Letztes Brüllen der V8-Motoren

Alles rund um Mustangs früherer Generationen und sonstige Autothemen (keine Marken- oder Modellbeschränkung)
Antworten
Benutzeravatar
GC-33
Beiträge: 4239
Registriert: 3. Mai 2015, 09:29
Postleitzahl: 91757
Wohnort: Treuchtlingen
Land: Deutschland
Echtname: Günter
Sonstiges: 65er Mustang Conv. A Code Autom. Trophy Blue
16er Mustang GT Conv. F Code Autom. PP Magnetic
Hat sich bedankt: 806 Mal
Danksagung erhalten: 1402 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von GC-33 » 30. Mär 2019, 18:00

GT450-Steffen hat geschrieben:
29. Mär 2019, 11:46
Hi topless 5.0,
In 2045 bin ich dann 76 - da möchte ich noch am Straßenverkehr gesundheitlich teilnehmen. Bis dahin werde ich das Blubbern meines V8 genießen. Z.B. am Sonntag in Hamminkeln zum NRW-Mustang Treffen.
Gt450-Steffen
...ja - und ich bin dann 102 Jahre - in dem Alter ist mein Großvater gestorben, aber der hatte auch keine Fahrerlaubnis :grins:
...ich wünsche noch ein fröhliches Diskutieren
...mein 2016er wird aller Voraussicht nach mein letzter Mustang sein - und wenn nicht - dann habe ich immer noch den 1965er mit H-Zulassung
...mit dem ich dann"Steuer begünstig" unterwegs sein kann :frech:

Gruß Günter Bild
BildBild

Konatic
Beiträge: 928
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 514 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Konatic » 30. Mär 2019, 19:05

uscarfreak hat geschrieben:
30. Mär 2019, 16:57
mannomann, jedes Wort auf die Goldwaage legen
Warten wir ab, und sehen in 1-2 Jahren nochmal. Mir macht dieses Tempo an elektrifizierung echt ein komisches
Gefühl. Nun sind die Kalifornier nicht der Durchschnitts Amerikaner, waren aber immer Trendsetter für alle anderen.
Besonders für Deutschland, siehe Kat, Bleifrei etc.
Denke schon das in naher Zukunft nur noch auf E gesetzt wird, in Genf konnte man das ja schon sehen
Da wird ein wahnsinns Entwicklungstempo an den Tag gelegt, nicht nur Tesla, sondern besonders in China und nicht zu letzt bei uns (VAG Audi Benz)
Natürlich, irgendjemand ist immer der Erste, Andere folgen.

Interessant ist ja die ENTWICKLUNGSRICHTUNG sowohl bei den Zulassungen in Kalifornien, aber auch allgemein in der Welt des Automobils. Siehe Genf. Siehe die Ankündigung alleine der deutschen Automobilhersteller, in den nächsten drei Jahren mehr als 100 neue E-Modelle auf den Markt zu bringen. Siehe deren jüngst angekündigte Milliarden-Investitionen in Batteriefabriken.

Die Industrie macht, was sie für richtig hält, und von unserer Buhdesregierung fehlt seit Jahrzehnten jedes Konzept (deren verkehrspolitische Vision besteht bekanntlich in einer Autobahnmaut). Was soll also Anderes herauskommen.

Ich kann dir nur zustimmen, und damit leider auch der Titelaussage dieses Threads.

uscarfreak
Beiträge: 68
Registriert: 4. Aug 2015, 17:40
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Sonstiges: Dodge Charger SRT 2018
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von uscarfreak » 30. Mär 2019, 19:50

also, sich in Deutschland auf die Politik zu verlassen......geschweige den von denen ein Konzept zu erwarten
TOTALER UNSINN.
Jahrzehntelang keinen müden Euro oder Mark in die Verkehrsinfrastruktur investiert und sich jetzt wundern
das wir hier alle vor die Wand fahren, weil alle Straßen und Brücken marode sind.
Aber Monatelang über Fahrverbote für Diesel rumlabern, sorry ich kann da niemanden mehr ernst nehmen,
egal weiche Partei.
Die können mich alle mal kreuzweise!!!!!!!

Benutzeravatar
Bbqsmoker61
Beiträge: 178
Registriert: 30. Mai 2018, 00:45
Postleitzahl: 35630
Wohnort: D- Ehringshausen, D- Wetzlar, USA - Winter Garden FL
Land: Deutschland
Echtname: Jürgen
Mustang: 2019 GT Convertible Magnetic-Grau
Sonstiges: Carbon Paket und Magneride in 07/2018 bestellt, gebaut 01/2019, ausgel. 05/2019
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Bbqsmoker61 » 30. Mär 2019, 20:02

uscarfreak hat geschrieben:
30. Mär 2019, 19:50
also, sich in Deutschland auf die Politik zu verlassen......geschweige den von denen ein Konzept zu erwarten
TOTALER UNSINN.
Jahrzehntelang keinen müden Euro oder Mark in die Verkehrsinfrastruktur investiert und sich jetzt wundern
das wir hier alle vor die Wand fahren, weil alle Straßen und Brücken marode sind.
Aber Monatelang über Fahrverbote für Diesel rumlabern, sorry ich kann da niemanden mehr ernst nehmen,
egal weiche Partei.
Die können mich alle mal kreuzweise!!!!!!!

Mich schon lange
Nothing is foolproof to a sufficiently talented fool.

Convertible GT | AT | Magnetic-Grau | Carbon Paket | Bestellt 30.07.18 | Gebaut 14.01.19 | Ankunft 22.04.19 | Zugelassen 17.05.19

Benutzeravatar
MOTUS
Beiträge: 504
Registriert: 10. Jun 2017, 20:54
Postleitzahl: 52441
Wohnort: Linnich
Land: Deutschland
Echtname: Hubert
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Sonstiges: LS430, SC430, XC90D5, MT-01...Ein Haufen Kubik eben...
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von MOTUS » 2. Mai 2019, 19:52

Der V8 hat noch lange nicht ausgebrüllt, jedenfalls wenn es nach Ford geht:

https://www.popularmechanics.com/cars/t ... n=16764013

7,3 Liter sind doch eine Ansage, oder? :-)

Gruß von Hubert!
Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, der ist zu Recht ein Sklave!

Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 1111
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 1580 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Mach 1 » 2. Mai 2019, 21:50

MOTUS hat geschrieben:
2. Mai 2019, 19:52
Der V8 hat noch lange nicht ausgebrüllt, jedenfalls wenn es nach Ford geht:

https://www.popularmechanics.com/cars/t ... n=16764013

7,3 Liter sind doch eine Ansage, oder? :-)

Gruß von Hubert!
Allerdings.! :clap:

Der petrophobe Hr.Dipl.BW Physiotherapeut aus dem Nachbarthread wird allerdings not amused sein :atom:

Dieses Triebwerk wäre im Mustang die ultima ratio.
:ROFL:

You made my day! :Bier:
V8...What else? :mrgreen:

Benutzeravatar
dtmdriver
Beiträge: 2069
Registriert: 15. Sep 2016, 21:24
Postleitzahl: 79252
Wohnort: Stegen
Land: Deutschland
Echtname: Matthias
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Stevens Manic 2008
Honda Fireblade SC59 ABS
Kawasaki Z900
Ford Fiesta ST180
Hat sich bedankt: 1039 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von dtmdriver » 3. Mai 2019, 00:17

Mach 1 hat geschrieben:
2. Mai 2019, 21:50
MOTUS hat geschrieben:
2. Mai 2019, 19:52
Der V8 hat noch lange nicht ausgebrüllt, jedenfalls wenn es nach Ford geht:

https://www.popularmechanics.com/cars/t ... n=16764013

7,3 Liter sind doch eine Ansage, oder? :-)

Gruß von Hubert!
Allerdings.! :clap:

Der petrophobe Hr.Dipl.BW Physiotherapeut aus dem Nachbarthread wird allerdings not amused sein :atom:

Dieses Triebwerk wäre im Mustang die ultima ratio.
:ROFL:

You made my day! :Bier:
Der würde bestimmt mit blablabla geht auch mit Batterie... Drehmoment ab Null... blablabla... kommen :LOLUGLY:

Ob der in ein :mustang: paßt, wer braucht da noch nen Kompressor :Devil:
Bild
MT, PPII, Recarositze (rote Ziernähte), BBK, Eibach Pro Kit, +60/50mm VA/HA
Bestellt: 04.10.2016; Gebaut: 15.12.2016; Übernahme: 15.03.2017
Dtmdrivers Eleanor

Bonc
Beiträge: 1010
Registriert: 9. Apr 2018, 11:19
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Bonc » 3. Mai 2019, 00:18

:corn:

Ja die Amerikaner. Und wieder einmal nicht die Zeichen der Zeit richtig gedeutet. Dann wird der dicke, unterbelichtete orangene Mann wieder rumtrumpeten, unfairer Handel und keiner kauft die ach so tollen ameriknischen Autos und alles und alle sind sowieso very sad...

:Spinner:

Benutzeravatar
dtmdriver
Beiträge: 2069
Registriert: 15. Sep 2016, 21:24
Postleitzahl: 79252
Wohnort: Stegen
Land: Deutschland
Echtname: Matthias
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Stevens Manic 2008
Honda Fireblade SC59 ABS
Kawasaki Z900
Ford Fiesta ST180
Hat sich bedankt: 1039 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von dtmdriver » 3. Mai 2019, 00:19

:corn:
Bild
MT, PPII, Recarositze (rote Ziernähte), BBK, Eibach Pro Kit, +60/50mm VA/HA
Bestellt: 04.10.2016; Gebaut: 15.12.2016; Übernahme: 15.03.2017
Dtmdrivers Eleanor

Benutzeravatar
ikke
Beiträge: 84
Registriert: 12. Jun 2018, 23:54
Postleitzahl: 91522
Wohnort: Ansbach
Land: Deutschland
Echtname: Norbert
Mustang: 2019 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: MT mit Pommestheke und KW V3
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von ikke » 3. Mai 2019, 00:43

die momentanen Zeichen des Ökowandels haben mich bewogen mir jetzt noch einen V8 zuzulegen, denke auch sehr lange wird es den nicht mehr geben.

Und wenn dann doch, mit noch mal 2 Partikelfilter, Zylinderabschaltung und sicherlich ohne Klappeanauspuff. Einen Saugmotor mit soviel Hubraum wollen die Ökos unbedingt auslöschen weil er einfach mit dem Spritverbrauch nicht mehr in ihre Zeit passt.

Ich glaube diese V8 sind die letzten, alte Dinos die aussterben. Ohne Hybrid wird sowas bakd nicht mehr geben
Gruß Norbert

:S550_OXF: 2019er GT, MT mit Pommestheke :supergrins:

Benutzeravatar
PonyWhisperer
Beiträge: 1898
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 5----
Land: Deutschland
Mustang: 2018
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von PonyWhisperer » 3. Mai 2019, 05:43

Hybrid und V8 ???

Das Problem eines solchen "V8" ist vergleichbar mit dem Problem, das ein Smartphone für den Käufer beinhaltet: Man kauft ein Smartphone für 1.000 Euro , das hat in 5 Jahren Schrottwert, weil sich die Akku und Elektrotechnik rasend schnell weiterentwickelt hat und es zu dem Preis viel bessere Geräte gibt.

Wer will dann einen "Oldtimer" mit reduzierter Reichweite (wegen "Akkualterung") und wegen überhöhten Akkupreisen für Sonderformen zahlen ...? Oder - bestellt Euch einmal einen Akku für ein 5 jahre altes Smartphone - man erhält 5 Jahre alte Lagerware, also Akkus, die vom Start nur noch 50% ihrer Nennkapazität haben!

Einen Hybrid kann man allerhöchstens leasen - mit garantiertem Rückkaufswert ....!

Gruesse

Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 1111
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 1580 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Mach 1 » 3. Mai 2019, 09:49

Und weil das so erfreulich ist, gleich noch ein Bericht dazu:

https://www.eurotransport.de/artikel/fo ... 85484.html

Um das Motorenangebot kann man die Amerikaner nur beneiden.
V8...What else? :mrgreen:

Konatic
Beiträge: 928
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 514 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Konatic » 3. Mai 2019, 15:04

MOTUS hat geschrieben:
2. Mai 2019, 19:52
Der V8 hat noch lange nicht ausgebrüllt, jedenfalls wenn es nach Ford geht:

https://www.popularmechanics.com/cars/t ... n=16764013

7,3 Liter sind doch eine Ansage, oder? :-)
Beim Lesen des Titels dachte ich zuerst an einen neuen Verbrauchsrekord, mit dem jemand die diversen kursierenden Verbrauchswerte <10 l unterboten hätte ;-)

Ich habe momentan leider keine Zeit und Lust, den kilometerlangen Artikel zu lesen ...

Was ist mit dem Monster ;-) soll das irgendwo eingebaut werden?

Benutzeravatar
MX501
Beiträge: 3161
Registriert: 15. Jan 2016, 09:01
Postleitzahl: 94060
Wohnort: Pocking
Land: Deutschland
Echtname: Georg
Mustang: 2016 GT Convertible Volcano-Orange
Sonstiges: Mazda MX 5 NA, Mazda 3 Sportsline, Dacia Duster II TCE 125,
Hat sich bedankt: 540 Mal
Danksagung erhalten: 805 Mal
Kontaktdaten:

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von MX501 » 3. Mai 2019, 15:25

Konatic hat geschrieben:
3. Mai 2019, 15:04
MOTUS hat geschrieben:
2. Mai 2019, 19:52
Der V8 hat noch lange nicht ausgebrüllt, jedenfalls wenn es nach Ford geht:

https://www.popularmechanics.com/cars/t ... n=16764013

7,3 Liter sind doch eine Ansage, oder? :-)
Beim Lesen des Titels dachte ich zuerst an einen neuen Verbrauchsrekord, mit dem jemand die diversen kursierenden Verbrauchswerte <10 l unterboten hätte ;-)

Ich habe momentan leider keine Zeit und Lust, den kilometerlangen Artikel zu lesen ...

Was ist mit dem Monster ;-) soll das irgendwo eingebaut werden?
Ja, im Smart :supergrins:
Gruß aus Niederbayern :Bier:
Georg :S550_COO_C:
Wer später bremst, bleibt länger schnell :Banane:

Konatic
Beiträge: 928
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 514 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Konatic » 3. Mai 2019, 15:58

Freut mich! Auch noch woanders?

Panomatic
Beiträge: 1329
Registriert: 29. Nov 2016, 20:10
Postleitzahl: 70565
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Echtname: Andreas
Mustang: 2017 GT Convertible Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Panomatic » 3. Mai 2019, 16:42

Das 7,3 Liter „Motörchen“ findet bestimmt als Antrieb in einem kleinen Sportflugzeug Verwendung.
Im Reiseflug dürfte ein Stundenverbrauch von 50 Litern möglich sein. Bei Vollast Umweltverträgliche 200L/h.

Ein herrlicher Motor!
Bild
Mustang bestellt :RTFM: bekommen : :bussi: für immer mein! :Drive:

Benutzeravatar
MOTUS
Beiträge: 504
Registriert: 10. Jun 2017, 20:54
Postleitzahl: 52441
Wohnort: Linnich
Land: Deutschland
Echtname: Hubert
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Sonstiges: LS430, SC430, XC90D5, MT-01...Ein Haufen Kubik eben...
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von MOTUS » 3. Mai 2019, 17:58

Der Einsatzbereich des neuen Motors steht ganz oben im Artikel:
Super Duty Trucks!
Aber wer sagt denn, dass man den nicht auch unter eine flachere Haube bekommt?
- Jedenfalls verabschiedet sich Ford vom Downsizing und den Drehorgeln, wie's scheint.
Mir solls recht sein :-)
Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, der ist zu Recht ein Sklave!

Benutzeravatar
MOTUS
Beiträge: 504
Registriert: 10. Jun 2017, 20:54
Postleitzahl: 52441
Wohnort: Linnich
Land: Deutschland
Echtname: Hubert
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Sonstiges: LS430, SC430, XC90D5, MT-01...Ein Haufen Kubik eben...
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von MOTUS » 3. Mai 2019, 18:04

Bonc hat geschrieben:
3. Mai 2019, 00:18
:corn:

Ja die Amerikaner. Und wieder einmal nicht die Zeichen der Zeit richtig gedeutet. Dann wird der dicke, unterbelichtete orangene Mann wieder rumtrumpeten, unfairer Handel und keiner kauft die ach so tollen ameriknischen Autos und alles und alle sind sowieso very sad...

:Spinner:
Ach wo! Ich hatte ihm schon 2017 getwittert, dass ich einen Mustang kaufe und darf ihn seitdem Onkel Donald nennen... :bussi:
Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, der ist zu Recht ein Sklave!

Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 1111
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 1580 Mal
Danksagung erhalten: 765 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Mach 1 » 3. Mai 2019, 18:50

MOTUS hat geschrieben:
3. Mai 2019, 17:58
Der Einsatzbereich des neuen Motors steht ganz oben im Artikel:
Super Duty Trucks!
Aber wer sagt denn, dass man den nicht auch unter eine flachere Haube bekommt?
- Jedenfalls verabschiedet sich Ford vom Downsizing und den Drehorgeln, wie's scheint.
Mir solls recht sein :-)
Ja, damit könnte ich auch leben :clap:

Ford scheint in diese Richtung bereits weiter gedacht zu haben.
Der Communications-Manager von Ford Performance, Michael Levine hat bereits mitgeteilt, dass der neue
Bigblock V8 "can fit under the hood of the mustang."

Ford USA sagt ja von sich selbst: "Wir wissen, was unsere Kunden brauchen." :)
Das wären Töne, die ich hier in Europa auch gerne mal wieder hören würde.
V8...What else? :mrgreen:

Konatic
Beiträge: 928
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 514 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Letztes Brüllen der V8-Motoren

Beitrag von Konatic » 4. Mai 2019, 14:48

MOTUS hat geschrieben:
3. Mai 2019, 17:58
Jedenfalls verabschiedet sich Ford vom Downsizing und den Drehorgeln, wie's scheint.
Ah ja ... deshalb auch die Ankündigung, vom Hybrid-Mustang abzukehren zu Gunsten eines voll-elektrischen.

Du glaubst wohl selber nicht, dass Ford oder, noch besser, die in Relation vollkommen unbedeutende Mustang-Fangemeinde die Welt rückwärts drehen wird.

Aber jeder hat das Recht auf seine eigene Wahrheit, insofern viel Vergnügen beim Sich-selber-in-die-Tasche-lügen!

Genauso wie allerdings auch niemand verpflichtet ist, alles ernst zu nehmen, was hier so von verzweifelten Realitätsverweigerern geschrieben wird.

Antworten

Zurück zu „Automobilwelt“