Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Antworten
Benutzeravatar
listener
Moderator
Beiträge: 3457
Registriert: 29. Jul 2016, 08:35
Postleitzahl: 80---
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Mike
Mustang: 2020 GT Convertible Velocity Blue
Sonstiges: Automatik, PP3, EU
Hat sich bedankt: 457 Mal
Danksagung erhalten: 949 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von listener » 14. Aug 2021, 14:07

Bitte zurück zu einer sachlicheren Ausdrucksweise, danke! :Winkhappy:
Grüße
Mike


:S550_DIB_C: Drive the american dream!

#followtherules

Benutzeravatar
lupostang
Beiträge: 385
Registriert: 6. Aug 2019, 14:46
Postleitzahl: 86000
Wohnort: Pfaffenwinkel
Land: Deutschland
Echtname: wolf
Mustang: 2019 EcoBoost Convertible Arktis-Weiß
Sonstiges: Leder: creme - B&O-Anlage - Klappe - Carbon innen
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von lupostang » 16. Aug 2021, 10:41

.....ohne Angabe von Gründen, Schreiben etc. ziemlich frech, wir haben abgelehnt, der Rest steht aus, wie es weitergehen wird.
Auslöser für die dreiste Erhöhung ist, laut mehreren Nachbarn, dass er erzählt habe der Mustang wäre der Grund, denn wer sich solch ein Auto leisten kann, kann auch mehr zahlen...

Ein Scherz! Es gibt genaue Werte > Erhöhung.
Gerne berate ich Dich dazu.
Benötige dann alten und neuen Vertrag x PM.

Harald

dx2
Beiträge: 52
Registriert: 5. Sep 2018, 21:16
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Fastback Velocity Blue
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von dx2 » 14. Sep 2021, 00:41

Mein negatives Erlebnis mit dem Mustang war bisher, dass ich zusehen musste, wie eine Katze von einer Frau vor mir überfahren wurde (bei mir im Ort). Direkt angehalten und die Frau war richtig fertig mit der Welt. Hab dann das arme Tier erst einmal an die Seite gebracht, war aber leider nichts mehr zu machen. Die Besitzer konnte ich dann zügig ausfindig machen, aber diese Situation war schon sehr deprimierend, als das Kind realisiert hat, dass die Katze in meinen Armen nicht mehr lebt, und ich sie dem sprachlosen Vater übergeben habe.
Ja es war 'nur' ein Tier, und kein Kind, dennoch bin ich seit der Erfahrung extra vorsichtig mit dem Mustang. Die Leute fahren da allgemein etwas zügiger als 50, da es eine Hauptstraße ist, und gegenüber den Wohnungen, auf der anderen Straßenseite, befindet sich direkt der Wald. Aber eine 30er Zone wird es aufgrund der geringen Anzahl an Personenunfällen nicht geben laut Gemeinde.

Benutzeravatar
Basco
Beiträge: 717
Registriert: 29. Aug 2018, 19:08
Postleitzahl: 74321
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Convertible Velocity Blue
Sonstiges: AT u. MR.
Zweitwagen: Golf7 R
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Basco » 14. Sep 2021, 00:44

Es reicht eh schon wenn man einen Blitzer aufstellt. Da fahren alle dann automatisch langsamer.

dx2
Beiträge: 52
Registriert: 5. Sep 2018, 21:16
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Fastback Velocity Blue
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von dx2 » 14. Sep 2021, 00:48

Basco hat geschrieben:
14. Sep 2021, 00:44
Es reicht eh schon wenn man einen Blitzer aufstellt. Da fahren alle dann automatisch langsamer.
Stimmt stimmt, es gibt hier ja bereits diese digitalen Geschwindigkeitsanzeigen und 'Achtung Kinder' Schilder, aber aus selbigem Grund werden auch keine Blitzer aufgestellt. Es muss halt immer erst einmal etwas schlimmes passieren, reine Beschwerden der Anwohner haben leider nichts in der Hinsicht bewirkt.

Benutzeravatar
lupostang
Beiträge: 385
Registriert: 6. Aug 2019, 14:46
Postleitzahl: 86000
Wohnort: Pfaffenwinkel
Land: Deutschland
Echtname: wolf
Mustang: 2019 EcoBoost Convertible Arktis-Weiß
Sonstiges: Leder: creme - B&O-Anlage - Klappe - Carbon innen
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von lupostang » 14. Sep 2021, 12:51

Heute früh auf Weg ins Büro - beim Einkauf Supermarkt:
Grosser Parkplatz. Ich will rechts raus.
Vor mir eine Frau, versucht rückwärts nach links einzuparken und fährt fast anderes Auto an.
Mann kommt mit Tüte und sagt aggressiv: Na, fahren Sie mit dem Schlitten doch vorbei (fehlte 1/2 Meter).
Wir schauen belanglos dem Parkmanöver zu; Dach offen, Sonne.
Er (deshalb) noch böser: Aber alles blockieren, gelle!
Er kann nicht einsteigen, weil sie 5cm neben dem nächsten Auto steht. Also muss sie wieder nach vorn...und blockiert uns gesamt. Die Einfahrt inzwischen komplett dicht; Autos hupen.
Er steigt ein. Und erklärt erregt (sah man an Gestik), wie sie fahren soll. Sie knallt fast wieder gegen das Auto.
Ein anderer muss auch rangieren, damit sie ihn nicht trifft.
Er öffnet seine Scheibe und zeigt uns den S............


Conclusio: Schönes Erlenis mit einem frustrierten Mann. Und das morgens um 10:00 Uhr. So kann der TAg beginnen.

Harald

Benutzeravatar
Bullfrog
Beiträge: 291
Registriert: 26. Okt 2020, 23:08
Postleitzahl: 56xxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Noch 'n paar alte Kisten
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Bullfrog » 14. Sep 2021, 13:34

Es gibt ja bei Männern verschiedene Arten morgendlicher Erregung.

Vielleicht hapert es bei dem Herren unterhalb des Äquators, und der arme muss sich halt andere Betätigungsfelder suchen ...
Aberglaube bringt Unglück.

Benutzeravatar
Birdmaster
Beiträge: 1886
Registriert: 4. Okt 2017, 18:27
Postleitzahl: 86+++
Wohnort: Augsburger Norden
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: "Lea" ist da ;-)
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Birdmaster » 14. Sep 2021, 13:48

Mir tut die Frau leid, welche mit solch einem ... (frei wählbarer Platzhalter) unterwegs ist.

BTT

Grüße,
Birdmaster
:S550_SHA: MY2020 / GT / Fastback / MT / shadow-black / PPIV / Magneride / Recaro - Birthday 21.01.2020 - arrived 27.04.2020

Bild

Himmel
Beiträge: 159
Registriert: 4. Jul 2016, 21:47
Postleitzahl: 76646
Wohnort: Bruchsal
Land: Deutschland
Echtname: Christian
Mustang: 2021 Mach 1 Fastback Jet-Grau
Sonstiges: Audi A4 Cabrio 3.0 quattro - ebonyschwarz
2016 Mustang GT AT verkauft.
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Negative Erlebnisse mit dem Mustang

Beitrag von Himmel » 14. Sep 2021, 15:36

Gibt einfach solche Typen die meinen alles besser zu wissen, ich hatte vor nem halben Jahr auch mal eine Begegnung mit so einem Eimer auf dem Supermarktparkplatz,der meinte ich solle halt mehr einschlagen und dann würde ich an der einparkenden Fahrschule vorbeikommen - funfact: ich hatte schon komplett eingeschlagen was mir mit guten 90.000 Km auf dem Mustang durchaus bewusst war.
Er gestikulierte immer wilder bis ich dann meine Scheibe runtergelassen habe und auf die diversen Umstände hingewiesen habe. Es kam nur noch "so ne karre und dann nicht fahren können" und er trabte davon. Ich nahm es entspannt, meine Freundin wollte ihm hinterher :D
"Ich habe nichts gegen Elektroautos. Es ist bloß so: Ich bevorzuge V8-Motoren. Das ist mein Dienst an der Menschheit." Jeremy Clarkson

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“