Verbrauch GT, Ecoboost und V6

Antworten
Benutzeravatar
Mave242
Beiträge: 1443
Registriert: 9. Dez 2017, 13:47
Postleitzahl: 47906
Wohnort: Kempen
Land: Deutschland
Echtname: Andy
Mustang: 2016 GT Fastback California-Gelb
Sonstiges: "FURY", Boss-302 foliert, K&N Matte, MT, Eibach ProKit 25/20mm, Bilstein B6 Dämpfer, Borla Touring
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Mave242 » 19. Jul 2018, 12:04

@tlalex

Es ist völlig egal für die laufleistung, ob es 95 oder 98 oder 500oktan sind!
Es darf nur eben nicht schlechter sein als die Mindestvorgabe!

Die laufleistung liegt am Motoröl, deinem gasfuss, und andere Faktoren. Die wird nicht geringer, wenn du besseren Sprit tankst.

Konatic
Beiträge: 928
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 513 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Konatic » 19. Jul 2018, 12:49

Cayuse hat geschrieben:
Konatic hat geschrieben:Der Oberlehrer ;-} bittet um Verständnis für eine kurze OT-Randnotiz, da er auch aus dem Bergischen Land kommt: der Name hat mit Bergen nichts zu tun, sonst müsste es ja Bergiges Land heißen. Es ist stattdessen einfach nach seinen früheren Eigentümern, den Grafen von Berg, benannt.
Vielen Dank, aber genau das ist es, was wir hier nicht brauchen :doh:
Ich hoffe, mein nachträglich eingefügtes Zwinkerzeichen trägt dazu bei, deine Gemütslage ein paar Zentimeter von Verbissenheit in Richtung Tiefenentspannung zu verschieben ... Ich wünsche es dir zumindest :-)

Hoschi153
Beiträge: 180
Registriert: 24. Aug 2016, 03:38
Land: Deutschland
Mustang: 2016 EcoBoost Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: 2016 Mustang EcoBoost Cabrio Automatik aus Kanada
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Hoschi153 » 19. Jul 2018, 13:03

Scerms hat geschrieben:
Hoschi153 hat geschrieben:
Deswegen bringt es nur das zu tanken, was im Users Manual steht.
Da steht drin: 87.
Was umgerechnet auf EU Oktanzahl 91 bedeutet.
Deswegen ist unser 95 Sprit mehr als genug für den Mustang.

Um mal kurz darauf zurück zu kommen...
Ich weiß nicht wie es beim Eco ist, aber für den GT steht in meinem Manual folgendes drin:

"Octane recommendations (5.0L V8 engine)
Your vehicle will run normally on 87 octane regular fuel without
damaging the engine, but premium fuel with an octane rating of 91
(R+M)/2 or higher is recommended for best overall performance."

Das Fahrzeug wird mit 87er normal fahren und nicht kaputt gehen, aber für die beste Gesamtperformance wird Premiumsprit mit 91 Oktan (R+M)/2 oder HÖHER empfohlen.

Gruß Sebi

Edit: Damit ich noch was zum Thema beitrage:
Mein GT braucht 12-13 Liter (V-Power)...Ich fahre weder besonders sparsam noch überwiegend sportlich, vereinzelte Beschleunigungsorgien mal ausgenommen. Das ist Überland-gefahren, habe da kaum Stadt/Autobahnverkehr drin.


Hey Sebi,

Interessant, habe meine Info aus dem US Handbuch von 2015, da war es anders formuliert:


2.3L EcoBoost and 5.0L V8 Engines

We recommend regular unleaded gasoline with a pump (R+M)/2 octane rating of 87. Some stations offer fuels posted as regular with an octane rating below 87, particularly in high altitude areas. We do not recommend fuels with an octane rating below 87.

T o provide improved performance, we recommend premium fuel for severe duty usage, such as trailer tow.

3.7L V6 Engines

We recommend regular unleaded gasoline with a pump (R+M)/2 octane rating of 87. Some stations offer fuels posted as regular with an octane rating below 87, particularly in high altitude areas. We do not recommend fuels with an octane rating below 87.





Da war es nur unter hohen Lasten empfohlen Premium zu nehmen.

Benutzeravatar
Scerms
Beiträge: 199
Registriert: 19. Aug 2017, 19:37
Postleitzahl: 52222
Wohnort: Stolberg
Land: Deutschland
Echtname: Sebastian
Mustang: 2020 GT Fastback
Sonstiges: 2011 Mustang GT Premium 55D Brembo Package
1992 Ford Sierra Saphir
1989 Volvo 740
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Scerms » 19. Jul 2018, 13:22

Mein Manual ist von 2012...
komisch das es umformuliert wurde, wobei "premium fuel for severe duty usage" meiner Anleitung sinngemäß gleichkommt.
Bei hoher Last /Anforderung soll man Premiumsprit verwenden.

Einzig das "octane rating 91or higher" wurde gestrichen, merkwürdig.

Gruß Sebi
Bild

Benutzeravatar
Ace
Beiträge: 8322
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Mustang: Vor 2015
Sonstiges: 2018 Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 3188 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Ace » 19. Jul 2018, 13:53

Schade, dass sich die Unwissenheit zum Mustang so stark hält. Beim 6th ist absolut jeder Hinweis auf die Motorleistung im GT und Ecoboost mit einer Bemerkung versehen, dass man für die volle Motorleistung US93 also in etwa Super+ tanken muss.

Bevor man also hier mit Behauptungen anfängt, dass der Mustang für US87 ausgelegt ist, sollte bitte nur ein einziges mal vorher die Forensuche, Aussagen von Ford USA oder das US Forum zu Rate ziehen.

Der 15er Ecoboost verliert sogar nachweislich über 10% der Motorleistung, wenn er mit US87er statt US93er betankt wird.
hp_01.JPG
hp_01.JPG (38.2 KiB) 741 mal betrachtet
hp_02.JPG
hp_02.JPG (51.09 KiB) 741 mal betrachtet
Wieso Ford Europa keinen Hinweis auf die Mehrleistung von Super+ in das Handbuch schreibt weiß niemand.

Also bitte, fragt die Leute die Ahnung haben oder direkt den Produktmanager vom Mustang, der Mustang braucht für volle Performance auch den besten Sprit. Der hat in PC direkt gesagt dass der Bullitt in Europa mehr Leistung haben wird als auf dem Papier, da die Homologation mit US Benzin gemacht wurde, das in der Form gar nicht hier erhältlich ist und schlechter ist als das Super+ und 100 Oktan hier. Wer was anderes behauptet liegt schlichtweg falsch, auch wenn der Wagen mit schlechterem Benzin fährt.
Auf Grund des Banns aus dem Forum bin ich nicht mehr auf mustang6.de vertreten. Ich bedanke mich für viele schöne Jahre in der Community - Man sieht sich vielleicht in anderen Muscle Car Foren :Winkhappy:

derblaue
Beiträge: 4010
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89194
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: aktuell BMW Z3 3.0, schwarz; Z900RS Cafe lime-green ohne Verkleidung
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von derblaue » 19. Jul 2018, 14:05

Cayuse hat geschrieben:
Konatic hat geschrieben:
Homey hat geschrieben:Ich wohne im "Bergischen Land", wie der Name schon sagt geht's hier halt auch immer rauf und runter
Der Oberlehrer bittet um Verständnis für eine kurze OT-Randnotiz, da er auch aus dem Bergischen Land kommt: der Name hat mit Bergen nichts zu tun, sonst müsste es ja Bergiges Land heißen. Es ist stattdessen einfach nach seinen früheren Eigentümern, den Grafen von Berg, benannt.
Vielen Dank, aber genau das ist es, was wir hier nicht brauchen :doh:

@Homey Marco, danke für den Bericht. Werde dann vlt. doch mal ein paar Tankfüllungen ausprobieren. Hattest du auch einen spürbaren Unterschied zwischen Super und Super+?
... ich habe aber trotzdem herzlich gelacht :bussi:
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

derblaue
Beiträge: 4010
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89194
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: aktuell BMW Z3 3.0, schwarz; Z900RS Cafe lime-green ohne Verkleidung
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von derblaue » 19. Jul 2018, 14:08

TL_Alex hat geschrieben:War nicht beim eco ähnliches angegeben aber die beste Laufleistung in km wird mit 87ger erziehlt?

Mal so am Rande, beide Autos sind etwa gleich schwer und ähnlich bereift.
Wenn man also gleich fährt brauch man gleich viel Leistung.
Also wird die Spritersparniss nur durch Effizienz erreicht.
Und da sind 2l oder bis zu 20% weniger Sprit echt ne Nummer.

Ich fahre im Norden (SH) mit 8l umher. Trotz oder wegen der Touris.
8 :pony: saufen halt mehr als 4 :bussi: , aber halt auch nicht doppelt so viel :Devil:

Ich fahre übrigens mit 8,5-9,5 l/100 km. Mehr geht aber auch :Devil: , weniger (7,5) nur, wenn man das Auto trägt :bussi:
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3466
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 892 Mal
Danksagung erhalten: 1048 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von hdgram » 19. Jul 2018, 17:21

Cayuse hat geschrieben:
Konatic hat geschrieben:
Homey hat geschrieben:Ich wohne im "Bergischen Land", wie der Name schon sagt geht's hier halt auch immer rauf und runter
Der Oberlehrer bittet um Verständnis für eine kurze OT-Randnotiz, da er auch aus dem Bergischen Land kommt: der Name hat mit Bergen nichts zu tun, sonst müsste es ja Bergiges Land heißen. Es ist stattdessen einfach nach seinen früheren Eigentümern, den Grafen von Berg, benannt.
Vielen Dank, aber genau das ist es, was wir hier nicht brauchen :doh:
Da muss ich dann auch Mal einen zu loslassen:
Das Herzogtum Berg umfasste um 1800 ein Areal von 2.975 km² mit 262.000 Einwohnern und lag auf der rechten Rheinseite zwischen dem Reichsstift Essen, der Reichsabtei Werden, der Grafschaft Mark, der Reichsherrschaft Homburg, der Grafschaft Gimborn, dem Herzogtum Westfalen, dem Kurfürstentum Köln, dem Fürstentum Moers und dem Herzogtum Kleve.
.
.
Heute decken die Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln, soweit sie rechts des Rheins und südlich der Ruhr liegen, in etwa das historische Territorium des Herzogtums.

Die Mittelgebirgs­region Bergisches Land, bestehend aus dem Niederbergischen und dem Oberbergischen Land, wobei hier die Wupper als geographische Grenze herangezogen wird, verdankt seinem Namen einer fast 1000-jährigen Zugehörigkeit zum Herzogtum Berg.
Zitat aus Wikipedia.
Dieses Haus war von 11. Jahrhundert bis in die späten 1800er prägend in der Region Aachen-Köln-Düsseldorf und stellte u.a. Erzbischöfe zu Köln. Residenz Schloß Burg an der Wupper (das jeder Mal gesehen und besichtigt haben sollte), später dann Schloß Düsseldorf.

Uns gebürtigen älteren Bergern und Oberbergern dreht sich der Magen wenn hier Berg auf bergig zurückgeführt wird.

Ich hatte mein "Korrektur- Posting" schon fertig, als ich Konatic's Beitrag las und verzichtete dann auf das posten. Allen Ernstes: Wegen dieser Richtigstellung Koniatic anzugehen entbehrt jeder geschichtlichen Grundlage. Man kann und darf so eine Fehlinterpretation nicht unwidersprochen stehen lassen. Wie soll sonst unsere Jugend Allgemeinbildung erhalten?

Hoschi153
Beiträge: 180
Registriert: 24. Aug 2016, 03:38
Land: Deutschland
Mustang: 2016 EcoBoost Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: 2016 Mustang EcoBoost Cabrio Automatik aus Kanada
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Hoschi153 » 19. Jul 2018, 18:23

Ace hat geschrieben:Schade, dass sich die Unwissenheit zum Mustang so stark hält. Beim 6th ist absolut jeder Hinweis auf die Motorleistung im GT und Ecoboost mit einer Bemerkung versehen, dass man für die volle Motorleistung US93 also in etwa Super+ tanken muss.

Bevor man also hier mit Behauptungen anfängt, dass der Mustang für US87 ausgelegt ist, sollte bitte nur ein einziges mal vorher die Forensuche, Aussagen von Ford USA oder das US Forum zu Rate ziehen.

Der 15er Ecoboost verliert sogar nachweislich über 10% der Motorleistung, wenn er mit US87er statt US93er betankt wird.
hp_01.JPG
hp_02.JPG
Wieso Ford Europa keinen Hinweis auf die Mehrleistung von Super+ in das Handbuch schreibt weiß niemand.

Also bitte, fragt die Leute die Ahnung haben oder direkt den Produktmanager vom Mustang, der Mustang braucht für volle Performance auch den besten Sprit. Der hat in PC direkt gesagt dass der Bullitt in Europa mehr Leistung haben wird als auf dem Papier, da die Homologation mit US Benzin gemacht wurde, das in der Form gar nicht hier erhältlich ist und schlechter ist als das Super+ und 100 Oktan hier. Wer was anderes behauptet liegt schlichtweg falsch, auch wenn der Wagen mit schlechterem Benzin fährt.


Der Satz steht nunmal nicht in meinem Handbuch, wenn ich dem nicht mehr vertrauen kann wem sonst?
Und wie stelle ich bei Antworten fest wer Ahnung hat und wer nicht?
Guter Vorschlag, wenn ich Fragen zu Produkten habe, rufe ich jetzt immer die Produktmanager der Firmen an, die werden sich freuen.

Wieso so eine genervte Antwort?
Es gibt genügend Tests die keinen Unterschied zwischen normal und Premium Sprit feststellen konnten. Man darf auch nicht alles glauben was Hersteller in ihre Bücher schreiben. Sonst muss man auch glauben, dass Diesel Fahrzeuge von VW die Richtlinien einhalten.

Benutzeravatar
Scerms
Beiträge: 199
Registriert: 19. Aug 2017, 19:37
Postleitzahl: 52222
Wohnort: Stolberg
Land: Deutschland
Echtname: Sebastian
Mustang: 2020 GT Fastback
Sonstiges: 2011 Mustang GT Premium 55D Brembo Package
1992 Ford Sierra Saphir
1989 Volvo 740
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Scerms » 19. Jul 2018, 19:06

@Hoschi153

Jetzt widersprichst du dir irgendwie selbst....

Einerseits berufst du dich darauf, das die Aussage von Ace nicht in deinem Manual zu finden ist (und fragst dich, wenn du dem Handbuch nicht vertrauen kannst, wem sonst...?), andererseits schreibst du, das man den Herstellern nicht alles glauben darf, was sie in Bücher schreiben... :Hä:

Die Beschreibung in deinem Manual besagt jedenfalls eindeutig, das du für die volle Leistung auch Premiumsprit verwenden sollst, insofern widerspricht das nicht der Aussage, die Ace getroffen hat.

Wenn man mal nicht Recht hat und widerlegt wird, sollte man aufhören, sich zu winden...

Gruß Sebi



EDIT:
hoschie153 hat geschrieben: Es gibt genügend Tests die keinen Unterschied zwischen normal und Premium Sprit feststellen konnten.
Hast du einen Link zu einem dieser Tests ? Und beziehen sich diese Tests auf leistungsstarke Motoren oder eher auf Golfs?
Zuletzt geändert von Scerms am 19. Jul 2018, 19:37, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Cayuse
Beiträge: 4111
Registriert: 14. Dez 2016, 12:11
Postleitzahl: 71032
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Harley-Davidson FXSB Breakout
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 770 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Cayuse » 19. Jul 2018, 19:22

Tut mir leid, aber es erschließt sich mir immer noch nicht, was die historische Herleitung des Begriffs "Bergisches Land" und die lokalpatriorischen Ergüsse einiger passionierter ... mit selbstdefiniertem Bildungsauftrag mit dem Thema "Verbrauch GT & Ecoboost" zu tun hat.

Aber es wird schon einen Zusammenhang geben.....also lasst gut sein.
Bild
> > > > > Klick aufs Bild für mehr Infos < < < < <
"Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason so few engage in it."
- Henry Ford

Hoschi153
Beiträge: 180
Registriert: 24. Aug 2016, 03:38
Land: Deutschland
Mustang: 2016 EcoBoost Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: 2016 Mustang EcoBoost Cabrio Automatik aus Kanada
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Hoschi153 » 19. Jul 2018, 19:31

Scerms hat geschrieben:@Hoschi153

Jetzt widersprichst du dir irgendwie selbst....

Einerseits berufst du dich darauf, das die Aussage von Ace nicht in deinem Manual zu finden ist, andererseits schreibst du, das man den Herstellern nicht alles glauben darf, was sie in Bücher schreiben... :Hä:

Die Beschreibung in deinem Manual besagt jedenfalls eindeutig, das du für die volle Leistung auch Premiumsprit verwenden sollst, insofern widerspricht das nicht der Aussage, die Ace getroffen hat.

Wenn man mal nicht Recht hat und widerlegt wird, sollte man aufhören, sich zu winden...

Gruß Sebi


Ich denke nicht, dass es sich widerspricht.
Aber da du mir quasi sagst ich solle ruhig sein, mache ich das, der guten Stimmung zu Liebe.
Jeder soll tanken was er möchte und gut ist.

Benutzeravatar
Mave242
Beiträge: 1443
Registriert: 9. Dez 2017, 13:47
Postleitzahl: 47906
Wohnort: Kempen
Land: Deutschland
Echtname: Andy
Mustang: 2016 GT Fastback California-Gelb
Sonstiges: "FURY", Boss-302 foliert, K&N Matte, MT, Eibach ProKit 25/20mm, Bilstein B6 Dämpfer, Borla Touring
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Mave242 » 19. Jul 2018, 21:22

derblaue hat geschrieben:
TL_Alex hat geschrieben:War nicht beim eco ähnliches angegeben aber die beste Laufleistung in km wird mit 87ger erziehlt?

Mal so am Rande, beide Autos sind etwa gleich schwer und ähnlich bereift.
Wenn man also gleich fährt brauch man gleich viel Leistung.
Also wird die Spritersparniss nur durch Effizienz erreicht.
Und da sind 2l oder bis zu 20% weniger Sprit echt ne Nummer.

Ich fahre im Norden (SH) mit 8l umher. Trotz oder wegen der Touris.
8 :pony: saufen halt mehr als 4 :bussi: , aber halt auch nicht doppelt so viel :Devil:

Ich fahre übrigens mit 8,5-9,5 l/100 km. Mehr geht aber auch :Devil: , weniger (7,5) nur, wenn man das Auto trägt :bussi:
Ach...dabei glaube ich, das DU die 7,5 liter saufen wirst, wenn du dein Pony trägst oder schiebst :Dauerlache: , aber auf 10km :frech:

TL_Alex
Beiträge: 1277
Registriert: 26. Jun 2016, 08:21
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von TL_Alex » 19. Jul 2018, 23:51

Um es noch mal genauer zu sagen
Volle Leistung soll man nur mit gutem Sprit haben.
Die meisten km aber mit 87 ger schaffen.
So hört man es aus den USA wenn es um den eco Verbrauch geht.

Mein eco wurde mit Super gefahren (400km)
Mit S+ betankt und dann nach 10min hinfahrt getestet.
319PS. Ich würde daraus schliessen das unser Marken 95ger reicht um nicht voll abgewertet zu werden oder die Elektronik fix adaptiert.
Mustang Convertible
2.3L 4V TI-VCT DI Gas
:Dauerlache:

Benutzeravatar
Mave242
Beiträge: 1443
Registriert: 9. Dez 2017, 13:47
Postleitzahl: 47906
Wohnort: Kempen
Land: Deutschland
Echtname: Andy
Mustang: 2016 GT Fastback California-Gelb
Sonstiges: "FURY", Boss-302 foliert, K&N Matte, MT, Eibach ProKit 25/20mm, Bilstein B6 Dämpfer, Borla Touring
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Mave242 » 20. Jul 2018, 09:47

Mir erschließt sich nicht, warum man mit dem schlechteren Sprit mehr Kilometer schaffen soll.
Ich fahre seit 5 Tankfüllungen super+ und habe einen spürbaren Rückgang beim Verbrauch!

Benutzeravatar
Mustang6
Beiträge: 1942
Registriert: 24. Apr 2015, 17:36
Postleitzahl: 06268
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Land: Deutschland
Mustang: 2016 EcoBoost Convertible Race-Rot
Sonstiges: Hentzschel-Kur auf 364 PS und 535 Nm
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Mustang6 » 20. Jul 2018, 17:48

Auf mein Anraten hin , hat ein Kunde mal auf Ultimate 102 umgestellt. Durch die Hentzschel-Kur hat er vorher schon Super+ getankt.

Da er penibel Buch führt, hat er mir mal seine Daten aufgeschrieben. Ergebnis: 0,68 Liter weniger auf 100km ... er fährt jetzt nur noch Ultimat 102.

Er ist Dailydriver und fährt regelmäßig die selben Strecken.
IMG_5581.JPG

cobolator
Beiträge: 276
Registriert: 17. Apr 2016, 16:13
Land: Deutschland
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von cobolator » 20. Jul 2018, 17:53

:headbang:
Zuletzt geändert von cobolator am 25. Mär 2019, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GT-V8
Beiträge: 1114
Registriert: 6. Apr 2018, 23:44
Land: Deutschland
Echtname: Florian
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 240 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von GT-V8 » 20. Jul 2018, 18:24

Nun hab ich mir nicht alles hier durchgelesen sondern beziehe mich auf die Überschrift ´Verbrauch´.

Mein Pony habe ich nun gute 3000km bewegt. Bei Übergabe hatte er 10km auf dem Tacho stehen und seitdem habe ich auch den ´Bordcomputer 2´ nicht mehr resettet. Ich habe bei der Übergabe also einmal den Reset gemacht und seitdem nicht mehr. Möchte das auch so weiter laufen lassen einfach Just for Fun und aus Neugierde. Das was er braucht bekommt er und fertig - hätte ich sparen wollen wäre es ein ganz anderes Fahrzeug geworden.

Den ´Bordcomputer 1´ resette ich immer beim Volltanken. Der zeigt mir dann auch an was er an Verbrauch ´errechnet´ hat.

Mich hat jedoch der Verbrauch einfach mal interessiert und beim Volltanken mal drauf geachtet was ich an Kilometer gefahren bin und wieviel Liter reingepasst haben. Der tatsächliche Verbrauch liegt bei mir stets ca. 1 Liter über dem was mir der Bordcomputer 1 anzeigt.

Auf die von mir nun gut 3000 Kilometer stehen im Bordcomputer 2 auf diese Strecke 12,8 Liter - das dürften bei mir dann um die 13,8 in Wirklichkeit sein. Zum Fahrprofil zu diesem Verbrauch:

- Haupsächlich Kurzstrecken zur Arbeit (7km einfach) in ruhiger gelassener Form

- Zwischendurch auch mal in die nächst größere Stadt mit gut 10km Bundesstraße wo man durchgehend mit 100km/h laufen lassen kann und Strecken in der Länge ohne zu ´spielen´ sondern einfach nur schön gleichmäßig laufen lassen und geniessen

- Ab und zu mal ein wenig mit dem rechten Pedal und den sportlichen Einstellungsmöglichkeiten spielen für ein paar wenige Kilometer

- Relativ viel Stadtverkehr ist auch dabei
Bild
****** SoundTube-Delete Plug ****** Dosenhalter ******

Hoschi153
Beiträge: 180
Registriert: 24. Aug 2016, 03:38
Land: Deutschland
Mustang: 2016 EcoBoost Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: 2016 Mustang EcoBoost Cabrio Automatik aus Kanada
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von Hoschi153 » 20. Jul 2018, 21:53

Mustang6 hat geschrieben:Auf mein Anraten hin , hat ein Kunde mal auf Ultimate 102 umgestellt. Durch die Hentzschel-Kur hat er vorher schon Super+ getankt.

Da er penibel Buch führt, hat er mir mal seine Daten aufgeschrieben. Ergebnis: 0,68 Liter weniger auf 100km ... er fährt jetzt nur noch Ultimat 102.

Er ist Dailydriver und fährt regelmäßig die selben Strecken.
IMG_5581.JPG

Hat er ja gut aufgeschrieben, aber es wirden jeweils knapp 10.000km gefahren. Dh ca ein halbes bis Dreiviertel Jahr. Ich wage zu bezweifeln dass die Strecken immer gleich waren oder das Wetter (Klimaanlage an/aus usw) und auch dass die Zeiträume in den gleichen Monaten liegen. Wir haben ja festgestellt dass man im Sommer mehr braucht.
Deswegen finde ich sagt so ein Langezeit Test weniger aus, als ein Test in der gleichen Jahreszeit, mit nur 1000km und 3 Tankfüllungen.

Ich will nicht sagen, dass es nicht stimmt, vielleicht tut es das, aber vielleicht auch nicht, durch andere Effekte.

66to16
Beiträge: 864
Registriert: 12. Feb 2017, 09:27
Wohnort: Deutschweiz
Land: Schweiz
Mustang: 2016
Sonstiges: Fastback AT
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Verbrauch GT & Ecoboost

Beitrag von 66to16 » 20. Jul 2018, 22:12

Hoschi153 hat geschrieben:
Mustang6 hat geschrieben:Auf mein Anraten hin , hat ein Kunde mal auf Ultimate 102 umgestellt. Durch die Hentzschel-Kur hat er vorher schon Super+ getankt.

Da er penibel Buch führt, hat er mir mal seine Daten aufgeschrieben. Ergebnis: 0,68 Liter weniger auf 100km ... er fährt jetzt nur noch Ultimat 102.

Er ist Dailydriver und fährt regelmäßig die selben Strecken.
IMG_5581.JPG

Hat er ja gut aufgeschrieben, aber es wirden jeweils knapp 10.000km gefahren. Dh ca ein halbes bis Dreiviertel Jahr. Ich wage zu bezweifeln dass die Strecken immer gleich waren oder das Wetter (Klimaanlage an/aus usw) und auch dass die Zeiträume in den gleichen Monaten liegen. Wir haben ja festgestellt dass man im Sommer mehr braucht.
Deswegen finde ich sagt so ein Langezeit Test weniger aus, als ein Test in der gleichen Jahreszeit, mit nur 1000km und 3 Tankfüllungen.

Ich will nicht sagen, dass es nicht stimmt, vielleicht tut es das, aber vielleicht auch nicht, durch andere Effekte.
Kennst du das Gesetz der grossen Zahlen?

Sorry, Werte über eine längere Periode sind einfach aussagekräftiger, Cheers

Gesendet von meinem SM-G930U mit Tapatalk

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“