Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Antworten
Enso
Beiträge: 157
Registriert: 8. Apr 2020, 12:04
Postleitzahl: 41849
Wohnort: Wassenberg
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Harley Fat Boy Evo Custom
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Enso » 20. Nov 2021, 11:40

Rehtor hat geschrieben:
19. Nov 2021, 16:58
Update: bei mir liegt laut anderem FFH ein Einbaufehler des Austauschgetriebes vor, das Getriebe verliert massiv Öl an den Anschlüssen zum Ölkühler. Ich werde wohl juristischen Rat brauchen, denn die Behebung des Problems durch den einbauenden FFH schließe ich aus, mehr möchte ich dazu im Forum derzeit nicht sagen. Wie hiess nochmal das §§§-Member im Forum?
Du auch? Vermutlich was ähnliches bei mir auch. Letzte Woche ja meine Kiste auch mit neuem Getriebe wiederbekommen. Gestern erste etwas weitere Fahrt nach Grail (250 km), und auf dem Rückweg dann liegengeblieben. Bei gemütlichen 120 kmh mit Tempomat, fing die Automatik plötzlich an wie irre hin und her zu springen und kein Kraftschluss mehr. Quasi rollend von der Autobahn runter, auf dem nächsten Parkplatz dann gesehen dass die Kiste massiv Öl verliert. Das Ende vom Lied ist, dass das Ding jetzt am Arsch der Welt in einem ADAC Depot darauf wartet nächste Woche wieder hier bei Ford hingestellt zu werden. Keine Ahnung ob die da bei Ford den Praktikanten das Getriebe haben umbauen lassen. Einfach nur zum kotzen...

Benutzeravatar
Remix
Beiträge: 1057
Registriert: 5. Mai 2020, 23:13
Postleitzahl: 655XXX
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Echtname: Dirk
Mustang: 2020 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: EVO2++/AT/MR
Audi A6 (4K) 55TFSI,
Audi TTS (8J),
Honda Monkey 1982
Historie: 1965er Mustang conv.
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Remix » 20. Nov 2021, 12:22

@Rehtor

Du hast einen ziemlich neuen Wagen mit unterdurchschnittlicher KM-Leistung, der innerhalb der Garantie liegt;

es ist jetzt der zweite Getriebeschaden wegen Überhitzung - warum kann Dir egal sein; bei Deiner Tour nach Leipzig ist das Getriebe gestorben, das will Dir nur keiner so sagen...

der Zustand des Öles ist nur ein schwacher Hinweis, überhitzte und beschädigte Kupplungslamellen können nach Ölspülung aber evtl. noch so leidlich funzen, bis Deine Garantie dann endlich abgelaufen ist - Game over, ab dann alles auf Deine Kosten.....
Ölspülung ist keine Reparatur - evtl. nur Symptombehandlung und Reanimation eines schwer beschädigten Getriebes, das eigentlich nicht mehr die übliche Lebenserwartung haben kann:

Ich würde mich da auf keine Reparaturversuche einlassen - das Getriebe muss wieder komplett getauscht werden - ist doch ein fast neues Auto !

Ich würde bei meinem (EZ 05/2020, 8000Km - also fast alles wie bei Dir) nichts anderes akzeptieren und das dem Händler auch schriftlich so kommunizieren; es ist jetzt ja schon der zweite Versuch der Nachbesserung (leider anderer Händler) - als nächstes kannst Du dann schon mal mit Wandelung drohen....

der Händler muss einfach Gas geben und sich bei Ford ein neues Getriebe besorgen - kein Lamentieren und unsinnige Frickeleien wie Ölspülung beim Fast-Neuwagen - auch und gerade nicht bei Ford....

lieber jetzt ein paar Euro zum Rechtsanwalt tragen, als später Dauerärger und zigfache Kosten - meine Meinung

Gruß rmx
„Wenn ich die Menschen gefragt hätte was sie wollen, hätten sie gesagt, schnellere Pferde.“
(Henry Ford)

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 7982
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: xxxxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Getriebe: 6R80
Hat sich bedankt: 1167 Mal
Danksagung erhalten: 2099 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Waldo Jeffers » 20. Nov 2021, 13:01

Der sehr schnelle Tod des 2. neuen Getriebes im Zusammenhang mit den Schilderungen bringt bei mir die Vermutung auf, dass der Getriebeölstand nach dem Einbau viel zu niedrig war. Ich vermute, dass das Öl erst nach dem Einbau in der Werkstatt eingefüllt wurde. Die Füllstände von 6R80 und 10R80 sind nicht gleich, da kann es schon mal bei schlamperten Mechanikern zu "Irrtümern" kommen.

Bei den Motoren sind derartige Verwechslungen bezüglich der Füllstände hier im Forum schon bekannt, sowohl mit krassen Fehlmengen beim FL wie auch mit krasser Überfüllung beim VFL.

Würde ich mit dem Verdacht auf mangelnden Getriebeölstand als Ursache / Mitursache richtig liegen, dann würde dieser Fehler mit einer Spülung kaschiert und genau das könnte sich auch der Werkstattmeister gedacht haben. Plus den Verdacht von Remix.

Ich würde das diesem Betrieb daher nicht mehr komplett überlassen, sondern darauf bestehen, dass es entweder schriftlich bestätigt ein neues Getriebe gibt, oder das ein Sachverständiger eine Ölprobe aus dem Getriebe zieht und den Füllstand fest stellt - bevor die Werkstatt den Wagen in die Finger bekommt. Dumm ist natürlich, wenn es beim Liegenbleiben Ölverlust gab, das macht eine klare Tatsachenfeststellung natürlich leider schwieriger.

Viel Glück. :Winkhappy:

Der andere Fall mit massivem Ölverlust an den Anschlüssen macht mich sprachlos. Das muss doch in der Werkstatt schon dem Mechaniker auffallen und bisher dachte ich, dass Autos vor der Rückgabe an den Kunden von einem Meister durchgesehen werden und das dies bei einem neu eingebauten Getriebe auch mit laufendem Motor und Schaltung des Getriebes überprüft wird. Das ist ein Hammer.
:S550_RUB_C:
... your hot rod , space pod, tax relief, kill machine is looking mean and should be working well
Nazareth, No mean city

Benutzeravatar
easydirk
Beiträge: 352
Registriert: 23. Okt 2017, 19:25
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Fastback Kona-Blau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von easydirk » 20. Nov 2021, 13:38

Enso hat geschrieben:
Rehtor hat geschrieben:
19. Nov 2021, 16:58
Update: bei mir liegt laut anderem FFH ein Einbaufehler des Austauschgetriebes vor, das Getriebe verliert massiv Öl an den Anschlüssen zum Ölkühler. Ich werde wohl juristischen Rat brauchen, denn die Behebung des Problems durch den einbauenden FFH schließe ich aus, mehr möchte ich dazu im Forum derzeit nicht sagen. Wie hiess nochmal das §§§-Member im Forum?
Du auch? Vermutlich was ähnliches bei mir auch. Letzte Woche ja meine Kiste auch mit neuem Getriebe wiederbekommen. Gestern erste etwas weitere Fahrt nach Grail (250 km), und auf dem Rückweg dann liegengeblieben. Bei gemütlichen 120 kmh mit Tempomat, fing die Automatik plötzlich an wie irre hin und her zu springen und kein Kraftschluss mehr. Quasi rollend von der Autobahn runter, auf dem nächsten Parkplatz dann gesehen dass die Kiste massiv Öl verliert. Das Ende vom Lied ist, dass das Ding jetzt am Arsch der Welt in einem ADAC Depot darauf wartet nächste Woche wieder hier bei Ford hingestellt zu werden. Keine Ahnung ob die da bei Ford den Praktikanten das Getriebe haben umbauen lassen. Einfach nur zum kotzen...
Das ist doch wohl echt nicht wahr… mein Beileid und alles Gute…


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
-------------------------------------------------------------------------------
Mein Pony: https://mustang6.de/viewtopic.php?f=16& ... 10#p290410

Benutzeravatar
Rehtor
Beiträge: 39
Registriert: 16. Mai 2021, 17:12
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2020 GT Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: MagneRide PP3 10R80
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Rehtor » 20. Nov 2021, 13:58

Es gibt ein Video vom aktuellen Zustand, hier zwei Screenshots daraus. Man sieht die Ölfeuchte am Getriebe und den wahrscheinlichen Ursprung, die Ölkühler-Anschlüsse.

Bild
Bild
Viele Grüße,
Olli

Member hilft Member in PLZ 24XXX- FORScan Extended mit OBDLink EX :S550_SHA_C:

Enso
Beiträge: 157
Registriert: 8. Apr 2020, 12:04
Postleitzahl: 41849
Wohnort: Wassenberg
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Harley Fat Boy Evo Custom
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Enso » 24. Nov 2021, 09:23

Enso hat geschrieben:
20. Nov 2021, 11:40
Du auch? Vermutlich was ähnliches bei mir auch. Letzte Woche ja meine Kiste auch mit neuem Getriebe wiederbekommen. Gestern erste etwas weitere Fahrt nach Grail (250 km), und auf dem Rückweg dann liegengeblieben. Bei gemütlichen 120 kmh mit Tempomat, fing die Automatik plötzlich an wie irre hin und her zu springen und kein Kraftschluss mehr. Quasi rollend von der Autobahn runter, auf dem nächsten Parkplatz dann gesehen dass die Kiste massiv Öl verliert. Das Ende vom Lied ist, dass das Ding jetzt am Arsch der Welt in einem ADAC Depot darauf wartet nächste Woche wieder hier bei Ford hingestellt zu werden. Keine Ahnung ob die da bei Ford den Praktikanten das Getriebe haben umbauen lassen. Einfach nur zum kotzen...
Update: Also Ford will mich offensichtlich verarschen. Nachdem der Wagen da gestern wohl ankam, hab ich gerade nen Anruf bekommen mit der Aussage der Wagen wäre komplett trocken, nix wäre undicht und alles läuft einwandfrei, es hätte nur ein halber Liter Getriebeöl gefehlt. Ja genau... dann habe ich, meine Freundin und der ADAC uns das vermutlich alles nur eingebildet das ich liegengeblieben bin und die Ölflecken unter der Karre. Das Öl was im Gegenzug fehlte ist dann sicher auf magische Weise einfach nur verdunstet wenn alles dicht war.
Obwohl ich bis dato mit allen Kleinigkeiten da ja immer zufrieden war, kann ich jetzt allen Leuten im Einzugsgebiet nur den gut gemeinten Tipp geben: Macht nen großen Bogen um Ford Königs in Heinsberg! Und ich habe leider zu spät dran gedacht: Bei so ner Sache am Besten die Kiste zuerst zu einem unabhängigen Gutachter schleppen lassen, damit die Werkstatt ihre schlampige Arbeit nicht vertuschen kann.

Benutzeravatar
Rehtor
Beiträge: 39
Registriert: 16. Mai 2021, 17:12
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2020 GT Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: MagneRide PP3 10R80
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Rehtor » 30. Nov 2021, 10:27

Ich habe mein Pony auch wieder. Mit ADAC auf Trailer nach Kiel gebracht, mit Diagnosezettel des FFH in Neu Wulmstorf. Der FFH in Kiel - der auch das Getriebe getauscht hat - hat die Undichtigkeit der Ölkühleranschlüsse am Getriebe beseitigt (Leitungen neu gebördelt), 100km Probefahrt gemacht. Öl hat angeblich kaum gefehlt, der "Temperatureffekt" wird auf die Undichtigkeiten am Ölkühleranschluss geschoben, "Luft im System". Derzeit kann ich nicht viel machen, als das Pony hart ranzunehmen und die Anschlüsse von einer unabhängigen Werkstatt auf Dichtheit überprüfen zu lassen.
Viele Grüße,
Olli

Member hilft Member in PLZ 24XXX- FORScan Extended mit OBDLink EX :S550_SHA_C:

Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 2973
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 4189 Mal
Danksagung erhalten: 4092 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Mach 1 » 30. Nov 2021, 13:35

Rehtor hat geschrieben:
30. Nov 2021, 10:27
Ich habe mein Pony auch wieder. Mit ADAC auf Trailer nach Kiel gebracht, mit Diagnosezettel des FFH in Neu Wulmstorf. Der FFH in Kiel - der auch das Getriebe getauscht hat - hat die Undichtigkeit der Ölkühleranschlüsse am Getriebe beseitigt (Leitungen neu gebördelt), 100km Probefahrt gemacht. Öl hat angeblich kaum gefehlt, der "Temperatureffekt" wird auf die Undichtigkeiten am Ölkühleranschluss geschoben, "Luft im System". Derzeit kann ich nicht viel machen, als das Pony hart ranzunehmen und die Anschlüsse von einer unabhängigen Werkstatt auf Dichtheit überprüfen zu lassen.
Bleibt nur, Dir zu wünschen, dass das neue Getriebe durch diesen unfassbaren Pfusch nicht bereits wieder angezählt ist.
Hart ran nehmen und sorgfältig jede Anomalie beobachten sowie dokumentieren halte ich für klug. :)
V8...What else? :mrgreen:


Bild

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 4849
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6
Ducati 848 EVO Corse SE
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo
Hat sich bedankt: 1252 Mal
Danksagung erhalten: 1492 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von hdgram » 30. Nov 2021, 15:28

Rehtor hat geschrieben:
30. Nov 2021, 10:27
Der FFH in Kiel - ......... 100km Probefahrt gemacht.
Den würde ich mit der oberbergischen Keule in den Wald zurück prügeln. Hat er wenigstens danach wieder voll getankt oder mußtest Du den Sprit für seine Spritztour auch noch blechen?

Benutzeravatar
Rehtor
Beiträge: 39
Registriert: 16. Mai 2021, 17:12
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2020 GT Convertible Iridium-Schwarz
Sonstiges: MagneRide PP3 10R80
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Rehtor » 30. Nov 2021, 15:32

Hoffentlich nicht, sonst hätte ich jetzt E10 im Tank ;-)
Viele Grüße,
Olli

Member hilft Member in PLZ 24XXX- FORScan Extended mit OBDLink EX :S550_SHA_C:

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“