Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Antworten
Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 2674
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, QA1, FMS Fächer + 3" AGA,
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 859 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Triple-M » 23. Jan 2023, 09:07

Mit dem Wissen, dass du ein 20er Öl verwendest und das Pony auch gern und reichlich artgerecht bewegst, liegst du mit dem Verbrauch völlig im grünen Bereich. Wenn der Verbrauch dann auch noch tendenziell eher bei 100 ml/1000 km als bei 200 ml/1000 km liegt, würde ich sogar behaupten, dass der Ölverbrauch deines Autos bei einer Laufleistung von 56k gut bis sehr gut ist. Mit einem 30er Öl würdest du höchstwahrscheinlich noch einen signifikanten Rückgang des Ölverbrauchs feststellen können, was aber kein Grund sein muss die Viskosität zu ändern. Gemessen am Ölverbrauch erscheint dein Coyote kerngesund.

Viele Grüße
Martin

Benutzeravatar
Nachtaffe
Beiträge: 954
Registriert: 28. Feb 2022, 18:06
Postleitzahl: 27432
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Land: Deutschland
Echtname: Jens
Mustang: 2020 BULLITT Fastback Montana-Grün
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Nachtaffe » 23. Jan 2023, 09:51

@Dali
Hast du einen Ölauffangbehälter (oil catch can) in einer (Beifahrerseite) oder beiden Entlüftungen?
Dann wüsstest du, wieviel von deinem Ölverbrauch dadurch entsteht.

Dali
Beiträge: 287
Registriert: 26. Aug 2017, 13:36
Postleitzahl: 1220
Land: Oesterreich
Echtname: Dali
Mustang: 2020 GT Fastback
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Dali » 23. Jan 2023, 10:07

Triple-M hat geschrieben:
23. Jan 2023, 09:07
Mit dem Wissen, dass du ein 20er Öl verwendest und das Pony auch gern und reichlich artgerecht bewegst, liegst du mit dem Verbrauch völlig im grünen Bereich. Wenn der Verbrauch dann auch noch tendenziell eher bei 100 ml/1000 km als bei 200 ml/1000 km liegt, würde ich sogar behaupten, dass der Ölverbrauch deines Autos bei einer Laufleistung von 56k gut bis sehr gut ist. Mit einem 30er Öl würdest du höchstwahrscheinlich noch einen signifikanten Rückgang des Ölverbrauchs feststellen können, was aber kein Grund sein muss die Viskosität zu ändern. Gemessen am Ölverbrauch erscheint dein Coyote kerngesund.

Viele Grüße
Martin
Vielen Dank für dein Feedback.
Kann ich für meinen Motor ein 5W-30 verwenden? Ist es freigegeben für meinen Motor? Wenn ja welches? Ich habe noch fast drei Jahre lang Garantie, da muss ich weiterhin dass 5W-20 verwenden!?

lg Dali

Dali
Beiträge: 287
Registriert: 26. Aug 2017, 13:36
Postleitzahl: 1220
Land: Oesterreich
Echtname: Dali
Mustang: 2020 GT Fastback
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Dali » 23. Jan 2023, 10:08

Nachtaffe hat geschrieben:
23. Jan 2023, 09:51
@Dali
Hast du einen Ölauffangbehälter (oil catch can) in einer (Beifahrerseite) oder beiden Entlüftungen?
Dann wüsstest du, wieviel von deinem Ölverbrauch dadurch entsteht.
Ich habe diesen Behälter jedoch nicht eingebaut. Stimmt dort kommt ja auch was hin. Danke

lg Dali

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 5840
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2022 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6
Ducati 848 EVO Corse SE
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo
Hat sich bedankt: 1540 Mal
Danksagung erhalten: 1979 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von hdgram » 23. Jan 2023, 11:59

Dali hat geschrieben:
23. Jan 2023, 10:07
Kann ich für meinen Motor ein 5W-30 verwenden? Ist es freigegeben für meinen Motor? Wenn ja welches? Ich habe noch fast drei Jahre lang Garantie, da muss ich weiterhin dass 5W-20 verwenden!?

lg Dali
Aus der Bedienungsanleitung:
Motoröl
Wir empfehlen Motorcraft® Motoröl für Ihr Fahrzeug. Wenn kein Motorcraft® Öl verfügbar ist, verwenden Sie Motoröle mit der empfohlenen Viskosität, die entweder die Anforderungen von API SN PLUS oder ACEA A5/B5 erfüllen.
und
Materialien

Bezeichnung Spezifikation
Ford-Castrol Magnatec WSS-M2C948-B

Beachte: Falls kein Motoröl der Spezifikation WSS-M2C948-B verfügbar ist, kann ein Motoröl SAE 5W-20 gemäß ACEA A5/B5 verwendet werden.

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 2674
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, QA1, FMS Fächer + 3" AGA,
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 859 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Triple-M » 23. Jan 2023, 12:33

Dali hat geschrieben:
23. Jan 2023, 10:07
Triple-M hat geschrieben:
23. Jan 2023, 09:07
Mit dem Wissen, dass du ein 20er Öl verwendest und das Pony auch gern und reichlich artgerecht bewegst, liegst du mit dem Verbrauch völlig im grünen Bereich. Wenn der Verbrauch dann auch noch tendenziell eher bei 100 ml/1000 km als bei 200 ml/1000 km liegt, würde ich sogar behaupten, dass der Ölverbrauch deines Autos bei einer Laufleistung von 56k gut bis sehr gut ist. Mit einem 30er Öl würdest du höchstwahrscheinlich noch einen signifikanten Rückgang des Ölverbrauchs feststellen können, was aber kein Grund sein muss die Viskosität zu ändern. Gemessen am Ölverbrauch erscheint dein Coyote kerngesund.

Viele Grüße
Martin
Vielen Dank für dein Feedback.
Kann ich für meinen Motor ein 5W-30 verwenden? Ist es freigegeben für meinen Motor? Wenn ja welches? Ich habe noch fast drei Jahre lang Garantie, da muss ich weiterhin dass 5W-20 verwenden!?

lg Dali
Nein, im Rahmen der Garantie musst du auch weiterhin das von Ford vorgeschriebene 5W-20 verwenden.

Viele Grüße
Martin

Benutzeravatar
listener
Moderator
Beiträge: 4042
Registriert: 29. Jul 2016, 08:35
Postleitzahl: 80---
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Mike
Mustang: 2020 GT Convertible Velocity Blue
Sonstiges: Automatik, PP3, EU
Hat sich bedankt: 511 Mal
Danksagung erhalten: 1110 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von listener » 23. Jan 2023, 12:57

Werte Community!

In diesem Thread sollte es konkret um den "Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm" gehen. Alle anderen Fragen rund ums Öl, wie gerade von @Dali gestellt, wurden im großen universellen Ölthread und auch in ein paar Anderen, längst mehrfach beantwortet. Falls nicht, gehören sie aber auf jeden Fall dorthin. Daher hier bitte dringend
=> BTT!
:Winkhappy:
Grüße
Mike


:S550_DIB_C: Drive the american dream!

#followtherules

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 8842
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 9xxxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: EU-Modell, 6R80 Automatik, Auto-Hentzschel Evo Ultimate
Hat sich bedankt: 1289 Mal
Danksagung erhalten: 2264 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Waldo Jeffers » 23. Jan 2023, 13:02

"Im Rahmen der Garantie ist das Entscheidende". im Posting von Triple-M.
Wobei ich nochmal im Handbuch nachschauen würde. Dort steht ja verschiedentlich ein anderes Öl, nach mehreren anderen Ford Vorgaben. Martin @Triple-M ist da für das Facelift genauer am Thema dran, ich glaube es war das Ravenol DXG 5w30, das man außerhalb der Garantiezeit beim Facelift nehmen sollte. Wobei man ja durchaus mit einem 5w20 nach Ford-948B gut liegt, wenn der Wagen selten härter gefordert wird, man viel herum cruist und auch einen nicht unerheblichen Anteil Stadtverkehr und Kurzstrecke dabei hat. Für einen öfter mal härter geforderten Mustang würde ich aber kein 5w20 außerhalb der Garantiezeit fahren und während der Garantiezeit würde ich zumindest mal ins Handbuch schauen, ob da nicht was anderes drin steht.

Ich kenne mittlerweile etliche Fälle, in denen in den Handbüchern kein 5w20 mehr drin steht, aber Ford-Händler nur dieses Öl einfüllen wollen. Viele von denen stecken viel zu wenig im Thema drin, die kippen schlicht das rein, "was wir seit Jahren rein kippen" oder wovon sie ein 200ltr.-Fass stehen haben.

P.S.: Für mein Vorfacelift (das weder einen OPF noch eine Direkteinspritzung hat und daher ein anderes Öl braucht als die Facelift Modelle) werde ich weiter beim Ravenol FDS 5w30 bleiben.

letztes PS: Sorry @listener Du hast Recht mit dem OT; :Nieder: ich hatte mein Posting geschrieben, bevor ich Deins gelesen hatte. Ich mache daher Schulz mit OT, diese auch nicht unwichtigen Fragen sollte man nur in den div. Ölfreds weiter diskutieren ! Schließe mich dem BTT an . :Winkhappy:
Zuletzt geändert von Waldo Jeffers am 24. Jan 2023, 15:35, insgesamt 1-mal geändert.
:S550_RUB_C:
... your hot rod , space pod, tax relief, kill machine is looking mean and should be working well
Nazareth, No mean city

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 2674
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, QA1, FMS Fächer + 3" AGA,
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 859 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Triple-M » 23. Jan 2023, 18:49

Ja, die Frage von @Dali war schon etwas OT. Sorry, wenn ein Kollege nach Rat fragt, vergesse ich manchmal auch die Spielregeln.
Trotzdem ist die Frage nach dem Einfluss der Viskosität auf den Ölverbrauch in diesem Thread gerade wichtiger als je zuvor. Merkt ihr es auch? Seit dem MY 2021 ist es in diesem Thread sehr ruhig geworden. Wo sind die besorgten User, die meinen ein Ölverbrauch von 200 ml/1000 km könne zu hoch sein? Einer mit einem 2021er beschwert sich sogar, dass sein Auto kein Öl verbraucht. Hier im Forum sind die Themen ja mitunter dann aktiv, wenn man das "Gras wachsen hört".
Mir drängt sich gerade der Verdacht auf, dass seit der Einführung des 0W-30 das Thema Ölverbrauch beim Gen 3 keines mehr ist. Ölverbrauch belastet die Emissionen. Könnte das der Grund des Wechsels sein?

Viele Grüße
Martin
Zuletzt geändert von Triple-M am 23. Jan 2023, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Obi
Beiträge: 594
Registriert: 4. Feb 2019, 15:00
Wohnort: Rhein-Main
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Drei Toyota Yaris Hybrid
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Obi » 23. Jan 2023, 19:01

Hallo,

auch mit dem 5W20 ist Ölverbrauch kein Thema bei mir.

Allerdings bewege ich mein FL wohl nicht artgerecht: Fast nur noch Langstrecke und dann mit 100, 120 oder 130 km/h im Ausland. Dies habe ich mir auch im Inland (also 130) angewöhnt.

Der V8 brummelt also mit etwas über 2000 U/min vor sich hin und der Ölverbrauch zwischen 2 Inspektionen? Zwischen nicht feststellbar und ca. 200ml...

Gruß
Obi
:S550_RUB_C:

Die Realität ist eine Illusion die durch Mangel an Alkohol entsteht.

Meine automobile Historie

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 2674
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, QA1, FMS Fächer + 3" AGA,
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 859 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Triple-M » 23. Jan 2023, 19:02

Ja @Obi, du bist raus! ;-)
Coyote auf Dauerstandgas verfälscht nur die Statistik.

Viele Grüße
Martin

Benutzeravatar
Obi
Beiträge: 594
Registriert: 4. Feb 2019, 15:00
Wohnort: Rhein-Main
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Drei Toyota Yaris Hybrid
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Obi » 23. Jan 2023, 21:51

Hallo,
Triple-M hat geschrieben:
23. Jan 2023, 19:02
Ja Obi, du bist raus! ;-)
Coyote auf Dauerstandgas verfälscht nur die Statistik.
eigentlich wollte ich nur darstellen, dass pauschale Aussagen wie xxx ml/1000km sind normal, unabhängig von der Ölsorte, schlichtweg nur eine Meinung bzw. eine Erfahrung aufgrund des eigenen Fahrprofils sind, da eben letzteres in diesen pauschalen Aussagen nicht berücksichtigt ist bzw. war.

Falls der Coyote 3 soviel Öl säuft wie ein VW (ach, wirklich, 2l/1000km, ist doch normal...), dann würde ich mir, unabhängig des Fahrprofils, Sorgen machen :supergrins:

Gruß
Obi
:S550_RUB_C:

Die Realität ist eine Illusion die durch Mangel an Alkohol entsteht.

Meine automobile Historie

Benutzeravatar
Bullfrog
Beiträge: 920
Registriert: 26. Okt 2020, 23:08
Postleitzahl: 56xxx
Land: Deutschland
Echtname: Micha
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Noch 'n paar alte Kisten
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Bullfrog » 24. Jan 2023, 09:25

Obi hat geschrieben:
23. Jan 2023, 21:51
Falls der Coyote 3 soviel Öl säuft wie ein VW (ach, wirklich, 2l/1000km, ist doch normal...), ...
Das ist jetzt aber genau die Pauschalisierung, die du vermeiden wolltest.
Kann ich aus meinen persönlichen Erfahrungen auch nicht bestätigen.
Aberglaube bringt Unglück.

Benutzeravatar
dampf1912
Beiträge: 585
Registriert: 29. Mai 2019, 12:52
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Convertible Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von dampf1912 » 24. Jan 2023, 12:35

Keiner, jedenfalls nicht sichtbar am Ölmeßstab bei warmgefahrener VKM nach ca. 25.000km!
MfG
Dieter :Drive:
PS:"Mit dem Fahrzeug ist man am innigsten verbunden beim händischen Schalten & Kuppeln, notfalls Doppelkuppeln mit Zwischengas!" :S550_OXF_C:

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“