Letztes Brüllen der V8-Motoren

Alles rund um Mustangs früherer Generationen und sonstige Autothemen (keine Marken- oder Modellbeschränkung)
Antworten
Benutzeravatar
Bbqsmoker61
Beiträge: 178
Registriert: 30. Mai 2018, 00:45
Postleitzahl: 35630
Wohnort: D- Ehringshausen, D- Wetzlar, USA - Winter Garden FL
Land: Deutschland
Echtname: Jürgen
Mustang: 2019 GT Convertible Magnetic-Grau
Sonstiges: Carbon Paket und Magneride in 07/2018 bestellt, gebaut 01/2019, ausgel. 05/2019
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Bbqsmoker61 » 21. Jan 2019, 08:59

Es bröckeln sogar die letzten V8-Saugmotor-Bastionen, oder so ähnlich, schrieb die Auto-Bild schon vor Jahren.
Wie schätzt ihr die Nachfrage auf ein in absehbarer Zeit bevorstehendes, letztes Modelljahr und allerletzte Fahrzeuge mit reinem V8 Motor ohne Hybrid-Schwachsinn ein?

Grüße aus Hessen
Nothing is foolproof to a sufficiently talented fool.

Convertible GT | AT | Magnetic-Grau | Carbon Paket | Bestellt 30.07.18 | Gebaut 14.01.19 | Ankunft 22.04.19 | Zugelassen 17.05.19

Benutzeravatar
mondieaux
Beiträge: 489
Registriert: 15. Jun 2018, 12:41
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Fastback Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von mondieaux » 21. Jan 2019, 09:05

the answer my friend is blowing in the wind .... :-)

Über kurz oder lang werden wir uns vom reinen Benzin/Dieselmotor verabschieden, ist politisch so gewollt. Ob das sinnvoll ist oder nicht bleibt dahingestellt.
Aber ein Hybrid-V8 wäre da jetzt nicht die schlechteste Option. Auf der Kurzstrecke schön elektrisch und über Land V8 - passt doch wunderbar.
Everybody be cool. You be cool.

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3795
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 1004 Mal
Danksagung erhalten: 1181 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von hdgram » 21. Jan 2019, 09:20

Ich denke, das auch dieses Thema nicht in den Bereich Kaufberatung gehört.

Unter der Rubrik Kaufberatung stelle ich mir vor, dass jemand etwas kaufen möchte, dazu Fragen hat und um Rat, um Beratung fragt.

Das jetzt hier gestartete Topic ist sicherlich im Bereich

Automobilwelt /Alles rund um Mustangs früherer Generationen und sonstige Autothemen (keine Marken- oder Modellbeschränkung)

besser aufgehoben.

Benutzeravatar
wdakar
Beiträge: 3734
Registriert: 24. Mär 2015, 09:37
Postleitzahl: 53572
Wohnort: 53572 Unkel
Land: Deutschland
Echtname: Wilfried
Mustang: 2015 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Mustang GT, Race Red (27.08.15), Alfa Romeo Giulia 2.0 T, BMW R Nine T, Vespa GTS 300 Super
Hat sich bedankt: 384 Mal
Danksagung erhalten: 1497 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von wdakar » 21. Jan 2019, 09:24

mondieaux hat geschrieben:the answer my friend is blowing in the wind .... :-)

Über kurz oder lang werden wir uns vom reinen Benzin/Dieselmotor verabschieden, ist politisch so gewollt. Ob das sinnvoll ist oder nicht bleibt dahingestellt.
Aber ein Hybrid-V8 wäre da jetzt nicht die schlechteste Option. Auf der Kurzstrecke schön elektrisch und über Land V8 - passt doch wunderbar.
Ist sicherlich alles Spekulation, aber die Tuner in den USA gehen von einer Ecoboost Kombi mit einem E-Motor aus, was ja ökotechnisch auch Sinn machen würde. Die Systemleistung kann dann ach mal schnell über 400 oder gar 500 PS liegen.

Der V8 wird in den USA bestimmt noch länger gebaut, verkauft und auch zugelassen. Nur in Europa denke ich werden wir ihn offiziell importiert nicht mehr lange sehen. Die verschärften CO2-Grenzwerte machen da einen Import fast unmöglich. Der Mustang macht den Flottenverbrauch dann kaputt.... Da kann man der EU jetzt nur "Danke" sagen....

Erst werden Staubsauger beschnitten, dann Haartrockner und jetzt eben auch Autos...
L.G.
Wilfried :S550_RAC:
Stammtisch-NRW - Orga-Team

Bild

Mustang for Ever, denn das Leben ist zu kurz, um keinen Spaß zu haben!!!

Mein Projektthread

Bild

Benutzeravatar
listener
Moderator
Beiträge: 2797
Registriert: 29. Jul 2016, 08:35
Postleitzahl: 80---
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Mike
Mustang: 2017 GT Convertible Arktis-Weiß
Sonstiges: Automatik, PP1, EU
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 804 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von listener » 21. Jan 2019, 09:26

hdgram hat geschrieben:Ich denke, das auch dieses Thema nicht in den Bereich Kaufberatung gehört.

Unter der Rubrik Kaufberatung stelle ich mir vor, dass jemand etwas kaufen möchte, dazu Fragen hat und um Rat, um Beratung fragt.

Das jetzt hier gestartete Topic ist sicherlich im Bereich

Automobilwelt /Alles rund um Mustangs früherer Generationen und sonstige Autothemen (keine Marken- oder Modellbeschränkung)

besser aufgehoben.
Stimmt wieder mal auffallend Dieter. Und darum hab ich es auch dahin verschoben. Ein Link dazu in der Kaufberatung bleibt noch ein paar Tage aktiv. :Winkhappy:
Grüße
Mike


:S550_OXF_C: Drive the american dream!


#MUSTANGSUnited auf dem Online MUSTANG Event 2020
Bild

Benutzeravatar
Godzilla
Beiträge: 1547
Registriert: 10. Apr 2017, 12:30
Land: Deutschland
Echtname: Frank & Claudia
Hat sich bedankt: 974 Mal
Danksagung erhalten: 1635 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Godzilla » 21. Jan 2019, 11:32

Von einem netten Forumskollegen am Wochenende zugeschickt bekommen :

Bild

Benutzeravatar
Paraffinium
Beiträge: 430
Registriert: 28. Okt 2016, 08:51
Land: Deutschland
Echtname: Robert
Mustang: 2020 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Kawasaki ZX-10R
Verkauft: BMW M4 Coupé DKG
Verkauft: Mustang GT vFL
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Paraffinium » 21. Jan 2019, 11:52

Godzilla hat geschrieben:Von einem netten Forumskollegen am Wochenende zugeschickt bekommen

Die Meldung ist von 2015 :langweilig:
Die ganze (alte) Story u. a. hier: https://www.motor-talk.de/news/stirbt-d ... 79358.html
Meine Heimat ist das Meer, meine Freunde sind die Sterne, über Rio und Shanghai, über Bali und Hawaii. Meine Liebe ist mein Schiff, meine Sehnsucht ist die Ferne, und nur ihnen bleib ich treu, mein Leben lang.

Benutzeravatar
raba69
Beiträge: 344
Registriert: 17. Jan 2018, 21:33
Postleitzahl: 71xxx
Wohnort: LKR BB
Land: Deutschland
Echtname: Ralf
Mustang: 2016 EcoBoost Convertible Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von raba69 » 21. Jan 2019, 11:56

Nur weiter so, dann kaufe ich mir einen Esel...
:atom: reitet weiter in die Nacht

Benutzeravatar
wdakar
Beiträge: 3734
Registriert: 24. Mär 2015, 09:37
Postleitzahl: 53572
Wohnort: 53572 Unkel
Land: Deutschland
Echtname: Wilfried
Mustang: 2015 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Mustang GT, Race Red (27.08.15), Alfa Romeo Giulia 2.0 T, BMW R Nine T, Vespa GTS 300 Super
Hat sich bedankt: 384 Mal
Danksagung erhalten: 1497 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von wdakar » 21. Jan 2019, 12:47

Man bemerkt schon eine Veränderung seit 2015. Wurde man 2015 und 2016 nur positiv begrüßt mit "Was für ein schönes Auto" und "Endlich mal ein richtig tolles Design" und "Jja so wein V8 ist einfach toll", so kommen jetzt, vielleicht bestärkt durch die mittlerweile recht vielen Mustangs, auch negative Kommentare....Insbesondere zum Spritverbrauch kommen schon mal negative Äußerungen, wie "Der passt nicht mehr in die heutige Zeit"...

Der Mustang wird halt erstens "leider zum "normalen Auto", er verliert auf Grund der Stückzahl seinen Exotenbonus, und durch die permanente Beflutung der Bevölkerung mit Parolen der Umwelthilfe, Dieselfahrverboten in Städten und und und ändert sich auch die Volksmeinung leider. Da pfeifen jetzt viele mehr nach deren Mund, das gab es 2015 noch gar nicht.

Also Jungs und Mädels, die Luft wird dünner, lasst und unseren V8 (auch Ecoboost) noch sehr lange genießen und "Fuck to all who hate the Pony"...
L.G.
Wilfried :S550_RAC:
Stammtisch-NRW - Orga-Team

Bild

Mustang for Ever, denn das Leben ist zu kurz, um keinen Spaß zu haben!!!

Mein Projektthread

Bild

Benutzeravatar
mondieaux
Beiträge: 489
Registriert: 15. Jun 2018, 12:41
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Fastback Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von mondieaux » 21. Jan 2019, 12:55

Da sprichst Du was an: die öffentliche Wahrnehmung! In Foren und auf der Strasse tut jeder so, als ob man der personifizierte Dämon ist, wenn man einen Sportwagen oder überhaupt noch mit dem Auto fährt! Alles wird sofort schlechtgeredet, an den Pranger gestellt usw.
Komisch nur, dass ich jeden Tag überfüllte Strassen sehe und Menschen, die sich bei einer Jahreskiliometerleistung von unter 10.000km einen Diesel vor die Tür stellen! Der wird noch nicht mal warm auf dem Weg zur Arbeit! Aber alle wissen immer alles ganz genau und sagen es jedem den es nicht interessiert. Das kot.t mich total an.
Da wird man von einer Mutti im dicken Diesel-SUV blöd angeguckt und ich weiß ehrlich gesagt noch nicht mal warum?
Everybody be cool. You be cool.

Benutzeravatar
Since64
Beiträge: 793
Registriert: 1. Okt 2016, 22:11
Wohnort: Hildesheim
Land: Deutschland
Echtname: Frank
Sonstiges: GT Fastback mit Automatic, PP, schwarz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Since64 » 21. Jan 2019, 13:04

Da kann man der EU jetzt nur "Danke" sagen....

Erst werden Staubsauger beschnitten, dann Haartrockner und jetzt eben auch Autos...
Ja, es ist mittlerweile echt bitter geworden.
Mir haben sie im Reisebüro nicht mal mehr eine Reiseversicherung verkauft. Weil ich die Reise nicht zeitgleich mit der Versicherung gebucht habe. Das darf man dann mittlerweile nicht mehr, weil dann eine versicherungsagentliche Tätigkeit vorliegt, die aufgrund irgendeiner EU-Quatschrichtlinie untersagt ist. Also verzichte ich auf die Beratung im Fachgeschäft und buche online irgendwo im Internet.
Provision für's Reisebüro futsch, persönlicher Kontakt nicht mehr erwünscht/notwendig. Wenn die's so haben wollen, bitte sehr...
Und er sprach: Das größte Rätsel, süßes Kind, das ist die Liebe - doch wir wollen es nicht lösen. (Heinrich Heine)

Frank1968
Beiträge: 886
Registriert: 9. Sep 2017, 15:24
Postleitzahl: 51766
Wohnort: Engelskirchen
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Mustang Fastback 5,0 Black Shadow, MT, race-rot / Kuga 1,5 EB Titanium / Piaggio Beverly 350
Hat sich bedankt: 402 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Frank1968 » 21. Jan 2019, 14:06

wdakar hat geschrieben:Man bemerkt schon eine Veränderung seit 2015. Wurde man 2015 und 2016 nur positiv begrüßt mit "Was für ein schönes Auto" und "Endlich mal ein richtig tolles Design" und "Jja so wein V8 ist einfach toll", so kommen jetzt, vielleicht bestärkt durch die mittlerweile recht vielen Mustangs, auch negative Kommentare....Insbesondere zum Spritverbrauch kommen schon mal negative Äußerungen, wie "Der passt nicht mehr in die heutige Zeit"...

Der Mustang wird halt erstens "leider zum "normalen Auto", er verliert auf Grund der Stückzahl seinen Exotenbonus, und durch die permanente Beflutung der Bevölkerung mit Parolen der Umwelthilfe, Dieselfahrverboten in Städten und und und ändert sich auch die Volksmeinung leider. Da pfeifen jetzt viele mehr nach deren Mund, das gab es 2015 noch gar nicht.

Also Jungs und Mädels, die Luft wird dünner, lasst und unseren V8 (auch Ecoboost) noch sehr lange genießen und "Fuck to all who hate the Pony"...
Ich habe derzeit noch den Eindruck dass die Leute nach wie vor das Pony mögen.
Über derartige Sprüche wie nicht zeitgemäss o.ä. könnte ich aber auch nur müde
lächeln, vor allem wenn der von einem Dieselfahrer kommen würde. Für diese Leistung
ist das Auto äusserst sparsam, bin gestern 320 km AB und Landstrasse mit 10 Litern je
100 gefahren und nicht gekrochen.
Gruss Frank

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen, schlechten Wein und Elektroautos........

JN75
Beiträge: 2429
Registriert: 21. Mai 2016, 17:46
Postleitzahl: 45327
Wohnort: Essen
Land: Deutschland
Sonstiges: Turbo Convertible in Schwarz bestellt am 03.06.2016
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von JN75 » 21. Jan 2019, 16:02

Stimmt schon, aber ein Diesel hätte für dieselbe Strecke evtl. weniger als die Hälfte verbraucht.

Gesendet von meinem LLD-L31 mit Tapatalk
"Hubraum ist durch nichts zu ersetzten außer durch Turbo"

Tune+, Cobb AP V3, Wagner Evo 1 LLK, Green Filter, Airaid Intake Tube

Benutzeravatar
Klaus Bochum
Beiträge: 2146
Registriert: 27. Aug 2016, 12:25
Postleitzahl: 44xxx
Wohnort: Deutschland
Land: Deutschland
Echtname: Klaus-D.
Mustang: 2019 BULLITT Montana-Grün
Sonstiges: BULLITT
Hat sich bedankt: 2051 Mal
Danksagung erhalten: 738 Mal
Kontaktdaten:

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Klaus Bochum » 21. Jan 2019, 16:34

Since64 hat geschrieben:
Da kann man der EU jetzt nur "Danke" sagen....

Erst werden Staubsauger beschnitten, dann Haartrockner und jetzt eben auch Autos...
Ja, es ist mittlerweile echt bitter geworden.
Mir haben sie im Reisebüro nicht mal mehr eine Reiseversicherung verkauft. Weil ich die Reise nicht zeitgleich mit der Versicherung gebucht habe. Das darf man dann mittlerweile nicht mehr, weil dann eine versicherungsagentliche Tätigkeit vorliegt, die aufgrund irgendeiner EU-Quatschrichtlinie untersagt ist. Also verzichte ich auf die Beratung im Fachgeschäft und buche online irgendwo im Internet.
Provision für's Reisebüro futsch, persönlicher Kontakt nicht mehr erwünscht/notwendig. Wenn die's so haben wollen, bitte sehr...
Ganz ehrlich?
Die können mich ALLE mal, aber sowas von. Die sind mir völlig egal, absolut unwichtig. Gehen mir am Hinterkopf vorbei.
Sagen meine Pony-Freunde auch alle. Mit denen wollen wir halt nichts zu tun haben, so what?
So lange, wie unsere Weltklima Retter mir nicht verbieten damit zu fahren, werde ich das auch genießen.

L.G.
Klaus-D.
:S550_OXF: bestellt: 02.05.18, in order processing complete: 27.06.18 production complete: 23.07.18 awaiting shipment complete: 01.08.18,Verschiffung TIRRANNA 07.09.18, Ankunft Bremerhaven 19.09.18, Anlieferung FFH 01.10.18 Abholung: 30.10.18

Frank1968
Beiträge: 886
Registriert: 9. Sep 2017, 15:24
Postleitzahl: 51766
Wohnort: Engelskirchen
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Mustang Fastback 5,0 Black Shadow, MT, race-rot / Kuga 1,5 EB Titanium / Piaggio Beverly 350
Hat sich bedankt: 402 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Frank1968 » 21. Jan 2019, 17:30

JN75 hat geschrieben:Stimmt schon, aber ein Diesel hätte für dieselbe Strecke evtl. weniger als die Hälfte verbraucht.

Gesendet von meinem LLD-L31 mit Tapatalk
Ja klar, aber die bösen Stickoxide und Russpartikel :ROFL:
Gruss Frank

Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen, schlechten Wein und Elektroautos........

Benutzeravatar
Godzilla
Beiträge: 1547
Registriert: 10. Apr 2017, 12:30
Land: Deutschland
Echtname: Frank & Claudia
Hat sich bedankt: 974 Mal
Danksagung erhalten: 1635 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Godzilla » 21. Jan 2019, 18:28

Paraffinium hat geschrieben:
Godzilla hat geschrieben:Von einem netten Forumskollegen am Wochenende zugeschickt bekommen

Die Meldung ist von 2015 :langweilig:
Die ganze (alte) Story u. a. hier: https://www.motor-talk.de/news/stirbt-d ... 79358.html



Oh je' Entschuldigung da sind wir wohl nicht auf dem neusten Stand........

Benutzeravatar
Bbqsmoker61
Beiträge: 178
Registriert: 30. Mai 2018, 00:45
Postleitzahl: 35630
Wohnort: D- Ehringshausen, D- Wetzlar, USA - Winter Garden FL
Land: Deutschland
Echtname: Jürgen
Mustang: 2019 GT Convertible Magnetic-Grau
Sonstiges: Carbon Paket und Magneride in 07/2018 bestellt, gebaut 01/2019, ausgel. 05/2019
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Bbqsmoker61 » 21. Jan 2019, 23:46

Sorry wenn ich da falsch lag. Ich wollte die Frage eigentlich schon als Kaufberatung verstanden haben und habe mich dabei eventuell unverständlich ausgedrückt.
Ich könnte mir vorstellen, dass irgendwann mal einer der, oder DER letzte V8 Mustang der vom Band läuft, ein begehrtes Sammler Fahrzeuge sein wird. Die Überlegung war einfach, irgendwann noch mal im letzten Moment, eine Bestellung nachzulegen, von einer Fahrzeug Ikone, die es so nie mehr geben wird.
Nothing is foolproof to a sufficiently talented fool.

Convertible GT | AT | Magnetic-Grau | Carbon Paket | Bestellt 30.07.18 | Gebaut 14.01.19 | Ankunft 22.04.19 | Zugelassen 17.05.19

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 6752
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 90xxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: AT6 automatic, EU-Modell,
insured by Smith & Wesson
Hat sich bedankt: 1001 Mal
Danksagung erhalten: 1835 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Waldo Jeffers » 22. Jan 2019, 12:11

JN75 hat geschrieben:Stimmt schon, aber ein Diesel hätte für dieselbe Strecke evtl. weniger als die Hälfte verbraucht.
Gesendet von meinem LLD-L31 mit Tapatalk
Ja sowas hört man schon ab und an.

Ich habe so einer Ziege mal gesagt: "Schaun Sie mal, je eher dieser schädliche Kraftstoff verbrannt ist, um so schneller müssen sich die Leute Autos mit alternativen, umweltfreundlichen Antrieben kaufen."
Nebenbei gesagt, diese Dame ist besonders reiselustig und fliegt mindestens 2x pro Jahr in weiter entfernte Länder. Eigentlich hätte ich ihr sagen sollen, dass auch damit Schluss zu machen ist und sie besser mit dem Fahrrad in die Fränkische Schweiz in Urlaub fahren sollte, das würde auch ihrem dicken Arsch bestimmt gut tun. Das hab ich mir dann aber verkniffen. :)

Zurück zum Thema: Irgendwo hörte ich letztes Jahr, dass Ford die Bauzeit des Mustang Gen.6 FL verlängert haben soll und das neue Modell, die Gen.7, statt zum MY 2021 nun erst zum MY 2022 oder 2023 kommen soll.
Das könnte schon dafür sprechen, dass dann entweder ein Hybrid-V8 kommt oder aber gleich ein V6 Biturbo mit 3.5 ltr. Hubraum, wie im aktuellen Raptor - auch der Ford GT hat ja "nur" einen V6.

Für Europa wird es bei den geltenden Flottenverbräuchen und den drohenden Strafzahlungen jedenfalls m.E. sicher wohl keinen Gen.7 mit V8 mehr geben. Die brauchen alle Reserven, um die bestehenden normalen Modelle mit Vier- oder Dreizylindermotor überhaupt weiter ohne Millionenstrafen verkaufen zu dürfen.

Selbst der günstigste Ford-Motor derzeit, der 1,0 ltr. Dreizylinder mit 125 PS, produziert im neuen Focus Titanium 110gr. CO²/km bei einem kobinierten neuen Normverbrauch von 4,9ltr/100km.
Das ist im Moment beim Benziner "state of the art".

Aktuell gibt es in der Europäischen Union ein Pkw-Ziel für das Jahr 2021. Bis dahin müssen die Hersteller im Flottendurchschnitt einen Wert von höchstens 95 Gramm CO2 pro Kilometer bei Neuwagen erreichen.

Mit dem umwelttechnisch besten Benzinmotor mit sehr wenig Hubraum und nur drei Zylindern im Sortiment beim neuesten, modernsten, gerade erst auf den Markt gekommenen neuen Kompaktwagen verfehlt Ford also den Wert, der im Durchschnitt aller Autos bis 2021 erreicht sein soll, um 15gr CO²/km.

Das zeigt, wie aberwitzig die im Moment geführte Diskussion ist. Es ist damit zu rechnen, dass hinter den Kulissen wieder die Lobbyarbeit im Gange ist, wie man die aufgestellten Grenzwerte wieder für die Industrie durch die Hintertür "entschärft". Nur für die Industrie.

Die dumme Masse der Verbraucher soll natürlich zahlen und sie soll ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie noch selbst bestimmt mobil ist.

Es geht letzten Endes darum, die Masse der Bürger weiter zu entrechten, zu entmündigen, ihnen noch dreister in die Tasche zu langen und, vor Allem, zu kontrollieren und zu beherrschen.

Die Vorstellung aus den 70er und 80er Jahren, eine lebendige Demokratie mit mündigen Bürgern und weit reichenden Freiheiten zu pflegen, ist längst erledigt. Wir sind auf dem Marsch in einen neo-feudalen-Total-Überwachungsstaat à la Huxley und Orwell. Und das geht mit selbsfahrenden E-Autos, die alles mögliche online automatisiert melden und die begrenzte Reichweiten bei vorhandenen geringen Tepolimmits haben, eben noch ein wenig besser, als mit einem Seat Arosa Diesel, mit dem man mal eben ohne Nachtanken von Kopenhagen nach Barcelona fahren kann. Oder mit einem Mustang, mit dem man die Tour ein paar Stunden schneller schafft und zwischendurch den Sprit zum Nachtanken womöglich bar bezahlt (auch das wird abgeschafft).

Heute mag man wegen solcher Szenarien noch als "Verschwörungstheoretiker" verspottet werden. In 20 Jahren spottet darüber niemand mehr und diejenigen Alt-Analogen-Hippies wie wir, die sich dann daran immer noch stören, werden als "Waldorf und Stadler" nicht mehr so ernst genommen.
:S550_RUB_C:
I'll be back for you Jack and I let the machine speak

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3795
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 1004 Mal
Danksagung erhalten: 1181 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von hdgram » 22. Jan 2019, 13:03

Bbqsmoker61 hat geschrieben:Ich könnte mir vorstellen, dass irgendwann mal einer der, oder DER letzte V8 Mustang der vom Band läuft, ein begehrtes Sammler Fahrzeuge sein wird.
Ein begehrtes Sammlerfahrzeug ist das hier:
FIRST 2020 MUSTANG SHELBY GT500 AUCTIONED FOR $1.1 MILLION
SCOTTSDALE, Ariz., Jan. 18, 2019 – The very first model of the most powerful factory Mustang ever was auctioned tonight for $1.1 million as it goes for the famed muscle car’s biggest win ever – trying to help researchers cure children with type 1 diabetes. Craig Jackson, chairman and CEO of Barrett-Jackson, was the winning bidder.

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3795
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 1004 Mal
Danksagung erhalten: 1181 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von hdgram » 22. Jan 2019, 13:13

Waldo Jeffers hat geschrieben:Für Europa wird es bei den geltenden Flottenverbräuchen und den drohenden Strafzahlungen jedenfalls m.E. sicher wohl keinen Gen.7 mit V8 mehr geben. Die brauchen alle Reserven, um die bestehenden normalen Modelle mit Vier- oder Dreizylindermotor überhaupt weiter ohne Millionenstrafen verkaufen zu dürfen.
Und dann kommt wieder die große Zeit der Enthusiasten, die aus Liebe zum Pony (oder auch zum Camaro und all den anderen Amies) selber importieren und denen es dann auch egal ist, € 3.000,00 Kfz- (Spritverbrauch- Straf)steuer zu bezahlen.

Antworten

Zurück zu „Automobilwelt“