Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Alles rund um Mustangs früherer Generationen und sonstige Autothemen (keine Marken- oder Modellbeschränkung)
Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 2218
Registriert: 7. Jun 2016, 06:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von Klammer » 13. Dez 2019, 08:45

Nein, das Webportal spiegelt die Durchschnittsnutzung wieder und nicht die Durchschnittsmöglichkeit.
Damit werden aber Fahrzeuge nicht vergleichbar, denn ein Sportwagen wird anders genutzt als eine Familienkutsche, obwohl ich je nach Nutzung den Sportwagen genauso sparsam wie eine Familienkutsche fahren könnte.

Es wäre also deutlich interessanter und besser gewesen, man hätte die Norm der Verbrauchsermittlung strenger und überprüfbarer und einheitlicher gestaltet. Dabei gäbe es ja Möglichkeiten die Zyklen möglichst der realen Nutzung gleichzusetzen. Dabei hätte man dann noch hilfreiche Angaben implementieren können, wie Kaltstartverbrauch bei Durchschnittstemperatur auf den ersten 5 und 10 Kilometern. Das wäre mal innovativ gewesen. Die jetzige Regelung ist statistisch für den Popo und eine Katastrophe für die Modellentwicklung, da das letzte Sparpotential der Motoren uninteressant wird, da es im Durchschnitt verloren geht.

derblaue
Beiträge: 4630
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89194
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: aktuell BMW Z3 3.0, schwarz; Z900RS Cafe lime-green ohne Verkleidung
Hat sich bedankt: 693 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von derblaue » 13. Dez 2019, 10:29

dope hat geschrieben:
12. Dez 2019, 17:33
Na ja, wenn Software herausgefunden hat, wann ein Diesel auf dem Prüfstand steht ....

dann kann doch auch die Software jeden gewünschten Realverbrauch melden !?!?!?!?

Was soll so'ne Sche....??? :Hä:
... wird doch jetzt schon gemacht :Devil:

Seit meinem 330d E46 FL zeigen alle meine Autos im BC weniger Verbrauch an, als sie gerechnet tatsächlich verbrauchen.

Komischerweise war das früher kein Problem. Warum wohl .... :shrug:
Viele Grüße, Thomas

2017er Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, MT, PP2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark, Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm, Koni SpecialActive

Schwarzschild
Beiträge: 45
Registriert: 25. Okt 2019, 09:54
Postleitzahl: 98544
Wohnort: Zella-Mehlis
Land: Deutschland
Echtname: Thomas
Mustang: 2019 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Handschalter, MagneRide
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von Schwarzschild » 18. Dez 2019, 18:26

Wer überprüft eigentlich mal ob mein Kühlschrank mit AAA - Effizienz im realen Betrieb in meiner Küche den beworbenen Verbrauch auch einhält ? Oder die Waschmaschine, der Fernseher , die Deckenlampe usw.usw.... :Hä:

Ich würde behaupten wollen, das der Realverbrauch und der beworbene Verbrauch überall auseinanderdriftet.
Und das ist bei den Autos auch nicht erst seit gestern so. Wer bitte schön, außer wahrscheinlich Politikern, ist denn so naiv und glaubt all diese Herstellerangaben stimmen im Real-Betrieb?

Das Auto ist nun das Böse in Blechgewand und der Autofahrer die Schlachtsau der Nation. :Vader:


Wenn die Politiker wissen wollen was wir an Treibstoff pro Jahr tatsächlich verbraucht haben , brauchen die doch nur die
Mineralöl-Gesellschaften fragen was diese z.B. 2019 an Diesel und Benzin verkauft haben . :bing:


P.S.
Wenn jedes Jahr, wie oftmals versprochen 10% mehr Inhalt im Waschmittelpacket sind, wie lange dauert es dann noch bis wir nen Hubwagen zum einkaufen mitnehmen müssen ? :shrug:

Benutzeravatar
dope
Beiträge: 79
Registriert: 28. Jun 2017, 12:42
Postleitzahl: 48653
Wohnort: Coesfeld
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Convertible Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von dope » 18. Dez 2019, 18:41

....und Du kannst sicher sein wegen der Mineralölsteuer, dass die auf den Liter genau die Abgabemengen der Tankstellen kennen!

;-)
Mustang GT :S550_OXF_C: bedient alle 7 Sinne.... :D

derblaue
Beiträge: 4630
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89194
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: aktuell BMW Z3 3.0, schwarz; Z900RS Cafe lime-green ohne Verkleidung
Hat sich bedankt: 693 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von derblaue » 18. Dez 2019, 18:56

... um das geht's doch hier überhaupt nicht. Habt Ihr den Thread schon gelesen?
Viele Grüße, Thomas

2017er Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, MT, PP2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark, Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm, Koni SpecialActive

Schwarzschild
Beiträge: 45
Registriert: 25. Okt 2019, 09:54
Postleitzahl: 98544
Wohnort: Zella-Mehlis
Land: Deutschland
Echtname: Thomas
Mustang: 2019 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Handschalter, MagneRide
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von Schwarzschild » 18. Dez 2019, 19:26

Stimmt , da is ja noch die Mineralölsteuer . :doh:

Benutzeravatar
SerialChilla
Beiträge: 30
Registriert: 6. Jan 2019, 19:46
Postleitzahl: 131
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland
Mustang: 2019 BULLITT Fastback Montana-Grün
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von SerialChilla » 23. Dez 2019, 10:25

eisbaer1109 hat geschrieben:
12. Dez 2019, 23:20
bastel hat geschrieben:
11. Dez 2019, 06:56
eisbaer1109 hat geschrieben:
6. Dez 2019, 19:10
Generell ist das System nicht schlecht, weil es die Autohersteller zwingt von vornherein den tatsächlichen Verbrauch ihrer Fahrzeuge zu nennen, weil spätestens wenn die ersten Fahrzeuge auf der Straße sind und die Daten vorliegen kann man es selbst nachprüfen...nichts mehr mit schönfärben wie früher, wo die Fahrzeuge laut Verkaufsprospekt 8 Liter auf 100km verbrauchten und im echten Leben waren es selbst bei moderater Fahrweise dann gerne mal 12-14 Liter.
Da ist er ja wieder, der Stammtischmichel…

Schon mal etwas von NORMEN gehört? Die braucht man für VERGLEICHE und werden teilweise von der Politik vorgegeben.

Da Isser wieder...der Forenmember, der keine Ahnung hat.

Schon mal gesehen wie bei NEFZ die Verbrauchsmessungen durchgeführt wurden?

- Spezielles Leichtlauföl nur für den Test, das keine 1000km Normalbetrieb durchhält aber den Testverbrauch gerne mal um 5 bis 10% gesenkt hat.

- extra schmale Reifen um den Abrollwiderstand zu minimieren

- alle elektrischen Verbraucher wurden abgestellt, Klimaanlage aus oder die Lichtmaschine wurde kurzerhand direkt vorher ausgebaut

- Die Fahrzeuge wurden für die Luftwiderstandtest großflächig "geglättet" (abkleben des Kühlergrills und anderer Öffnungen, spezielle Abdeckungen für Türgriffe etc.) damit der gemessene Luftwiderstand der im nachhinein auf den Rollenprüfstand übertragen werden musste, so gering wie möglich war.

- Veränderungen am Fahrwerk

und noch einige andere Schweinereien (und insbesondere die deutschen Hersteller waren in der Beziehung extrem kreativ)

Warum glaubst du, warum z.B. Audis bei NEFZ Testläufen ohne die ganzen Spielereien durchschnittlich 30% mehr verbrauchten als im Verkaufsprospekt angegeben? Vom Realverbrauch wollen wir hier gar nicht anfangen.

Fakt ist, dass nun ein Realer Verbrauch ermittelt werden kann und einen Durchschnitt ergibt der alle Fahrer vergleichbarer Fahrzeuge in Europa enthält...den Vollgasjunkie genauso wie den beschaulichen Cruiser, den Stadtmenschen genauso wie den Kerl vom Dorf der 20km zum nächsten Supermarkt fährt, von Finnland bis runter nach Italien. Genauso wie es hier im Forum Leute mit Verbräuchen von 11 Litern im GT gibt, die ich wohl nie erreichen werde gibt es die wohl auch in ganz Europa.

Wenn die Daten veröffentlicht werden und man Marke XY mit 10Litern auf 100km angegeben werden und im Verkaufsprospekt immer noch 5 Liter stehen, weiß man was davon zu halten ist und greift vielleicht lieber zu Marke YX wo die Werte zu mindestens annähernd übereinstimmen.


Btw...selbst wenn die ermittelten Durchschnittswerte zur Steuererhebung herangezogen werden sollten, sind "wir" als Mustangfahrer wohl nach am wenigstens betroffen (selbst bei meiner nicht unbedingt schonenden Fahrweise liege ich nur 13% über dem von Ford angegeben und damit zur Besteuerung herangezogenen Verbrauchswert ...Hybridfahrer müssen sich denke ich viel eher Gedanken machen...deren Realverbrauch wird wohl locker um 500% über den angegeben (und damit zur Besteuerung maßgeblichen) Werten liegen.

Und auch auf die E-Auto Fraktion kommen wohl einige Augenöffner zu...da ja nun z.B. auch der Verbrauch im Winterfahrten im Vergleich mit drin sind...da werden wohl einige Reichweitenangaben stark nach unten korrigiert werden müssen.
Sehr kluge Beiträge von Dir, Eisbaer. Danke dafür!

Die Nummer wird das Ende der Plug-in-Hybride. Die 0,5-Prozent-Regelung ist dann quasi sofort weg.

Benutzeravatar
Wildsau99
Beiträge: 211
Registriert: 16. Sep 2018, 18:02
Postleitzahl: 71665
Wohnort: Vaihingen
Land: Deutschland
Echtname: Andreas
Mustang: 2019 EcoBoost Convertible Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von Wildsau99 » 27. Dez 2019, 10:32

Hallöle,

vielleicht sollten wir erstmal abwarten, bis das beschlossene System im Einsatz ist. In der Vergangenheit wurden regelmäßig Neuerungen im Vorfeld "zerrissen".

Wie haben Alle geschriehen, als die Glühbirne verboten wurde.... Es wurden alte Glühbirnen bergeweise im Schrank gehortet. Heute will selbst im Auto Jeder LED und alte Strahler werden für viel Geld umgerüstet.
Viele Grüße

Andreas

:S550_MAG_C: :Banane:

bestellt: 30.08.2018
gebaut: 07.11.2018
eingeschifft: 01.12.2018 TARAGO
angelandet: 14.12.2018 Bremerhaven
abgeholt: 13.02.2019 Cham

Panomatic
Beiträge: 1329
Registriert: 29. Nov 2016, 20:10
Postleitzahl: 70565
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Echtname: Andreas
Mustang: 2017 GT Convertible Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von Panomatic » 27. Dez 2019, 12:13

Wildsau99 hat geschrieben:
27. Dez 2019, 10:32
Hallöle,

vielleicht sollten wir erstmal abwarten, bis das beschlossene System im Einsatz ist. In der Vergangenheit wurden regelmäßig Neuerungen im Vorfeld "zerrissen".

Wie haben Alle geschriehen, als die Glühbirne verboten wurde.... Es wurden alte Glühbirnen bergeweise im Schrank gehortet. Heute will selbst im Auto Jeder LED und alte Strahler werden für viel Geld umgerüstet.
Trotzdem möchte ich kein „gläserner Autofahrer“ sein, dem der Spritverbrauch überwacht wird! :bussi:

LG Andreas
Bild
Mustang bestellt :RTFM: bekommen : :bussi: für immer mein! :Drive:

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 2218
Registriert: 7. Jun 2016, 06:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von Klammer » 27. Dez 2019, 13:39

Wildsau99 hat geschrieben:
27. Dez 2019, 10:32
Hallöle,

vielleicht sollten wir erstmal abwarten, bis das beschlossene System im Einsatz ist. In der Vergangenheit wurden regelmäßig Neuerungen im Vorfeld "zerrissen".

Wie haben Alle geschriehen, als die Glühbirne verboten wurde.... Es wurden alte Glühbirnen bergeweise im Schrank gehortet. Heute will selbst im Auto Jeder LED und alte Strahler werden für viel Geld umgerüstet.
Ich habe noch ca. 15 Energiesparleuchten auf Halde liegen, noch fast neu ... pure Umweltverschmutzung war das Glühlampenverbot.
Hätte man mit Förderung und Subvention der LED - Lampen deutlich umweltschonender hinbekommem.
Die Heizleistung der Glühlampen wird nun durch die Heizung übernommen, daher wird zwar Strom gespart, dafür dann aber dezentral mehr Öl und Gas verbrannt.
Immer noch gibt es Beleuchtungszenarien, da kommt man ohne Halogenlampen immer noch nicht aus ...
Durch die LED - Lampen wird zudem ein Elektronik - und Kunststoffschrott produziert, dass unsere Weltmeere und der afrikanische Kontinent noch lange verseucht werden können.
Der Umweltnutzen scheint ja auch nicht wirklich aufgegangen zu sein.
Hauptvorteil ... mit LED - Technik wird jetzt mit Wegwerfbatterien dort Licht gemacht, wo es vorher nie jemand vermisst hat.
Wenn man mal wirklich ganz ernsthaft darüber nachdenkt, wird man erkennen, dass die LED - Technik als Haushaltsbeleuchtung auch reichlich Nachteile hat. Fraglich, ob die Vorteile überhaupt überwiegen.

Benutzeravatar
dope
Beiträge: 79
Registriert: 28. Jun 2017, 12:42
Postleitzahl: 48653
Wohnort: Coesfeld
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Convertible Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von dope » 27. Dez 2019, 13:48

Moin, Moin,

interessanter Artikel zur Datenerfassung bei der Autofahrt, was hier ebenfalls diskutiert wurde....

ADAC empört über Datenabfluss bei Pkw
Mustang GT :S550_OXF_C: bedient alle 7 Sinne.... :D

Benutzeravatar
Wildsau99
Beiträge: 211
Registriert: 16. Sep 2018, 18:02
Postleitzahl: 71665
Wohnort: Vaihingen
Land: Deutschland
Echtname: Andreas
Mustang: 2019 EcoBoost Convertible Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von Wildsau99 » 27. Dez 2019, 18:07

Klammer hat geschrieben:
27. Dez 2019, 13:39
Wildsau99 hat geschrieben:
27. Dez 2019, 10:32
Hallöle,

vielleicht sollten wir erstmal abwarten, bis das beschlossene System im Einsatz ist. In der Vergangenheit wurden regelmäßig Neuerungen im Vorfeld "zerrissen".

Wie haben Alle geschriehen, als die Glühbirne verboten wurde.... Es wurden alte Glühbirnen bergeweise im Schrank gehortet. Heute will selbst im Auto Jeder LED und alte Strahler werden für viel Geld umgerüstet.
Ich habe noch ca. 15 Energiesparleuchten auf Halde liegen, noch fast neu ... pure Umweltverschmutzung war das Glühlampenverbot.
Hätte man mit Förderung und Subvention der LED - Lampen deutlich umweltschonender hinbekommem.
Die Heizleistung der Glühlampen wird nun durch die Heizung übernommen, daher wird zwar Strom gespart, dafür dann aber dezentral mehr Öl und Gas verbrannt.
Immer noch gibt es Beleuchtungszenarien, da kommt man ohne Halogenlampen immer noch nicht aus ...
Durch die LED - Lampen wird zudem ein Elektronik - und Kunststoffschrott produziert, dass unsere Weltmeere und der afrikanische Kontinent noch lange verseucht werden können.
Der Umweltnutzen scheint ja auch nicht wirklich aufgegangen zu sein.
Hauptvorteil ... mit LED - Technik wird jetzt mit Wegwerfbatterien dort Licht gemacht, wo es vorher nie jemand vermisst hat.
Wenn man mal wirklich ganz ernsthaft darüber nachdenkt, wird man erkennen, dass die LED - Technik als Haushaltsbeleuchtung auch reichlich Nachteile hat. Fraglich, ob die Vorteile überhaupt überwiegen.
Hallo Klammer,

ich habe nicht von Energiesparlampen oder Halogen gesprochen. Halogen spart nicht wirklich Strom, die hab ich zuerst getauscht. Und das Quecksilber in den Energiesparlampen ist kein Fortschritt.
Und mittlerweile gibt es aus meiner Sicht für jegliche Anwendung eine Alternative per LED.
Dass du jetzt mehr Öl/Gas fürs Heizen benötigst, tut mir leid :engel:

Eigentlich ging es mir um etwas mehr Gelassenheit.

PS: Und im Ernst, gläsern sind wir heute schon und das ganz freiwillig in den diversen öffentlichen Netzwerken.
Viele Grüße

Andreas

:S550_MAG_C: :Banane:

bestellt: 30.08.2018
gebaut: 07.11.2018
eingeschifft: 01.12.2018 TARAGO
angelandet: 14.12.2018 Bremerhaven
abgeholt: 13.02.2019 Cham

Benutzeravatar
dtmdriver
Beiträge: 2069
Registriert: 15. Sep 2016, 21:24
Postleitzahl: 79252
Wohnort: Stegen
Land: Deutschland
Echtname: Matthias
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Stevens Manic 2008
Honda Fireblade SC59 ABS
Kawasaki Z900
Ford Fiesta ST180
Hat sich bedankt: 1039 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von dtmdriver » 27. Dez 2019, 20:15

Heizen mit Öl/Gas ist zudem billiger wie mit Strom per Glühbirne :frech:

Bis auf die Farbechtheit haben m.M. LED nur Vorteile.
Bild
MT, PPII, Recarositze (rote Ziernähte), BBK, Eibach Pro Kit, +60/50mm VA/HA
Bestellt: 04.10.2016; Gebaut: 15.12.2016; Übernahme: 15.03.2017
Dtmdrivers Eleanor

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 2218
Registriert: 7. Jun 2016, 06:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von Klammer » 27. Dez 2019, 23:30

Mal abgesehen davon, dass man mit der LED immer noch nicht das Lichtspektrum einer Glühlampe erzeugen kann, hat man schlicht vergessen ein Verbot von Leuchten mit nicht auswechselbaren Leuchtmitteln durchzusetzen, übrigens genauso im KFZ - Bereich.
Da ist der massige Elektroschrott vorprogrammiert.
Und beim KFZ: Früher 3,50 für eine neue Rücklichtlampe ... jetzt halt 750 Euro für die gesamte Leuchte ...
Über die möglichen Gesundheitsgefahren von LED - Licht mal ganz zu schweigen ...

Sorry ... aber wir leben in einem Zeitalter der unüberlegten und unausgegorenen Überregulation.

Die Verbrauchserfassung liegt da voll im Trend.
Für die Automobilindustrie wird dann jedenfalls wichtiger sich ein bestimmtes (sparsam fahrendes) Klientel zu suchen, statt sparsame Autos zu entwickeln. Jedes noch so sparsames Auto kann durch Nutzung zum Spritfresser werden.

Benutzeravatar
dtmdriver
Beiträge: 2069
Registriert: 15. Sep 2016, 21:24
Postleitzahl: 79252
Wohnort: Stegen
Land: Deutschland
Echtname: Matthias
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Stevens Manic 2008
Honda Fireblade SC59 ABS
Kawasaki Z900
Ford Fiesta ST180
Hat sich bedankt: 1039 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Verpflichtende Verbrauchtsmessgeräte Neue EU-Vorschrift:Ab 2020 wird der Spritverbrauch jedes Autofahrers überwacht

Beitrag von dtmdriver » 27. Dez 2019, 23:35

Das ist wohl war.
Aber ganz speziell im mobilen Bereich ist LED momentan unschlagbar.
Was ich an Fahrradlicht rumfahr wäre ohne LED undenkbar, bei 1400lm...

Der 80PS Leihfiesta verbraucht, wenn ich ihn fahre, nahezu genauso viel wie der 182PS ST, macht aber weniger Spaß und langsamer ist er auch noch :Devil:
Bild
MT, PPII, Recarositze (rote Ziernähte), BBK, Eibach Pro Kit, +60/50mm VA/HA
Bestellt: 04.10.2016; Gebaut: 15.12.2016; Übernahme: 15.03.2017
Dtmdrivers Eleanor

Antworten

Zurück zu „Automobilwelt“