Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Antworten
Benutzeravatar
Sammyds
Beiträge: 810
Registriert: 9. Aug 2019, 00:09
Postleitzahl: 458
Land: Deutschland
Echtname: Sammy David
Mustang: 2020 GT Fastback Velocity Blue
Sonstiges: Mercedes GLA 220
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Sammyds » 18. Nov 2020, 10:00

bastel hat geschrieben:
18. Nov 2020, 09:41
Mal so interessehalber wo liegt den der Verbrauch bei Eco und GT auf der Bahn bei ca. 120-130 kmh?
GT
ca. 9,0l bei Tempomat
MY2020 - GT - MT - PP2 - Velocity Blau
Bild

Benutzeravatar
Mr_Fre4k4zoid
Beiträge: 4
Registriert: 12. Okt 2020, 15:33
Postleitzahl: 23558
Wohnort: Lübeck
Land: Deutschland
Echtname: Adrian
Mustang: 2020 BULLITT Fastback Montana-Grün
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Mr_Fre4k4zoid » 18. Nov 2020, 14:14

IMG_20201117_180915_260.jpg
IMG_20201117_180915_260.jpg (691.9 KiB) 569 mal betrachtet
Aus Spaß habe ich mal ne Tour gemessen. Etwa Hälfte Autobahn mit 120 (Regen), der Rest Landstraße mit 90/100 und ein klein wenig Stadt.

Benutzeravatar
Mankind
Beiträge: 845
Registriert: 6. Jan 2017, 14:20
Postleitzahl: 6300
Land: Schweiz
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: MT PP2
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Mankind » 18. Nov 2020, 16:31

Mr_Fre4k4zoid hat geschrieben:
18. Nov 2020, 14:14
IMG_20201117_180915_260.jpg
Aus Spaß habe ich mal ne Tour gemessen. Etwa Hälfte Autobahn mit 120 (Regen), der Rest Landstraße mit 90/100 und ein klein wenig Stadt.
kaum zu glauben. inkl. Kaltstart? :Winkhappy:
"Sie können einen Ford [Mustang] in jeder Farbe haben, Hauptsache er ist schwarz." Henry Ford :S550_SHA_C:

Benutzeravatar
Sammyds
Beiträge: 810
Registriert: 9. Aug 2019, 00:09
Postleitzahl: 458
Land: Deutschland
Echtname: Sammy David
Mustang: 2020 GT Fastback Velocity Blue
Sonstiges: Mercedes GLA 220
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Sammyds » 18. Nov 2020, 16:33

Mankind hat geschrieben:
18. Nov 2020, 16:31
kaum zu glauben. inkl. Kaltstart? :Winkhappy:
Hat der Kaltstart eine Auswirkung auf den Verbrauch?
MY2020 - GT - MT - PP2 - Velocity Blau
Bild

Benutzeravatar
Mankind
Beiträge: 845
Registriert: 6. Jan 2017, 14:20
Postleitzahl: 6300
Land: Schweiz
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: MT PP2
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Mankind » 18. Nov 2020, 17:33

Sammyds hat geschrieben:
18. Nov 2020, 16:33
Mankind hat geschrieben:
18. Nov 2020, 16:31
kaum zu glauben. inkl. Kaltstart? :Winkhappy:
Hat der Kaltstart eine Auswirkung auf den Verbrauch?
Selbstverständlich, wenn der Motor schon warm ist, verbraucht er natürlich deutlich weniger :clap: Der V8 braucht natürlich deutlich länger bis er warm ist als der Ecoboost
"Sie können einen Ford [Mustang] in jeder Farbe haben, Hauptsache er ist schwarz." Henry Ford :S550_SHA_C:

Benutzeravatar
Mr_Fre4k4zoid
Beiträge: 4
Registriert: 12. Okt 2020, 15:33
Postleitzahl: 23558
Wohnort: Lübeck
Land: Deutschland
Echtname: Adrian
Mustang: 2020 BULLITT Fastback Montana-Grün
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Mr_Fre4k4zoid » 18. Nov 2020, 17:52

Mankind hat geschrieben:
18. Nov 2020, 16:31
Mr_Fre4k4zoid hat geschrieben:
18. Nov 2020, 14:14
IMG_20201117_180915_260.jpg
Aus Spaß habe ich mal ne Tour gemessen. Etwa Hälfte Autobahn mit 120 (Regen), der Rest Landstraße mit 90/100 und ein klein wenig Stadt.
kaum zu glauben. inkl. Kaltstart? :Winkhappy:
Ne, Motor war warm. Die selbe Tour war ich vorher schon hingefahren, aber erst zurück gemessen. Nächstes mal messe ich mit Kaltstart. :D

Benutzeravatar
Schraubaer
Beiträge: 520
Registriert: 2. Jan 2020, 18:21
Postleitzahl: 24568
Land: Deutschland
Echtname: Heiner Holm
Mustang: 2004 - 2014 GT Fastback Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Schraubaer » 18. Nov 2020, 18:23

Mankind hat geschrieben:
18. Nov 2020, 17:33
Sammyds hat geschrieben:
18. Nov 2020, 16:33
Mankind hat geschrieben:
18. Nov 2020, 16:31
kaum zu glauben. inkl. Kaltstart? :Winkhappy:
Hat der Kaltstart eine Auswirkung auf den Verbrauch?
Selbstverständlich, wenn der Motor schon warm ist, verbraucht er natürlich deutlich weniger :clap: Der V8 braucht natürlich deutlich länger bis er warm ist als der Ecoboost
Wie kommst Du zu der längeren Warmfahrtphase?

Benutzeravatar
dtmdriver
Beiträge: 2310
Registriert: 15. Sep 2016, 21:24
Postleitzahl: 79252
Wohnort: Stegen
Land: Deutschland
Echtname: Matthias
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Stevens Manic 2008
Honda Fireblade SC59 ABS
Kawasaki Z900
Ford Fiesta ST180
Hat sich bedankt: 1213 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von dtmdriver » 18. Nov 2020, 19:01

Also die Warmfahrphasentheorie interessiert mich auch...

Wenn ich meinen aus der Garage hole, den Fiesta dann in die gleiche Garage stelle, 1-2km im Ort (leichte Steigung) in der 30er Zone fahre, zeigt der BC das Symbol für die Launchcontrol an, welche erst erscheint, wenn die errechnete Öltemperatur im grünen Bereich ist...

Geht also sehr schnell, großer Motor, „hoher“ Verbrauch gleich viel Abwärme...
Bild
MT, PPII, Recarositze (rote Ziernähte), BBK, Eibach Pro Kit, +60/50mm VA/HA
Bestellt: 04.10.2016; Gebaut: 15.12.2016; Übernahme: 15.03.2017
Dtmdrivers Eleanor

griwer
Beiträge: 82
Registriert: 10. Jan 2020, 07:59
Postleitzahl: 84034
Wohnort: Landshut
Land: Deutschland
Echtname: Werner
Mustang: 2019 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: Abgeholt: 30.01.2020
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von griwer » 18. Nov 2020, 20:18

Zumal das Pony darauf ausgelegt ist möglichst schnell Betriebstemperatur zu erreichen. Eben wegen des Schadstoffausstosses.
@Sammyds Mit Kaltstart liegt der GT immer noch deutlich unter 10 Liter in dem von dir angefragten Geschwindigkeitsbereich. Für ein Auto dieser Leistungsklasse ist er erstaunlich sparsam zu bewegen wenn man will. Bei mir war diese Möglichkeit unter anderem ausschlaggebend für den Kauf des GT. Allerdings muß ich auch gestehen, daß mich das immer weniger interessiert je länger ich ihn habe ;-)

Benutzeravatar
dampf1912
Beiträge: 292
Registriert: 29. Mai 2019, 12:52
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Convertible Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von dampf1912 » 18. Nov 2020, 20:34

Servus MUSTANG-Kollegen,
aktueller Verbrauch nach fast 10.000km-Laufleistung, bei einem Tank-Stop nach 373km(Überland & BAB-Sprints), 11,0 Liter rechnerisch ermittelt! Dies müssen andere Sauger & Turbos in dieser Hubraumklasse erst einmal nachmachen! Viel Spaß beim Gallopieren. :Banane:
MfG
Dieter :Drive:
PS:"Mit dem Fahrzeug ist man am innigsten verbunden beim händischen Schalten & Kuppeln, notfalls Doppelkuppeln mit Zwischengas!" :S550_OXF_C:

Benutzeravatar
pool
Beiträge: 60
Registriert: 5. Feb 2020, 16:35
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Convertible Iconic-Silber Metallic
Sonstiges: Mustang 55
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von pool » 18. Nov 2020, 20:39

2.500km Autobahn durch Frankreich (Tempomat 145 km/h) und Spanien (Tempomat 135 km/h) = 9,2l/100km
2020 GT Automatic, ich bin mehr als zufrieden ...
. .Bild

Benutzeravatar
Cruiser-2016
Beiträge: 3
Registriert: 13. Nov 2020, 16:29
Postleitzahl: 63150
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Indic-Blau
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Cruiser-2016 » 18. Nov 2020, 21:16

Mein Eco nimmt dann so ca. 8,0 - 8,5 l auf 100 km zu sich, je nach "Bergigkeit" der BAB ....,
beste Grüße
Dieter

4B11T
Beiträge: 22
Registriert: 5. Nov 2020, 08:18
Postleitzahl: 09599
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von 4B11T » 19. Nov 2020, 07:33

Haben gestern das Pony abgeholt mit Umweg und Zwischenstopps, dass Spannende ist der Vergleich zum Daily, da wir auf dem Rückweg exakt die selbe Strecke hintereinander her gefahren sind. Skoda Superb 2,0TDI 190 PS hat auf die 450km überwiegend BAB @ 130-150km/h 6,0L/100km verbraucht. Der GT stand bei 9,4L Also gerade mal 3,4L mehr was ja schon zum Teil auf den Unterschied Diesel vs. Benziner zurück zu führen ist. Hätte ich nie gedacht, dass der V8 beim cruisen so sparsam zu bewegen geht.
GT :S550_MAG_C: MY21

Benutzeravatar
webdesigne
Beiträge: 194
Registriert: 1. Mär 2020, 09:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Oesterreich
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von webdesigne » 19. Nov 2020, 09:19

Gestern mit ca. 90-100km/h die Landstraße Richtung Wien gecruist. Kein Verkehr, keine Ampel. Nach 20km war der Verbrauch 6,2l :D dachte ich sitze im Smart *ggg*. Herrlich das auch so ein Verbrauch möglich ist wenn sowieso eine andere Fahrweise nicht möglich ist.

Benutzeravatar
Sammyds
Beiträge: 810
Registriert: 9. Aug 2019, 00:09
Postleitzahl: 458
Land: Deutschland
Echtname: Sammy David
Mustang: 2020 GT Fastback Velocity Blue
Sonstiges: Mercedes GLA 220
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Sammyds » 19. Nov 2020, 09:43

griwer hat geschrieben:
18. Nov 2020, 20:18
Zumal das Pony darauf ausgelegt ist möglichst schnell Betriebstemperatur zu erreichen. Eben wegen des Schadstoffausstosses.
@Sammyds Mit Kaltstart liegt der GT immer noch deutlich unter 10 Liter in dem von dir angefragten Geschwindigkeitsbereich. Für ein Auto dieser Leistungsklasse ist er erstaunlich sparsam zu bewegen wenn man will. Bei mir war diese Möglichkeit unter anderem ausschlaggebend für den Kauf des GT. Allerdings muß ich auch gestehen, daß mich das immer weniger interessiert je länger ich ihn habe ;-)
Die Eingangsfrage für den Verbrauch zu dem Geschwindigkeitsbereich kam von @bastel, nicht von mir :Winkhappy:
Ich hab ja einen GT MY20 und weiß ja wie viel er verbraucht :)

Mir ging es dabei nur um den Kaltstart und das man das unterscheidet war mir nicht bewusst und ehrlich gesagt finde ich das auch völlig egal ob Kaltstart oder Warmstart.
Ohne den Wagen kalt zu starten und warm zu fahren, bekomme ich ja keinen warmen Start hin und der Verbrauch, der dabei entsteht, gehört für mich mit zur Messung dazu.
Was habe ich davon auf einem Hinweg mehr zu verbrauchen und auf dem Rückweg weniger.
Untern Strich habe x Liter/ 100km verbraucht :)
MY2020 - GT - MT - PP2 - Velocity Blau
Bild

Benutzeravatar
Mankind
Beiträge: 845
Registriert: 6. Jan 2017, 14:20
Postleitzahl: 6300
Land: Schweiz
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: MT PP2
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von Mankind » 19. Nov 2020, 13:14

Sammyds hat geschrieben:
19. Nov 2020, 09:43
griwer hat geschrieben:
18. Nov 2020, 20:18

@Sammyds Mit Kaltstart liegt der GT immer noch deutlich unter 10 Liter in dem von dir angefragten Geschwindigkeitsbereich.
DAS mag ich aber schwer anzuzweifeln, bei einer Strecke von nur 33 km macht der Kaltlaufphase einiges aus, auch wenn die nur kurz dauern sollte. Beim Kaltstart werden die Zylinder sozusagen mit Benzin geflutet, damit der Kat schnell auf Temperatur kommt. Da kommt dann ein Momentanverbrauch >20 Litern bei raus über mehrere Minuten. Das gilt es dann erst mal wieder "reinzufahren" für den Schnitt. 33 km sind da nicht gerade viel für... ich rechne mit Kaltstart bei dieser Strecke um die 11-12 Liter (errechnet, nicht BC unkorrgiert). Und genau so bewegt man das Fahrzeug auch im Alltag. Kaltstarts gehören da dazu und man fährt in der Regel nicht nur Langstrecke, sondern eben genau Distanzen zwischen 20 und 40 km. Da hat der Ecoboost durchaus Verbrauchsvorteile, nur schon weil nur 4 anstatt 8 Zylinder geflutet werden müssen. Vom grundsätzlichen Verbrauchsvorteil bei Stadtfahrt (wo der Eco die Hälfte des GT verbraucht) ganz zu schweigen...
"Sie können einen Ford [Mustang] in jeder Farbe haben, Hauptsache er ist schwarz." Henry Ford :S550_SHA_C:

griwer
Beiträge: 82
Registriert: 10. Jan 2020, 07:59
Postleitzahl: 84034
Wohnort: Landshut
Land: Deutschland
Echtname: Werner
Mustang: 2019 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: Abgeholt: 30.01.2020
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von griwer » 19. Nov 2020, 17:19

@Mankind Bei mir wird das Pony als Daily benutzt. Mein Arbeitsweg sind knappe 50km. Davon sind 10km Stadt und BAB-Zubringer. Dann in etwa 30km BAB, und nochmal 10km Landstraße. Mein errechneter Verbrauch, incl. fun also auch mal schneller als der TE, liegt dabei bei 9,8 Litern. Das wären bei 100 gefahrenen Kilometern sogar 2 Warmlaufphasen. Das der Eco Verbrauchsvorteile gegenüber dem GT hat ist schon klar. Wäre schlimm, wenn es nicht so wäre.

4B11T
Beiträge: 22
Registriert: 5. Nov 2020, 08:18
Postleitzahl: 09599
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von 4B11T » 22. Nov 2020, 23:02

griwer hat geschrieben:
19. Nov 2020, 17:19
Das der Eco Verbrauchsvorteile gegenüber dem GT hat ist schon klar.
Aber weit weniger deutlich, als man das (auf dem Papier) erwarten würde. Bei den aktuellen Spritpreisen sind das dann nur wenige 100€ mehr im Jahr.
GT :S550_MAG_C: MY21

JN75
Beiträge: 2638
Registriert: 21. Mai 2016, 17:46
Postleitzahl: 45327
Wohnort: Essen
Land: Deutschland
Sonstiges: Turbo Convertible in Schwarz bestellt am 03.06.2016
Hat sich bedankt: 363 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von JN75 » 23. Nov 2020, 06:28

4B11T hat geschrieben:
griwer hat geschrieben:
19. Nov 2020, 17:19
Das der Eco Verbrauchsvorteile gegenüber dem GT hat ist schon klar.
Aber weit weniger deutlich, als man das (auf dem Papier) erwarten würde. Bei den aktuellen Spritpreisen sind das dann nur wenige 100€ mehr im Jahr.
Kommt auf das Fahrprofil an. Er kann schon deutlich weniger verbrauchen wenn man sich selber zügeln kann.

Gesendet von meinem CMR-W09 mit Tapatalk

"Hubraum ist durch nichts zu ersetzten außer durch Turbo"

Tune+, Cobb AP V3, Wagner Evo 1 LLK, Green Filter, Airaid Intake Tube

bastel
Beiträge: 886
Registriert: 4. Dez 2015, 22:46
Land: Deutschland
Echtname: Sebastian
Mustang: Vor 2015 GT Fastback
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Beitrag von bastel » 23. Nov 2020, 06:49

4B11T hat geschrieben:
22. Nov 2020, 23:02
griwer hat geschrieben:
19. Nov 2020, 17:19
Das der Eco Verbrauchsvorteile gegenüber dem GT hat ist schon klar.
Aber weit weniger deutlich, als man das (auf dem Papier) erwarten würde. Bei den aktuellen Spritpreisen sind das dann nur wenige 100€ mehr im Jahr.
Nüchtern gesehen, dürfte der GT ohne Wertverfall und Reparaturen im Monat ca. einen Hunderter mehr als ein Eco kosten. Pi mal daumen dürfte ein Mehrverbrauch von ca. 2-2,5 Litern der Normalfall sein? In der Stadt entsprechend mehr.
Grüße

Sebastian

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“