Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Antworten
fairlight0815
Beiträge: 21
Registriert: 9. Jul 2015, 09:28
Postleitzahl: 47198
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von fairlight0815 » 11. Jun 2018, 14:19

Hallo,

als ich meinen bestellten Mustang ausgeliefert bekommen habe, hatte ich ordentlichen Respekt vor dieser Mega-Motorhaube und habe mir daher vom Händler direkt vorne ein PDC verbauen lassen. Nun ging hier im Laufe der Zeit ein Sensor defekt, so dass dieser von der Fachwerkstatt getauscht wurde.

Nun, rund zwei Wochen später muss ich fest stellen, dass meine Stoßstange links absteht: alle Befestigungsclips sind abgebrochen (s. Bild). Ein Hinweis auf irgendeine unfallflüchtige äußere Einwirkung fehlt mir hier, so dass ich hier einen etwas unglücklichen Monteur in Verdacht habe. Morgen habe ich einen Termin beim Händler, damit die sich das mal anschauen können.

Ich habe einem Bekannten, beruflich als KFZ Sachverständiger unterwegs, einmal das Foto gezeigt und um seine Meinung gebeten. Er war etwas erschrocken über diese dünnen Clips, um die Stoßstange an Ort und Stelle zu halten. Andere Hersteller würden da doch etwas mehr Aufwand treiben und dickeres Material verwenden, und ihn würde es nicht wundern, wenn andere Fahrzeugbesitzer ebenfalls über abgebrochene Befestigungen zu klagen hätten.

Habt Ihr diesbezüglich etwas gehört oder gar selbst erlebt? Oder handelt es sich bisher um ein Einzelschicksal?

Ich bin gespannt auf Euer Feedback!

LG

Falk
Dateianhänge
IMG_0403.jpg

Benutzeravatar
Ace
Beiträge: 8324
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Mustang: 2022
Sonstiges: 2018 Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 3196 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von Ace » 11. Jun 2018, 14:26

Für den Einbau der PDC muss die Stoßstange runter. Dabei muss man viele Schrauben lösen, eine davon ist relativ versteckt wo Stoßstange auf Kotflügel trifft. Wenn diese nicht gelöst wird, passiert genau das, was bei deinem der Fall ist - Man reißt alle Clips gleichzeitig raus. Ist die Schraube raus, wird nur der oberste Clips angebrochen beim Entfernen der Stoßstange - Einen sauberen Weg zur Demontage gibt es leider nicht.

Entsprechend könnte deine Werkstatt hier einen Fehler gemacht haben, wenn sie mit angezogener Schraube die Front rausgerissen haben.

Gemeint ist die Schraube hier ab 1:11 im Video:


Wobei man sagen muss, dass wenn man die Front 2-3 mal runter nimmt die Clips sehr weich und wabbelig werden. Also haltbar ist die Konstruktion von Ford da wirklich nicht. Ruf aber definitiv deinen Händler an und melde das als Schaden von deren Arbeit.
Auf Grund des Banns aus dem Forum bin ich nicht mehr auf mustang6.de vertreten. Ich bedanke mich für viele schöne Jahre in der Community - Man sieht sich vielleicht in anderen Muscle Car Foren :Winkhappy:

Benutzeravatar
Fennek
Beiträge: 2894
Registriert: 7. Okt 2015, 18:58
Postleitzahl: 21354
Wohnort: Bleckede
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2015 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Ford Mustang GT Fastback
Magnetic Grey
08/2015

C63 AMG T-Modell S205
Selenitgrau
03/2017
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von Fennek » 11. Jun 2018, 16:48

Mal wieder das Ergebnis hervorragender Arbeit einer Fachwerkstatt. Es ist ganz klar, dass vergessen wurde die Schraube im Kotflügel zu lösen, ansonsten wäre nämlich die hintere Ringöse und damit alle anderen Clipse nicht gebrochen. Meine Stoßstange war jetzt schon 3 mal ab und die Clipse sind noch immer dran. Also ganz klar Pfusch und damit soll es die "Fachwerkstatt" auch wieder richten.
Gruß
Michael
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[Bild

Benutzeravatar
GC-33
Beiträge: 6054
Registriert: 3. Mai 2015, 09:29
Postleitzahl: 91757
Wohnort: Treuchtlingen
Land: Deutschland
Echtname: Günter
Sonstiges: 65er Mustang Conv. A Code Autom. Trophy Blue
16er Mustang GT Conv. F Code Autom. PP Magnetic
Hat sich bedankt: 4026 Mal
Danksagung erhalten: 5387 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von GC-33 » 11. Jun 2018, 17:32

Fennek hat geschrieben:Mal wieder das Ergebnis hervorragender Arbeit einer Fachwerkstatt. Es ist ganz klar, dass vergessen wurde die Schraube im Kotflügel zu lösen, ansonsten wäre nämlich die hintere Ringöse und damit alle anderen Clipse nicht gebrochen. Meine Stoßstange war jetzt schon 3 mal ab und die Clipse sind noch immer dran. Also ganz klar Pfusch und damit soll es die "Fachwerkstatt" auch wieder richten.
...die Aussage von Michael kann ich nur bestätigen
...mein Stoßfänger war bereits 5x demontiert - auf DIE 2 Strauben kommt es an :headbang:
Gruß Günter
BildBild

fairlight0815
Beiträge: 21
Registriert: 9. Jul 2015, 09:28
Postleitzahl: 47198
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von fairlight0815 » 12. Jun 2018, 13:43

Hallo,

auf Grund der zeitlichen Verzögerung zwischen Arbeiten an der Stoßstange und dem Auftreten des Schadens würde ich nicht davon ausgehen, dass die besagte Schraube vergessen wurde zu lösen. Der ansonsten eintretende Schaden hätte ja unmittelbar auftreten und bemerkt werden müssen.

Bei der heutigen Begutachtung beim Händler vor Ort ist aufgefallen, dass es einen Vorschaden gab, bei dem wohl mehr kaputt gegangen ist, als bisher angenommen: auf der Autobahn wurde vor mir irgendetwas vom Vordermann aufgewirbelt und ist mir in der Gegend des Nummerschildhalters in die Stoßstange geflogen. Der Nummerschildhalter und einer der PDC Sensoren war defekt, deswegen war das Fahrzeug auch in der Werkstatt vor gut drei Wochen.

Heute ist aufgefallen, dass die schwarze Abdeckung vom Nebelscheinwerfer ebenfalls Risse hat. Hier scheint also wohl deutlich mehr getroffen worden zu sein, als ich dachte. Diese Belastung hat wohl auch dazu geführt, dass der unterste der Haltenippel seitlich an der Stoßstange (Übergang zum Kotflügel, der Nippel, der fest geschraubt ist) (an)gerissen ist. Dies hätte dem Monteur eigentlich bei der (De)Montage im Rahmen der PDC-Reparatur auffallen und mir kommuniziert werden müssen. Dieses Versäumnis wurde seitens meines Händlers eingeräumt und äußerst bedauert.

Die anderen Laschen an diesem Stoßstangen/Kotflügel-Übergang scheinen eher der Führung, als der Befestigung zu dienen, so dass die bei der Fahrt auftretenden Vibrationen und Windkräfte der ganzen Geschichte wohl zwischenzeitlich den Rest gegeben haben.

Dies ist eine für mich zumindest eine einigermassen nachvollziehbare Abfolge, so dass ich damit leben kann, dass mir das Autohaus bei den Kosten für die neue Stoßstange, Lackierung und die begleitenden Arbeiten *deutlich* entgegen gekommen ist. Natürlich bleibt hier noch der ein oder andere Spielraum für eine komplett andere Schadensabfolge. Aber diese ist weder belegbar, noch zielführend. Mir genügt hier der stets freundliche und kundenorientierte Umgang und natürlich das deutliche preisliche Entgegenkommen vollkommen.

LG

Falk

Benutzeravatar
Ace
Beiträge: 8324
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Mustang: 2022
Sonstiges: 2018 Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 418 Mal
Danksagung erhalten: 3196 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von Ace » 12. Jun 2018, 14:20

Sorry aber die Begründung vom AH ist sehr unglaubwürdig. Wenn ein Vorschaden die Clips zerstört oder angerissen haben soll, hätte der Monteur das beim Abbau und Wiederanbau der Stoßstange bei der Reparatur der PDC sehen und melden müssen. Der Monteur hat am Ende das Ding wieder mit abgebrochenen Clips zusammengesteckt - Das hält dann auch ein wenig, aber es ruckelt sich halt beim Fahren immer wieder auseinander.

Der einzige Punkt, an dem Stoßstange und Kotflügel miteinander verschraubt ist, ist eben die hier genannte "versteckte" Schraube. Wenn dort jetzt Risse sind, liegt es eben genau daran, was hier geschrieben wurde: Man hat die Seiten einfach rausgerissen während die Schraube noch drin war. Dass auf einen Vorschaden zu schieben, den der Händler vergessen hat zu erwähnen, ist ja an Dreistigkeit mal ein Knüller :grins:

Jedenfalls muss da schon ordentlich Außenwirkung auftreten um die Stoßstangenclips kaputt zu machen, auch noch während sie verschraubt sind. Da hätte man von Außen klare Einwirkung gesehen, wenn das die Ursache gewesen sein soll, da die sich nach Innen auch nicht bewegen sondern nur nach Außen gezogen werden können.

Aber wenn für dich die Einigung mit dem Händler in Ordnung ist, sei es drum.
Auf Grund des Banns aus dem Forum bin ich nicht mehr auf mustang6.de vertreten. Ich bedanke mich für viele schöne Jahre in der Community - Man sieht sich vielleicht in anderen Muscle Car Foren :Winkhappy:

Benutzeravatar
Fennek
Beiträge: 2894
Registriert: 7. Okt 2015, 18:58
Postleitzahl: 21354
Wohnort: Bleckede
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2015 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Ford Mustang GT Fastback
Magnetic Grey
08/2015

C63 AMG T-Modell S205
Selenitgrau
03/2017
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von Fennek » 12. Jun 2018, 19:13

Bin absolut bei Steve. Eine dümmere Ausrede haben sie nicht gefunden. Die Halterung reißt niemals durch einen Steinschlag vorne ab. Das ist Werkstattpfusch. Glaube mir, ich habe bestimmt schon 30 Stossstangen am Pony runter gemacht.
Gruß
Michael
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[Bild

Benutzeravatar
wdakar
Beiträge: 3755
Registriert: 24. Mär 2015, 09:37
Postleitzahl: 53572
Wohnort: 53572 Unkel
Land: Deutschland
Echtname: Wilfried
Mustang: 2015 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Mustang GT, Race Red (27.08.15), Alfa Romeo Giulia 2.0 T, BMW R Nine T, Vespa GTS 300 Super
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung erhalten: 1519 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von wdakar » 13. Jun 2018, 08:58

Sehe das wie Tim, nach der Geschichte wäre für mich ein neuer Händler fällig, da ich in den das Vertrauen verloren hätte....
L.G.
Wilfried :S550_RAC:
Stammtisch-NRW - Orga-Team

Bild

Mustang for Ever, denn das Leben ist zu kurz, um keinen Spaß zu haben!!!

Mein Projektthread

Bild

TL_Alex
Beiträge: 1282
Registriert: 26. Jun 2016, 08:21
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von TL_Alex » 13. Jun 2018, 09:11

Wenn man in US Foren oder bei Facebook unterwegs ist wird klar, auch bei korrekter Demontage sind diese Laschen eigentlich nur für einmal gedacht. Die obere geht ja fast immer flöten bzw ist es schon gegangen bevor man Hand anlegt.
Es kommt wohl auch immer mal wieder vor das bei hohen Geschwindigkeiten die Dinger raus-ploppen.

Insofern, klar kann die Werkstatt schuld sein. Liegt ja nahe. Aber wissen tut es wenn nur der der dran war.

Es gibt in den Staaten sogar schon Clipse die von aussen montert werden, sieht aus wie PDC hält aber eben den Teil des Stoßfängers in Position.
2017 Mustang Convertible

fairlight0815
Beiträge: 21
Registriert: 9. Jul 2015, 09:28
Postleitzahl: 47198
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von fairlight0815 » 13. Jun 2018, 09:14

Moin,

der kaputte Kennzeichenhalter, das eingedrückte PDC und das gerissene Nebelscheinwerfergehäuse und der eine abgebrochene Clip bei der Stoßstangenhalterung kann auch problemlos als Unfallschaden interpretiert werden. Ich muss ja auch immer die Gegenseite bei solchen Geschichten überzeugen oder, falls man sich gar nicht einig wird, einen bestimmten "Tathergang" beweisen.

Ich denke schon, dass der Vorschaden hier eine Rolle gespielt hat, aber größtenteils das Nicht-Bemerken desselbigen und der vielleicht etwas rauere Umgang mit der Stoßstange bei der (De)Monate und die späteren Vibrationen während der Fahrt ihren Teil dazu beigetragen haben. Bei einem klassischem Verkehrsunfall würde man von einer Teilschuld sprechen, die ich hier auch bei mir sehen würde.

Von daher ist eine Würdigung dieser Schuldverhältnisse bei der Verteilung der Kosten für mich in Ordnung. Ich trage ja nicht den Löwenanteil dabei.

LG

Falk

mkl1000
Beiträge: 248
Registriert: 23. Aug 2016, 11:32
Postleitzahl: 42899
Wohnort: Bergisches Land
Land: Deutschland
Echtname: Mike
Sonstiges: GT Conv. RaceRed AUT PP2,Kawa 1500/800 Drifter
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von mkl1000 » 15. Jun 2018, 11:00

TL_Alex hat geschrieben:
Es gibt in den Staaten sogar schon Clipse die von aussen montert werden, sieht aus wie PDC hält aber eben den Teil des Stoßfängers in Position.
Hast du dazu vieleicht mal einen Link parat, wäre super.

LG

Mike
Mustang GT Conv. RaceRed PP2 AT - Bestellt: 12.09.2016 Ordered On: 28.10.2016 - Gebaut: 26.01.2017 - 06.03.2017 Parsifal - Händler 29.03.2017 - Übergabe 07.04.2017, BBK 07.08.2017 :Banane:

dodo-dk
Beiträge: 57
Registriert: 26. Aug 2018, 22:19
Postleitzahl: 74xxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von dodo-dk » 4. Sep 2021, 14:54

Hallo, heute ist mir aufgefallen dass bei meinem Mustang auch die Clipse gebrochen sind.
Sieht genauso aus wie auf dem Bild im ersten Beitrag. Mir ist kein Unfall oder anderes bekannt.

Gibt es eine Möglichkeit das günstig zu reparieren? Auf eBay werden Halterungen verkauft (154536529385), kann man was damit anfangen? Oder eventuell mit Karosserie Kleber?

Falls da jemand Erfahrungen hat wäre ich für paar Infos sehr dankbar.

Viele Grüße
Dodo

Edit: Die interne Suche funktioniert momentan nicht, es erscheint Error 504 Ray ID: 6897478ebaee4eb6 • 2021-09-04 12:40:15 UTC
Gateway time-out. Ich habe diesen Beitrag über google gefunden.

JN75
Beiträge: 2990
Registriert: 21. Mai 2016, 17:46
Postleitzahl: 45327
Wohnort: Essen
Land: Deutschland
Sonstiges: Turbo Convertible in Schwarz bestellt am 03.06.2016
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 439 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von JN75 » 4. Sep 2021, 15:37

An der hinteren Stoßstange ist es noch schrottiger konstruiert und super empfindlich.
Wie ein Wegwerfprodukt...
Da habe ich lieber 20 Schrauben als so ein Mist Plastikzeugs. Da sieht man wieso der Wagen so billig ist.

Gesendet von meinem CMR-W09 mit Tapatalk


GT990
Beiträge: 338
Registriert: 26. Okt 2020, 15:42
Postleitzahl: 70469
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Ebony-Schwarz
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von GT990 » 23. Mär 2022, 13:37

Mir ist jemand rückwärts aufs Auto gefahren, durch den Druck sind die Clips und die Halterungen der Sicherungsschraube beschädigt. Hat inzwischen jemand eine Lösung? Ansonsten hat die Stoßstange nichts abbekommen.
Dateianhänge
B8E01252-700D-41BC-9B67-69DE477357D1.png
B8E01252-700D-41BC-9B67-69DE477357D1.png (4.34 MiB) 1369 mal betrachtet
438EE698-C362-47A0-98E3-CA84620780C0.png
438EE698-C362-47A0-98E3-CA84620780C0.png (4.07 MiB) 1369 mal betrachtet

GT69
Beiträge: 42
Registriert: 2. Mär 2022, 14:16
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: BMW M4 Competition G82
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von GT69 » 23. Mär 2022, 14:32

Karosseriescheibe + JB-Weld

GT990
Beiträge: 338
Registriert: 26. Okt 2020, 15:42
Postleitzahl: 70469
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Ebony-Schwarz
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von GT990 » 23. Mär 2022, 15:37

GT69 hat geschrieben:
23. Mär 2022, 14:32
Karosseriescheibe + JB-Weld
Schon probiert? Habe mit JB-Weld keine Erfahrungen.

GT69
Beiträge: 42
Registriert: 2. Mär 2022, 14:16
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: BMW M4 Competition G82
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von GT69 » 23. Mär 2022, 18:26

JB-Weld hält bombenfest, bleibt aber auch ein wenig elastisch.

GT990
Beiträge: 338
Registriert: 26. Okt 2020, 15:42
Postleitzahl: 70469
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Ebony-Schwarz
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von GT990 » 23. Mär 2022, 20:11

Ok werd ich versuchen 👍 danke

wnbe
Beiträge: 250
Registriert: 25. Apr 2016, 15:02
Postleitzahl: 24768
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Convertible Ebony-Schwarz
Sonstiges: F-Kart 100
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von wnbe » 3. Aug 2022, 18:10

Ich hole das Thema mal eben wieder hoch. Bei mir sind die Rastnasen auch gebrochen. Hat es mit JB gehalten? Oder gibts ne anderen Lösung?
Rohana RF2 10x20ET45 - 285/30/20 hinten, 9x20ET35 - 245/35/20 vorne
15mm Spurplatten rundum
PEDDERS SportsRyder Extreme - 335/345mm Abstand Radmitte/Kotflügel
BCE Exhaust "Deep" 4-Rohr

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 8594
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: xxxxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Getriebe: 6R80
Hat sich bedankt: 1259 Mal
Danksagung erhalten: 2222 Mal

Re: Stoßstangenbefestigung abgebrochen

Beitrag von Waldo Jeffers » 4. Aug 2022, 22:21

GT69 hat geschrieben:
23. Mär 2022, 18:26
JB-Weld hält bombenfest, bleibt aber auch ein wenig elastisch.
Warum ausländisches Zeuchs, wenn einheimisches besser ist ?
Schau mal bei Petec.

Gibt es auch im Set
https://www.youtube.com/watch?v=T7H9ZVhb8mM

Alles, was ich bisher von Petec in den Fingern hatte, war Bombe.
:S550_RUB_C:
... your hot rod , space pod, tax relief, kill machine is looking mean and should be working well
Nazareth, No mean city

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“