eher lese ich AutoMotorSport oder SportAuto.

Und zu den Werkstättentests kann ich nur sagen, dass man da m.E. auch nicht jeden Fehler finden muss (Ok, wenn er abgehakt ist, sieht es schon doof aus). Wenn mir z.B. ein nicht funktionierendes Handschuhfachlicht nicht auffällt, muss es die Werkstatt auch nicht finden.

Schlimmer finde ich es, wenn mir Dinge berechnet werden, die nicht gemacht wurden. Das ist mir vor vielen Jahren mal bei Audi passiert.

Aber SICHERHEITSRELEVANTE Dinge sollten schon gemacht werden.

Aktuell fühle ich mich bei meinen Werkstätten gut aufgehoben.
Viele Grüße, Thomas ... und YEE-HAW :mustang:

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, Wartezeit 04-09/17, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo

derblaue
Beiträge: 1350
Registriert: 3. Jun 2017, 16:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang Fastback EcoBoost, atoll-blau; BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon derblaue » 11. Nov 2017, 11:29

@Klammer
Das Dachpfeifen bei 220 km/h höre ich bei meinem Z3 vor lauter anderen Geräuschen nicht mehr.

Deine restliche Mängelliste ist natürlich schon ätzend.
Viele Grüße, Thomas ... und YEE-HAW :mustang:

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, Wartezeit 04-09/17, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 708
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Klammer » 13. Nov 2017, 18:16

Für die Seitenscheiben habe ich heute die originale Einstellanleitung (15 Seiten) gesehen.
Dort war das Einstellmass des Abstandes der Scheiben angegeben

75 mm von Ober - und Unterkante gemessen soll der Spalt 9,8 mm +- 1,5 mm betragen. Also max. 11,3 mm.

Meiner Meinung nach sind das 5mm zu wenig. Gerade auf der schon erneuerten Beifahrerseite hat sich der Spalt im Laufe der Zeit schon wieder etwas verringert (vormals ca. 16 mm) und hat natürlich auch schon wieder das Gummiprofil plattgedrückt ... (auch im entlasteten Zustand)
Der Annahmemeister beim FFH wird jetzt eine Anfrage an Ford senden.

Schnuppi GT5.0
Beiträge: 26
Registriert: 10. Sep 2017, 11:17
Postleitzahl: 53925
Wohnort: Kall
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang GT 5.0 Convertible
Blue
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Schnuppi GT5.0 » 13. Nov 2017, 18:34

Gute Arbeit!
So habe ich das auch am PC gesehen!

Daher war es für den Meister sozusagen alles in Ordnung.
Bin gespannt was Ford sagt....
Da sollte jetzt ja was ins Rollen kommen.
"Blue Beauty"

Bild

Benutzeravatar
BPsurf
Beiträge: 36
Registriert: 13. Feb 2016, 10:28
Postleitzahl: 33104
Wohnort: Paderborn
Land: Deutschland
Fahrzeug: 2017er Mustang GT PP2
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon BPsurf » 14. Nov 2017, 10:32

derblaue hat geschrieben:
mamba 2.3 hat geschrieben:Wie was Blödsinn.

Die Gewährleistung und Garantie geht 24 Monate nach Erzulassung an.


Ich denke BPsurf ist irritiert, weil die anscheinend zum 1. Mal nen Mustang vor sich haben ? Nicht wegen der Kosten ?


Jetzt erst gesehen. :) .. Ganz genau so ist es.

Die Garantie zählt natürlich ab Erstzulassung aber anscheinend nicht der Öl-Wechsel Zähler.

Zum Thema Kühlwasserverlust war mein Pony gestern wieder in der Werkstatt. Nun ist es anscheinend nicht mehr das Thermostatgehäuse sondern ein Wasserstutzen welcher bestellt ist und mir keiner sagen kann wann dieser eintrifft. Also das Pony wieder mitgenommen und einen neuen Termin im Dezember bekommen.

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 708
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Klammer » 11. Dez 2017, 12:06

Klammer hat geschrieben:Mein nächster planmässige Werkstattbesuch steht an ... 30.000 er Inspektion.
Dieser wird wohl wieder einige ausserplanmässige Besuche nach sich ziehen, denn die Liste der Mängelpunkte ist nicht gerade kurz.

1. Sitzbezüge die vierte Runde (also den Werksbezug mitgezählt)
2. Verkleidung Beifahrerseite hinten ist lose
3. Seitenscheiben müssen nachgestellt werden
4. Dach pfeift ab 220
5. Querlenker oder ähnliches wird nicht mehr 100%ig sein
6. Sync hängt sich häufig auf (zum Glück kenne ich jetzt den Tastendruck zum Neustart)
7. Der SD - Kartenschacht wird teilweise nicht erkannt, bzw. fällt bei höheren Temperaturen aus
8. Hartes, schlagendes Schalten vom 6. in den 5. (manuelles Zurückschalten)
9. Spiel in der Antriebswelle (Schlag bei einlegen von D und R, sowie Klong - Geräusch)


Nur der Vollständigkeit halber ... und da sich einige neue Sachen ergeben haben:

1. Sitzbezüge: Hier scheint es inzwischen neue geänderte Bezüge zu geben, die sich in der Festigkeit und der Oberfläche zu den vorherigen stark unterscheiden und bei mir nun die Hoffnung besteht, dass diese haltbarer sind. Getauscht wurden Fahrer - und Beifahrerseite alle Bezüge und die Sitzpolster.

2. Verkleidung wurde neu befestigt, hatte wohl der Vorgänger FFH verbrochen, der das Fenster Beifahrerseite hinten erneuert hatte.

3. Seitenscheiben wurden nachgestellt. Leider ist scheinbar eine Einstellanleitung von Ford verfasst worden, die es nun als Standard ansieht, dass das Gummihohlprofil zwischen den Scheiben zerdrückt wird. Trotz Nachfrage hat mein FFH keine Freigabe erhalten, die Scheiben so weit auseinander zu stellen, dass die Scheibe nicht auf dieses Gummiprofil drückt. Komisch, dass mein Fahrzeug anders ausgeliefert wurde und auch nach Austausch der Seitenscheibe anders eingestellt wurde, als es die neue Anleitung beschreibt. Hier scheut man wohl die vielen Reklamationen und hat den Fehler einfach zur Normalität erklärt. Die Gummiprofile sind vom Material her gar nicht dazu ausgelegt, dass sie dauerhaft so belastet werden. Ich habe mit dem FFH besprochen, dass eine neue Reklamation verfasst wird, wenn die Gummis spröde oder rissig geworden sind.
Aktuell macht es jedenfalls keinen Sinn, den zu engen Spalt zwischen den Seitenscheiben beim Cabrio zu reklamieren. Das Normalmaß wurde von Ford auf 8 mm (+/-3mm) festgelegt.

4. An das Dach wollte der FFH nicht gehen, aus Sorge das Pfeifen zu verschlimmbessern. Ich werde es mir bei Gelegenheit mal selbst anschauen.

5. Radaufhängungen sollen alle noch einwandfrei sein ... muss ich wohl glauben ...

6. Es wurde ein Update für die Radiofunktion ins Sync eingespielt. Bisher gab es keine weitere "Störung" mehr, allerdings bin ich auch noch nicht so viel mit dem Wagen gefahren

7. Das Update der Radiofunktion könnte auch das Problem mit dem SD - Schacht gelöst haben, meint der FFH. Allerdings ist es im Moment ja eher kühl und die ´SD - Schachtausfälle traten eher bei wärmeren Temperaturen auf. Warten wirs ab.

8. Für das Motorsteuergerät (steuert auch das Automatikgetriebe) gibt es ein Update, das aber nicht eingespielt werden konnte, da derzeit das ETIS umgestellt wird und hierdurch die Onlineverbindung sehr störanfällig ist. Wird demnächst erledigt. Evtl. sind die Schaltvorgänge dann ein wenig sanfter.

9. Gegen das Klonggeräusch wurden entsprechende Teile (welche auch immer) getauscht und irgendetwas gefettet.

10. Die Abdeckungen des Verdeckes bei geöffnetem Dach werden gegen neue Modelle getauscht, an denen die Stege wohl anders ausgeführt sind. Der FFH wartet noch auf die entsprechende Bestellmöglichkeit.


Insgesamt hat sich der FFH mächtig ins Zeug gelegt um die meisten Probleme zu beheben.
Dennoch wird es nicht der letzte ausserplanmäßige Werkstattbesuch bleiben.

Einsamer-Wolf
Beiträge: 53
Registriert: 19. Jan 2016, 20:27
Postleitzahl: 23898
Wohnort: Nähe Mölln
Land: Deutschland
Echtname: Ralph
Fahrzeug: Convertible 5.0 GT Automatik Volcano-Orange
- bestellt: 02.Nov. 2015
- abgeholt: 01.Juli 2016
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Einsamer-Wolf » 3. Jan 2018, 19:23

Moin,

18 Monate - 30.500km - Convertible GT mit AT... bei der 1.Inspektion nach 9 Monaten (15.00km) im März 2017 SYNC-Update mitmachen lassen... dann außerplanmäßig im Juli 2017 (= 1 Jahr alt) wegen ausgefallener Ponyleuchte im Fahrer-Außenspiegel (da kommt das wohl öfter als auf der Beifahrerseite vor, weil die Fahrertür logischerweise öfter benutzt wird).... dann außerplanmäßig Anfang August hin, weil die Seitenscheiben gegeneinander auf der Beifahrerseite nicht bündig schließen wenn das Verdeck zu ist... 1cm großer Spalt... der Händler hat das zu einem Sattler gebracht... leichte Besserung, aber immer noch ein Spalt offen.. also nochmal hin: da wurden neue Dichtungen eingesetzt.. Ergebnis: wieder besser, aber noch immer ein Spalt offen... Rücksprache des Händlers mit Ford Köln: es soll ein neuer Fensterheber eingebaut werden... der muß in Canada angefordert werden.. sollte 6-8 Wochen dauern= Ende Oktober... Anruf: Lieferprobleme.. verzögert sich auf Januar 2018... jetzt gerade am 02.01. die Nachricht bekommen, daß er da ist... Einbau-Termin 16/17.Januar....
Bei der 2.Inspektion (30.000km) kurz vor Weihnachten sagte der Kundendienstleiter, dass sie noch was auf Garantie machen müssen: Spur...irgendwas (keine Ahnung, hab kein technisches Verständnis...).. irgendein teil muss bestellt werden... also da dann zum Einbau auch nochmal außerplanmäßig hin...
Aber sonst war/ist Nix... und ja: ich bin SUPER zufrieden mit dem Pony !! Weil: irgendwas ist doch immer... (hatte vorher einen Mitsubishi Outlander bzw. einen Peugeot 508GT - und mußte bei beiden innerhalb von 3 Jahren jeweils 3x wegen einer Rückruf-Aktion hin)... also, für mich ist das alles noch im Rahmen.. ;-))
- Life is short - eat Dessert first -

J.Maurer
Beiträge: 112
Registriert: 26. Apr 2016, 12:57
Postleitzahl: 72574
Land: Deutschland
Fahrzeug: Ford Mustang GT Bj. 2016 Fastback Mamba-grün
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon J.Maurer » 4. Jan 2018, 08:41

Hallo zusammen,

hatte leider schon einige a.o. Werkstattbesuche mit meinem GT AT, Bj. 06/2016, die in diesen Berichten teilweise auch schon gelistet wurden. Aktuell knapp 43 tkm gelaufen: :schraub:

- Austausch Ponyleuchte Beifahrerseite
- zweimal Kühlmittel Klima nachgefüllt
- einmal Klimakompressor getauscht
- einmal Ventilschaftdichtung am 3. Zylinder getauscht (verbrannte Öl); das waren alleine schon 4 Wochen Werkstatt
- einmal vorne alle 4 Querlenker getauscht, da ausgeschlagen/Spiel
- einmal AT schmieren wegen "Klong-Geräusch". Das kam aber gefühlt nach einem Monat wieder zurück

Das Auto macht nach wie vor Spass, gerade die Kombi Motor/Fahrwerk und Design. Aber die Mängelliste ist für mich bislang einmalig lang, ich zweifle an der Qualität. Alles hat eben seinen Preis, scheint mir wohl...

Ich werde vor Ablauf der 2 Jahre eine Anschlussgarantie über nochmals 2 Jahre abschließen. Wie es dann mit der Karre weitergeht, weiß ich noch nicht. :Cry:

Allzeit gute Fahrt,

Jochen

Benutzeravatar
Ace
Moderator
Beiträge: 7478
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Fahrzeug: Bald: Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 2297 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Ace » 4. Jan 2018, 08:55

Ich glaube die offizielle Garantieverlängerung kann man nur innerhalb der ersten 9 Monate abschließen, nicht dass du kurz vor Ablauf des 2 Jahres dann da ohne was da stehst :Winkhappy:
Bild
2018 Camaro 2SS - The brother from another mother

derblaue
Beiträge: 1350
Registriert: 3. Jun 2017, 16:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang Fastback EcoBoost, atoll-blau; BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon derblaue » 4. Jan 2018, 09:09

Ace hat geschrieben:Ich glaube die offizielle Garantieverlängerung kann man nur innerhalb der ersten 9 Monate abschließen, nicht dass du kurz vor Ablauf des 2 Jahres dann da ohne was da stehst :Winkhappy:


... so habe ich es auch gelesen.
Viele Grüße, Thomas ... und YEE-HAW :mustang:

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, Wartezeit 04-09/17, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo

J.Maurer
Beiträge: 112
Registriert: 26. Apr 2016, 12:57
Postleitzahl: 72574
Land: Deutschland
Fahrzeug: Ford Mustang GT Bj. 2016 Fastback Mamba-grün
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon J.Maurer » 4. Jan 2018, 13:59

Mein Händler des Vertrauens hat mir gesagt, dass ich das auch noch vor Ablauf der 2-Jahresfrist abschließen kann. Werde da beim anstehenden KD nächste Woche nochmals nachhaken. Bei der Anschlussgarantie sind dann aber einzelne Bauteile in der Kostenübernahme gestaffelt (insb. Motor, Getriebe...). Evt ist das eine andere Anschlussgarantie als diejenige direkt nach Neukauf?!

Mal sehen; Danke jedenfalls für den Austausch!

Viele Grüße,

Jochen

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 708
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Klammer » 4. Jan 2018, 14:42

Hatte ich schon geschrieben, dass ich den nächsten Werkstattaufenthalt habe.
Nun ist die Umschalt - Klappe für die Lüftung defekt so das nur noch aus den mittleren Düsen Luft herauskommt. Der Klappenantrieb ist bestellt und hat natürlich Lieferzeit Punkt
Zuletzt geändert von Klammer am 4. Jan 2018, 23:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Matok
Beiträge: 168
Registriert: 24. Nov 2017, 00:04
Postleitzahl: 71XXX
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Fahrzeug: GT Fastback, Magnetic, AT, MY 2017
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Matok » 4. Jan 2018, 22:22

derblaue hat geschrieben:
Ace hat geschrieben:Ich glaube die offizielle Garantieverlängerung kann man nur innerhalb der ersten 9 Monate abschließen, nicht dass du kurz vor Ablauf des 2 Jahres dann da ohne was da stehst :Winkhappy:


... so habe ich es auch gelesen.


Bei mir hiess es jetzt, die Bedingungen sind seitens Ford geändert worden und man muss spätestens 2 Monate nach Erstzulassung die Garantieverlängerung abschliessen.

FYI
Cowboy since 15.12.2017 :S550_MAG:
Ride the Legend!

1PS
Beiträge: 23
Registriert: 12. Jan 2018, 18:40
Postleitzahl: 73734
Wohnort: Esslingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: GT Convertible AT Iridium Schwarz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon 1PS » 6. Feb 2018, 12:29

Matok hat geschrieben:
derblaue hat geschrieben:
Ace hat geschrieben:Ich glaube die offizielle Garantieverlängerung kann man nur innerhalb der ersten 9 Monate abschließen, nicht dass du kurz vor Ablauf des 2 Jahres dann da ohne was da stehst :Winkhappy:


... so habe ich es auch gelesen.


Bei mir hiess es jetzt, die Bedingungen sind seitens Ford geändert worden und man muss spätestens 2 Monate nach Erstzulassung die Garantieverlängerung abschliessen.

FYI



Habe meinen Mitte Januar gekauft und die Verlängerung gemacht (EZ war vor 7 Monaten ;))

Benutzeravatar
Matok
Beiträge: 168
Registriert: 24. Nov 2017, 00:04
Postleitzahl: 71XXX
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Fahrzeug: GT Fastback, Magnetic, AT, MY 2017
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon Matok » 6. Feb 2018, 15:08

Ja, das gilt nur für den Fall, dass die Erstzulassung auf dich als Halter erfolgt. Hat der Wagen eine Tageszulassung bekommen, dann geht auch noch später eine Verlängerung der Garantie.
Cowboy since 15.12.2017 :S550_MAG:
Ride the Legend!

1PS
Beiträge: 23
Registriert: 12. Jan 2018, 18:40
Postleitzahl: 73734
Wohnort: Esslingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: GT Convertible AT Iridium Schwarz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Frage: Wie oft müsst Ihr im Jahr ausserplanmässig in die Werkstatt ?

Beitragvon 1PS » 6. Feb 2018, 18:23

War keine Tageszulassung und der Händler hat auch überhaupt nichts davon gesagt, dass es mit der Garantie/dem Schutzbrief Probleme gab.


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste