werden Mustangs geklaut?

Benutzeravatar
diagnostiker
Mod im Ruhestand
Beiträge: 3156
Registriert: 5. Jun 2015, 18:04
Postleitzahl: 65428
Wohnort: Rüsselshausen :D
Land: Deutschland
Echtname: Clyde
Mustang: 2015 GT Fastback California-Gelb
Sonstiges: MT PP, Hood stripes, Brock B32, Eibach Pro Kit, Fox muffler, Riff Strut Brace
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon diagnostiker » 19. Aug 2016, 22:35

Meine pers. Meinung? Bringt nicht wirklich was ;) Haben wir auch schon ein wenig diskutiert -> viewtopic.php?f=15&t=1639#p50729 :Bier:
Jippie, macht der Startknopf Spass, könnt den ganzen Tag an/aus machen :supergrins:

:love: = :Drive: :S550_TRI: @ Bild

Projekt: Ponie and Clyde

Benutzeravatar
8-banger
Beiträge: 46
Registriert: 24. Okt 2015, 23:13
Postleitzahl: 78048
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Land: Deutschland
Sonstiges: Mustang GT Fastback
Automatik
Deep Impact Blue
Premium Packet
BBK Exhaust Systems - kleine Variante
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RE: Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon 8-banger » 19. Aug 2016, 22:53

killek hat geschrieben:Handelt sich um diesen Vorfall oder?

http://www.nq-online.de/nq_50_36513_For ... ohlen.html


Ich hoffe der Briefkasten war nicht zu nah am Fahrzeug, denn sonst konnte der Schlüssel ja noch funken.

Jupp genau...
Oh man, das ist mehr als unglücklich dann gelaufen...

Vorführer übers Wochenende?
Interessant, ich durfte nur eine Stunde mal fahren damals ;-/

Lg aus Villingen
Christian

PonyWhisperer
Beiträge: 1256
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 4----
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon PonyWhisperer » 19. Aug 2016, 23:55

killek hat geschrieben:Bringt eigentlich bei der heutigen Technik der Autodiebe überhaupt noch ein verbauter GPS Sender im Auto etwas, um den Wagen vor Diebstahl zu schützen?

Denn die Diebe können den GPS Sender bestimmt entweder per bestimmtem Gerät direkt im Auto ausfindet machen und zerstören oder halt das Signal des GPS Senders stören.


Man muss umgekehrt sichern - fehlt das GPS Signal einige Minuten, muss das Auto unumkehrbar stehen bleiben ...! Diese Sicherung kann nur der fahrer ausschalten.

Gruesse

Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 844
Registriert: 28. Aug 2015, 07:02
Postleitzahl: 494xx
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Automatik PP EU
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon Piet » 20. Aug 2016, 01:09

Hallo

Meiner wird auch ständig ausgekundschaftet, Ganoven jeglichen Alters und Geschlecht sind vertreten.
Erst wird der Wagen Fotografiert, dann muss der Ehemann sich noch neben dem Wagen Aufstellen, Brust raus und nochmal Foto. :Dauerlache:

Hier mal ein KLEINER Auszug:

Autoknacker.jpg


Gruß
Piet

PS.
Das sind Ausschnitte aus Videos, die älteren Damen sind mehrmals ums Auto gelaufen. :)
Bild

Benutzeravatar
killek
Beiträge: 249
Registriert: 6. Mai 2016, 22:12
Postleitzahl: 44328
Wohnort: Dortmund
Land: Deutschland
Echtname: Sascha
Sonstiges: Fastback 2.3 Turbo
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon killek » 20. Aug 2016, 10:46

Piet hat geschrieben:Hallo

Meiner wird auch ständig ausgekundschaftet, Ganoven jeglichen Alters und Geschlecht sind vertreten.
Erst wird der Wagen Fotografiert, dann muss der Ehemann sich noch neben dem Wagen Aufstellen, Brust raus und nochmal Foto. :Dauerlache:

Hier mal ein KLEINER Auszug:

Autoknacker.jpg


Gruß
Piet

PS.
Das sind Ausschnitte aus Videos, die älteren Damen sind mehrmals ums Auto gelaufen. :)



Bei den Omas sieht es so aus, als würden sie das Auto streicheln :Dauerlache:

Was benutzt du für eine Kamera bzw. wie hast du sie installiert? Vorne am Rückspiegel kann sie ja nicht hängen, dafür passt die Perspektive nicht.

Dieses System reagiert bestimmt auf Bewegungen oder? Frisst das nicht auf Dauer die Batterie des Wagens?

Und wo werden die Videos gespeichert?

Fragen über Fragen :LOLUGLY:

Benutzeravatar
OldMan
Beiträge: 198
Registriert: 21. Feb 2016, 18:21
Wohnort: Ruhrgebiet
Land: Deutschland
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Mustang EcoBoost
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon OldMan » 20. Aug 2016, 12:49

Monkalamar hat geschrieben:
killek hat geschrieben:Handelt sich um diesen Vorfall oder?

http://www.nq-online.de/nq_50_36513_For ... ohlen.html


Ich hoffe der Briefkasten war nicht zu nah am Fahrzeug, denn sonst konnte der Schlüssel ja noch funken.


Ich konnte mal mit dem Schlüssel in der Hosentasche direkt neben dem Auto stehen. Derjenige, der drin sass, konnte ihn trotzdem nicht starten.
Aber wer recherchiert weiss, das der Schlüssel im Briefkasten tatsächlich ausreicht ohne ihn dort rausfischen zu müssen.


Gibt es da nicht die Meldung, dass der Schlüssel nicht im Fahrzeuginneren ist?

Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 844
Registriert: 28. Aug 2015, 07:02
Postleitzahl: 494xx
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Automatik PP EU
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon Piet » 20. Aug 2016, 13:09

Hallo

Als Camera habe ich mir diese gekauft:
http://www.dashcamtest.de/im-test-poi-p ... zerwarner/

Man kann verschiedene Auflösungen einstellen, zB, 1920x1080 oder höher, da muss aber wohl auch die Grafikkarte vom PC mitspielen.
Über 1920x1080 kann ich an meinem Fernseher nicht abspielen.
Stelle ich 1280x720 ein komme ich mit der 32Gb Mikro SD Karte auf etwas über 10 Std Dauer Aufnahmedauer.
32Gb ist leider das Maximale, was man einstecken darf, größer habe ich schon probiert, die Karte war anschließend nicht mehr zu gebrauchen.
Man kann auch einstellen, das nur bei Bewegung aufgenommen wird, dann ist die Aufnahmedauer natürlich länger.
Man kann den USB Anschluss zur Stromversorgung nutzen, ich habe aber eine 20000 mAh Powerbank als Stromversorgung.
Die Cam habe ich nur bei Bedarf am Beifahrersitz zwischen Sitz Oberkante und Kopfstütze geklemmt,
die Powerbank in die Sitzeigene Tasche auf der Sitzrückseite.

Mit dabei ist auch ein eigenes Abspielprogramm, verschiedene Geschwindigkeiten, Export Funktionen,
sowie eine Karte mit der exakten Position.
Leider dauert es bei dieser Cam ziemlich lange bis das GPS gefunden wird.
Hier ein Bild vom Abspielprogramm:
Da war ich in Hamburg, das grüne Dreieck war meine Position.

ACDC.jpg


Zum Player habe ich auf Youtube noch etwas gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=YsSWOIPC7mA

Gruß
Piet
Bild

Benutzeravatar
Auf_Wunsch_gelöscht6
Beiträge: 2618
Registriert: 1. Jun 2015, 19:09
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 303 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon Auf_Wunsch_gelöscht6 » 21. Aug 2016, 00:17

@OldMan So oder so ähnlich kommt dann eine Meldung, ja.
BildBild

Benutzeravatar
killek
Beiträge: 249
Registriert: 6. Mai 2016, 22:12
Postleitzahl: 44328
Wohnort: Dortmund
Land: Deutschland
Echtname: Sascha
Sonstiges: Fastback 2.3 Turbo
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon killek » 21. Aug 2016, 01:53

Piet hat geschrieben:Hallo

Als Camera habe ich mir diese gekauft:
http://www.dashcamtest.de/im-test-poi-p ... zerwarner/

Man kann verschiedene Auflösungen einstellen, zB, 1920x1080 oder höher, da muss aber wohl auch die Grafikkarte vom PC mitspielen.
Über 1920x1080 kann ich an meinem Fernseher nicht abspielen.
Stelle ich 1280x720 ein komme ich mit der 32Gb Mikro SD Karte auf etwas über 10 Std Dauer Aufnahmedauer.
32Gb ist leider das Maximale, was man einstecken darf, größer habe ich schon probiert, die Karte war anschließend nicht mehr zu gebrauchen.
Man kann auch einstellen, das nur bei Bewegung aufgenommen wird, dann ist die Aufnahmedauer natürlich länger.
Man kann den USB Anschluss zur Stromversorgung nutzen, ich habe aber eine 20000 mAh Powerbank als Stromversorgung.
Die Cam habe ich nur bei Bedarf am Beifahrersitz zwischen Sitz Oberkante und Kopfstütze geklemmt,
die Powerbank in die Sitzeigene Tasche auf der Sitzrückseite.

Mit dabei ist auch ein eigenes Abspielprogramm, verschiedene Geschwindigkeiten, Export Funktionen,
sowie eine Karte mit der exakten Position.
Leider dauert es bei dieser Cam ziemlich lange bis das GPS gefunden wird.
Hier ein Bild vom Abspielprogramm:
Da war ich in Hamburg, das grüne Dreieck war meine Position.

ACDC.jpg


Zum Player habe ich auf Youtube noch etwas gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=YsSWOIPC7mA

Gruß
Piet



Danke für die ausführliche Beschreibung. :Nieder:

Das hört sich alles sehr interessant an, wenngleich es auch nicht unbedingt viel bringen wird, wenn uns einer am Auto rumkratzt und wir seine Fratze auf Video haben.

War für dich nicht das System mit zusätzlicher Heckkamera interessant?

Ich dachte da an dieses System:

https://www.amazon.de/Blackvue-DR650GW- ... B00MGMLJZK


Ich sehe da allerdings ein Problem mit der Verbindung zur Powerbank, denn eine Einbindung in den Autostrom halte ich für die nicht so elegante Lösung.

Denn wie es aussieht besitzt dieses Kamerasystem keinen USB Anschluss und lässt sich wohl nicht mit der Powerbank koppeln. :shrug:

Oder gibt es da Adapter die man zwischenstecken kann? Können Powerbanken überhaupt so ein System betreiben, wenn man es nur als Bewegungsaufnahme nutzen möchte?


Vielleicht ein interessantes Thema für einige hier, die vielleicht keine Garage besitzen oder neben der buchbaren Zusatzoption der autarken Alarmanlage, weitere Präventionsmaßnahmen suchen.


Lg :Drive:

Benutzeravatar
Three.wise.cats
Beiträge: 378
Registriert: 28. Jul 2016, 21:58
Postleitzahl: 21509
Wohnort: Glinde
Land: Deutschland
Echtname: Holger
Sonstiges: Ford Mustang Ecoboost 2.3
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon Three.wise.cats » 21. Aug 2016, 03:08

Die Blackvue hab ich auch mit Kamera vorne und hinten. Mit dem batteriewächter springt der wagen noch an und im Regelfall nimmt er über Nacht alles auf. Würde nur gerne meine batterie gegen eine mitmehr ah tauschen damit die Kamera auch mal 2 Tage lang aufnehmen kann.


Und zum Thema klauen. ..
Klar werden die geklaut. Ersatzteile sind selten und teuer.
Und was fällt schon auf wenn der Stang 2 Ecken später in nen Lkw geladen wird?
Bis zur Grenze ist er schon fertig zerlegt...
Jede Minute ohne Mustang verlierst du 60 Sekundem Lebensfreude.

25/25mm Tieferlegung von H&R (aktuell v40mm & h35mm) und 25mm Spurplatten von Eibach.
Bild

Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 844
Registriert: 28. Aug 2015, 07:02
Postleitzahl: 494xx
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Automatik PP EU
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon Piet » 21. Aug 2016, 07:00

killek hat geschrieben:Denn wie es aussieht besitzt dieses Kamerasystem keinen USB Anschluss und lässt sich wohl nicht mit der Powerbank koppeln. :shrug:

Oder gibt es da Adapter die man zwischenstecken kann? Können Powerbanken überhaupt so ein System betreiben, wenn man es nur als Bewegungsaufnahme nutzen möchte?



Hallo
Mit der Powerbank wird das wohl bei der Blackvue nicht funktionieren, da sie mit 12V oder 24V betrieben wird.
USB gibt nur 5 Volt aus.

Gruß
Piet
Bild

PonyWhisperer
Beiträge: 1256
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 4----
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon PonyWhisperer » 21. Aug 2016, 07:37

Ohne (vorherige) UMTS Bildübertragung ist das Ding ja bei einem Diebstahl nutzlos ... (und dann auch zu teuer :Dauerlache: )

In die Kosten muss man dann zusätzlich auch noch einen UMTS (LTE) Vertrag einbeziehen.

Ich habe das Ganze mit einem Raspberry (mit Camera) bei mir im Einsatz - 2 GByte Übertragungs- Kontingent pro Monat kosten mich ca. 10 Euro. Die Bilder vesendet der Raspberry per E-mail oder er streamt sie mir auf's Smartphone. Die UMTS-Verbindung wird vorher automatisch (für eine begrenzte Übertragungszeit) aufgebaut oder per SMS (kostenlos im Paket) aus der Ferne ein- (und aus-) geschaltet. Einbruchsversuche werden per SMS an mich gemeldet.

Parkplatz- Rampler muss ich noch umsetzen - bin ich dran.

Weil Diebe ja schon einmal den GPS-Empfang stören - das Objekt stellt nach 5 Minuten (u.a. Benzinpumpe) seinen Dienst ein, wenn kein GPS-Signal nach dem Start empfangen wurde und nicht (mein Handy oder eins meiner Familienmitglieder per MAC-Adresse - beim Start) im WLAN gehangen haben.

Gruesse

Benutzeravatar
killek
Beiträge: 249
Registriert: 6. Mai 2016, 22:12
Postleitzahl: 44328
Wohnort: Dortmund
Land: Deutschland
Echtname: Sascha
Sonstiges: Fastback 2.3 Turbo
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon killek » 21. Aug 2016, 10:57

Genau, mit diesem Power Magic Batteriewächter entlädt sich die Autobatterie nur bis zu einem bestimmten Punkt.

Allerdings entlädt sie sich so weit, dass der Wagen im harten Winter (falls wir sowas überhaupt noch mal erleben :D) dann eventuell doch nicht mehr anspringt und man dann blöd dasteht.

Wie Piet schon sagt geben Powerbanken nur 5V aus, daher hatte ich gehofft es gäbe eine elegantere Lösung für die Leute, die ihr Kamerasystem nicht an den autoeigenen Strom einbinden wollen.

Dass Mustangs geklaut werden, kann ich mir auch durchaus vorstellen, es kommt allerdings auch immer auf die herrschenden Umstände und die Umgebung an.

Benutzeravatar
Paladien2810
Beiträge: 295
Registriert: 2. Jun 2016, 13:22
Postleitzahl: 48565
Wohnort: Steinfurt
Land: Deutschland
Echtname: Jens
Sonstiges: Ford Mustang GT Convertible
VW Passat 2.0 TDI
BMW R1200RT
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon Paladien2810 » 21. Aug 2016, 16:02

PonyWhisperer hat geschrieben:Ohne (vorherige) UMTS Bildübertragung ist das Ding ja bei einem Diebstahl nutzlos ... (und dann auch zu teuer :Dauerlache: )

In die Kosten muss man dann zusätzlich auch noch einen UMTS (LTE) Vertrag einbeziehen.

Ich habe das Ganze mit einem Raspberry (mit Camera) bei mir im Einsatz - 2 GByte Übertragungs- Kontingent pro Monat kosten mich ca. 10 Euro. Die Bilder vesendet der Raspberry per E-mail oder er streamt sie mir auf's Smartphone. Die UMTS-Verbindung wird vorher automatisch (für eine begrenzte Übertragungszeit) aufgebaut oder per SMS (kostenlos im Paket) aus der Ferne ein- (und aus-) geschaltet. Einbruchsversuche werden per SMS an mich gemeldet.

Parkplatz- Rampler muss ich noch umsetzen - bin ich dran.

Weil Diebe ja schon einmal den GPS-Empfang stören - das Objekt stellt nach 5 Minuten (u.a. Benzinpumpe) seinen Dienst ein, wenn kein GPS-Signal nach dem Start empfangen wurde und nicht (mein Handy oder eins meiner Familienmitglieder per MAC-Adresse - beim Start) im WLAN gehangen haben.

Gruesse



Kannst du mal eine Liste der verbauten Teile einstellen?
Welche Software hast du benutzt und wie stellst du die Sprittpumpe ab?
Finde ich eine hoch interessante Lösung von dir


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Bestellt April 2016, gebaut 20.06.2016 Auslieferung am 01.09.2016

Bild
:Banane: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten :headbang:

Benutzeravatar
mamba 2.3
Beiträge: 1688
Registriert: 20. Mai 2015, 16:16
Postleitzahl: 90+++
Land: Deutschland
Echtname: Fritz K.
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Mamba-Grün
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon mamba 2.3 » 22. Aug 2016, 11:01

Wie wäre es mit sowas? z.B. im Urlaub oder außerhalb der gewohnten Umgebung.


http://www.pearl.de/a-PX3803-3110.shtml ... ungs+alarm

Gibt es das ganze nicht auch als App? von Handy zu Handy, inklusive Bild und Ton?

martins42
Beiträge: 2270
Registriert: 1. Nov 2015, 00:14
Postleitzahl: 37287
Wohnort: Wehretal
Land: Deutschland
Sonstiges: Mustang Ecoboost
Handschaltung
Magnetic Grau
PP
Gebaut Jan 2016
Auslief./Zulass. März 2016
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon martins42 » 22. Aug 2016, 11:44

mamba 2.3 hat geschrieben:Wie wäre es mit sowas? z.B. im Urlaub oder außerhalb der gewohnten Umgebung.


http://www.pearl.de/a-PX3803-3110.shtml ... ungs+alarm

Gibt es das ganze nicht auch als App? von Handy zu Handy, inklusive Bild und Ton?


Wer kein pflegbedürftiges Familienmitglied hat, tut sich dann sowas an, um sich den Nachtschlaf zu rauben?

Leute, gut versichern und Friede ist.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
Ace
Mod im Ruhestand
Beiträge: 8322
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: 2018 Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 3173 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon Ace » 22. Aug 2016, 11:45

mamba 2.3 hat geschrieben:Wie wäre es mit sowas? z.B. im Urlaub oder außerhalb der gewohnten Umgebung.


http://www.pearl.de/a-PX3803-3110.shtml ... ungs+alarm

Gibt es das ganze nicht auch als App? von Handy zu Handy, inklusive Bild und Ton?

Und bei jedem Passanten in der Umgebung bimmelt das Handy. Ich glaube dass ist keine sinnvolle Lösung.
Auf Grund des Banns aus dem Forum bin ich nicht mehr auf mustang6.de vertreten. Ich bedanke mich für viele schöne Jahre in der Community - Man sieht sich vielleicht in anderen Muscle Car Foren :Winkhappy:

Benutzeravatar
mamba 2.3
Beiträge: 1688
Registriert: 20. Mai 2015, 16:16
Postleitzahl: 90+++
Land: Deutschland
Echtname: Fritz K.
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Mamba-Grün
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon mamba 2.3 » 22. Aug 2016, 12:21

Ok, falsch ausgedrückt.

Dachte dabei eher an den Innenraum, da ist es wahrscheinlich schon zu spät !?? :-(

Obwohl mehr bringt die Überwachung per Cam auch nicht !?

Ziel:
Ich mach mein Handy an und schaue was so um den Mustang rum los ist :-)

Ansonsten: " Alarm" es ist was im Busch :-( ,
Handy an : Wer > Was > Wie usw .

PonyWhisperer
Beiträge: 1256
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 4----
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon PonyWhisperer » 22. Aug 2016, 23:09

Paladien2810 hat geschrieben:
PonyWhisperer hat geschrieben:Ohne (vorherige) UMTS Bildübertragung ist das Ding ja bei einem Diebstahl nutzlos ... (und dann auch zu teuer :Dauerlache: )

In die Kosten muss man dann zusätzlich auch noch einen UMTS (LTE) Vertrag einbeziehen.

Ich habe das Ganze mit einem Raspberry (mit Camera) bei mir im Einsatz - 2 GByte Übertragungs- Kontingent pro Monat kosten mich ca. 10 Euro. Die Bilder vesendet der Raspberry per E-mail oder er streamt sie mir auf's Smartphone. Die UMTS-Verbindung wird vorher automatisch (für eine begrenzte Übertragungszeit) aufgebaut oder per SMS (kostenlos im Paket) aus der Ferne ein- (und aus-) geschaltet. Einbruchsversuche werden per SMS an mich gemeldet.

Parkplatz- Rampler muss ich noch umsetzen - bin ich dran.

Weil Diebe ja schon einmal den GPS-Empfang stören - das Objekt stellt nach 5 Minuten (u.a. Benzinpumpe) seinen Dienst ein, wenn kein GPS-Signal nach dem Start empfangen wurde und nicht (mein Handy oder eins meiner Familienmitglieder per MAC-Adresse - beim Start) im WLAN gehangen haben.

Gruesse



Kannst du mal eine Liste der verbauten Teile einstellen?
Welche Software hast du benutzt und wie stellst du die Sprittpumpe ab?
Finde ich eine hoch interessante Lösung von dir


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Hallo,

Bauteile mit Circa Preisen:

Raspberry Pi B+ (4 USB Buchsen) + WLAN Antenne + 16 GB SD-Card (Class 10) --- 40 Euro

Raspberry Pi Camera (8 Megapixel Bis zu 3280 x 2464 Pixel bei statischen Bildern) --- 25 Euro

StepDown Regler 2 Ampere, auf 5 Volt einstellbar z.B. http://www.ebay.de/itm/DC-DC-LM2596-power-Supply-Buck-Converter-step-down-module/272295999684?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D37789%26meid%3D483639c0da914377b7b5699182e7eada%26pid%3D100005%26rk%3D1%26rkt%3D6%26sd%3D191657406311 --- 1 Euro

Micro USB Kabel http://www.pollin.de/shop/dt/NDYwNzcyOTk-/Computer_Informationstechnik/USB_Technik/USB_Adapter/Micro_USB_Stromversorgungskabel_0_2_m.html --- 1 Euro

ALDI TALK Webstick S4222 (MD 99079) --- 30 Euro

LTE-Vertrag (z.B. ein solcher https://www.maxxim.de/ )

Relais-Platine - z.B. eine solche http://www.ebay.de/itm/Acht-8-Kanal-Relais-Modul-mit-Optokoppler-fuer-PLC-AVR-DSP-ARM-fuer-Arduino-5V-/152041727822 --- 5 Euro

GPS-Antenne, diese ist LINUX-fähig z.B. diese https://www.amazon.de/Globalsat-Bu-353s4-Empf%C3%A4nger-Kabel-G-Maus-Mini-GPS-Empf%C3%A4nger/dp/B00XMT764Y/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1471898847&sr=8-1&keywords=gps+antenne+wasserdicht+usb --- 40 Euro

Drähte etc.

Alles in allem ca. 145 Euro (ohne LTE Vertrag)

Software habe ich mir selbst geschrieben.

Unter Linux kann man zudem fast alles konfigurieren. Gibt reichlich Anleitungen für einen schnellen Erfolg mit Grundfunktionen - z.B. hier https://projects.drogon.net/raspberry-pi/

Gruesse

Benutzeravatar
Paladien2810
Beiträge: 295
Registriert: 2. Jun 2016, 13:22
Postleitzahl: 48565
Wohnort: Steinfurt
Land: Deutschland
Echtname: Jens
Sonstiges: Ford Mustang GT Convertible
VW Passat 2.0 TDI
BMW R1200RT
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: werden Mustangs geklaut?

Beitragvon Paladien2810 » 23. Aug 2016, 06:40

Danke dir, werde ich mir demnächst besorgen und in mein Pony einbauen wenn es denn endlich eintrifft.
Darf ich dich zwischen durch auf den neusten Stand bringen und eventuell auch mal um Rat fragen???
Viele Grüße
Jens


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bestellt April 2016, gebaut 20.06.2016 Auslieferung am 01.09.2016

Bild
:Banane: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten :headbang:


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eisbaer1109 und 10 Gäste