Reifendruck

Benutzeravatar
dtmdriver
Beiträge: 2461
Registriert: 15. Sep 2016, 21:24
Postleitzahl: 79252
Wohnort: Stegen
Land: Deutschland
Echtname: Matthias
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Stevens Manic 2008
Honda Fireblade SC59 ABS
Kawasaki Z900
Ford Fiesta ST180
Hat sich bedankt: 1477 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von dtmdriver » 25. Mär 2019, 13:16

Ich fahre vorne 2,2bar kalt und hinten 2,0bar kalt.
Seriendimension, Contisportcontact 5 hinten, Contisportcontact 6 vorne.
Kaltluftdruck i.d.R. auf die aktuelle Umgebungstemperatur angepaßt.
Reifen sind absolut gleichmäßig über die gesamte Breite abgefahren.
Bild
MT, PPII, Recarositze (rote Ziernähte), BBK, Eibach Pro Kit, +60/50mm VA/HA, EPM-RL
Bestellt: 04.10.2016; Gebaut: 15.12.2016; Übernahme: 15.03.2017
Dtmdrivers Eleanor

bigluke
Beiträge: 153
Registriert: 23. Feb 2016, 09:01
Wohnort: Münchner Umland
Land: Deutschland
Echtname: Lukas
Mustang: 2016 GT Fastback Bright-Silber
Sonstiges: Sommer: Ford Mustang GT AT Pre-FL / Winter: BMW E46 320i Touring
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von bigluke » 25. Mär 2019, 13:41

hdgram hat geschrieben:
25. Mär 2019, 12:50
bigluke hat geschrieben:
25. Mär 2019, 11:24
Ich fahre die TEC GT7 auf Michelin Pilot Sport 4S,
Bist Du sicher? Ich würde das anders herum machen. :Spinner: :shrug:
Dann gibt's bei dir aber nicht so schöne Funken. :supergrins:
Gruß, Lukas

:S550_ING: :love:

manajah
Beiträge: 479
Registriert: 9. Okt 2017, 11:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von manajah » 27. Mär 2019, 14:48

Kommt auf die Reifen an. Die Serienreifen vom VFL (P0) fahre ich kalt mit 2,2 bar rundherum, so dass die Arbeitstemperatur bei 2,4-2,5 bar liegt. Finde ich bei den Reifen am Besten. Höherer Kaltdruck vermindert ziemlich stark den Grip und sie fahren sich deutlich schneller ab. Ich halte also mind. 2,0 bis max. 2,2 rundherum bei den P0 aus dem VFL für am sinnvollsten.

Bei Hankook S1 Evo² fande ich den optimalen Druck bei 2,5 Bar kalt rundherum....Der brauchte bei mir eine Arbeitstemperatur von 2,7-2,8 bar um sich für mich optimal anzufühlen.

Muss man also für sich am Besten herausfinden und je nach Reifen etwas herumprobieren.

Benutzeravatar
The Sentinel
Beiträge: 100
Registriert: 9. Okt 2017, 20:46
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von The Sentinel » 22. Jul 2019, 21:25

Habe demnächst ne Autobahnfahrt vor mir, von 350 km mit vollem Auto (3 Erwachsene und voller Kofferraum) Zur Zeit fahre ich 20 Zoll und 2,2 bar ringsum. Habt ihr ne Empfehlung für längere Fahrten auf der Autobahn?
Gruß Sascha

Benutzeravatar
Chip
Beiträge: 535
Registriert: 31. Jan 2017, 18:23
Postleitzahl: 95445
Wohnort: 95xxx
Land: Deutschland
Echtname: Peter
Mustang: 2016 GT Fastback Race-Rot
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von Chip » 23. Jul 2019, 07:04

The Sentinel hat geschrieben:
22. Jul 2019, 21:25
Habe demnächst ne Autobahnfahrt vor mir, von 350 km mit vollem Auto (3 Erwachsene und voller Kofferraum) Zur Zeit fahre ich 20 Zoll und 2,2 bar ringsum. Habt ihr ne Empfehlung für längere Fahrten auf der Autobahn?
Bei 15° nachts habe ich morgens um 7:00 2,1 Reifendruck.
Mittags sind es dann in der Sonne bei 30° 2,3 bar Reifendruck.
Bei Autobahnfahrten im Sommer steigt der Druck dann bis zu 2,6 bar.

Ich würde den Reifendruck, wenn überhaupt, nur gering erhöhen, maximal um 0,2.
Nahe dem zulässigen Gesamtgewicht sind hohe Geschwindigkeiten aufgrund des deutlich längeren Bremsweges zu vermeiden.
Und durch zwei Mitfahrer wird man als Fahrer zusätzlich abgelenkt.

Ich wünsche Dir eine schrott- und gebührenfreie Fahrt :)
Yeah, keep your eyes on the road, your hands upon the wheel! :Drive:

Benutzeravatar
Gaby
Beiträge: 61
Registriert: 14. Okt 2015, 19:41
Postleitzahl: 74321
Wohnort: wohne in Bietigheim-Bissingen ,komme aus Sinsheim
Land: Deutschland
Echtname: Gaby
Mustang: 2015 GT Fastback Ruby-Rot
Sonstiges: Ford Mustang 5.0 Ti-VCT V8 GT in Ruby Red metallic, Premium
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reifendruck löschen

Beitrag von Gaby » 13. Feb 2021, 14:21

HAllo ihr Lieben, wie kann ich im Menue den Reifendruck löschen...also des gelbe Zeichen/Ausrufzeichen... Reifendruck ist ok war erst 2,1 bei allen.,,,dann verlor einer Luft auf 1,6. Jetzt haben wir 2,3 ...Aber das Zeichen geht nicht weg. Hat jemand ein Idee? LG Gaby :ugeek:

Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 1116
Registriert: 28. Aug 2015, 07:02
Postleitzahl: 494xx
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Automatik PP EU
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von Piet » 13. Feb 2021, 16:05

Hallo

Versuch mal im Menü unter:
Einstellungen - Fahrerassist. - Reifendruck - Kontrollsystem

Ok gedrückt halten um zurückzusetzen.

Gruß
Piet
Bild

Benutzeravatar
Gaby
Beiträge: 61
Registriert: 14. Okt 2015, 19:41
Postleitzahl: 74321
Wohnort: wohne in Bietigheim-Bissingen ,komme aus Sinsheim
Land: Deutschland
Echtname: Gaby
Mustang: 2015 GT Fastback Ruby-Rot
Sonstiges: Ford Mustang 5.0 Ti-VCT V8 GT in Ruby Red metallic, Premium
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von Gaby » 14. Feb 2021, 08:02

Danke dir, ...ich wersuche das..LG und einen netten Sonntag

Benutzeravatar
Gaby
Beiträge: 61
Registriert: 14. Okt 2015, 19:41
Postleitzahl: 74321
Wohnort: wohne in Bietigheim-Bissingen ,komme aus Sinsheim
Land: Deutschland
Echtname: Gaby
Mustang: 2015 GT Fastback Ruby-Rot
Sonstiges: Ford Mustang 5.0 Ti-VCT V8 GT in Ruby Red metallic, Premium
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von Gaby » 15. Feb 2021, 10:07

Hallo Piet,...lieben Dank nochmals ...hat geklappt. Hatte nur ein Problem wieder aus dem Menue raus zu kommen. Irgendwie hab ich es geschafft. Aber weiß nicht mehr wie. Danke dir und bleib gesund. LG GAby

Benutzeravatar
Basco
Beiträge: 673
Registriert: 29. Aug 2018, 19:08
Postleitzahl: 74321
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Convertible Velocity Blue
Sonstiges: AT u. MR.
Zweitwagen: Golf7 R
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von Basco » 18. Feb 2021, 03:04

Wisst ihr noch was der Reifendruck bei euch bei Auslieferungsstand war?

Die haben bei mir bei der Wartung alle auf 2,6 bar gepumpt.
Heute mal bei Vollgasfahrt auf Rennmodus aus dem 5 Gang raus, hat sich alles komisch angefühlt. Dachte erst das Getriebe spinnt. Irgendwie hat’s geruckelt aber ich glaub die Reifen sind da ständig durchgedreht oder haben kein Grip bekommen.

tapezierermeister
Beiträge: 60
Registriert: 28. Okt 2019, 11:01
Postleitzahl: 1230
Wohnort: Wien
Land: Oesterreich
Echtname: Roman
Mustang: 2020 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von tapezierermeister » 18. Feb 2021, 05:23

Hatte bei der Auslieferung 2,3 bar auf allen 4 Hufen...
Bild
Performance Feder verbaut, Keramik Versiegelung, Sound Tubestöpsel, Domstrebe vorne,
Kofferraum Griff, Sync 3.4 und F10 Karten, Gurtwarner deaktiviert, JLT Ölabscheider,

Benutzeravatar
dampf1912
Beiträge: 422
Registriert: 29. Mai 2019, 12:52
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Convertible Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von dampf1912 » 18. Feb 2021, 18:08

... die Angaben für den kalten Reifenzustand(2,2bar), siehe Aufkleber im Schloßbereich B-Säule. Dieser kann sich an heißen Tagen, je nach Fahrweise bis 3,0bar erhöhen! :ROFL:
MfG
Dieter :Drive:
PS:"Mit dem Fahrzeug ist man am innigsten verbunden beim händischen Schalten & Kuppeln, notfalls Doppelkuppeln mit Zwischengas!" :S550_OXF_C:

Fetzi
Beiträge: 34
Registriert: 27. Nov 2020, 14:46
Postleitzahl: 79426
Land: Deutschland
Echtname: Steven
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: PP1, Spoiler, Schaltwagen, Fastback, Autarke Alarmanlage, Magne-Ride
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Fetzi » 6. Apr 2021, 12:04

Hallo zusammen,

am Samstag habe ich die Winterräder wieder runter und nach dem Wechseln die 300m weit entfernte
Tankstelle zum Druck prüfen aufgesucht.

Meine Räder hatten alle unterschiedlichen Druck.
2.3 - 3.0 bar.
Ich habe nun 2.4 rein gemacht, habe auch das Gefühlt das das etwas zu hart ist. Ich fahre meistens alleine und werde daher auf 2.3 wechseln und noch ein wenig rumprobieren, was dann genau zu meiner Fahrweise passt.
Ab Werk übrigens Michelin Bereifung bei mir.
Meine Räder sind hinten breiter (8,5)
Würdet ihr ringsum trotzdem gleich Werte empfehlen?

Grüße
Fetzi

Benutzeravatar
listener
Moderator
Beiträge: 3258
Registriert: 29. Jul 2016, 08:35
Postleitzahl: 80---
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Mike
Mustang: 2020 GT Convertible Velocity Blue
Sonstiges: Automatik, PP3, EU
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 905 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von listener » 6. Apr 2021, 12:14

Bei der Standard-Werksbereifung gilt auch hier erst mal die Standard-Werks-Empfehlung 2,2 rundum kalt. Falls das nicht passt kannst immer noch experimentieren. :Winkhappy:
Grüße
Mike


:S550_DIB_C: Drive the american dream!

#followtherules

Benutzeravatar
MarcV8
Beiträge: 718
Registriert: 23. Jan 2016, 13:48
Postleitzahl: 32657
Wohnort: Ostwestfalen-Lippe
Land: Deutschland
Echtname: Marc
Mustang: 2019 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: 10AT PP2
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von MarcV8 » 6. Apr 2021, 13:19

Die gewählte Achsgeometrie sollte auch berücksichtigt werden.

Ich fahre zur Zeit ringsum 2 Grad Sturz. Und habe behutsam auf kalt vorn 2,3 hinten 2,4 bar erhöht.
Um die Walkarbeit an den inneren Flanken zu minimieren und gleichzeitig die Aufstandsfläche etwas in Richtung Mitte zu verlagern.

Fährt sich gut. Der VA-Grip ist phänomenal. Ausser beim Rangieren kennt das Auto kein Untersteuern mehr.
Die Hinterreifen sind zur Fahrzeugmitte hin deutlich wärmer als außen, weshalb ich überlege, hinten auf glatt 1 Grad oder 1,30° Sturz zurück zu gehen, da sich mit 1 Grad (Serie) meine Hinterreifen bislang absolut gleichmäßig abgefahren haben. Habe jetzt 26 tkm runter - davon 25 tkm mit Serienfahrwerk - und die Michelins haben noch 3-4 mm Profil. Das hätte ich bei dem Gewicht, der Leistung und meinem zügigen Fahrstil nicht erwartet. Top!

commander-joe
Beiträge: 398
Registriert: 28. Sep 2018, 12:25
Land: Deutschland
Mustang: 2020
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Reifendruck

Beitrag von commander-joe » 7. Apr 2021, 11:18

Ich teste seit dem letzten Jahr mit meinem Bullitt leicht unterschiedliche Drücke über längere Zeiträume aus. Angefangen mit 2,2 vorne und hinten bis hin zu 2,4 bar rundum. Für mich fühlt sich 2,4 bereits zu hart und unkomfortabel an. Bei 2,2 bar ist der Komfort dagegen angenehm, ich habe jedoch das Gefühl, dass der Reifen insbesondere auf der schweren Vorderachse dann etwas wenig Luft hat. Die Lenkung ist etwas schwergängiger. Vor allem am Reifenbild erkenne ich dann einen leichten Unterdruck. Wenn man über einen staubigen Weg fährt und sich dann das Profil anschaut, scheint der Reifen wirklich schon fast über die Außenkante hinaus staubig zu sein, die Reifen fahren sich m.E. vorne dann eher außen ab. Daher ist für mich momentan 2,3 bar rundum ein gelungener Kompromiss. Druck geht bei warmen Reifen dann je nach Fahrstil und Temperatur auf 2,5 bis 2,6 bar hoch. Da meine Reifen alle 2 Monate etwa 0,05 bar verlieren, hab ich nach der Winterpause jetzt mal 2,35 rundum reingemacht. So muss ich dann bis Saisonende vermutlich gar nicht mehr nachpumpen.

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“