Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Hier könnt ihr Feedback über funktionale Probleme mit dem Forum geben.
Gesperrt
Konatic
Beiträge: 940
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Konatic » 21. Jun 2020, 22:41

hdgram hat geschrieben:
21. Jun 2020, 22:16
Politik... hat hier nichts zu suchen.
Ah ja... Gilt das auch für das verkehrs-politische Thema allgemeines Tempolimit?

(Die Wunschvorstellung, Politik aus dem Forum herauszuhalten - als ob Politik irgendein losgelöstes
Thema wäre, das nicht in ausnahmslos jeden Lebensbereich hineinwirkt, sondern in Berlin isoliert unter einer Käseglocke behandelt wird -, ist ohnehin an Weltferne nicht zu überbieten.)
Zuletzt geändert von Konatic am 21. Jun 2020, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3930
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 1038 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von hdgram » 21. Jun 2020, 23:09

Konatic hat geschrieben:
21. Jun 2020, 22:41
hdgram hat geschrieben:
21. Jun 2020, 22:16
Politik... hat hier nichts zu suchen.
Ah ja... Gilt das auch für das verkehrs-politische Thema allgemeines Tempolimit?
Man kann auch alles bewusst missverstehen, nur um weiter irgend eine Schxxxxx am laufen zu halten.

Normalerweise würde ich jetzt sagen, dass ist mir so egal, dass werde ich noch nicht einmal ignorieren.

Mach ich aber nicht, mir sind die Mitglieder hier im Forum alle zu wichtig, als dass ich so eine auseinander treibende Diskussion, die nur unnötige Spannungen erzeugt und keinem etwas bringt, unkommentiert stehen zu lassen.

Schaut in den Spiegel und fragt Euch, ob das hier wirklich das ist, warum Ihr Euch hier angemeldet habt.

Der Mustang ist auch ein Symbol der Freiheit genau so wie die Harley.

Also lasst jedem seine Freiheit, er lässt Euch Eure dann auch.

Konatic
Beiträge: 940
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Konatic » 22. Jun 2020, 00:14

hdgram hat geschrieben:
21. Jun 2020, 23:09
Der Mustang ist auch ein Symbol der Freiheit
Naja, und die Rebel Flag steht für Sklaverei und damit für das extremste überhaupt nur denkbare Gegenteil von Freiheit. Da ist es schon nicht ganz fernliegend, wenn das nicht für jeden völlig reibungslos zusammenpasst, und es gibt auch keinen Grund, deren Meinung als
hdgram hat geschrieben:
21. Jun 2020, 23:09
irgend eine Schxxxxx
zu diffamieren.

Statt Andersdenkenden Meinungsdiktatur vorzuwerfen, würde ich dir deshalb eher empfehlen, dass Du zunächst selbst versuchst, der Meinung Anderer ein Mindestmaß an Respekt entgegenzubringen.

Konatic
Beiträge: 940
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Konatic » 22. Jun 2020, 01:04

hdgram hat geschrieben:
21. Jun 2020, 23:09
Konatic hat geschrieben:
21. Jun 2020, 22:41
hdgram hat geschrieben:
21. Jun 2020, 22:16
Politik... hat hier nichts zu suchen.
Ah ja... Gilt das auch für das verkehrs-politische Thema allgemeines Tempolimit?
Man kann auch alles bewusst missverstehen
Ich kann hier gerade kein Missverständnis erkennen. Könntest Du bitte erklären, worin dieses Deiner Meinung nach besteht?

Benutzeravatar
Since64
Beiträge: 818
Registriert: 1. Okt 2016, 22:11
Wohnort: Hildesheim
Land: Deutschland
Echtname: Frank
Sonstiges: GT Fastback mit Automatic, PP, schwarz
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Since64 » 22. Jun 2020, 06:41

Naja, und die Rebel Flag steht für Sklaverei
Du hast immer noch nicht gepeilt, das sie eben nicht NUR dafür steht, was?
Kommst bzw. lebst doch in Stuttgart...ist doch die Stadt wo kürzlich randaliert wurde.
Darf/soll/kann dich jetzt auch jeder einen randalierenden Chaoten nennen, nur weil man dich irgendwie mit der Stadt in Verbindung bringt?
Verstanden?
Ach vergiss es....
Und er sprach: Das größte Rätsel, süßes Kind, das ist die Liebe - doch wir wollen es nicht lösen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
Chip
Beiträge: 449
Registriert: 31. Jan 2017, 18:23
Postleitzahl: 95445
Wohnort: 95xxx
Land: Deutschland
Echtname: Peter
Mustang: 2016 GT Fastback Race-Rot
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Chip » 22. Jun 2020, 06:51

Mit Konatic zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.
Yeah, keep your eyes on the road, your hands upon the wheel! :Drive:

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 1011
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, FMS Fächer + 3" AGA,
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Triple-M » 22. Jun 2020, 07:04

Chip hat geschrieben:
22. Jun 2020, 06:51
Mit Konatic zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.
Irgendwann wird so eine Taube dann die Schachfiguren umwerfen und umherstolzieren, als hätte sie das Spiel gewonnen. Das ist dann wieder der Moment, an dem sie disqualifiziert wird. Soll alles schon vorgekommen sein. :Dauerlache:

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 2323
Registriert: 7. Jun 2016, 06:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Klammer » 22. Jun 2020, 07:30

Since64 hat geschrieben:
22. Jun 2020, 06:41
Naja, und die Rebel Flag steht für Sklaverei
Du hast immer noch nicht gepeilt, das sie eben nicht NUR dafür steht, was?
Kommst bzw. lebst doch in Stuttgart...ist doch die Stadt wo kürzlich randaliert wurde.
Darf/soll/kann dich jetzt auch jeder einen randalierenden Chaoten nennen, nur weil man dich irgendwie mit der Stadt in Verbindung bringt?
Verstanden?
Ach vergiss es....
Genau hier liegt das Problem ... und nicht erst seit ein paar Jahren!
Für ganz viele Menschen bedeutet diese Flagge Sklaverei in der Vergangenheit und Rassismus in der Gegenwart.
Das war auch noch nie anders.
Trotzdem oder gerade deswegen hat es die Flagge in die bürgerliche Mitte geschafft, mit einer Bedeutung, wie ihr sie wohl derzeit nutzt.
Das ändert aber nichts daran, wofür sie für ganz viele Menschen steht und wievielen Menschen man damit vor den Kopf stösst. Die Rassisten lachen sich eins, denn was gibt es besseres, als dass ihre Fahne hochgehalten wird. Es steht halt nicht drauf, dass man sie nur schön findet, oder man nur rebellisch wahrgenommen werden möchte.
56% der Amerikaner haben das inzwischen wohl verstanden.
Und die Amerikaner haben in der Tat einen ganz anderen, intensiveren Bezug zu dieser Flagge.
Es wäre schön, wenn jeder mal darüber nachdenken würde, ob dieser Ausdruck seines Rebellentums es wert ist, auch in dieser "Gemeinschaft" hier, in der jetzt mit @RAUSP ein (indirekt) Betroffener darum bittet, diese Darstellung zu vermeiden.
Könnte man sich einfach mal durch den Kopf gehen lassen.

Übrigens wird die Südstaatenflagge auch schon seit Jahren in Deutschland von Rechten instrumentalisiert, als schwächerer Ersatz für die Reichsflagge ...
Ob gewollt oder nicht, man stellt sich mit der Nutzung halt mit unter diesen Schirm. Zumal diese Flagge noch nie eine "neutrale" oder "wertfreie" Bedeutung hatte, sondern eher trotzdem, oder absichtlich wegen ihrer geschichtlichen Bedeutung in die bürgerliche Mitte getragen wurde.
Wäre in Deutschland vieles nicht verboten ... man könnte wahrscheinlich noch ganz andere Dinge auf Fahrzeugen und in Vorgärten sehen. Auch das wäre für den einen Rebellentum und für Andere Verherrlichung des Unrechts der Vergangenheit.
Geschmacklos ist es allemal, zumal wenn man weiss, für welche Zeit ein Zeichen steht.

Und mit diesen Worten zum Montag seid ihr mich in dieser Diskussion jetzt auch los.
Denn es ist alles gesagt, dass jeder seine eigene Entscheidung treffen kann, wie er innerhalb dieser Interessensgruppe anderen gegenübertritt.

Benutzeravatar
Since64
Beiträge: 818
Registriert: 1. Okt 2016, 22:11
Wohnort: Hildesheim
Land: Deutschland
Echtname: Frank
Sonstiges: GT Fastback mit Automatic, PP, schwarz
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Since64 » 22. Jun 2020, 08:54

Klammer, auch wenn man anderer Meinung sein kann als du:
Das hast du gut geschrieben, Respekt für den produktiven Beitrag.
Und das ist nicht ironisch gemeint.
Und er sprach: Das größte Rätsel, süßes Kind, das ist die Liebe - doch wir wollen es nicht lösen. (Heinrich Heine)

Benutzeravatar
webdesigne
Beiträge: 86
Registriert: 1. Mär 2020, 09:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Oesterreich
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von webdesigne » 22. Jun 2020, 09:24

https://www.facebook.com/10003576594005 ... 933358903/

Abschliessend zum Thema "Rassismus"!

Konatic
Beiträge: 940
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Konatic » 22. Jun 2020, 09:25

Chip hat geschrieben:
22. Jun 2020, 06:51
Mit Konatic zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.
Triple-M hat geschrieben:
22. Jun 2020, 07:04
Irgendwann wird so eine Taube dann die Schachfiguren umwerfen und umherstolzieren, als hätte sie das Spiel gewonnen. Das ist dann wieder der Moment, an dem sie disqualifiziert wird.
Solange man sich nicht mit persönlicher Polemik disqualifiziert, sondern nur Andere dies tun, die unter Verzicht darauf ausschließlich zur Sache argumentieren, ist ja alles gut.

Darüber, von welcher Seite, im Rückblick auf die gesamte Diskussion, unablässig persönlich polemisiert wird (wo bleibt hier eigentlich die Moderation?) und von weicher Seite dies unterlassen wird und stattdessen ausschließlich Sachargumente und Fakten (wie u. a. historische Hintergründe) vorgetragen werden, kann sich ja jeder seine eigene Meinung bilden.

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 2323
Registriert: 7. Jun 2016, 06:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 442 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Klammer » 29. Jun 2020, 22:05

Wollte ja eigentlich nichts mehr schreiben, daher kommentarlos nur als Info:

https://www.tagesschau.de/ausland/missi ... e-101.html

Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 370
Registriert: 9. Mai 2015, 23:24
Postleitzahl: 51465
Land: Deutschland
Echtname: Wilfried
Mustang: 2020 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: MY16 => 03.06.16 - 17.10.19
MY20 => 09.06.20 -
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Glaurung » 29. Jun 2020, 23:52

webdesigne hat geschrieben:
22. Jun 2020, 09:24
https://www.facebook.com/10003576594005 ... 933358903/

Abschliessend zum Thema "Rassismus"!
ohne Worte ..... :|

Abschließend haben solche posts meiner Meinung nach hier nichts verloren....
Gruss Wilfried :S550_RAC:

Benutzeravatar
webdesigne
Beiträge: 86
Registriert: 1. Mär 2020, 09:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Oesterreich
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von webdesigne » 30. Jun 2020, 09:15

und warum? Es wird hier niemand beschimpft oder sonst irgendwie angegriffen. Es sind nur Tatsachen ausgesprochen worden! Oder ist auch hier nur die eine Seite der Meinung erlaubt?

Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 1257
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 1823 Mal
Danksagung erhalten: 963 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Mach 1 » 30. Jun 2020, 13:41

Klammer hat geschrieben:
29. Jun 2020, 22:05
Wollte ja eigentlich nichts mehr schreiben, daher kommentarlos nur als Info:

https://www.tagesschau.de/ausland/missi ... e-101.html
Ähnlich "interessante" Information wie die Promillegrenze in Ouagadougou:
https://www.goruma.de/laender/afrika/bu ... /reiseinfo
V8...What else? :mrgreen:

Konatic
Beiträge: 940
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Konatic » 30. Jun 2020, 17:46

Mach 1 hat geschrieben:
30. Jun 2020, 13:41
Klammer hat geschrieben:
29. Jun 2020, 22:05
Wollte ja eigentlich nichts mehr schreiben, daher kommentarlos nur als Info:

https://www.tagesschau.de/ausland/missi ... e-101.html
Ähnlich "interessante" Information wie die Promillegrenze in Ouagadougou:
https://www.goruma.de/laender/afrika/bu ... /reiseinfo
Im Gegensatz zu Deiner völlig belanglosen Information ist die von Klammer verlinkte Meldung der tagesschau sehr wohl interessant und für die hiesige Diskussion relevant, weil sie eine ganz aktuelle Maßnahme vom Ursprungsort der Flagge zeigt, und damit auch, wie diese aktuell bewertet wird.

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3930
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 1038 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von hdgram » 30. Jun 2020, 18:37

Mensch, hört doch auf. Man muss doch nicht jeden Mainstream-Scheiss mitmachen.
Lasst die Politik hier aus dem Forum raus.
Und solange keiner gesetzlich verbotene Symbole verwendet oder verfassungswidrige Sprüche tätigt, habt doch ein wenig Gleichmut.
Political correctness ist auch immer eine Frage der Zeit, in der man lebt.

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 1011
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, FMS Fächer + 3" AGA,
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Triple-M » 30. Jun 2020, 19:36

Für mich ist dieses Symbol eine Reminiszenz an meine Kindheit. Das war die Zeit, als ich mich auf jede Folge von "Ein Duke kommt selten allein" gefreut habe. Vor allem, weil ich das Auto cool fand. Den "General", ein 69er Dodge Charger, hatte ich sogar von Matchbox und aus Lego. Ich hatte als Kind überhaupt keine Ahnung welche Bedeutung das Wort Rassismus und welchen Hintergrund das Symbol auf dem Dach des Generals hat oder haben könnte. Bo und Luke Duke haben auch keine Farbigen angefeindet. Ihr größter Rivale war ein Fiesling namens "Boss". Die Dukes und ihr cooles Auto bleiben weiterhin die Helden meiner Kindheit, auch unabhängig von dieser bescheidenen Diskussion. Mir fällt nur auf, dass diese Diskussion wieder solche auf den Plan ruft, die keine Liebe zum Mustang besitzen und nur das Ziel verfolgen einen Keil in unsere Gemeinschaft zu treiben.

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3930
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 1038 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von hdgram » 30. Jun 2020, 19:40

Triple-M hat geschrieben:
30. Jun 2020, 19:36
Mir fällt nur auf, dass diese Diskussion wieder solche auf den Plan ruft, die keine Liebe zum Mustang besitzen und nur das Ziel verfolgen einen Keil in unsere Gemeinschaft zu treiben.
Ein wahres Wort gelassen ausgesprochen, Martin. Kann ich nur beipflichten.
Alle sollten sich einfach auf das konzentrieren, wofür das Forum da ist. Das Pony in all seinen Facetten.
Und allen anderen Scheiss raus lassen.

Giasinga
Beiträge: 40
Registriert: 5. Jun 2020, 19:47
Postleitzahl: 81539
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2019 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Giasinga » 30. Jun 2020, 19:55

Triple-M hat geschrieben:
30. Jun 2020, 19:36
Für mich ist dieses Symbol eine Reminiszenz an meine Kindheit. Das war die Zeit, als ich mich auf jede Folge von "Ein Duke kommt selten allein" gefreut habe. Vor allem, weil ich das Auto cool fand. Den "General", ein 69er Dodge Charger, hatte ich sogar von Matchbox und aus Lego. Ich hatte als Kind überhaupt keine Ahnung welche Bedeutung das Wort Rassismus und welchen Hintergrund das Symbol auf dem Dach des Generals hat oder haben könnte. Bo und Luke Duke haben auch keine Farbigen angefeindet. Ihr größter Rivale war ein Fiesling namens "Boss". Die Dukes und ihr cooles Auto bleiben weiterhin die Helden meiner Kindheit, auch unabhängig von dieser bescheidenen Diskussion. Mir fällt nur auf, dass diese Diskussion wieder solche auf den Plan ruft, die keine Liebe zum Mustang besitzen und nur das Ziel verfolgen einen Keil in unsere Gemeinschaft zu treiben.

Viele Grüße
Martin
Wieso sollten auch Kindheitserinnerungen nicht auch schön bleiben? Nur sollte man eben auch langsam im hier und jetzt ankommen 😜. Und dies bedeutet eben, dass diese Flagge einen gewissen radikalen Hintergrund hat und gerade in den USA mehr oder weniger geächtet wird. Deswegen ist die Serie trotzdem ein Highlight der Kindheit. Das Eine schließt doch das Andere nicht aus. Es geht vielmehr darum, dass man sich trotz aller Freiheit solidarisch mit den Leuten erklären könnte, die sich wegen dieser Flagge an eine schlimme Zeit erinnern. Aber dazu sind wir Deutsche anscheinend mittlerweile nicht wirklich mehr fähig. Da ist der eigene Spaßfaktor oder Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wichtiger. Ist ja alles weit weg und betrifft uns hier eh nur zweitrangig. Komische Welt! Aber nachdem es hier nicht verboten ist, kann eh weiterhin jeder machen was er will. Somit wird die Diskussion hier auch nur schwerlich enden, solange es nicht verboten wird, was wohl in Europa eher nicht passieren wird.

Gesperrt

Zurück zu „Feedback Ecke“