Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Legt ihr beim Tuning mehr Wert auf Optik oder Performance?

Ich lege Wert auf guten Style, der Mustang hat ab Werk genug Power
38
38%
Mir gefällt es, wenn der Mustang geht wie Schmidts Katze. Die Optik ist sowieso schon klasse.
33
33%
Ich habe keine Präferenzen. Mal so, mal so.
20
20%
Tuning? Warum, wozu, wieso?
8
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 99

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 898
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, Fächerkrümmer, 3" AGA
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Triple-M » 19. Mai 2020, 06:53

Wikinger hat geschrieben:
18. Mai 2020, 22:46

Aber hier geht es ja um die Vorzüge, die jeder seinem Pony einräumt bzw was einem wichtig ist,nicht wahr ;)
Ja, genau darum geht's! Und wenn sich hier jemand eine Scheibentönung verkleben lässt weil er der Meinung ist, dass die Klima dann weniger läuft und dem Motor dadurch mehr Leistung zur Verfügung steht, dann wird halt Performance gewählt. Auch wenn andere die Tönung als rein optische Maßnahme empfinden würden.

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Benutzeravatar
Paraffinium
Beiträge: 435
Registriert: 28. Okt 2016, 08:51
Land: Deutschland
Echtname: Robert
Mustang: 2020 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Kawasaki ZX-10R
Verkauft: BMW M4 Coupé DKG
Verkauft: Mustang GT vFL
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Paraffinium » 19. Mai 2020, 08:56

Cayuse hat geschrieben:
18. Mai 2020, 21:39
... Ein paar billige Klebeteile vom Chinesen ... sollte man sich möglichst verkneifen.
Gerade ein paar Chromringe um den Lichtschalter und um die Lautsprecher würde ich gerade noch durchgehen lassen. Ist leicht wieder zu entfernen, sieht besser aus als das Standardplastik und kostet nicht viel :ROFL:
Meine Heimat ist das Meer, meine Freunde sind die Sterne, über Rio und Shanghai, über Bali und Hawaii. Meine Liebe ist mein Schiff, meine Sehnsucht ist die Ferne, und nur ihnen bleib ich treu, mein Leben lang.

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 898
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, Fächerkrümmer, 3" AGA
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Triple-M » 20. Mai 2020, 09:06

Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen!

Zum jetzigen Zeitpunkt haben 55 Mustangfahrer abgestimmt.
Nur 4 (7%) davon scheinen das Auto überhaupt nicht verändern zu wollen. Ich nehme mal an, dass diese Zahl eigentlich höher sein dürfte. Wer kein Interesse am Tuning hat, mag darüber vielleicht auch nicht abstimmen. Andererseits haben sehr viele anfangs gesagt, dass das Auto nicht verändert werden soll und haben dann doch irgendwann "Blut geleckt".
15 Mustangfahrer (27%) legen bei Optik und Performance gleichermaßen Hand an.
Je ein Drittel (je 18) aller die abgestimmt haben, legen ihren Schwerpunkt auf Optik oder Performance.

Bisher hatte ich das subjektive Empfinden, dass dem optischen Tuning allgemein der Vorzug gegeben wird. Einen so knappen Zwischenstand hätte ich nicht erwartet.

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Mustang 1967
Beiträge: 122
Registriert: 29. Apr 2018, 18:39
Postleitzahl: 41061
Wohnort: Mönchengladbach
Land: Deutschland
Echtname: Marc
Mustang: 2017 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Mustang 1967 » 20. Mai 2020, 10:08

Bis jetzt habe ich auch nur optische Veränderungen gemacht. Wenn man es aufzählt ist das schon relativ viel, obwohl es wahrscheinlich kaum auffällt (Navco TFL, Innenraumbeleuchtung auf LED, seitliche Reflektoren getönt, gecleante Heckblende, Fußmatten und Kofferraummatte, Alcantara Lenkrad...). Das waren für mich jetzt eher Sachen die den Wagen aufwerten, Tuning würde ich sowas gar nicht nennen.
Allzu teuer waren die Sachen auch nicht, ich denke mal, dass das auch einer der Gründe ist, warum viele Leute "optisches Tuning" an ihrem Wagen vornehmen. Zudem kommt noch, dass man solche Veränderungen relativ leicht wieder zurück ändern kann.
Bei der BBK die ich drunter habe oder wüsste ich jetzt wo ich sie zu zählen soll, obwohl sowas ja eher das Erscheinungsbild verändert als die Performance.
Im Sommer werde ich mir aber ein neues Fahrwerk holen, worauf wahrscheinlich noch ein paar weitere Fahrwerksveränderungen folgen werden, da der Mustang schon ein wenig sportlicher sein könnte.
Über eine Leistungssteigerung habe ich auch schon häufig nachgedacht, jedoch bin ich mir nicht sicher ob sich das überhaupt lohnt, soo groß ist der Leistungsunterschied ja leider auch nicht (es sei denn man nimmt einen Kompressor :supergrins: ).

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 898
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, Fächerkrümmer, 3" AGA
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Triple-M » 20. Mai 2020, 10:20

Solange die AGA nicht aus Gründen der Leistungssteigerung (dazu gehören dann sicher auch Fächer und Sportkats) angeschafft wird, sehe ich so eine Maßnahme auch eher bei "Show and Shine", also auf der Optik-Seite.
Rüstet jemand eine Catback vorrangig deshalb nach, weil diese vielleicht 8 kg leichter ist als Stock, dann darf auch gern Performance gewählt werden.
Leider lässt sich in so einer Abstimmung nicht jeder Gedankengang abbilden, da gibt es immer Meinungsunterschiede, Grauzonen, etc.

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

M-Driver
Beiträge: 351
Registriert: 28. Feb 2019, 20:22
Postleitzahl: 53xxx
Wohnort: Bonn
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2016 GT Fastback Mamba-Grün
Sonstiges: Edelbrock Stage I, Pedders SportsRyder, div. Steeda Parts, Gambit 20", BCE Deep
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von M-Driver » 20. Mai 2020, 16:02

Mustang 1967 hat geschrieben:
20. Mai 2020, 10:08
Über eine Leistungssteigerung habe ich auch schon häufig nachgedacht, jedoch bin ich mir nicht sicher ob sich das überhaupt lohnt, soo groß ist der Leistungsunterschied ja leider auch nicht (es sei denn man nimmt einen Kompressor :supergrins: ).
Würde ich nicht sagen. Ich habe am gleichen Tag damals einen Serien GT und einen GT mit Schropp Tune Probegefahren. Der mit Software fuhr sich spürbar spritziger. Wenn du es gerne etwas sportlicher haben möchtest, wäre das m. E. eine lohnenswerte Ergänzung. ;)

Mustang 1967
Beiträge: 122
Registriert: 29. Apr 2018, 18:39
Postleitzahl: 41061
Wohnort: Mönchengladbach
Land: Deutschland
Echtname: Marc
Mustang: 2017 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Mustang 1967 » 20. Mai 2020, 16:44

Welches Paket war das denn, das kleine oder das große?
Ich kann mir schon vorstellen, dass sich die Performance spürbar verbessert, weiß jedoch nicht ob sich das für mich persönlich lohnt. :shrug:

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 898
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, Fächerkrümmer, 3" AGA
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Triple-M » 20. Mai 2020, 17:44

Mustang 1967 hat geschrieben:
20. Mai 2020, 16:44
[...] weiß jedoch nicht ob sich das für mich persönlich lohnt. :shrug:
Wer nicht wagt...

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Benutzeravatar
Mykael
Beiträge: 107
Registriert: 11. Jun 2019, 13:43
Postleitzahl: 67071
Land: Deutschland
Mustang: 2020 BULLITT Fastback Montana-Grün
Sonstiges: Original
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Mykael » 20. Mai 2020, 21:42

Generell hab ich bei Leistungstuning Angst vor Defekten.... und der Garantieproblematik.

Hätte ich einen GT gekauft, war ja nah dran. Dann auf jedenfall dezent Optik.
Federn, Felgen, Scheibenfolie, event. Distanzscheiben und den Schaltknauf.
Leistung .... hmmm .... wozu?
Wenn ich auf den Racetrack will....sorry aber da ist der Mustang das falsche Auto.
TT RS, M2.... sind die Kandidaten.
Also für was mehr Leistung für die paar Kilometer freie Autobahn?
Für was dann ein besseres Fahrwerk...für die eine Autobahnausfahrt.... oder die Landstraße... jedoch bis ich den Unterschied spüre ist mein Lappen wahrscheinlich eh weg....

Also ganz klar Optik und die 450 Pferdchen genießen.

ABER

Jetzt bin ich zum Bullitt gekommen.
Und der muss und soll Orginal bleiben.

Da passt es nicht andere Felgen zu montieren.
Mit Tieferlegung sieht er nicht mehr wie aus den 60ern und 70ern aus.
Klar könnte man Ihn noch mehr auf Retro machen....also Seitenfenster z.Bsp. aber da habe ich das gefühl ich verbastle ein schönes Sondermodell...

Ergo....der bleibt wie er ist und mein Tuning zielt auf die Pflege ab :)
Und seit mal ehrlich....wenn Ihr ein 20 oder 30 Jahre alten GTI, WRX, Supra, 911 seht.... wo geht euch mehr das Herz auf.
Bei einem Tuningauto oder beim Original;)

Benutzeravatar
Mave242
Beiträge: 1653
Registriert: 9. Dez 2017, 13:47
Postleitzahl: 47906
Wohnort: Kempen
Land: Deutschland
Echtname: Andy
Mustang: 2016 GT Fastback California-Gelb
Sonstiges: "FURY", Boss-302 foliert, K&N Matte, MT, Eibach ProKit 25/20mm, Bilstein B6 Dämpfer, Borla Touring
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Mave242 » 20. Mai 2020, 22:22

Balance zwischen beiden Kriterien ist mir wichtig beim pony.
Fahrwerk, strebe... Aga und Reifen. U d natürlich so Sachen wie navco LED etc...

Das Gesamtpaket muss stimmen.
Heckspoiler ist schon grenzwertig für mich. Ein Flügel totales nogo und ebenso eine extreme Tieferlegung. Bodykit sowieso nicht.

Aber jedem das was er mag und will.

Benutzeravatar
dtmdriver
Beiträge: 2074
Registriert: 15. Sep 2016, 21:24
Postleitzahl: 79252
Wohnort: Stegen
Land: Deutschland
Echtname: Matthias
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Stevens Manic 2008
Honda Fireblade SC59 ABS
Kawasaki Z900
Ford Fiesta ST180
Hat sich bedankt: 1043 Mal
Danksagung erhalten: 439 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von dtmdriver » 21. Mai 2020, 00:43

Da der Hobel eigentlich genug Druck hat...
OPTIK :frech:

Außer bei Felgen, da ist das Gewicht etwas wichtiger als die Optik...,
aber bis ich die wechsel, hab ich mein :pony: nach Ansicht einiger „verschandelt“ :LOLUGLY:
Bild
MT, PPII, Recarositze (rote Ziernähte), BBK, Eibach Pro Kit, +60/50mm VA/HA
Bestellt: 04.10.2016; Gebaut: 15.12.2016; Übernahme: 15.03.2017
Dtmdrivers Eleanor

Benutzeravatar
ikke
Beiträge: 84
Registriert: 12. Jun 2018, 23:54
Postleitzahl: 91522
Wohnort: Ansbach
Land: Deutschland
Echtname: Norbert
Mustang: 2019 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: MT mit Pommestheke und KW V3
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von ikke » 21. Mai 2020, 01:22

Optik ist mir wichtig
Wie im Orginal die Räder in den Radkästen stehen geht für mich gar nicht. Deswegen ein KW V3 rein und 18er Spurplatten. Positiver Nebeneffekt ist, das sich der Mustang viel agieler fährt und meiner Meinung auch besser aussieht.

Leistung reicht mir vollkommen
Gruß Norbert

:S550_OXF: 2019er GT, MT mit Pommestheke :supergrins:

buffy#49
Beiträge: 41
Registriert: 3. Apr 2020, 14:29
Postleitzahl: 63526
Wohnort: Erlensee
Land: Deutschland
Echtname: Holger
Mustang: 2019 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von buffy#49 » 23. Mai 2020, 08:57

Ganz klar Performance, oder nennen wir es technische Verbesserung in welcher Art auch immer.
Optisches Tuning wenn man das als Tuning bezeichnen will gefällt mir teilweise sehr gut. Allerdings bin ich kaum bereit dafür Geld auszugeben wenn es keine technische Verbesserung gibt.
Dafür sind mir die Teile einfach zu teuer...
Immer schön am Gas bleiben...

2019er Convertible GT / PP2 / Iridium-Schwarz

Tongaman
Beiträge: 59
Registriert: 17. Feb 2020, 16:42
Wohnort: Köln
Land: Deutschland
Echtname: Kai-Uwe
Mustang: 2019 GT Fastback Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Tongaman » 23. Mai 2020, 09:57

Bislang sind die meisten Veränderungen an meinem Wagen vordergründig eher optischer Natur.
Splitter, Schweller und Diffusor lackiert, Heckblende geändert, den unteren Grill getauscht und die Heckscheiben getönt.
Die geänderten Räder und das leicht tiefere MR gehen auch eher in Richtung Optik, denn es ist durchaus nicht nur eine Verbesserung der Fahreigenschaften damit einher gegangen.
Die 305-er Hinterreifen bieten zwar viel Traktion, aber das ESP regelt anders als bei Serienbereifung. Und die kürzeren ST-Federn machen aus dem MagneRide auch kein Sportfahrwerk, bieten aber immer noch einen brauchbaren Restkomfort auf normalen Straßen.
Das Saugertuning ist beim FL auch eher etwas, was ich mir schönreden muss, da es schliesslich auch nicht umsonst war.
Die etwas über 50 Mehr-PS des EVO2++ merke ich jedenfalls nicht wirklich, am ehesten noch im unteren Drehzahlbereich. Das MT des FL ist einfach viel zu lang übersetzt.
Die nächsten Upgrades gehen bei mir eindeutig in Richtung Performance, da ich mit der Optik jetzt zufrieden bin.
Ich hoffe, dass die lange Getriebeübersetzung mit Kompressor nicht mehr so störend ist und der Austausch einiger Gummilager das „schwammige“ Fahrgefühl etwas reduziert.

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 6768
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 90xxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: AT6 automatic, EU-Modell,
insured by Smith & Wesson
Hat sich bedankt: 1004 Mal
Danksagung erhalten: 1840 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Waldo Jeffers » 23. Mai 2020, 12:54

Hardcore-Performance ist die Überschrift bei mir.

Dabei habe ich leider an einigen Stellen auch den Geldbeutel mit entscheiden lassen, so sind es nur Tec GT6 ultralight Felgen geworden und keine HRE FF15 oder OZ ultraleggera HLT, die noch leichter gewesen wären.

Über die Optik hat sich trotzdem noch niemand beklagt. Das Optik Tuning beschränkt sich auf ein paar Chrom-Optik Zierringe im Innenraum, die „GT“ Embleme an den Kotflügeln von der 5th Generation (natürlich in Alu) und eine Heckblende vom US-Ecoboost (ich wollte das Pony). Halt stop : multiple Color Engine Bay light und DD Sidemarkers in rot hab ich noch.

Die montierten Ford Performance-Haubenlifter laufen bei mir unter Performance, Stangen wie die serienmäßige sind dazu da, dass sich nackerte Weiber dran räkeln.

Dass die „Performance-Fraktion“ nicht vorne liegt hat nach meiner Vermutung vor allem diese zwei Gründe: Die Hemmschwelle für Optikschnickschnack ist niedriger, weil doch nicht jeder mit der Technik per Du ist und weil die Garantieangst bei vielen leider doch eine erhebliche Rolle spielt.

Der zweite Grund: Wer keine klar definierte Vorstellung hat, wie gut der Wagen gehen kann, gibt sich mit dem gelieferten (im direkten Vergleich schlechten )Serienauto leider zu schnell zufrieden.

Und weiß gar nicht, wie viel besser das Auto fahren könnte und wie viel mehr Spaß das macht und wie sehr es die Sicherheit verbessert. Und den Fahrspaß: Das einzige, dass ich bei meinem Evo Ultimate (17er GT mit AT6 ) bedaure ist, dass ich so lange damit gewartet habe.
:S550_RUB_C:
I'll be back for you Jack and I let the machine speak

Benutzeravatar
scoobie-al
Beiträge: 169
Registriert: 26. Jan 2018, 09:42
Postleitzahl: 91301
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von scoobie-al » 23. Mai 2020, 13:08

Bei mir ists eher eine gesunde Balance zwischen Performance und Optik.
Optik gemacht:
- Alle Plastikteile außen lackieren lassen in Hochglanz schwarz
- Metallventilkappen
- Embleme geschwärzt
- Innenraum mit LED
- Scharniere in den Türen mit Plastik verkleidet
- Scheiben getönt

Evtl zu beiden Seiten gehörend:
- Haubenlifter Redline Quicklift

Performance:
- Hentzschel Evo II+ mit JLT Ansaugung und Abstimmung
- Pedders EZFit Sportfahrwerk
- 20mm Distanzscheiben (geht auch in Sachen Optik natürlich)
- Auspuff H-Pipe

Felgen bin ich noch auf der Suche was so recht passt.. ist zudem natürlich auch immer ein bisschen ein Geldfaktor ob Optik oder Performance, da oftmals Performance teurer kommt als Optik ;)

Benutzeravatar
dtmdriver
Beiträge: 2074
Registriert: 15. Sep 2016, 21:24
Postleitzahl: 79252
Wohnort: Stegen
Land: Deutschland
Echtname: Matthias
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: Stevens Manic 2008
Honda Fireblade SC59 ABS
Kawasaki Z900
Ford Fiesta ST180
Hat sich bedankt: 1043 Mal
Danksagung erhalten: 439 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von dtmdriver » 23. Mai 2020, 16:06

@scoobie-al

Mit den Felgen kann man so jetzt nicht sagen, mit die leichtesten kosten "lediglich" 500€/Stück, sehen aber etwas gewöhnlich aus.
OZ Leggera in 19" mit Serien-ET

Da Optik UND Gewicht unter einen Hut zu bekommen ist sehr teuer oder geht schlicht nicht.
Bild
MT, PPII, Recarositze (rote Ziernähte), BBK, Eibach Pro Kit, +60/50mm VA/HA
Bestellt: 04.10.2016; Gebaut: 15.12.2016; Übernahme: 15.03.2017
Dtmdrivers Eleanor

Benutzeravatar
scoobie-al
Beiträge: 169
Registriert: 26. Jan 2018, 09:42
Postleitzahl: 91301
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von scoobie-al » 23. Mai 2020, 19:12

@dtmdriver
Ja, aber wenn ich mir neue Felgen kaufe, würde ich nicht die gleiche Größe wollen, sondern mindestens ein Zoll mehr (20 wäre für mich die Wahl) und wenn Du erst 12.000km runter hast und Deine Reifen quasi noch neu sind und die dann auch noch dazu kommen wird's teuerer und eben die Frage ob am Anfang gleich notwendig, oder eben lieber warten, bis sowieso neue Reifen drauf müssen :)
So war mein Plan, diese fahren bis sowieso neue Reifen müssen und dann komplett wechseln :) Gleiche Größe und nur andere Optik wäre für mich sinnlos, da ich das Design der Standardfelge schon ziemlich perfekt finde und deshalb wenn, dann even auch größere drauf sollen

Benutzeravatar
Rene84
Beiträge: 104
Registriert: 29. Sep 2019, 10:52
Wohnort: Saalekreis
Land: Deutschland
Echtname: Rene´
Mustang: 2019 GT Fastback Bright-Silber
Sonstiges: Jetzt Foliert in BlauGrün
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Rene84 » 23. Mai 2020, 20:28

Erst Optik nebenbei Performance

:Winkhappy:

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 898
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, Fächerkrümmer, 3" AGA
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal

Re: Was ist Euch beim Tuning wichtiger? Optik oder Performance?

Beitrag von Triple-M » 23. Mai 2020, 20:38

dtmdriver hat geschrieben:
23. Mai 2020, 16:06

[...] OZ Leggera in 19" mit Serien-ET [...] sehen aber etwas gewöhnlich aus. [...]
:huch: :Zorn: :Knüppel:

Viele Grüße :Bier:
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6“