Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Antworten
MarcV8
Beiträge: 500
Registriert: 23. Jan 2016, 13:48
Postleitzahl: 326XX
Wohnort: Ostwestfalen-Lippe
Land: Deutschland
Echtname: Marc
Mustang: 2019 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: 10AT PP2
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von MarcV8 » 27. Mai 2020, 09:54

Hallo Dali,

sofern Deine Frage ernst gemeint ist, liegt hier wohl ein Missverständnis vor:
"Nicht mehr als 1 Liter auffüllen" bedeutet: Nicht mehr als einen Liter je Nachfüll-Vorgang reinkippen. Da es von Minimum bis Maximum an Ölstand rund 1 Liter sind (nicht nur beim Mustang, sondern bei den meisten Autos).

Wenn Du jetzt maximal einen knappen Liter auffüllst ist alles in Ordnung. Kannst aber auch nur nen halben nachkippen und 10 Minutzen warten und prüfen, dann sollte der Ölstand auf 1/2 sein, was auch in Ordnung wäre. Alles zwischen Minimum und Maximum ist technisch in Ordnung. Wobei es natürlich sinnvoll ist, sich irgendwo zwischen Halb und Maximum zu bewegen, um etwas Reserve für längere Fahrten zu haben.

"Maximal 1 Liter" bezieht sich also definitiv nicht auf den Gesamtzeitraum zwischen 2 Inspektionen, falls das Deine Frage ist. Und mit nem knappen Liter auf 8.000 km ist in Sachen Ölverbrauch doch alles im Lot, für den dicken hochdrehenden Motor.

Benutzeravatar
dark star
Beiträge: 1069
Registriert: 1. Okt 2017, 21:16
Postleitzahl: 49XXX
Land: Deutschland
Echtname: Guido
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP2, Magne Ride, 10 Gang AT
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von dark star » 27. Mai 2020, 23:01

Dali hat geschrieben:
27. Mai 2020, 09:30
Hallo,

ich habe eine Frage, mitlerweile habe ich knappe 8000km auf der Uhr und habe einen Liter Öl dazugelehrt.
Laut dem Handbuch darf ich nicht mehr als ein Liter einfüllen.
Was soll ich jetzt machen, bin fast am minimum??
Darf ich jetzt was einfüllen oder nicht?
Die Leute bei Ford sind nicht in der Lage eine verständliche, eindeutige Bedienungsanleitung zu schreiben, wenn man es höflich ausdrückt.

In den Modelljahren 2018 und 2019 steht das hier drin:
Bild

Beim Modelljahr 2020 das hier:
Bild

Beim Modelljahr 2018 und 2019 könnte man noch den Zusammenhang mit dem Öl SAE 5W-20 welches die Spezifikation ACEA A5/B5 erfüllt noch aus der Anordnung der Textbausteine erkennen beim Modelljahr 2020 aber auch beim besten Willen nicht mehr.
:atom:
Frag doch mal deine Ford Werkstatt, was die dazu sagen. :engel:

Ich habe dazu bei Ford, unter [email protected], nachgefragt, hier die Antwort:
Für den im Betreff genannten Ford Mustang (Modelljahr 2018) wird aktuell Motoröl der Viskosität 5W-20 mit der Spezifikation WSS-M2C948-B empfohlen. Sollte kein Motoröl mit der Spezifikation WSS-M2C948-B verfügbar finden, können Sie ein Motoröl SAE 5W-20 verwenden, das die Spezifikation ACEA A5/B5 erfüllt. Bitte beachten Sie aber, dass maximal ein Liter dieser Spezifikation zwischen den Wartungsintervallen nachgefüllt werden darf. Hinweise hierzu finden Sie auch in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs.

Genau, einen ganz tollen Hinweis finde ich in der Betriebsanleitung. :shrug:
Vielen Dank Ford Deutschland! :doh:
Das Leben ist kein Ponyschlecken! :grins:
:S550_MAG:
Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, dass Du tot bist - für Dein Umfeld ist es aber hart...
Genauso ist es, wenn Du blöd bist...

Wir werden alle sterben! :Devil:

Benutzeravatar
Ovlov
Beiträge: 202
Registriert: 8. Nov 2018, 12:10
Postleitzahl: 29229
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Fastback Kona-Blau
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Ovlov » 28. Mai 2020, 11:11

@dark star: Danke für deine Mühen, ja die BA ist ein Witz und nicht einfach zu deuten :doh:
Bild

Dali
Beiträge: 205
Registriert: 26. Aug 2017, 13:36
Postleitzahl: 1220
Land: Oesterreich
Echtname: Dali
Mustang: 2020 GT Fastback
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von Dali » 28. Mai 2020, 20:37

MarcV8 hat geschrieben:
27. Mai 2020, 09:54
Hallo Dali,

sofern Deine Frage ernst gemeint ist, liegt hier wohl ein Missverständnis vor:
"Nicht mehr als 1 Liter auffüllen" bedeutet: Nicht mehr als einen Liter je Nachfüll-Vorgang reinkippen. Da es von Minimum bis Maximum an Ölstand rund 1 Liter sind (nicht nur beim Mustang, sondern bei den meisten Autos).

Wenn Du jetzt maximal einen knappen Liter auffüllst ist alles in Ordnung. Kannst aber auch nur nen halben nachkippen und 10 Minutzen warten und prüfen, dann sollte der Ölstand auf 1/2 sein, was auch in Ordnung wäre. Alles zwischen Minimum und Maximum ist technisch in Ordnung. Wobei es natürlich sinnvoll ist, sich irgendwo zwischen Halb und Maximum zu bewegen, um etwas Reserve für längere Fahrten zu haben.

"Maximal 1 Liter" bezieht sich also definitiv nicht auf den Gesamtzeitraum zwischen 2 Inspektionen, falls das Deine Frage ist. Und mit nem knappen Liter auf 8.000 km ist in Sachen Ölverbrauch doch alles im Lot, für den dicken hochdrehenden Motor.
Da steht aber eindeutig nicht mehr als ein Liter zwischen den Wartungsintervallen nachfüllen.... so steht es drinnen :shrug:
Werde aber morgen mal bei Ford anrufen und einmal nachfragen was genau da gemeint ist.
Beim 2020 Modell steht zwischen Min und Max sind es 0,8L, im Handbuch. Finde manche Sachen halt nicht verständlich... Aber ich nehme auch an das zu viel nachfüllen vom frischen Motoröl kann nie schaden wenn es der Motor braucht. Ist ja bei meinem RX-8 mit Wankelmotor auch nicht anders... :supergrins:

Benutzeravatar
dampf1912
Beiträge: 203
Registriert: 29. Mai 2019, 12:52
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Convertible Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von dampf1912 » 28. Mai 2020, 21:33

... bei mir ist kein merklicher Ölverbrauch nach ca.5500km Laufleistung, Peilstabanzeige zw. MIN-MAX und ca. 46% Öl-Restlaufzeit! Somit alles im grünen Bereich und bei ca. 10.000km wird der Öl-& Filterwechsel vorgenommen. :schraub:
MfG
Dieter :Drive:
PS:"Mit dem Fahrzeug ist man am innigsten verbunden beim händischen Schalten & Kuppeln, notfalls Doppelkuppeln mit Zwischengas!" :S550_OXF_C:

griwer
Beiträge: 31
Registriert: 10. Jan 2020, 07:59
Postleitzahl: 84034
Wohnort: Landshut
Land: Deutschland
Echtname: Werner
Mustang: 2019 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: Abgeholt: 30.01.2020
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von griwer » 29. Mai 2020, 11:01

Wie ist das eigentlich in der original BDA ( also in der amerikanischen ) beschrieben? Evtl ist es ja nur eine Übersetzung ala Google.

Benutzeravatar
dark star
Beiträge: 1069
Registriert: 1. Okt 2017, 21:16
Postleitzahl: 49XXX
Land: Deutschland
Echtname: Guido
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP2, Magne Ride, 10 Gang AT
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von dark star » 29. Mai 2020, 11:12

griwer hat geschrieben:
29. Mai 2020, 11:01
Wie ist das eigentlich in der original BDA ( also in der amerikanischen ) beschrieben? Evtl ist es ja nur eine Übersetzung ala Google.
Das kannst du dir hier ansehen oder downloaden und
dann bitte hier berichten, was du herausgefunden hast. :Winkhappy:
https://owner.ford.com/tools/account/ho ... el=Mustang

Der Link ist zum 2020er US Mustang, du kannst aber auch andere Modelljahre auswählen.
Das Leben ist kein Ponyschlecken! :grins:
:S550_MAG:
Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, dass Du tot bist - für Dein Umfeld ist es aber hart...
Genauso ist es, wenn Du blöd bist...

Wir werden alle sterben! :Devil:

griwer
Beiträge: 31
Registriert: 10. Jan 2020, 07:59
Postleitzahl: 84034
Wohnort: Landshut
Land: Deutschland
Echtname: Werner
Mustang: 2019 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: Abgeholt: 30.01.2020
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Ölverbrauch beim neuen Coyote 3 mit 5038 ccm

Beitrag von griwer » 29. Mai 2020, 11:32

@dark star Erstmal danke für den Link. Also entweder bin ich blind, oder ich habs überlesen. Dort steht nichts über irgendwelche Füllmengen zwischen den Inspektionen.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“