Letztes Brüllen der V8-Motoren

Alles rund um Mustangs früherer Generationen und sonstige Autothemen (keine Marken- oder Modellbeschränkung)
Antworten
JN75
Beiträge: 2430
Registriert: 21. Mai 2016, 17:46
Postleitzahl: 45327
Wohnort: Essen
Land: Deutschland
Sonstiges: Turbo Convertible in Schwarz bestellt am 03.06.2016
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von JN75 » 31. Mai 2019, 08:16

An eine Wertsteigerung des normalen V8 (GT) glaube ich auch nicht. Ist ja quasi Standart Massenware beim Mustang. Den Motor bekommt man übrigens sehr billig bei Ebay.

Gesendet von meinem CMR-W09 mit Tapatalk

"Hubraum ist durch nichts zu ersetzten außer durch Turbo"

Tune+, Cobb AP V3, Wagner Evo 1 LLK, Green Filter, Airaid Intake Tube

Benutzeravatar
nonnex
Beiträge: 473
Registriert: 28. Mai 2016, 19:01
Postleitzahl: 85XXX
Wohnort: München
Land: Deutschland
Sonstiges: S550 5.0 Convertible (black mica)
Options: All in.
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von nonnex » 31. Mai 2019, 09:29

GT350R das wäre bei jüngeren Mustangs meine Wahl als Sammlerobjekt.
Gibt viele Gründe die dafür sprechen. Angefangen beim für Ford einzigartigen Motor. Naja eigentlich nur wegen dem Motor. ;)
Projekt: 500+ Naturally Aspirated Convertible Cruiser
https://mustang6.de/viewtopic.php?f=16& ... 665#p72665

Benutzeravatar
Brrrrruuuummm
Beiträge: 704
Registriert: 30. Mär 2018, 21:53
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: AT • PP1 • MagneRide
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Brrrrruuuummm » 31. Mai 2019, 10:11

Ich fühle mich ein bisschen wie auf dem Jahrmarkt inkl. Glaskugel und Handlesen.
Zeugung: 6. August 2018
Geburt: 7. November 2018
Übergabe an Storch: 13. Dezember 2018
Landung Pony-Dealer: 28. Januar 2019
Erstes Treffen mit Layla: 31. Januar 2019
Erster Ausritt: 1. April 2019

Benutzeravatar
Gnatsum
Beiträge: 954
Registriert: 25. Mai 2018, 12:17
Postleitzahl: 08064
Wohnort: Zwickau
Land: Deutschland
Echtname: Jörn
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: AT10 PP1 Performance-Domstrebe Performance-Haubenlift Roush-Sidescoops Hentzschel-Heckleuchten
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 440 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Gnatsum » 31. Mai 2019, 15:34

Ich sehe das genau wie @Waldo Jeffers .
Ein echter Liebhaber lässt sich durch die politischen Anwandlungen diverser Gruppierungen nicht
von diesem genialen Triebwerk trennen .
Dennoch befürchte ich , dass die Zahl derer , die diese Hingabe aufbringen , in Zukunft sinkt .
Der Gebrauchtwagenmarkt wird wachsen , gebrauchte Teile werden günstiger .
Ich hoffe auch auf eine Wertstabilität , aber wirklich daran glauben kann ich nicht .
Doch eines ist sicher , es ist der erste und auch der letzte V8 in meinem Leben .
Wenn der Fahrer lacht , fährt er V8 ... :Banane:Bild

Benutzeravatar
PonyWhisperer
Beiträge: 1898
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 5----
Land: Deutschland
Mustang: 2018
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von PonyWhisperer » 31. Mai 2019, 16:48

Gnatsum hat geschrieben:
31. Mai 2019, 15:34
....

Doch eines ist sicher , es ist der erste und auch der letzte V8 in meinem Leben .
Da bin ich sehr skeptisch, dass Du dies in ein paar Jahren noch selbst entscheiden wirst ...! Eher werden das die Umwelt-/Steuergesetze, die staatlichen Stellen, bzw. der Hersteller Ford entscheiden.

Die Wahlegrgebnisse der Europawahl (Deutschlandanteil) lassen das sehr gut vorausahnen. Einer Krystallkugel bedarf es da nicht mehr.

Gruesse

Konatic
Beiträge: 928
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 514 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Konatic » 1. Jun 2019, 15:12

Natürlich ist ein künftiger Exoten-Liebhaber-Status mit Wertsteigerung ähnlich luftgekühlten Porsche nicht auszuschließen, wobei die Popularität von Porsche hierzulande doch noch eine andere ist.

Andererseits ändern sich Prioritäten und Wertvorstellungen bei den Nachwachsenden, wenn man sieht, dass bei der Europawahl die Wähler zwischen 18 und 60 (!) Jahren mehrheitlich grün gewählt haben, und dieser Prozess geht ja weiter: neue Erstwähler kommen hinzu, Alte sterben weg ...

Insofern finde ich heute eine Prognose sehr schwierig.

cyclecho
Beiträge: 88
Registriert: 30. Okt 2018, 14:11
Postleitzahl: 7412
Wohnort: Wolfau
Land: Oesterreich
Mustang: 2020 EcoBoost Fastback Velocity Blue
Sonstiges: Unbedingt mit weißen Streifen über bzw. zwischen den Reifen.
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von cyclecho » 21. Nov 2019, 23:01

Hallo Leute, lese seit mehr als einem Jahr mit, bin aber als aktiver Schreiber recht neu. Möchte euch gerne meine neuesten Erfahrungen mitteilen, die, wie ich meine, hier am besten platziert sind:

Ich komme aus Österreich und ab Oktober 2020 ändern sich bei uns die steuerliche Lage betreffend NoVA (bei Neukauf derzeit +23% auf Ecoboost, +32% auf GT) und motorbezogener Versicherungssteuer. Beim GT bleibt die NoVA gleich, beim Ecoboost wird sie sogar um ein paar Prozentpunkte geringer, ABER: die JÄHRLICH fällige Versicherungssteuer ändert sich beim Ecoboost von 1.595,- auf 1.927,- und beim GT von 2.638,- auf 3.698,- !!!!! Die Änderung wird wirksam bei Erstanmeldung nach dem 1.10.2020.

Das hab ich mir am Freitag zum Anlass genommen um vom FFH entlang meines Arbeitsweges ein Angebot einzuholen. Leider hab ich keines bekommen, weil derzeit in ganz Österreich angeblich kein Mustang bestellbar ist und er sich deswegen nicht imstande sieht, ein Angebot zu erstellen. Ein Grund konnte mir nicht genannt werden, ich wurde auf Januar vertröstet. :Hä:

So einfach lies ich mich nicht abspeisen und probierte es bei einem anderen Händler in ca. 60 km Entfernung. Dort wusste der stellvertretende Verkäufer nichts davon, räumte mir sogar die Möglichkeit ein, für den Ecoboost weiße over the top Streifen mitbestellen zu können :love: und da es schon kurz vor Dienstschluss war, versprach er seinen Rückruf für Dienstag.

Gesagt, getan. Die Antwort war ernüchternd. In Österreich ist kein Mustang bestellbar. Nicht der Ecoboost. Nicht der GT. Den Grund hat er recherchiert und den Flottenverbrauch als schuldig befunden. Zu guter Letzt meinte er noch, der nächste Mustang sei erst wieder bestellbar, sobald 15 Hybridfahrzeuge über den Ladentisch wandern. Dass es bereits eine Warteliste gibt, verstehe sich von selbst. :ciao:

:bing: Meine Überlegung ist nun, Angebote aus Deutschland einzuholen. Mein derzeitiges Auto habe ich gebraucht von Deutschland importiert. Zuerst wird so ein Wagen in die österreichische Datenbank überschrieben. Kann mir gut vorstellen, das Ford sich weigert, das bei einem Neuwagen, der dem Flottenverbrauch nicht entspricht, zu tun. Dann steht das Pony zwar da, kriegt aber keinen Auslauf.
Frei nach Hans Krankl: "Ich muss die Streifen haben, alles andere ist primär."Bild

Benutzeravatar
aw812
Beiträge: 443
Registriert: 1. Dez 2017, 01:30
Postleitzahl: 44xxx
Wohnort: Dortmund
Land: Deutschland
Echtname: André
Mustang: 2020 GT Fastback Velocity Blue
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von aw812 » 21. Nov 2019, 23:05

puuh , gut das ich in der BRD lebe !
Ponycarfan
Mustang GT/AT/55er-Paket
Bestellt: Okt. 2019
Bau: das weiß niemand
Bild

Benutzeravatar
dtmdriver
Beiträge: 2069
Registriert: 15. Sep 2016, 21:24
Postleitzahl: 79252
Wohnort: Stegen
Land: Deutschland
Echtname: Matthias
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Stevens Manic 2008
Honda Fireblade SC59 ABS
Kawasaki Z900
Ford Fiesta ST180
Hat sich bedankt: 1039 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von dtmdriver » 21. Nov 2019, 23:18

Die Österreicher werden damit definitiv das Klima retten :ugly2: :Knüppel: :Göga: :Zorn: :schock:
Bild
MT, PPII, Recarositze (rote Ziernähte), BBK, Eibach Pro Kit, +60/50mm VA/HA
Bestellt: 04.10.2016; Gebaut: 15.12.2016; Übernahme: 15.03.2017
Dtmdrivers Eleanor

Benutzeravatar
Sammyds
Beiträge: 397
Registriert: 9. Aug 2019, 00:09
Postleitzahl: 45883
Wohnort: Gelsenkirchen
Land: Deutschland
Echtname: Sammy David
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr GT Fastback Velocity Blue
Sonstiges: Mercedes GLA 220
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Sammyds » 21. Nov 2019, 23:45

dtmdriver hat geschrieben:
21. Nov 2019, 23:18
Die Österreicher werden damit definitiv das Klima retten :ugly2: :Knüppel: :Göga: :Zorn: :schock:
Und die ganze Welt :LOLUGLY:
Bild

Benutzeravatar
Cayuse
Beiträge: 4672
Registriert: 14. Dez 2016, 12:11
Postleitzahl: 71032
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Harley-Davidson FXSB Breakout
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 855 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Cayuse » 22. Nov 2019, 06:54

Tja, was Regelungen und v.a. Reglementierungen angeht, sind die Österreicher deutscher als die Deutschen :RTFM:
Bild
> > > > > Klick aufs Bild für mehr Infos < < < < <
"Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason so few engage in it."
- Henry Ford

Benutzeravatar
Harry K.
Beiträge: 1431
Registriert: 2. Mai 2016, 09:34
Postleitzahl: 7++++
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Mustang: 2017 GT Fastback Ruby-Rot
Sonstiges: Mustang GT Fastback Ruby Rot
Hat sich bedankt: 232 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Harry K. » 22. Nov 2019, 07:05

@cyclecho
Wie wär‘s mit Auswandern? :supergrins:
Gruß Harald

Benutzeravatar
Pferdchen_hat_durst
Beiträge: 239
Registriert: 12. Nov 2017, 10:33
Land: Luxemburg
Echtname: Max
Mustang: 2018 GT Fastback Saphir-Blau
Sonstiges: 10-AT PP3
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Pferdchen_hat_durst » 22. Nov 2019, 08:42

Irgendwann wird uns die EU unsere Mustangs eh wegnehmen wollen :Göga:

Das wirkliche Problem beim Klimawandel sind doch der Welthandel und furzende Kühe aber es ist wie immer einfacher auf die Kleinen zu schiessen...
MfG

Max

Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 1114
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 1584 Mal
Danksagung erhalten: 768 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Mach 1 » 22. Nov 2019, 08:48

cyclecho hat geschrieben:
21. Nov 2019, 23:01
Hallo Leute, lese seit mehr als einem Jahr mit, bin aber als aktiver Schreiber recht neu. Möchte euch gerne meine neuesten Erfahrungen mitteilen, die, wie ich meine, hier am besten platziert sind:

Ich komme aus Österreich und ab Oktober 2020 ändern sich bei uns die steuerliche Lage betreffend NoVA (bei Neukauf derzeit +23% auf Ecoboost, +32% auf GT) und motorbezogener Versicherungssteuer. Beim GT bleibt die NoVA gleich, beim Ecoboost wird sie sogar um ein paar Prozentpunkte geringer, ABER: die JÄHRLICH fällige Versicherungssteuer ändert sich beim Ecoboost von 1.595,- auf 1.927,- und beim GT von 2.638,- auf 3.698,- !!!!! Die Änderung wird wirksam bei Erstanmeldung nach dem 1.10.2020.

Das hab ich mir am Freitag zum Anlass genommen um vom FFH entlang meines Arbeitsweges ein Angebot einzuholen. Leider hab ich keines bekommen, weil derzeit in ganz Österreich angeblich kein Mustang bestellbar ist und er sich deswegen nicht imstande sieht, ein Angebot zu erstellen. Ein Grund konnte mir nicht genannt werden, ich wurde auf Januar vertröstet. :Hä:

So einfach lies ich mich nicht abspeisen und probierte es bei einem anderen Händler in ca. 60 km Entfernung. Dort wusste der stellvertretende Verkäufer nichts davon, räumte mir sogar die Möglichkeit ein, für den Ecoboost weiße over the top Streifen mitbestellen zu können :love: und da es schon kurz vor Dienstschluss war, versprach er seinen Rückruf für Dienstag.

Gesagt, getan. Die Antwort war ernüchternd. In Österreich ist kein Mustang bestellbar. Nicht der Ecoboost. Nicht der GT. Den Grund hat er recherchiert und den Flottenverbrauch als schuldig befunden. Zu guter Letzt meinte er noch, der nächste Mustang sei erst wieder bestellbar, sobald 15 Hybridfahrzeuge über den Ladentisch wandern. Dass es bereits eine Warteliste gibt, verstehe sich von selbst. :ciao:

:bing: Meine Überlegung ist nun, Angebote aus Deutschland einzuholen. Mein derzeitiges Auto habe ich gebraucht von Deutschland importiert. Zuerst wird so ein Wagen in die österreichische Datenbank überschrieben. Kann mir gut vorstellen, das Ford sich weigert, das bei einem Neuwagen, der dem Flottenverbrauch nicht entspricht, zu tun. Dann steht das Pony zwar da, kriegt aber keinen Auslauf.
Mein aufrichtiges Beileid! :Bier:
Abgesehen von der Nova, die ohnehin bereits bisher eine unfassbare Sauerei und Diskriminierung gegenüber anderen Märkten war, ist die Erhöhung der ohnehin schon happigen motorbezogenen Versicherungssteuer um 40% ( :huch: )der reinste Wahnsinn. Die Gier dieses verluderten Staates ist einfach grenzenlos. Ein erster Vorgeschmack auf das was uns erst bevorsteht, wenn die autophoben und misantropen Grünen ans Ruder kommen. Werde in meinem Fall die Saison zulassungsseitig etwas verkürzen, um die Fixkosten einigermassen abzufedern.
Die Kontingentierung scheint mir hingegen der Ford-Zentrale geschuldet, die damit ihren unverkäuflichen Elektrokrempel den Leuten mit aller Gewalt unterjubeln will. Da hilft nur noch der Erwerb eines gut gepflegten Gebrauchtwagens oder der Eigenimport.
Mein Nachbar hat vor kurzem einen Vorführ 911er aus Deutschland importiert und einiges an Geld gespart.
Schlimme Zeiten! :ugly2:

Ertappe mich mittlerweile tatsächlich immer öfter beim Gedanken, diesem Kontinent Adjeu zu sagen. :schock:
Den Mustang nehme ich aber dann auf jeden Fall mit.
Zuletzt geändert von Mach 1 am 22. Nov 2019, 08:55, insgesamt 2-mal geändert.
V8...What else? :mrgreen:

Benutzeravatar
Since64
Beiträge: 793
Registriert: 1. Okt 2016, 22:11
Wohnort: Hildesheim
Land: Deutschland
Echtname: Frank
Sonstiges: GT Fastback mit Automatic, PP, schwarz
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Since64 » 22. Nov 2019, 08:52

Irgendwann wird uns die EU unsere Mustangs eh wegnehmen wollen
...nur aus meinen kalten, toten Händen.
Die meisten von uns haben ja beim Fahren ein Dauergrinsen im Gesicht.
Ich auch beim Parken. Weil ich in einem Unternehmen arbeite, welches sich nicht nur intern sondern auch extern einer "grünen Umwelt" verschrieben hat.
Und absolut jeder, der den Standort anfährt als erstes - aufgrund eines privilegierten Abstellplatzes auf dem Firmengelände - den V8 sieht.... :supergrins:
Und er sprach: Das größte Rätsel, süßes Kind, das ist die Liebe - doch wir wollen es nicht lösen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 6755
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 90xxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: AT6 automatic, EU-Modell,
insured by Smith & Wesson
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1837 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Waldo Jeffers » 23. Nov 2019, 12:38

cyclecho hat geschrieben:
21. Nov 2019, 23:01
Hallo Leute, lese seit mehr als einem Jahr mit, bin aber als aktiver Schreiber recht neu. Möchte euch gerne meine neuesten Erfahrungen mitteilen, die, wie ich meine, hier am besten platziert sind:

Ich komme aus Österreich und ab Oktober 2020 ändern sich bei uns die steuerliche Lage betreffend NoVA (bei Neukauf derzeit +23% auf Ecoboost, +32% auf GT) und motorbezogener Versicherungssteuer. Beim GT bleibt die NoVA gleich, beim Ecoboost wird sie sogar um ein paar Prozentpunkte geringer, ABER: die JÄHRLICH fällige Versicherungssteuer ändert sich beim Ecoboost von 1.595,- auf 1.927,- und beim GT von 2.638,- auf 3.698,- !!!!! Die Änderung wird wirksam bei Erstanmeldung nach dem 1.10.2020.

Das hab ich mir am Freitag zum Anlass genommen um vom FFH entlang meines Arbeitsweges ein Angebot einzuholen. Leider hab ich keines bekommen, weil derzeit in ganz Österreich angeblich kein Mustang bestellbar ist und er sich deswegen nicht imstande sieht, ein Angebot zu erstellen. Ein Grund konnte mir nicht genannt werden, ich wurde auf Januar vertröstet. :Hä:

So einfach lies ich mich nicht abspeisen und probierte es bei einem anderen Händler in ca. 60 km Entfernung. Dort wusste der stellvertretende Verkäufer nichts davon, räumte mir sogar die Möglichkeit ein, für den Ecoboost weiße over the top Streifen mitbestellen zu können :love: und da es schon kurz vor Dienstschluss war, versprach er seinen Rückruf für Dienstag.

Gesagt, getan. Die Antwort war ernüchternd. In Österreich ist kein Mustang bestellbar. Nicht der Ecoboost. Nicht der GT. Den Grund hat er recherchiert und den Flottenverbrauch als schuldig befunden. Zu guter Letzt meinte er noch, der nächste Mustang sei erst wieder bestellbar, sobald 15 Hybridfahrzeuge über den Ladentisch wandern. Dass es bereits eine Warteliste gibt, verstehe sich von selbst. :ciao:

:bing: Meine Überlegung ist nun, Angebote aus Deutschland einzuholen. Mein derzeitiges Auto habe ich gebraucht von Deutschland importiert. Zuerst wird so ein Wagen in die österreichische Datenbank überschrieben. Kann mir gut vorstellen, das Ford sich weigert, das bei einem Neuwagen, der dem Flottenverbrauch nicht entspricht, zu tun. Dann steht das Pony zwar da, kriegt aber keinen Auslauf.
Liebe Grüße an Dich und an alle Forumskollegen aus der Alpenrepublik. Mein Beileid und mein großer Respekt dafür, was ihr alles durch machen (zahlen) müsst, um Eurer Leidenschaft für den Mustang nach zu gehen. Das ist einfach nur pervers, was bei Euch abläuft. Jeder Österreicher sollte per Gesetz die Möglichkeit bekommen, einen Briefkasten bei uns in Grenznähe zu mieten und dann sein Auto bei uns zuzulassen........
:S550_RUB_C:
I'll be back for you Jack and I let the machine speak

tapezierermeister
Beiträge: 33
Registriert: 28. Okt 2019, 11:01
Postleitzahl: 1230
Wohnort: Wien
Land: Oesterreich
Echtname: Roman
Mustang: 2020 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von tapezierermeister » 23. Nov 2019, 17:50

Waldo Jeffers hat geschrieben:
23. Nov 2019, 12:38
cyclecho hat geschrieben:
21. Nov 2019, 23:01
Hallo Leute, lese seit mehr als einem Jahr mit, bin aber als aktiver Schreiber recht neu. Möchte euch gerne meine neuesten Erfahrungen mitteilen, die, wie ich meine, hier am besten platziert sind:

Ich komme aus Österreich und ab Oktober 2020 ändern sich bei uns die steuerliche Lage betreffend NoVA (bei Neukauf derzeit +23% auf Ecoboost, +32% auf GT) und motorbezogener Versicherungssteuer. Beim GT bleibt die NoVA gleich, beim Ecoboost wird sie sogar um ein paar Prozentpunkte geringer, ABER: die JÄHRLICH fällige Versicherungssteuer ändert sich beim Ecoboost von 1.595,- auf 1.927,- und beim GT von 2.638,- auf 3.698,- !!!!! Die Änderung wird wirksam bei Erstanmeldung nach dem 1.10.2020.

Das hab ich mir am Freitag zum Anlass genommen um vom FFH entlang meines Arbeitsweges ein Angebot einzuholen. Leider hab ich keines bekommen, weil derzeit in ganz Österreich angeblich kein Mustang bestellbar ist und er sich deswegen nicht imstande sieht, ein Angebot zu erstellen. Ein Grund konnte mir nicht genannt werden, ich wurde auf Januar vertröstet. :Hä:

So einfach lies ich mich nicht abspeisen und probierte es bei einem anderen Händler in ca. 60 km Entfernung. Dort wusste der stellvertretende Verkäufer nichts davon, räumte mir sogar die Möglichkeit ein, für den Ecoboost weiße over the top Streifen mitbestellen zu können :love: und da es schon kurz vor Dienstschluss war, versprach er seinen Rückruf für Dienstag.

Gesagt, getan. Die Antwort war ernüchternd. In Österreich ist kein Mustang bestellbar. Nicht der Ecoboost. Nicht der GT. Den Grund hat er recherchiert und den Flottenverbrauch als schuldig befunden. Zu guter Letzt meinte er noch, der nächste Mustang sei erst wieder bestellbar, sobald 15 Hybridfahrzeuge über den Ladentisch wandern. Dass es bereits eine Warteliste gibt, verstehe sich von selbst. :ciao:

:bing: Meine Überlegung ist nun, Angebote aus Deutschland einzuholen. Mein derzeitiges Auto habe ich gebraucht von Deutschland importiert. Zuerst wird so ein Wagen in die österreichische Datenbank überschrieben. Kann mir gut vorstellen, das Ford sich weigert, das bei einem Neuwagen, der dem Flottenverbrauch nicht entspricht, zu tun. Dann steht das Pony zwar da, kriegt aber keinen Auslauf.
Liebe Grüße an Dich und an alle Forumskollegen aus der Alpenrepublik. Mein Beileid und mein großer Respekt dafür, was ihr alles durch machen (zahlen) müsst, um Eurer Leidenschaft für den Mustang nach zu gehen. Das ist einfach nur pervers, was bei Euch abläuft. Jeder Österreicher sollte per Gesetz die Möglichkeit bekommen, einen Briefkasten bei uns in Grenznähe zu mieten und dann sein Auto bei uns zuzulassen........
Wäre sofort dafür, nur leider muss es auch dann der Hauptwohnsitz sein wegen der Versicherung...hatte erst diese Woche mit der HUK Versicherung diesbezüglich geplaudert was möglich wäre.....Wir Österreicher sind leider mittlerweile die größte Melkkuh bei den Autos....Am liebsten wäre unser Regierung wenn wir alle mit einem Fahrrad fahren würden.... fuck CO2 LG aus Wien
Bild

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 2218
Registriert: 7. Jun 2016, 06:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Klammer » 23. Nov 2019, 18:23

Gute Geschäftsidee ... deutscher Mustangverleih an Österreicher ... Nur alle 6 Monate muss gewechselt werden :-)

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 6755
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 90xxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: AT6 automatic, EU-Modell,
insured by Smith & Wesson
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1837 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Waldo Jeffers » 23. Nov 2019, 21:22

Wenn alle Stricke reißen, könnte das eine grenzübergreifende Idee zur Rettung unserer Forumskollegen aus Österreich werden....
:S550_RUB_C:
I'll be back for you Jack and I let the machine speak

cyclecho
Beiträge: 88
Registriert: 30. Okt 2018, 14:11
Postleitzahl: 7412
Wohnort: Wolfau
Land: Oesterreich
Mustang: 2020 EcoBoost Fastback Velocity Blue
Sonstiges: Unbedingt mit weißen Streifen über bzw. zwischen den Reifen.
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von cyclecho » 24. Nov 2019, 17:56

Waldo Jeffers hat geschrieben:
23. Nov 2019, 12:38

Liebe Grüße an Dich und an alle Forumskollegen aus der Alpenrepublik. Mein Beileid und mein großer Respekt dafür, was ihr alles durch machen (zahlen) müsst, um Eurer Leidenschaft für den Mustang nach zu gehen. Das ist einfach nur pervers, was bei Euch abläuft. Jeder Österreicher sollte per Gesetz die Möglichkeit bekommen, einen Briefkasten bei uns in Grenznähe zu mieten und dann sein Auto bei uns zuzulassen........
Da spielt das Finanzamt leider nicht mit. Ein Bekannter, der mit Papas - in Bayern zugelassenen - Wagen in meiner Gegend herumfuhr, musste für das Auto wegen "hauptsächlicher Verwendung in Österreich" (Der Junge wohnt bei der Ösi-Mutter) NoVA nachzahlen und durfte es neu und teuer versichern lassen. Den Nervenkitzel brauche ich nicht. Würde nicht lange gut gehen. Die Neider sind groß.
Frei nach Hans Krankl: "Ich muss die Streifen haben, alles andere ist primär."Bild

Antworten

Zurück zu „Automobilwelt“