Qualitätsmängel 2018er

Antworten
Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 977
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 1377 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von Mach 1 » 24. Feb 2020, 08:50

Ich würde schleunigst den Händler aufsuchen, wo das Auto gekauft wurde.

Für mich sieht das nach Einschlüssen im Lack aus. Sowas lässt sich nicht auspolieren.
Möglicherweise wurde neben dem Auto geschweisst oder geflext und Metallpartikel
haben sich in den Lack eingebrannt.
V8...What else? :mrgreen:

Tags:

spirit99
Beiträge: 622
Registriert: 2. Jul 2018, 12:37
Land: Deutschland
Echtname: Torsten
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Premium Paket 2
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von spirit99 » 24. Feb 2020, 18:30

Mach 1 hat geschrieben:
24. Feb 2020, 08:50
Ich würde schleunigst den Händler aufsuchen, wo das Auto gekauft wurde.

Für mich sieht das nach Einschlüssen im Lack aus. Sowas lässt sich nicht auspolieren.
Möglicherweise wurde neben dem Auto geschweisst oder geflext und Metallpartikel
haben sich in den Lack eingebrannt.
Ich sagte erst mal mir Polierpaste an einer Stelle testen! Ich hatte auch gedacht, es wären Einschlüsse.

Scheinbar wissen es andere immer alles besser.
LG

spirit99

Benutzeravatar
Dareal
Beiträge: 60
Registriert: 26. Apr 2019, 01:06
Postleitzahl: 42389
Wohnort: Wuppertal
Land: Deutschland
Echtname: Dennis
Mustang: 2020 GT Fastback Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von Dareal » 24. Feb 2020, 18:44

spirit99 hat geschrieben:
Mach 1 hat geschrieben:
24. Feb 2020, 08:50
Ich würde schleunigst den Händler aufsuchen, wo das Auto gekauft wurde.

Für mich sieht das nach Einschlüssen im Lack aus. Sowas lässt sich nicht auspolieren.
Möglicherweise wurde neben dem Auto geschweisst oder geflext und Metallpartikel
haben sich in den Lack eingebrannt.
Ich sagte erst mal mir Polierpaste an einer Stelle testen! Ich hatte auch gedacht, es wären Einschlüsse.

Scheinbar wissen es andere immer alles besser.
Ich werde es morgen testen und dann berichten.
Ansonsten habe ich schon die Mitteilung, dass ich zu jedem Store gehen kann.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 977
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 1377 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von Mach 1 » 24. Feb 2020, 19:11

spirit99 hat geschrieben:
24. Feb 2020, 18:30
Mach 1 hat geschrieben:
24. Feb 2020, 08:50
Ich würde schleunigst den Händler aufsuchen, wo das Auto gekauft wurde.

Für mich sieht das nach Einschlüssen im Lack aus. Sowas lässt sich nicht auspolieren.
Möglicherweise wurde neben dem Auto geschweisst oder geflext und Metallpartikel
haben sich in den Lack eingebrannt.
Ich sagte erst mal mir Polierpaste an einer Stelle testen! Ich hatte auch gedacht, es wären Einschlüsse.

Scheinbar wissen es andere immer alles besser.
Meister, das ist ein Neuwagen!
Auslieferungsmängel sollten möglichst zeitnah beanstandet werden, sollte auf Behebung durch den FFH wert gelegt werden.
Wer gerne neue Fahrzeuge poliert soll das natürlich tun. :supergrins:
Ende der Durchsage.
V8...What else? :mrgreen:

Benutzeravatar
Dareal
Beiträge: 60
Registriert: 26. Apr 2019, 01:06
Postleitzahl: 42389
Wohnort: Wuppertal
Land: Deutschland
Echtname: Dennis
Mustang: 2020 GT Fastback Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von Dareal » 27. Feb 2020, 21:51

Update zu dem Thema mit dem Lack, also man bekommt es mit Lackknete ab.
War bei nem Shop für Pflege mittel.
Der Mitarbeiter meinte das sei oft bei weißen Autos so, dass sich relativ schnell, dass man sowas bekommt.
Also Respekt an Knete. Die kann was so viele Mittel nicht geschafft haben.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

spirit99
Beiträge: 622
Registriert: 2. Jul 2018, 12:37
Land: Deutschland
Echtname: Torsten
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Premium Paket 2
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von spirit99 » 28. Feb 2020, 07:32

Also hatte ich dann doch Recht. Ich hab auch Lackknete zuhause und werde sie beim Frühjahrsputz einsetzen.
LG

spirit99

Benutzeravatar
Mankind
Beiträge: 774
Registriert: 6. Jan 2017, 14:20
Postleitzahl: 6300
Land: Schweiz
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: MT PP2
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von Mankind » 28. Feb 2020, 09:34

Aber die Knete zerkratzt den Lack, da kannste nachher wieder drüberpolieren, ich würde das den Händler beseitigen lassen.
"Sie können einen Ford [Mustang] in jeder Farbe haben, Hauptsache er ist schwarz." Henry Ford :S550_SHA_C:

Benutzeravatar
mondieaux
Beiträge: 478
Registriert: 15. Jun 2018, 12:41
Postleitzahl: 14513
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Fastback Ruby-Rot
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von mondieaux » 28. Feb 2020, 12:43

Knete zerkratzt bei richtiger Anwendung natürlich nicht den Lack!
Der Wagen muss vorher von Hand gewaschen werden, danach kannst Du mit ausreichender Gleitflüssigkeit die Knete ohne Druck über den Lack führen. Geht wunderbar.
Everybody be cool. You be cool.

warlock
Beiträge: 162
Registriert: 13. Dez 2017, 19:24
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von warlock » 29. Feb 2020, 13:38

So pauschal würd ich das nicht sagen. Es gibt ja Knete in unterschiedlicher Abrasivität (weiß,blau, rot) und von unterschiedlichen Herstellern. Die verhalten sich nicht alle gleich. Aber Magic Clean weiß und auch blau sollte Spurenfrei mit den Tips von mondieaux funktionieren. Bei der roten kann es schon mal Spuren geben....

warlock
Beiträge: 162
Registriert: 13. Dez 2017, 19:24
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Qualitätsmängel 2018er

Beitrag von warlock » 26. Mär 2020, 16:16

Hallo zusammen,

habt schon mal einer auf die Kotflügelschrauben geachtet?
Wurden die schon mal bei jemanden gelöst (sieht man am Lack der Schrauben)?

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“