Fragen an Ford über den Mustang

Wichtige Ankündigungen zum Forum
Benutzeravatar
dark star
Beiträge: 1180
Registriert: 1. Okt 2017, 21:16
Postleitzahl: 49XXX
Land: Deutschland
Echtname: Guido
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP2, Magne Ride, 10 Gang AT
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Fragen an Ford über den Mustang

Beitrag von dark star » 7. Jun 2020, 21:49

Wenn das Marketing von Ford dabei ist, sollte man die Punkte eventuell besser als Wünsche für die nächste Mustang Generation formulieren. Da hat man glaube ich mehr Erfolg mit, als mit einer Art Meckerliste.

Das hier wären meine Punkte, die ich gerne in der nächsten Generation des Mustang sehen würde:
  • Doppelkupplungsgetriebe
  • Die Möglichkeit die unterschiedlichen Abstimmungen von MagneRide, Lenkung und Gestriebesteuerung frei miteinander kombinieren zu können
  • Mehr Einstellmöglichkeiten bei den Fahrhilfen, wie Stabilitätsregelung und Tracktionskontrolle, damit man sich das so (sicherer) konfigurieren kann, dass man keine bösen Überraschungen z.B. beim Beschleunigen bei annähernder Geradeausfahrt erlebt.
  • Fahrwerks-Abstimmung, die es einfacher macht einen Drift zu kontrollieren.
    Die das gefährliche Gegenpendeln vermindert.
    Eventuell liegt das auch am Differential oder an den weichen Gummilagern der Hinterachse.
    Damit wäre dann das Fahrverhalten auch sicherer.
  • Freigabe, auch Motoröle mit dem Schwerpunkt auf Verschleißschutz und höher Schmierfilmstabilität bei hohen Temperaturen einfüllen zu dürfen, z.B. WSS-M2C913-D = 5W-30 oder sogar Freigabe vollsynthetischer Motoröle.
  • Motorölstand-Sensor
  • Besser ablesbarer Motoröl-Peilstab.
  • Head Up Display
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Parkpilot vorne und Frontkamera
  • Blind Spot Assist
  • Abstand-Tempomat der auch bis zum Stillstand arbeitet und selber wieder anfährt z.B. in Stau-Situationen
  • Memory-Funktion für die Einstellungen der Sitze
  • Besseren Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung vom Werk
  • Tankdeckel Verriegelung zusammen mit der Zentralverriegelung
  • Getemperte Bremsscheiben, damit diese nicht anlaufen und im schlechtesten Fall anfangen zu rubbeln
  • Keine Fake Luftein- oder Auslässe (Negativ-Beipiel: FL vorne unten rechts und links die Dreiecke)
Das Leben ist kein Ponyschlecken! :grins:
:S550_MAG:
Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, dass Du tot bist - für Dein Umfeld ist es aber hart...
Genauso ist es, wenn Du blöd bist...

Wir werden alle sterben! :Devil:

Benutzeravatar
Kryschaan
Beiträge: 437
Registriert: 14. Jun 2015, 23:25
Postleitzahl: 45xxx
Land: Deutschland
Echtname: Christian
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback California-Gelb
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Fragen an Ford über den Mustang

Beitrag von Kryschaan » 8. Jun 2020, 19:33

Ich glaube nicht, dass Köln irgendetwas zu den Vorgängen in den USA sagen kann und vor allem auch will. Vor allem zum Thema Entwicklung der 7.Generation wird Ford Europa wohl nicht besonders eingebunden, geschweige denn mit Mitsprache- oder gar Entscheidungsrecht ausgestattet sein.
Mir würde es schon völlig genügen, wenn der schlampige Support den europäischen Kunden gegenüber verbessert würde.
Bild The Mustang really only takes one thing seriously, and that’s being a Mustang

Benutzeravatar
Obi
Beiträge: 297
Registriert: 4. Feb 2019, 15:00
Wohnort: Rhein-Main
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Drei Toyota Yaris Hybrid
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen an Ford über den Mustang

Beitrag von Obi » 8. Jun 2020, 20:11

Hallo,

mal was zur Ford-Pass App:

Warum sendet mir Ford, nach ein paar Tagen Stillstand, eine Mitteilung an die App, dass ich den Wagen wieder mal anlassen sollte um die Batterie zu schonen bzw. wie kommt man auf den Trichter folgende Empfehlung abzugeben: Man muss dazu nicht einmal zum Wagen gehen, falls man Remote-Start (Modem&App) hat.

IMHO ist das sinnlose Laufenlassen eines Wagens im Stand (auch zum Laden) nicht erlaubt und mit ein paar € belegt.

Gruß
Obi
:S550_RUB_C:

Die Realität ist eine Illusion die durch Mangel an Alkohol entsteht.

Meine automobile Historie

Benutzeravatar
5038
Beiträge: 30
Registriert: 5. Jan 2020, 22:16
Postleitzahl: 70734
Wohnort: Fellbach
Land: Deutschland
Echtname: Günther
Mustang: 2020 GT Fastback Lucid-Rot Metallic
Sonstiges: Honda Africa Twin 2016
Mercedes GLC 400 d
Winterfahrzeug Hyundai i20
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fragen an Ford über den Mustang

Beitrag von 5038 » 11. Jun 2020, 22:00

Mich würde mal interessieren ob Ford vor hat auch die Zusatzinstrumente (die beiden in der Lüftungsdüse) auch für das EU Modell anzubieten. Ich finde die nicht nur hübsch sondern Sinnvoll.
Danke
Bestellt am 19.12.2019: GT Fastback mit AT, Mustang 55-Paket, Lucid-Rot Metallic, GT Performence Spoiler in Schwarz
Windowssticker am 13.06.2020
Produced 23.06.2020
Final Delivered 09.07.2020

Auslieferung war am 10.10.2020 :Banane:

Benutzeravatar
dark star
Beiträge: 1180
Registriert: 1. Okt 2017, 21:16
Postleitzahl: 49XXX
Land: Deutschland
Echtname: Guido
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP2, Magne Ride, 10 Gang AT
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Fragen an Ford über den Mustang

Beitrag von dark star » 11. Jun 2020, 23:43

5038 hat geschrieben:
11. Jun 2020, 22:00
Mich würde mal interessieren ob Ford vor hat auch die Zusatzinstrumente (die beiden in der Lüftungsdüse) auch für das EU Modell anzubieten. Ich finde die nicht nur hübsch sondern Sinnvoll.
Danke
Wie Roland im Startbeitrag dieses Post geschrieben hat, ist die Zeit begrenzt und man sollte sie, meiner Meinung nach, nicht mit Meckerei und unnötigen Fragen verschwenden.
Die Frage nach den Zusatzinstrumenten ist in dem Rahmen, meiner Meinung nach, nicht sinnvoll oder sogar unnötig, zu stellen, weil man sich das auch selber beantworten kann.

Was wird in den Zusatzinstrumenten angezeigt:
Öldruck und Unterdruck oder Ladedruck
Siehe US Manual
Bild

Die US-Mustang haben nicht immer das digitale Kombiinstrument die deutschen Mustangs aber schon.
Daher macht das bei US-Mustangs ohne digitales Kombiinstrument auch Sinn.

Im digitalen Kombiinstrument kann man sich den Öldruck und Unterdruck anzeigen lassen.
Daher sind die zusätzlichen Instrumente für das deutsche oder EU-Mustang Modell schlicht nicht erforderlich, weil es eine doppelte Anzeige wäre.

Öldruck in der Mitte:
Bild
(Unterdruck ist bei mir nicht ausgewählt, weil mir die Informationen keinen Mehrwert bringt.)
Das Leben ist kein Ponyschlecken! :grins:
:S550_MAG:
Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, dass Du tot bist - für Dein Umfeld ist es aber hart...
Genauso ist es, wenn Du blöd bist...

Wir werden alle sterben! :Devil:

Benutzeravatar
Byti
Moderator
Beiträge: 1600
Registriert: 9. Mär 2018, 09:30
Postleitzahl: 41464
Wohnort: Neuss
Land: Deutschland
Echtname: Roland
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 429 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Fragen an Ford über den Mustang

Beitrag von Byti » 21. Jun 2020, 18:07

Das Ergebnis kann man hier mitverfolgen: https://mustang-event.de/

Timetable Samstag, 27.06.2020
10:00 Offizielle Begrüßung, technische Erklärungen + Start Show & Shine Wettbewerb
11:00 Ausstellervorstellung Piske
13:00 Ausstellervorstellung
15:00 Rechtstipps by Dr. Heinz G. Klink
16:00 Rennfahrertalk Gerd Ruch
16:30 Ausstellervorstellung CBC Performance
18:00 MUSTANG Event Musikvorstellung und Abschlussworte

Timetable Sonntag, 28.06.2020
10:00 Offizielle Begrüßung, Zwischenstand Show & Shine
10:30 Offizielle Begrüßung und Content vom Ford Konzern
12:00 Ausstellervorstellung Vollverklebt.de
14:00 Ausstellervorstellung & Rennfahrertalk mit Asch
16:00 Ausstellervorstellung Steeda UK
17:30 Show & Shine Siegerehrung und Event-Abschluss

Also am Sonntag 10:30 Uhr geht es los
:Drive: :S550_DIB_C:

Roland

Gesperrt

Zurück zu „Ankündigungen“