Serienfahrwerk

Alles zum Thema Gewindefahrwerke / Airride / sonstige Fahrwerke
Triumph
Beiträge: 8
Registriert: 13. Aug 2017, 13:39
Postleitzahl: 51061
Wohnort: Köln
Land: Deutschland
Echtname: Uli
Fahrzeug: Ford Mustang GT

Serienfahrwerk

Beitragvon Triumph » 20. Okt 2017, 17:53

Hallo,

gibt es im Großraum Köln jemanden der das Serienfahrwerk des Mustang GT verändert hat, sodaß das Auto komfortabler ( sprich weicher ) abgestimmt ist ?. Wenn ja, könnte man sich eventuell mal treffen und eine kurze Probefahrt machen ? Bei meinem Auto habe ich das Gefühl dass es gar keine Federn und Dämpfer hat so hart ist der Knochen. Würde auch einen Kaffee ausgeben.

Gruß Uli

TL_Alex
Beiträge: 830
Registriert: 26. Jun 2016, 07:21
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon TL_Alex » 20. Okt 2017, 19:44

Versuch doch Serienfedern/Dämpfer von nem US Import ohne PP zu bekommen. der ist deutlich weicher, naja etwas

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 580
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Klammer » 20. Okt 2017, 22:07

Luftdruck in den Reifen?

Benutzeravatar
Greg33
Beiträge: 30
Registriert: 23. Mai 2017, 22:21
Postleitzahl: 13051
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland
Echtname: Gregor
Fahrzeug: GT Convertible, Guard, PP2, Geiger AGA.
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Greg33 » 20. Okt 2017, 22:42

Hallo Uli,

jeder empfindet die Fahrwerkshärte seines Boliden etwas anders... aber wenn Dich bereits jetzt das Serien-Fw nervt (mich übrigens auch :Zorn: ) kommst Du um ein vernünftiges Komplettpaket aus Federn+ Dämpfern nicht rum. Für die Saison 2018 hab ich mit meinem Tuner daher ein KW Version 3 oder ST XTA in die nähere Betrachtung gezogen. Im Forum sind ausserdem bereits unzählige Themen zu den Fahrwerken von PEDDERS, H&R oder EIBACH/BILLSTEN auffindbar. :corn:
Liest sich alles sehr spannend.

Grüsse
Gregor
Bild

Triumph
Beiträge: 8
Registriert: 13. Aug 2017, 13:39
Postleitzahl: 51061
Wohnort: Köln
Land: Deutschland
Echtname: Uli
Fahrzeug: Ford Mustang GT

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Triumph » 21. Okt 2017, 09:19

Hallo,

Den Luftdruck habe ich bereits auf 1, 9 ( Kaltdruck ) abgesenkt und meine, dass es bei kleineren Absätzen auf der Fahrbahn besser geworden ist.
Natürlich habe ich alles übers Fahrwerk was ich im Forum finden konnte gelesen. Dabei aber auch Widersprüchliches wie " ist komfortabler " und " es gibt kein Gewindefahrwerk das komfortabler als Serie ist " gelesen. Aus diesem Grunde suche ich ja jemanden der der Meinung ist seine Veränderungen haben mehr Fahrkomfort gebracht um es zu vergleichen..

Gruß Uli

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 580
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Klammer » 21. Okt 2017, 09:35

Ein neues Fahrwerk wird anders, aber nicht wirklich "weicher". Besonder "hart" ist die Serie ja auch nicht. Viel weicher wäre auch eher was für eine Schiffschaukel. Die Dämpfungskennlinie macht viel aus. Dem "Stoss" progressiv entgegentreten, je weiter der Dämpfer eintaucht, desto mehr dämpft er.
Um hier eine wirkliche Verbesserung zu erreichen kann man tatsächlich nur ein Komplettfahrwerk empfehlen. Allerdings sollte die Erwartung hier nicht überhöht sein. Das Komplettfahrwerk wird runder, aber nicht wirklich weicher. Ich habe aber noch nicht ausprobiert, wie sich ein KW V3 fährt, wenn man alles auf weich stellt.
Als ersten Schritt empfehle ich aber den Luftdruck der Reifen auf 2,1 zu stellen.
Ich merke gerade bei den Winterrädern, wie sich 0,2 bar auf den Fahrkomfort auswirken (Sommerräder hatten 2,1 bar).

Gerade gelesen ... 1,9 ist zu wenig ...
Sorry, wenn ich es so ausdrücke ... Aber der Mustang könnte das falsche Fahrzeugkonzept für dich sein ...

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 580
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Klammer » 21. Okt 2017, 10:11

Achso ... morgen Mittag in Frechen kannst du gerne eine Runde mit mir im Cabrio mit KW V3 drehen ...
Bei 21 Ponys sind bestimmt auch noch andere Fahrwerke vertreten.

Triumph
Beiträge: 8
Registriert: 13. Aug 2017, 13:39
Postleitzahl: 51061
Wohnort: Köln
Land: Deutschland
Echtname: Uli
Fahrzeug: Ford Mustang GT

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Triumph » 21. Okt 2017, 12:04

Hallo,

wo trefft Ihr euch ? Bei Miss Pepper ? Und welche Uhrzeit ?

Gruß Uli

Dortor
Beiträge: 50
Registriert: 18. Aug 2016, 22:14
Postleitzahl: 41541
Wohnort: Dormagen
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Fahrzeug: Mustang GT Convertible
Automatic
Race Rot
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Dortor » 21. Okt 2017, 12:51

Offiziell ab 11:00uhr
Gruß Dieter

Triumph
Beiträge: 8
Registriert: 13. Aug 2017, 13:39
Postleitzahl: 51061
Wohnort: Köln
Land: Deutschland
Echtname: Uli
Fahrzeug: Ford Mustang GT

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Triumph » 21. Okt 2017, 12:55

O.K. werde mal vorbeischauen.

Gruß Uli

Fastback2015
Beiträge: 221
Registriert: 24. Okt 2015, 15:10
Postleitzahl: 6878x
Land: Deutschland
Fahrzeug: Ford Mustang GT Fastback, Premium, Schalter, Magnetic, Recaro
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Fastback2015 » 21. Okt 2017, 13:13

Das hölzerne Ansprechen des Fahrwerks liegt u.a. Auch an den schweren Serienrädern.

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 580
Registriert: 7. Jun 2016, 05:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Klammer » 21. Okt 2017, 14:13

Naja, da sich viele ja auch noch bleierne Spurverbreiterungen drauf machen, kann das nicht entscheidend sein ;-)

Benutzeravatar
Fennek
Beiträge: 2151
Registriert: 7. Okt 2015, 17:58
Postleitzahl: 21354
Wohnort: Bleckede
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Fahrzeug: Mustang GT Fastback
Magnetic Grey

ALPINA B3 Touring
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 776 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Fennek » 21. Okt 2017, 16:22

Naja die „bleierne“ Spurverbreiterung von 190 Gramm macht den Bock nicht wirklich fett, wenn man bedenkt, dass die Räder zwischen 2000 und 3000 Gramm Übergewicht haben.
Gruß
Michael
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild

Benutzeravatar
bergsteiger
Beiträge: 189
Registriert: 21. Okt 2017, 11:36
Postleitzahl: 58099
Wohnort: Hagen
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Fahrzeug: 2016er Mustang GT
in IRIDIUM schwarz, PP, Automatik,
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon bergsteiger » 7. Dez 2017, 14:34

Mustang EinzelfotoIIjpg.jpg
Liebe Forumsmitglieder, :Bier:

ich beziehe mich hier u. a. auch auf Aussagen der Mitglieder Klammer, Fennek, Waldo Jeffers und Ace, stellvertretend für alle Motorsport Betreibenden und die, die mit dem Serienfahrwerk nicht zufrieden sind. :(

Ich war mit dem Fahrverhalten meines im März 2016 zugelassenen Ford Mustang GT Fastback mit Automatik und PP gar nicht zufrieden. Da ich gerne, wenn möglich, schnell aber nicht riskant fahre, war die entsprechende Rückmeldung meines Fahrzeuges (hier vom Fahrwerk) oft negativ und nicht mit meinem Fahrstil zu vereinbaren.
Es mußten folglich Änderungen vorgenommen werden. Hier hat mir das Forum mit diversen Berichten, Meinungen und Informationen, der unter anderem o. a. Mitgliedern, sehr geholfen. Das solche- und ganz besonders diese hier "Gold" wert sind, hat sich nun mal wieder bewiesen. Das hier von mir zusätzlich investierte Kapital in Änderungen hat sich voll und ganz gelohnt.

Hier nun ein kleines feedback nach Abschluß der Arbeiten und ausgiebiger(n) Probefahrt(en).

Das Serienfahrwerk wurde umgerüstet und ist nun wie folgt:

Räder und Bereifung Vorne: 9,0 J x 20 H2 ET 38 Oxigin mit 265 / 35 x R 20 und Vredestein Ultrac Vorti R Fülldruck: 2,6 bar
Räder und Bereifung Hinten: 10,5 J x 20 H2 ET 50 Oxigin mit 295 / 35 x R 20 und Vredestein Ultrac Vorti Fülldruck: 2,7 bar

Gewindefahrwerk der Firma KW automotive Variante 3
Domstrebe und 4- Punkt Strebe unten
Steeda IRS Subframe Braces hinten

Das "Pony" liegt nun wie ein Brett ! ! ! Spurrillen haben ihren Schrecken total verloren. Beim harten beschleunigen und extremen bremsen (Büffeltritt bis zum (ohne) ABS- Einsatz) keine Nickbewegungen registrierbar. Bei rasanter Kurvenfahrt kein gieren (gieren ist falsch) wanken um die Längsachse des Fahrzeuges. Beim harten Bremsen in Kurven kein abheben des hinteren kurveninneren Rades mehr. (oft vorhanden beim überfahren der Curbs bei Rundstreckenrennen) Und nun das Beste, ideal und optimal, für meinen Fahrstil . . .es gibt kein untersteuern!!! Das Fahrverhalten in Kurven ist neutral bis ein ganz wenig übersteuern. Ich bin begeistert!
Ach so . . . nicht zu vergessen: Bei Geschwindigkeiten weit über 250 Km/h könnte man die Hände vom Lenkrad nehmen und mit beiden Oberschenkeln das Auto in der Spur halten. Es ist überhaupt kein Vergleich zu früher.

Wie oben schon gesagt / geschrieben: Fennek, Klammer, Waldo und Ace haben nicht die Unwahrheit gesagt. Ich habe Ihnen vertraut und bin nicht enttäuscht worden.
Ich kann jedem nur empfehlen, jedem der Probleme mit dem Fahr.- und Lenkverhalten seines Pony´ s hat, Gleiches oder Ähnliches zu machen wie hier geschrieben. :schraub: Es kostet ein paar Mark fünfzig. Aber das Geld ist sehr gut investiert. Vielleicht besser als auf das FL zu wechseln ?! ?! ?!

Viele liebe Grüße an alle Ponyreiter . . .

Harald (der bergsteiger) :Winkhappy:
Zuletzt geändert von bergsteiger am 8. Dez 2017, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.
( You can´ t always get what you want....) but maybe a few things that make you happy!
:S550_SHA: :S550_TRI_C: :S550_RUB: :S550_DIB_C: :S550_COO_C: :S550_RAC: :S550_MAG_C: :S550_TRI:

JN75
Beiträge: 1666
Registriert: 21. Mai 2016, 16:46
Postleitzahl: 45327
Wohnort: Essen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Turbo Convertible in Schwarz bestellt am 03.06.2016
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon JN75 » 7. Dez 2017, 17:40

Hallo Harald,

vielen Dank für Deinen Bericht.
Das KW V3 oder Pedders wird dann wohl auch mein nächstes Werk inkl. Felgen.
Auf Deinem Foto sieht es aber noch so aus, als hätte das Pony noch den typischen Hängearsch.
Würde ihn hinten höher stellen, bzw. vorne tiefer.
Geht da noch etwas?

Gruß
Jens
"Hubraum ist durch nichts zu ersetzten außer durch Turbo"

Tune+, Cobb AP V3, Wagner Evo 1 LLK, Green Filter, Airaid Intake Tube

Benutzeravatar
JohnnysStang
Beiträge: 81
Registriert: 20. Apr 2016, 16:23
Postleitzahl: 30559
Land: Deutschland
Fahrzeug: Mustang GT Fastback AT mit PP Iridium Schwarz
HD Forty Eight
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon JohnnysStang » 7. Dez 2017, 17:43

Was hat sich deiner Meinung am besten verändert?

Also welches Teil hat den meisten Mehrwert geliefert unabhängig vom Gewindefahrwerk?
I can´t hear u over the rumble of my freedom :usa: :S550_SHA:

Mustang GT Fastback AT Remus Cat-Back mit Klappe - K&N - H&R Federn- GT 350 R Lenkrad

Benutzeravatar
Fennek
Beiträge: 2151
Registriert: 7. Okt 2015, 17:58
Postleitzahl: 21354
Wohnort: Bleckede
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Fahrzeug: Mustang GT Fastback
Magnetic Grey

ALPINA B3 Touring
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 776 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon Fennek » 7. Dez 2017, 18:20

Ich sage es ja immer wieder, das V3 ist ein Traum. Macht aus dem Pony ein neues Auto.
Gruß
Michael
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild

Benutzeravatar
bergsteiger
Beiträge: 189
Registriert: 21. Okt 2017, 11:36
Postleitzahl: 58099
Wohnort: Hagen
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Fahrzeug: 2016er Mustang GT
in IRIDIUM schwarz, PP, Automatik,
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon bergsteiger » 8. Dez 2017, 12:01

Grüß Dich Jens, :)

zuerst einmal SCHÖNEN DANK für Deine Danksagung. Zum Zweiten . . .Kompliment, mein Freund! Deinen Augen entgeht nichts!!!
Bedingt durch das "bescheidene" Wetter zur Zeit, habe ich einfachheit halber ein Bild des GT eingestellt, bevor die Umbauten vorgenommen wurden. Ich bitte dieses zu entschuldigen und verspreche, zu gegebener Zeit, ein- oder zwei Bilder vom fertigen- und umgebauten Mustang einzustellen. Mein Fahrzeug wurde im ganzen tiefergelegt und besitzt eine Keilform von der Du in Deiner "Danksagung" gesprochen hast.
Vorab anbei 3 Bilder von relativ schlechter Qualität des Ist- Zustandes meines Pony´ s. Sie wurden bei sehr schlechter Beleuchtung in meiner Tiefgarage gemacht. Ich bitte also um Nachsicht. :shrug:

Viele Grüße, lieber Jens und eine weiterhin gute Adventszeit :Winkhappy:

Harald
Dateianhänge
20171208_071111.jpg
/
20171208_071057.jpg
IMG_4238.JPG
( You can´ t always get what you want....) but maybe a few things that make you happy!
:S550_SHA: :S550_TRI_C: :S550_RUB: :S550_DIB_C: :S550_COO_C: :S550_RAC: :S550_MAG_C: :S550_TRI:

Benutzeravatar
bergsteiger
Beiträge: 189
Registriert: 21. Okt 2017, 11:36
Postleitzahl: 58099
Wohnort: Hagen
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Fahrzeug: 2016er Mustang GT
in IRIDIUM schwarz, PP, Automatik,
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon bergsteiger » 8. Dez 2017, 12:32

Hi JohnnysStang, :)

auf Deine Frage möchte ich wie folgt antworten:

Ich kann Dir nicht sagen, welcher einzelne Umbau- / Änderungsschritt den meisten Mehrwert geliefert hat unabhängig vom Gewindefahrwerk. :schraub:
Summa summarum ist es das Gesamtpaket, welches ich oben in meinem Bericht beschrieben habe. Aber eines möchte ich deutlich herausstellen- Die Vorabumrüstung auf 20 Zoll Räder mit der Bereifung Vorne 265 / 35 x 20 und Hinten 295 / 35 x 20 hat bei meinem Fahrzeug in Sachen Spurstabilität schon einen großen Vorteil im Vergleich zur Serienbereifung erbracht.
Das Optimum der Technik wird für mich aber dann sein, wenn die Bremsanlage getauscht wird und durch ein Paket aus zweiteiligen Bremsscheiben mit abgestimmten Bremsbelägen und Stahlflexleitungen ersetzt wird. An dieser Stelle möchte ich auch noch mal den Michael Fennek ganz besonders loben :bussi: , der viel Zeit und Engagement in das Projekt "Zweiteilige Bremsscheiben" steckt.

Eine schöne Adventszeit . . .

Grüße vom Harald :Winkhappy:
( You can´ t always get what you want....) but maybe a few things that make you happy!
:S550_SHA: :S550_TRI_C: :S550_RUB: :S550_DIB_C: :S550_COO_C: :S550_RAC: :S550_MAG_C: :S550_TRI:

Benutzeravatar
bergsteiger
Beiträge: 189
Registriert: 21. Okt 2017, 11:36
Postleitzahl: 58099
Wohnort: Hagen
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Fahrzeug: 2016er Mustang GT
in IRIDIUM schwarz, PP, Automatik,
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Serienfahrwerk

Beitragvon bergsteiger » 8. Dez 2017, 12:54

Lieber derblaue • Lieber JN75 • Lieber HerrF69 • Lieber Waldo Jeffers,

vielen Dank für Euer Engagement hier im Forum. Aber bedingt durch Eure Berichte, Meinungen, Stellungnahmen und Erfahrungen muß ich behaupten: ;) " Ihr kostet mir eine schöne Stange Geld!" :lol:

Aber bitte nehmt diese meine Aussage nicht bierernst, sondern schmunzelnd und mit dem "Mustanggrinsen" :supergrins: zur Kenntnis.
Auch durch Euch habe ich jetzt ein Reittier :pony: unter dem Hintern, was meinen Vorstellungen entspricht! Im Positiven- ein Unterschied wie Tag und Nacht zum Serienfahrzeug.

Nochmals VIELEN DANK und schöne Grüße . . . :clap:

Harald (der bergsteiger) :Winkhappy:
( You can´ t always get what you want....) but maybe a few things that make you happy!
:S550_SHA: :S550_TRI_C: :S550_RUB: :S550_DIB_C: :S550_COO_C: :S550_RAC: :S550_MAG_C: :S550_TRI:


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste