CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Alles rund um Mustangs früherer Generationen und sonstige Autothemen (keine Marken- oder Modellbeschränkung)
Antworten
Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 1373
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 1993 Mal
Danksagung erhalten: 1144 Mal

CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Beitrag von Mach 1 » 1. Aug 2020, 15:42

V8...What else? :mrgreen:

Benutzeravatar
Remix
Beiträge: 230
Registriert: 5. Mai 2020, 23:13
Postleitzahl: 655XXX
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Echtname: Dirk
Mustang: 2020 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Audi A6 (4K) 55TFSI,
Audi TTS (8J),
Honda Monkey 1982
Historie: 1965er Mustang conv.
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Beitrag von Remix » 1. Aug 2020, 16:32

Ich bin mal gespannt, ob die Autokäufer den erzwungenen Trend zum Elektroauto in grosser Anzahl überhaupt mitmachen....

diese ganzen Alibi Zweit- oder Drittwagen werden es nicht richten; E-Autos für Privatleute sind etwas für Besserverdiener mit eigener Garage/Haus/Lademöglichkeit und die können sich auch die teurer werdenden Verbrenner leisten;

ein bezahlbares Familienauto (z.B. Skoda Octavia Kombi, Diesel, gebraucht) , mit dem man auch mal in Urlaub fahren kann, sehe ich bisher nicht - bestenfalls ein paar ebenfalls teure Plug-in Hybride ;

der Markt wird bald zeigen, ob die erzwungene Elektrifizierung klappt - ich glaube das nicht...

Gruß rmx
„Wenn ich die Menschen gefragt hätte was sie wollen, hätten sie gesagt, schnellere Pferde.“
Henry Ford

Benutzeravatar
dampf1912
Beiträge: 244
Registriert: 29. Mai 2019, 12:52
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Convertible Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Beitrag von dampf1912 » 1. Aug 2020, 17:56

... der Kunde ist bereits genug gestraft mit KFZ-Steuer(wird sowieso zweckentfremdet!) und täglich willkürlich schwankender Spritpreise! Energetisch betrachtet sind zwei Antriebssysteme in einem Fzg. rumzuschleppen Irrsinn! Wenn sich Autokunden zukünftig Vorschriften machen lassen wollen mit welcher Antriebsart Sie sich fortbewegen wollen ist das eine Sache, für meine Verhältnisse fahre ich elektr. nur auf der Modelleisenbahn! :Banane:
MfG
Dieter :Drive:
PS:"Mit dem Fahrzeug ist man am innigsten verbunden beim händischen Schalten & Kuppeln, notfalls Doppelkuppeln mit Zwischengas!" :S550_OXF_C:

Benutzeravatar
mondieaux
Beiträge: 528
Registriert: 15. Jun 2018, 12:41
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Fastback Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Beitrag von mondieaux » 1. Aug 2020, 17:56

Ob das hierher gehört weiß ich nicht, mir ist aber gestern auf der Raststätte auf der Autobahn folgendes aufgefallen:
es gibt mittlerweile mehr Elektrofahrzeuge und die Ladesäulen sind auch gut frequentiert. ABER wirklich komfortabel und einfach ist es nur für Tesla-Fahrer. Da gibt es nämlich schöne Tesla-Charger, da fährt man ran, steckt den Stecker rein und geht was essen. In einer halben Stunde gehts weiter. ALLE anderen (so gesehen an der A2) stehen blöd mit ihrem Handy und 15 verschiedenen Karten in der Hand um die Ladesäulen herum und versuchen die Dinger zum laden zu überreden. Die flippen fast aus wenn es klappt (nach 15 Minuten) und freuen sich n Bein ab. Dann helfen sie den anderen die es noch nicht geschafft haben oder haben Mitleid wenn es doch nicht klappt.
SO klappt das nicht, da kann VW, Porsche, Audi und Konsorten noch so tolle Autos rausbringen, wenn das Laden ein Abenteuer bleibt hat da doch keiner Bock drauf. Tesla hat es vorgemacht und zeigt es den Junge heute immer noch! Warum raffen das die Deutschen eigentlich nicht? Bei den Ersatzteilpreisen können sie ganz tolle Preisabsprachen treffen aber gemeinsam ne Ladeinfrastruktur hochziehen klappt nicht. Dann sollen sie eben auf den Karren sitzenbleiben. Den Zirkus mach ich nicht mit, nen Tesla will ich aber auch nicht. Aber trotzdem Hut ab vor Herrn Musk, er hat alles richtig gemacht und die Deutschen hinken wieder hinterher und beschweren sich auch noch.
Ich hab echt fett grinsen müssen, als ich die ganzen Ladejunkies gesehen hab. Oh mann ...
Everybody be cool. You be cool.

Benutzeravatar
listener
Moderator
Beiträge: 2912
Registriert: 29. Jul 2016, 08:35
Postleitzahl: 80---
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Mike
Mustang: 2017 GT Convertible Arktis-Weiß
Sonstiges: Automatik, PP1, EU
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 844 Mal

Re: CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Beitrag von listener » 1. Aug 2020, 18:18

Oh Gott, gerade 4 Beiträge im Thread und wir sind schon wieder meilenweit vom Thema
CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden
weg. Entweder es geht hier ganz schnell BTT, oder der Thread wird wegen Themaverfehlung geschlossen und einkassiert. :Winkhappy:
Grüße
Mike


:S550_OXF_C: Drive the american dream!

#followtherules

Benutzeravatar
GlobetrotterVIE
Beiträge: 14
Registriert: 22. Jul 2020, 23:43
Postleitzahl: 1220
Wohnort: Wien
Land: Oesterreich
Echtname: Thomas
Mustang: 2019 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: MagneRide Fahrwerk, Premium Paket 2, Domstrebe, PDC vorne
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Beitrag von GlobetrotterVIE » 13. Aug 2020, 23:56

Wieso können sie das nicht einfach über den Sprit steuern? Da gehts dann nämlich nach dem effektiven Spritverbrauch.

Mein alter Polo GTI (Innerorts 7,2 lt/100km; Außerorts 4,7 lt/100km; Kombiniert 5,6 lt/100km) hat bei mir 8,8l / 100km verbraucht über knapp 40000km (lt. Spritmonitor), also selbst über dem Norm-Verbrauch Innerorts lt. Hersteller (und mind. 20000km waren Landstraße / Autobahn).

Ob man 10000km im Jahr fährt oder 50000km macht dann auch einen "kleinen" Unterschied.

In Österreich haben wir jetzt schon die NOVA, beim GT 32% auf den NETTO Preis (UST kommt erst dann drauf), für das was man hier an NOVA zahlt kaufen andere einen Neuwagen und könnten damit 10 x soviel Sprit im Jahr verfahren aber sind lt. NOVA umweltfreundlicher ..... :)

Crash Override
Beiträge: 143
Registriert: 11. Okt 2018, 21:44
Postleitzahl: 28870
Land: Deutschland
Echtname: Henning
Mustang: 2019 GT Fastback Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Beitrag von Crash Override » 14. Aug 2020, 07:46

Auf dem Sprit haben wir schon eine CO2 Abgabe, da kann man doch keine 2. draufpacken....

Benutzeravatar
GlobetrotterVIE
Beiträge: 14
Registriert: 22. Jul 2020, 23:43
Postleitzahl: 1220
Wohnort: Wien
Land: Oesterreich
Echtname: Thomas
Mustang: 2019 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: MagneRide Fahrwerk, Premium Paket 2, Domstrebe, PDC vorne
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Beitrag von GlobetrotterVIE » 14. Aug 2020, 11:05

Crash Override hat geschrieben:
14. Aug 2020, 07:46
Auf dem Sprit haben wir schon eine CO2 Abgabe, da kann man doch keine 2. draufpacken....
Man darf auch keine Steuer auf eine Steuer machen, daher heisst die NOVA Abgabe und nicht Steuer damit man die USt. nochmal oben drauf geben darf :D

Ich garantiere dir, dass die Politiker da kreativ genug wären ;)

Benutzeravatar
Hecarim
Beiträge: 874
Registriert: 8. Sep 2015, 11:13
Postleitzahl: 44793
Wohnort: NRW
Land: Deutschland
Echtname: Alex
Mustang: 2016 GT Fastback Race-Rot
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: CO2 Strafen für Autohersteller und Kunden

Beitrag von Hecarim » 14. Aug 2020, 11:40

Verrückte Idee: Man könnte die bestehende Abgabe auch einfach erhöhen ;)

Ich halte den Ansatz prinzipiell für richtig.
Allerdings wird der Durchschnittskunde (wahrscheinlich zurecht) für unfähig gehalten, sein Kaufverhalten an den laufenden Kosten auszurichten. Eine heftige Einmalzahlung ist da einfach abschreckender...
The fundamental cause of the trouble is that in the modern world the stupid are cocksure while the intelligent are full of doubt.

Antworten

Zurück zu „Automobilwelt“