Lack bzw. NACH-Lackierung

Antworten
flowr1der
Beiträge: 135
Registriert: 11. Feb 2021, 20:41
Land: Deutschland
Mustang: 2021 GT Fastback Lucid-Rot Metallic
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Lack bzw. NACH-Lackierung

Beitrag von flowr1der » 14. Sep 2021, 12:59

Liebe Leute,

ärgerlicherweise hatte ich mir den Lack an meinem neuen MJ21, lucid rot metallic, bereits nach einer Woche ein wenig an der Stoßstange verkratzt. Diesen wollte ich dann gerne so lackieren lassen, dass es wieder wie neu aussieht und dachte, das sei wie bei vorherigen Autos (z.B. VW mit Metalliclackierung) überhaupt kein Problem.
Bild

Auf der Suche nach einem Lackierer musste ich mir mittlerweile schon zwei Absagen einhandeln, weil es scheinbar extrem schwierig sei, den Lack beim Mustang auch nur so hinzubekommen, dass es nicht offensichtlich ins Auge fällt, dass nachlackiert wurde (von unsichtbar gar nicht erst zu reden). Dies läge zum Einen an der Originallackierung, die im Gegensatz zur Arbeit bei einem Lackierer, extrem dünn und nicht deckend aufgespritzt würde und zum Anderen daran, dass die Grundierung schon eingefärbt sei genau wie der Klarlack.

Weiterhin hieß es, dass sog. Beilackieren nicht funktionieren würde und man wenn schon die ganze Stoßstange abnehmen u. lackieren müsste, was weitere Probleme mit sich brächte (keine Spaltmaße, evtl. Beschädigungen z.B. bei Halterungen, Warten auf Ersatzteile, Neufolierung + Kosten). Hierfür wurden mir als Aufwand 1200,- genannt, bei denen der Lackierer noch nichts verdient hätte.

Gibt es US-Car-Werkstätten/Lackierereien (insbes. Saarland/Rheinland-Pfalz PLZ Bereich 66, 67, evtl. noch 68 (Mannheim), 55 (Mainz), Süden 54 (Trier)), die sowas viell. gut u. ohne Probleme können?

Könnt ihr das aus Erfahrung so bestätigen und habt ihr Tipps für mich?

Tags:

Benutzeravatar
Klammer
Beiträge: 2681
Registriert: 7. Jun 2016, 06:41
Postleitzahl: 46045
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 518 Mal

Re: Lack bzw. NACH-Lackierung

Beitrag von Klammer » 14. Sep 2021, 13:16

Mobilack in Darmstadt, wenn es mit Spotrepair geht, dann dort. Absolute Spezialisten. Wenn das zu weit mal bei Lackiererei Viehl in Spiesen Elversberg versuchen.

Benutzeravatar
Deldel
Beiträge: 34
Registriert: 25. Jul 2020, 18:10
Postleitzahl: 71638
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Lack bzw. NACH-Lackierung

Beitrag von Deldel » 14. Sep 2021, 14:00

Aua - sehr ärgerlich.... Mein Tipp: mal den lokalen Fordhändler fragen, wo er seine Lackarbeiten durchführen lässt. So bin ich mal an eine Adresse gekommen. Die haben oftmals mehr Erfahrung mit den speziellen Lacken von Ford. Bislang habe ich mich aber auch noch nicht zum Lackierer getraut, da schon der originale Tankdeckel aussieht wie nachlackiert... ;-) Viel Glück!

dx2
Beiträge: 52
Registriert: 5. Sep 2018, 21:16
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Fastback Velocity Blue
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lack bzw. NACH-Lackierung

Beitrag von dx2 » 15. Sep 2021, 22:38

Da kann ich Deldel zustimmen. Der Ford Store hier vor Ort lackiert so etwas selbst. Schau mal ob einer in deiner Nähe das anbietet.

Benutzeravatar
mamba 2.3
Beiträge: 2301
Registriert: 20. Mai 2015, 16:16
Wohnort: EUROLAND
Land: Oesterreich
Echtname: FK
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Mamba-Grün
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Lack bzw. NACH-Lackierung

Beitrag von mamba 2.3 » 16. Sep 2021, 08:42

Ist doch genau an einer Außenseite.
Wie kommt das optisch links und rechts da ganze einfach Mattschwarz zu lackieren. :headbang:

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“