Transport- Tracking, wie finde ich meine VIN, meine Passage

Gesperrt
Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 2739
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 848 Mal

Transport- Tracking, wie finde ich meine VIN, meine Passage

Beitrag von hdgram » 6. Nov 2018, 20:59

Ich möchte hier eine kurze Anleitung geben, wie wir den Transfer unserer Ponies von Baudatum (BlendDate) in Flat Rock bis Bremerhaven verfolgen/ beobachten können.

Die VIN (Vehicle Identification Number) Fahrzeug- Identifizierungsnummer

Zunächst einmal benötigen wir die 17- Stellige VIN unseres Ponies.

Diese wird gebildet aus der 11- Stelligen Fahrgestellnummer, die wir über unseren FFH bekommen (er findet sie im VISTA- Auszug, sobald unser Pony für die Produktion eingeplant ist), der dann für den Fastback "1FA6P8" und für den Convertibel "1FATP8" vorangestellt wird. Der Bullitt ist überigens auch ein Fastback, also siehe vor.

Wenn wir also von unserem FFH als
Fahrgestell- Nummer z.B. FF9K5112345
bekommen, dann hätten wir als VIN
1FA6P8FF9K5112345
oder
1FATP8FF9K5112345

"Ford Vehicle Order Tracking"

Nachdem Ford für unsere europäischen Ponies die Ford- interne COTUS- Verfolgung abgeschaltet hat und das neue "Ford Vehicle Order Tracking" nur für US- Fahrzeuge geöffnet war, konnten wir lange Zeit keine Daten aus Flat Rock mehr bekommen.

Nun wurde eine Möglichkeit gefunden, diese Daten auch für nicht US- Fahrzeuge zu erhalten. Hier die entsprechenden Links zu den Beiträgen:

trackmymustang.com / Pony-Tracking vom Erhalt der VIN bis zum US-Ausfuhrhafen

Ford Vehicle Order Tracking nun auch für EU-Mustangs
(absolut identisch mit der US- Seite, Registrierung erforderlich)

Ford Vehicle Order Tracking für nicht US- Fahrzeuge

Es wird darauf hingewiesen, dass die Benutzung externer Links auf eigene Gefahr erfolgt, ich übernehme dafür keine Haftung. Dies gilt übrigens auch für alle anderen externen Links in diesem Beitrag.

Der "Ford Windows Sticker"

Wir können uns auch über den "Windows Sticker" unter

Ford Windows Sticker
oder
Hier in der Adresszeile hinter das "=" die VIN reinkopieren

oder mit dem Ford - ETIS - System unter

FORD ETIS

behelfen (hier ist eine Registrierung notwendig, missachtet den Hinweis auf Gebührenpflicht, die entsteht erst dann, wenn man z.B. Wartungshandbücher anfordert. Da wird man aber vorher noch einmal drauf hingewiesen. Die Registrierung erfolgt auf eigene Verantwortung, ich bin dort unter Hochschule drin) und uns dort das Produktionsdatum holen.

Der Windows- Sticker wird i.d.R. ab Einplanung in die Produktion aufrufbar, das Produktionsdatum steht in der Kopfzeile, z.B. 120180808, (1. Stelle streichen, danach amerikanisches Datum 20180808) das ist der 08.08.2018. Ist der Windows Sticker nicht aufrufbar, ist noch keine tatsächliche Produktionseinplanung erfolgt, selbst wenn im VISTA unseres FFH etwas anderes steht. Er hat zunächst ein vorläufiges Datum. Im ETIS steht, bis das endgültige Produktionsdatum festgelegt ist, ein Pseudo, z.B. 13.10.0002.

Die voraussichtlichen Laufzeiten (Erfahrungswerte)

Vom Produktionsdatum aus kann man dann nach vorne weiterrechnen (Erfahrungswerte der letzten Wochen):

Awaiting Shipment (Umrüstung auf Europa): ca. 7 - 14 Tage
In Transport (Zug FlatRock nach Baltimore: 7 - 10 Tage
Einplanung auf Transportschiff: 7 - 14 Tage
Seetransport nach Bremerhaven: mit "K-Line" 21, mit wwl 13 - 19 Tage

Wir haben also vom Produktionsdatum bis Einplanung in auf das Transportschiff ca. drei Wochen, bis unser Pony dann auf Reise ist.

Verschifft wird seit Anfang 2019 wieder mit zwei Reedereien, wwl (Wallenius Wilhelmsen Logistics) und erneut (wieder) "K" Line (Kawasaki Kisen K.K.). Wallenius Wilhelmsen Logistics verschifft im Augenblich nur noch nach Australien und Neuseeland.

"K" Line (Kawasaki Kisen K.K.)

Bei "K" Line gibt es keine kompletten Ladelisten wie bei wwl.

Wenn wir Glück haben, erhalten wir evtl. über unseren FFH (wenn dieser wirklich extrem engagiert ist und gute Beziehungen hat) eine “K“ Line Buchungsreferenzen. Die Buchungsreferenzen fangen i.d.R. mit RIC an und die B/L-Nummern lassen sich davon ableiten, bzw. das Tracking Tool
“K“ Line Global RoRo Cargo Tracking
erkennt beides.

Dort können wir dann, wenn bereits eingeplant, die genauen Passagedaten unseres, aber auch tatsächlich nur unseres Ponies finden.

Beispiel:
Bill of Lading: 524002932
Booking RIC2932 Bill of Lading / Type 524002932 / Waybill
AES Received No Total Units/Pieces 46

Shipment Route and Schedule
Load Port Galveston, TX, US 12-May-2005 18:05 Actual Departure Shenandoah Highway / 112
Last Discharge Port Zeebrugge, BE 31-May-2005 23:24 Actual Arrival
Bekommen wir diese Buchungsreferenz nicht, können wir nur spekulieren.

"K" Line veröffentlicht hier
“K” LINE RORO SCHEDULES > Atlantic / Europe
eine Übersicht, in der alle Car Carrier der gelistet sind, bei denen innerhalb der nächsten vier Wochen eine Hafenaktion erfolgt.

Wir sehen in diesem Exel Sheet dann z.B., dass die "HORIZON HIGHWAY" am 05.01. Baltimore verlässt und über Brunswick und Charlston reisend dann am 25.01. Zeebrugge und am 26.01. Bremerhaven erreicht.

Nun können wir von "unserem" Produktionsdatum z.B. 21.12.2018 aus spekulieren.

21.12.2018 + 3 Wochen = 08.01.

Verladung frühestens auf "AEGEAN HIGHWAY"
Baltimore ab: 16.01.
Bremerhaven an: 03.02.

Geben wir den Computern noch zwei Tage Zeit, sich auf die neuen Bedingungen einzustellen.

Ab dem 05.02. sollte unser FFH (freundlich gewürgt) in seinem VISTA erkennen können, dass unser Pony in Bremerhaven eingetroffen ist. Wir können ihn ja auch ein oder zwei Tage später noch Mal fragen.

Ist dann noch nichts da, nehmen wir uns das nächste Schiff.

"OLYMPIAN HIGHWAY"
Bremerhaven an: 11.02.

----------------------------------------------------------
Bitte nicht vergessen, zwischendurch immer wieder wwl zu probieren und unbedingt posten, wenn dort wieder Passagen nach Bremerhaven und/oder Zeebrugge zu finden sind..
----------------------------------------------------------

wwl (Wallenius Wilhelmsen Logistics)

Bei der "Wallenius Wilhelmsen Group" geht alles über die "ONLINE TOOLS" auf deren Homepage:

Wallenius Wilhelmsen Group

Dort finden wir zum einen einen Überblick über die Schiffe/ Transporte der kommenden 6 Monate.

Hierzu klicken wir auf "Shedules" und geben als "Departing" bei "Add departing port" "Baltimore, MD" ein und als "Arriving" bei "Add arriving ports" "Bremerhaven" oder "Zeebrugge" ein.

Wir bekommen dann alle "Vehicle Transporter" der kommenden 6 Monate aufgezeigt.

Das übersichtlichste ist, oben in der Mitte auf "List" zu klicken, dann hat man eine sehr übersichtliche Auflistung der Passagen.

Rechts auf "Expand" gibt Details zum Schiff und zu den Datumsangaben der Passagen. Will man hierzu noch nähere Angaben bekommen, geht man links auf die Voyage Number, sie steht links in der 2. Zeile unter dem Schiffsnamen. Darüber steht mit "xx ports of call" die Anzahl der Häfen, die bis Baltimore noch angefahren werden.

Wir wissen nun, welche Schiffe in den nächsten Wochen von Baltimore auslaufen. Bitte beachtet, dass aus der Erfahrung der vergangenen Wochen und Monate i.d.R. keine Ponies transportiert werden auf Schiffen, die länger 14 Tage unterwegs sind.

Ca. 6 Arbeitstage vor Verladung/Ablegen in Baltimore werden die Ladelisten und damit auch unsere VIN- Listen veröffentlicht. (Zeitverschiebung beachten, im Moment Winterzeit, 6 Stunden zurück) Die buchen zwischen 14:00 Uhr und 23:00 Uhr MEZ!

Diese finden wir unter der "Track & Trace" auf der wwl- Seite.

Wir benötigen zunächst die "Booking Number". Diese wird fortlaufend aufsteigen vergeben und fängt entweder mit "USBAL" (United States Baltimore) oder "USWDK" (United States WOODCLIFF LAKE) ganz selten auch mit "USSAV" (United States Savannah) an. Darauf folgt eine 7-stellige Zahlenkombination.

Wir sind bei Zahlen > 1700000, d.h., unsere Booking Number lautet "USWDK17xxxxx", "USBAL17xxxxx" oder "USSAV17xxxxx".

Nun bietet wwl auf der Traking- Suche eine WildCard an, und zwar das Prozentzeichen "%". Geben wir bei Booking Number also "USWDK17%" ein, erhalten wir alle Nummern, die bereits größer "USWDK17" vergeben wurden. Eine komplette Übersicht erhalten wir mit "US%17%".

Links sehen wir nun die "Cargo ID". Dort steht unsere gesuchte VIN. Alles, was mit "1FAt" oder "1FA6" anfängt, sind Ponies.
Cargo ID Current Status Status Location Status Date
1FATP8UH5K5107158 DELIVERED FROM ZEEBRUGGE 06-11-2018 16:26:00
Klick auf eine VIN, und wir sehen, mit welcher Cargo Number auf welchem Schiff wieviel Ponies wohin transportiert werden.
US1889348 USWDK1715875 INTEGRITY UB822-ITG BALTIMORE, MD 30-09-2018 ZEEBRUGGE 14-10-2018 117
Wenn wir dort Bremerhaven oder Zeebrugge finden haben wir unser Schiff. Wenn dann neben den VIN's noch "READY TO SCAN AT TERMINAL" oder "RECEIVED AT TERMINAL" steht, haben wir eine neue Ladung.

Wir nehmen uns nun die USWDK, starten eine neue Suche auf diese nun komplette Booking Number und erhalten eine komplette VIN- Liste aller Ponies auf diesem Schiff.

Bremerhaven und Zeebrugge haben jeweils eigene Nummern, +2 oder -2.

Also wirklich kein Geheimnis, sondern eine einfache Abarbeitung von gegebenen Voraussetzungen.

Wenn Du "nur" nach Deiner VIN suchst, kannst Du auch hier

https://mustang6.de/viewtopic.php?f=8&t ... 25#p200325

die von @flole geschriebene und unten verlinkte WwlTracker.zip runter laden und entpacken.
Da wird die frühere VIN- Suche simuliert, die wwl im Januar abgeschafft hat.
Gib Deine VIN ein und suche. Wenn wwl Dein Pony registriert hat, kriegst Du den Staus angezeigt.
Siehst Du da nichts, findest Du auch mit obiger Methode nichts.

-------------------------------------------------------------

Sehen wir dann, dass unser Pony in Bremerhaven ist, sind wir dem Zoll, dem Transporteur und dem Glück, dass keine gravierenderen Transportschäden vorliegen ausgeliefert. Schnell zum Händler ist sieben Tage. Danach hatten wir schon alles bis hin zu vier Monaten und zurück wegen Totalschaden und Neuproduktion.

Verfolgung der Schiffe im Hafen und auf See

Die einzelnen Schiffe und ihre jeweilige Position können wir über

Marine Traffic

verfolgen / beobachten. Einfach oben rechts in das Suchfeld den Schiffsnamen eingeben und (wenn mehrere Schiffe mit gleichem Namen) den "Vehicle Carriere" auswählen. Die Seite ist eigentlich selbsterklärend.

WebCam Bremerhaven

BLG Logistics betreibt am Autoterminal Bremerhaven eine WebCam

BLG WebCam Autoterminal Bremerhaven

Hier kann man u.a. sehen, wie die Carrier anlanden. Und mit viel Glück sieht man über die Hochbrücke die entladenen Ponies kommen und zu ihren Abstellplätzen fahren.

----------------------------------
EDIT 22.01.2019: Ergänzt um "K" Line- Verfolgung, marinetraffic und WebCam Bremerhaven
EDIT 27.03.2019: Registrierung ETIS konkretisiert und Reihenfolge "K-Line" und wwl getauscht.
EDIT 17.05.2019: Ergänzt um "Ford Vehicle Order Tracking"
Zuletzt geändert von hdgram am 17. Mai 2019, 09:56, insgesamt 13-mal geändert.
Viele Grüße
Dieter
PS: Zu alt zum Arbeiten, zu jung zum Sterben, topfit für'n Mustang!
---
Team OBK lädt ein: 22.09.2019 - Tour D'Eifel - Ein heißer Ritt auf dem Vulkan

Transport- Tracking

Bild

Benutzeravatar
listener
Moderator
Beiträge: 2390
Registriert: 29. Jul 2016, 08:35
Postleitzahl: 80---
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Mike
Mustang: 2017 GT Convertible Arktis-Weiß
Sonstiges: Automatik, PP1, EU
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal

Re: WWL- Tracking, wie finde ich meine VIN, meine Passage

Beitrag von listener » 7. Nov 2018, 06:20

Danke dafür! Hab's mal oben angeheftet. :Winkhappy:

[Edit 17.05.2019:] Die Diskussion zu diesem Guide wurde abgetrennt und ist jetzt hier zu finden.
Grüße
Mike


:S550_OXF_C: Drive the american dream!
Bestellt: 28.07.16, Ordered on: 28.10.16, Gebaut: 10.01.17, US docks in: 20.01.17,
Loaded on vessel: 09.02.17, Bremerhaven: 26.02.17, Händler: 11.03.17, Übernahme: 17.03.17

Gesperrt

Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“