Auffahrunfall / Expertise bitte

Hier kommen alle Unfallberichte rein: Eigene oder Berichte aus den Medien.
Bitte beachten: Es ist untersagt Themen die schon anderswo ihren Platz haben (zB.Reifen / ESP usw.) auszuweiten. Diese bitte in den dazu bereits bekannten Themen fortführen.
wolf60us
Beiträge: 145
Registriert: 24. Mai 2015, 17:02
Postleitzahl: 1930
Wohnort: Nossegem, Belgien
Land: Belgien
Echtname: Wolfgang
Mustang: 2015 GT Fastback Ebony-Schwarz
Sonstiges: PP, Recaros, KW V3 Gewindefahrwerk, Hentzschel Evo 2 Tune, Michelin Pilot Super Sport
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon wolf60us » 1. Apr 2016, 11:31

Mir ist gestern hier ein Belgier hinten in den Mustang rein gefahren. Ich werde auch gleich nochmal ein Bild von dem Schaden posten. Ich hoffe, es hat wirklich nur Plastik erwischt, will aber auf Nummer sicher gehen.
Die Verfahrensweise hier in Belgien ist, dass die Verursacherversicherung einen Gutachter schickt und der die Schadenshöhe feststellt.
Ich weiß nicht, was unter der Stoßstange los ist und ob das Fahrzeug bei einem Treffer auch einen Schaden am Rahmen haben kann.
So wie das Auto des Unfallverursachers aussieht, bin ich echt überrascht, dass bei mir "so wenig" kaputt ist.
Kann es dort hinten den Rahmen erwischt haben und kann es auch sein, dass nach dem aufprall die spur nicht mehr stimmt?
Ich habe das Auto von hinten kommen sehen und bin weiter auf der Bremse geblieben, weil er mich sonst auf den Vordermann geschoben hätte.
Ich bin über qualifizierte Anmerkungen dankbar, damit ich den belgischen Fordhändler auch auf sämtliche Eventualitäten hinweisen kann.

Bild

Bild

Und der Unfallverursacher:

Bild

Ach ja: ist leider kein Aprilscherz.

Benutzeravatar
Ace
Mod im Ruhestand
Beiträge: 8322
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: 2018 Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 3166 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon Ace » 1. Apr 2016, 11:40

Ich würde ich auf jeden Fall sofort verweigern den Gutachter der gegnerischen Versicherung zu akzeptieren, da der nur auf Preis-Runterdrücken aus sein wird - Der soll gar nicht erst zu dir fahren und was feststellen. Lieber einen unabhängigen Gutachter von Außen hinzuziehen, der den Schaden gründlich begutachtet und kein Profit davon hat einen möglichst niedrigen Schadenswert festzustellen. Hier in DE muss auf jeden Fall die Haftpflicht des Verursachern den unabhängigen Gutachter bezahlen.

Wie du schon sagst sollte man unbedingt untersuchen was abseits des Plastiks hinten kaputt gegangen ist. Dazu gehört die AGA, die Verstrebungen hinter der Stoßstange, die Hinterachse, die Einstellung der Spur, Passen die Spaltmaße am Kofferraumdecken/Rücklichtern/Kotflügel noch bzw hat sich dort im Unterbau etwas verzogen, usw. Dazu kommen noch eventuelle Verluste durch eben Wertminderung da es ein Unfallwagen ist.
Bild
2018 Camaro 2SS - The brother from another mother

RudiRabe
Beiträge: 465
Registriert: 9. Feb 2016, 18:50
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon RudiRabe » 1. Apr 2016, 11:42

Warte mal, bis die Stossstange runter ist. Vielleicht sieht man es auch schon innen im Kofferraum. Auf jeden Fall zum Gutachter fahren! Durch die rückformenden Stossstangen sieht es harmloser aus, als es ist.
Der Blick in die Glaskugel lässt mich zwischen 3 und 5 tausend Euro vermuten.

Benutzeravatar
rubyfirst
Beiträge: 1149
Registriert: 13. Mai 2015, 22:38
Postleitzahl: 47259
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland
Echtname: Reiner
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: Bestellt: 7.3.2018 PP1-AT-MR-PDC vorn
zzt. noch GT Fastback Ruby-Rot MY2016
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon rubyfirst » 1. Apr 2016, 12:47

Wenn tatsächlich Blech und nicht nur Plastik betroffen ist, lohnt sich auch ein ganz genauer Blick aufs Dach. Mir ist vor Jahren mal einer draufgefahren, was erstmal gar nicht so dramatisch aussah. Später stellte sich jedoch heraus, dass über der C-Säule beidseitig ein Haarriss im Lack war, also sogar das Dach minimal eingeknickt war. Muss allerdings dabei sagen, dass meiner damals hinten keine Plastikteile, sondern nur Blech verbaut hatte - wie früher üblich. Aber soll dich jetzt nicht verrückt machen - nur sensibilisieren :(
Gruß Reiner
BildBild

wolf60us
Beiträge: 145
Registriert: 24. Mai 2015, 17:02
Postleitzahl: 1930
Wohnort: Nossegem, Belgien
Land: Belgien
Echtname: Wolfgang
Mustang: 2015 GT Fastback Ebony-Schwarz
Sonstiges: PP, Recaros, KW V3 Gewindefahrwerk, Hentzschel Evo 2 Tune, Michelin Pilot Super Sport
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon wolf60us » 1. Apr 2016, 14:32

Bin gerade zurück vom Fordhändler. Der Rahmen ist nicht betroffen. Lediglich die hintere Stoßstange und alle Anbauteile und unter der Stoßstange befindet sich ein massiver Eisenträger, der auch ausgewechselt wird. Am Blech oder an der eigentlichen Karosserie fehlt gar nichts. Kaum zu glauben, wenn man das andere Auto anschaut.
Spaltmaße alles in Ordnung.
Spur und Sturz wird bei der Reparatur vermessen und ggf. neu eingestellt.
Hauptsache der Rahmen ist okay. Dauert jetzt halt ein bisschen bis das Go von der gegnerischen Versicherung kommt und auch bis die Ersatzteile da sind. Aber das ist halb so schlimm.

greenkeeper66
Beiträge: 415
Registriert: 1. Aug 2015, 16:54
Postleitzahl: 32756
Wohnort: OWL
Land: Deutschland
Echtname: Carsten
Sonstiges: Mustang GT AT PP in Arktisweiss
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon greenkeeper66 » 1. Apr 2016, 15:02

Gutachterkosten werden in Belgien leider nicht ersetzt, so dass man der Werkstatt vertrauen muss oder einen guten Bekannten hat, der.....


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

wolf60us
Beiträge: 145
Registriert: 24. Mai 2015, 17:02
Postleitzahl: 1930
Wohnort: Nossegem, Belgien
Land: Belgien
Echtname: Wolfgang
Mustang: 2015 GT Fastback Ebony-Schwarz
Sonstiges: PP, Recaros, KW V3 Gewindefahrwerk, Hentzschel Evo 2 Tune, Michelin Pilot Super Sport
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon wolf60us » 1. Apr 2016, 17:53

Danke greenkeeper. Der Gutachter kommt aus der Werkstatt in der ich den Wagen reparieren lasse. Ein sehr netter Kerl und er ist auf alles eingegangen, was ich ihm gesagt hatte.
Ich habe da ein gutes Gefühl. Das Einzige, das mir Bauchschmerzen bereitet ist die Versicherung des Unfallgegners, weil drei bis sechs Monate Wartezeit hier in Belgien keine Seltenheit ist.

greenkeeper66
Beiträge: 415
Registriert: 1. Aug 2015, 16:54
Postleitzahl: 32756
Wohnort: OWL
Land: Deutschland
Echtname: Carsten
Sonstiges: Mustang GT AT PP in Arktisweiss
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon greenkeeper66 » 1. Apr 2016, 22:01

Im Zweifel wickelst du erst über Kasko ab und sprichst das mit deiner Kasko ab. Die bekommen dann das Geld aus Belgium und Stufen dich nicht hoch. Musst du aber schriftlich mit denen klären oder du hast einen sehr guten Agenten, dem du vertraust!


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

RudiRabe
Beiträge: 465
Registriert: 9. Feb 2016, 18:50
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon RudiRabe » 1. Apr 2016, 22:15

Für so etwas gibt es auch Zusatzversicherungen ... Auslandschadenschutz

wolf60us
Beiträge: 145
Registriert: 24. Mai 2015, 17:02
Postleitzahl: 1930
Wohnort: Nossegem, Belgien
Land: Belgien
Echtname: Wolfgang
Mustang: 2015 GT Fastback Ebony-Schwarz
Sonstiges: PP, Recaros, KW V3 Gewindefahrwerk, Hentzschel Evo 2 Tune, Michelin Pilot Super Sport
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon wolf60us » 2. Apr 2016, 08:02

Ist alles gut gemeint von euch, geht aber alles nicht.
Zu allererst mal arbeite ich hier bei der NATO, hab also eine Diplomatenversicherung, die auch im kompletten Ausland gilt.
Diese geht aber in diesem Fall nicht in Vorleistung, weil sie das im Ausland nicht tun. Jedoch haben die die andere Versicherung kontaktiert, damit die Sache so schnell wie möglich abgewickelt werden kann.
Wir sind zwar in der EU, aber von einer koordinierten und angepassten Regelung in den meisten Bereichen, besonders wenn es um Privatpersonen geht, noch ultra weit entfernt.

wolf60us
Beiträge: 145
Registriert: 24. Mai 2015, 17:02
Postleitzahl: 1930
Wohnort: Nossegem, Belgien
Land: Belgien
Echtname: Wolfgang
Mustang: 2015 GT Fastback Ebony-Schwarz
Sonstiges: PP, Recaros, KW V3 Gewindefahrwerk, Hentzschel Evo 2 Tune, Michelin Pilot Super Sport
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon wolf60us » 5. Apr 2016, 15:58

Es geschehen noch Zeichen und Wunder.
Man möchte es nicht für möglich halten, aber die gegnerische Versicherung hat bereits heute ein Schreiben mit Anerkennung des Schadens und einer Schadennummer geschickt.
Die Teile treffen am Freitag bei meinem Fordhändler ein und ab Dienstag (sobald ich aus Bayern zurück bin) wird das Auto repariert.
Für die Zeit der Reparatur kriege ich den EB Mustang Vorführer als Ersatzwagen.
Kommenden Dienstag weiss ich dann genau, was alles kaput war und wie hoch der Schaden war.

greenkeeper66
Beiträge: 415
Registriert: 1. Aug 2015, 16:54
Postleitzahl: 32756
Wohnort: OWL
Land: Deutschland
Echtname: Carsten
Sonstiges: Mustang GT AT PP in Arktisweiss
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon greenkeeper66 » 5. Apr 2016, 22:30

Hast du mit der NATO gedroht was?


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

wolf60us
Beiträge: 145
Registriert: 24. Mai 2015, 17:02
Postleitzahl: 1930
Wohnort: Nossegem, Belgien
Land: Belgien
Echtname: Wolfgang
Mustang: 2015 GT Fastback Ebony-Schwarz
Sonstiges: PP, Recaros, KW V3 Gewindefahrwerk, Hentzschel Evo 2 Tune, Michelin Pilot Super Sport
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon wolf60us » 8. Apr 2016, 12:06

Gute Idee eigentlich :headbang: :LOLUGLY:

wolf60us
Beiträge: 145
Registriert: 24. Mai 2015, 17:02
Postleitzahl: 1930
Wohnort: Nossegem, Belgien
Land: Belgien
Echtname: Wolfgang
Mustang: 2015 GT Fastback Ebony-Schwarz
Sonstiges: PP, Recaros, KW V3 Gewindefahrwerk, Hentzschel Evo 2 Tune, Michelin Pilot Super Sport
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon wolf60us » 19. Mai 2016, 16:23

RudiRabe hat geschrieben:Warte mal, bis die Stossstange runter ist. Vielleicht sieht man es auch schon innen im Kofferraum. Auf jeden Fall zum Gutachter fahren! Durch die rückformenden Stossstangen sieht es harmloser aus, als es ist.
Der Blick in die Glaskugel lässt mich zwischen 3 und 5 tausend Euro vermuten.


Morgen nachmittag kriege ich endlich meine Mustang wieder zurück von der Werkstatt. Nach einer gefühlten Ewigkeit und einem Ford Fiesta als Leihwagen.
Ich werde dann mal posten, was die ganze Sache so gekostet hat.

RudiRabe
Beiträge: 465
Registriert: 9. Feb 2016, 18:50
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon RudiRabe » 19. Mai 2016, 17:09

Doch schon ... ?
Hatten die den Lehrling zu Fuss über den Teich zum Teile holen geschickt? ;-)

wolf60us
Beiträge: 145
Registriert: 24. Mai 2015, 17:02
Postleitzahl: 1930
Wohnort: Nossegem, Belgien
Land: Belgien
Echtname: Wolfgang
Mustang: 2015 GT Fastback Ebony-Schwarz
Sonstiges: PP, Recaros, KW V3 Gewindefahrwerk, Hentzschel Evo 2 Tune, Michelin Pilot Super Sport
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon wolf60us » 20. Mai 2016, 08:45

RudiRabe hat geschrieben:Doch schon ... ?
Hatten die den Lehrling zu Fuss über den Teich zum Teile holen geschickt? ;-)


Nicht nur das. Die hatten ja fast drei Wochen Zeit, um die Teile zu bestellen und haben dann am Mittwoch gemerkt, dass noch ein Teil fehlt. Das kommt hoffentlich heute morgen und ich kann ihn nachmittags abholen.
Ist aber in Belgien ganz normal. Dennoch ist dieser Händler Gott sei Dank die rühmliche Ausnahme - im Positiven.
Am meisten gespannt bin ich ja, ob das mit den Garantieansprüchen bezüglich der Bremse und des Fahrersitzes geklappt hat.
Wie gesagt, heute Nachmittag weiß ich mehr und werde es hier posten.

Edit:
Anscheinend ist der Mitarbeiter echt zu fuß unterwegs, da das letzte fehlende Teil wieder nicht dabei ist. :Zorn:

Benutzeravatar
Tim
Zurückgetreten
Beiträge: 4298
Registriert: 22. Mär 2015, 18:36
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback
Hat sich bedankt: 616 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

Re: Auffahrunfall / Expertise bitte

Beitragvon Tim » 21. Mai 2016, 14:16

Hinweis:
Aufgrund der Probleme in jüngster Vergangenheit haben wir uns entschlossen eine kleine Strukturanpassung vorzunehmen:
Es haben uns viele Klagen erreicht in letzter Zeit das immer wieder Themen ins Off Topic gedriftet sind bzw. in viele Themen plötzlich alles wieder mal um die Reifen dreht. Dies wurde dem Team vermehrt als nervig und sogar irritierend erfahren und auch als solches gemeldet.

Die Diskussion an sich über die Qualität / das Verhalten des Pirelli Reifens an sich ist in Ordnung. Jedoch ist es nicht der Übersicht dienend diese Diskussion an mehreren stellen zu führen. Die derzeitige Dynamik lässt jeglichen Unfallbericht oder Berichte zum Fahrverhalten auf die Reifen zurückkommen. Dies ist ungewollt und ab sofort untersagt. Infolgedessen wird dieses Thema jetzt gesperrt und geht es wie folgt weiter:

Folgende Maßnahmen treten in Kraft:
1. Es gibt ein neuer Bereich: Unfallberichte. Hier kommen ab sofort alle Unfallberichte rein und es ist untersagt diese in sonstige Foren zu diskutieren. Bitte unbedingt die Richtlinien dieses Forums lesen bevor man in den Sammelthemen mitschreibt.
2. Alles zum Thema Pirelli (Fahrverhalten, Qualität, Gripniveau, und so weiter..) kommt ab sofort im Thema "Sammelthema Pirelli P Zero Sommerreifen" im Bereich "Reifen und Felgen".
3. Wer das Fahrverhalten eines speziellen Reifens diskutieren möchtet kann dafür, sofern noch nicht vorhanden, im Bereich "Reifen und Felgen" ein eigenes Sammelthema öffnen.

Wir bitten euch diese Richtlinien zu beachten und zu respektieren. Ist dies nicht möglich gibt es unverzüglich eine Verwarnung.

In diesem Sinne.
:#9:


Zurück zu „Unfallberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast