Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Wann werdet Ihr Euch voraussichtlich wieder von Eurem Pony trennen???

Nach 1-2 Jahren, ich wechsle sehr häufig, ich liebe die Abwechslung
12
5%
Nach 3-4 Jahren, um mir dann das neue Modell zu holen
29
12%
Nach 5-7 Jahren, dann muss mein Pony wegen der Kilometerleistung ersetzt werden
40
16%
Mein Pony gebe ich nie wieder her, es wird mich mein Leben lang begleiten, ich werde es ewig gut behandeln
166
67%
 
Abstimmungen insgesamt: 247

Bassman78
Beiträge: 774
Registriert: 22. Mai 2018, 17:03
Postleitzahl: 52355
Wohnort: Düren Rheinland
Land: Deutschland
Echtname: Christian
Mustang: 2019 GT Fastback Bright-Silber
Sonstiges: Ford Mustang GT FL2019 mit PP2 und Magneride im 06/2018 bestellt, gebaut 11/2018, Ausl. 01/2019
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Bassman78 » 30. Jul 2018, 09:25

Auch wenn ich meinen leider noch nicht habe, möchte ich ihn gerne mind. 5 Jahre fahren bis E-Mobile
eine wirkliche Alternative geworden sind. Den Schritt über Hybride gehe ich nicht mit und schaue dann mal was Tesla am Start hat - für mich der einzige Hersteller, der E-Mobilität vom Auto verstanden hat...wenn man sich da die dt. Versuche oder auch von Jaguar anschaut....gruselig.
Zuletzt geändert von Bassman78 am 30. Jul 2018, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
:S550_ING:
Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
embe71
Beiträge: 534
Registriert: 21. Feb 2018, 16:06
Postleitzahl: 41542
Wohnort: Dormagen
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: 2018 Madza MX-5 RF
Hat sich bedankt: 431 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von embe71 » 30. Jul 2018, 09:40

4 Jahre. Ob es danach wieder ein Mustang oder etwas ganz anderes wird, weiß ich noch nicht.
Viele Grüße

Michael
:S550_COO:
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." - Terry Pratchett (RIP)

Benutzeravatar
Yee-haw
Beiträge: 878
Registriert: 13. Dez 2016, 09:30
Postleitzahl: 60437
Wohnort: 60437
Land: Deutschland
Echtname: Stefan
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Magnetic-Grau
Sonstiges: Jeep Grand Cherokee
Toyota FunCruiser
Bruda, mach den Ball lang...
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Yee-haw » 4. Aug 2018, 12:46

wdakar hat geschrieben:Hallo Mustang-Liebhaber,

wäre doch mal nett, um zu sehen, wer oft wechselt und warum und wer auf der anderen Seite den Stang bis zum Ende behalten will...


Wie ist das bei Euch??? Bin schon gespannt auf das Ergebnis...

Eigentlich ist der Ecoboost das Traumauto meiner Frau. Ich hätte mir damals gerne den V8 gekauft.

Aber ich habe mich so an den Ecoboost gewöhnt und vermisse nichts ( Ausnahme, wenn wir nach einem Mustangstammtisch gemeinsam aufbrechen, dann vermisse ich den Sound des V8, aber auch nur dann ).

Ich möchte meinen Mustang ganz lange behalten, weil er mir vom Äußeren so wunderbar gefällt. :love:

Sollte ich ihn tauschen müssen z.B. wegen eines Unfalls, dann würde ich vor der schweren Entscheidung stehen, einen gebrauchten ECOBOOST Convertible PreFl oder ein neues FL als V8 ( ist genehmigt wegen guten Nachbarschaftmodus und 10 Gang Automatik und damit ich Ruhe im Mustangforum habe :ROFL: ) Aber das FL will ich gar nicht, da es mir vom Aussehen bei weiten nicht so gut gefällt wie meine 50 th anniversary Edition. Dann weiterhin lieber den Ecoboost.

Schwach für einen Wechsel könnte ich bei Gen. 7 werden, wenn das Pony Allrad bekommen würde.
:Keks:
Ecoboost; Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt :S550_MAG_C: - In Horsepower We Trust - Das Leben ist ein Ponyhof

Himmel
Beiträge: 111
Registriert: 4. Jul 2016, 21:47
Postleitzahl: 76646
Wohnort: Bruchsal
Land: Deutschland
Echtname: Christian
Mustang: 2016 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Himmel » 6. Aug 2018, 15:59

Ich habe bisher alle Autos mindestens 5 Jahre gefahren und sehe nicht, warum das beim Mustang anders werden sollte, selbst nach 2 Jahren bin ich von der Schönheit des Autos immernoch hin und weg wenn ich drauf Zulaufe und vom Fahren her passts auch - warum sollte ich wechseln? :D
"Ich habe nichts gegen Elektroautos. Es ist bloß so: Ich bevorzuge V8-Motoren. Das ist mein Dienst an der Menschheit." Jeremy Clarkson

Benutzeravatar
Wildhirsch
Beiträge: 154
Registriert: 28. Sep 2016, 20:30
Land: Deutschland
Sonstiges: Fastback V8 Automatik, Ruby Red, PP II, MY 2017
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Wildhirsch » 6. Aug 2018, 19:15

Wenn das Pony durchhält und nicht etwas völlig unverhofftes aufschlägt, sind 10 Jahre angepeilt. Ewig wird es wohl nicht bleiben. :)
Daher ist bei den Antwortmöglichkeiten leider keine passende dabei.
:pony:

Benutzeravatar
gmork
Beiträge: 1312
Registriert: 13. Mai 2015, 16:32
Postleitzahl: 67166
Land: Deutschland
Echtname: Stephan
Mustang: 2015 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Premium Paket
BBK (klein)
Schropp
Pedders Fahrwerk
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von gmork » 6. Aug 2018, 20:34

habe bisher reichlich Herzblut, Zeit und auch Geld in meinen Mustang investiert, jetzt gefällt er mir richtig gut, ist mein Mustang geworden.
Wenn ich mir vorstelle, so viel Energie und Geld noch mal in einen Neuwagen investieren zu müssen, wird mir jetzt schon schlecht (obwohl es bisher natürlich auch Spaß gemacht hat).
Daher hoffe, ich dass er noch viele Jahre durchhält...
Wenn er mal kaputt geht, kaufe ich mir wohl ein Auto, von dem ich so begeistert bin, dass ich nichts mehr ändern will/muss
Das Leben ist zu kurz, um kleine, häßliche, geschlossene Autos zu fahren :)
Bild Projektthread
Männer werden nicht älter, nur die Spielzeuge werden teurer :headbang:

Benutzeravatar
dagobert
Beiträge: 263
Registriert: 11. Aug 2016, 10:32
Postleitzahl: 44577
Wohnort: Castrop-Rauxel
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Ruby-Rot
Sonstiges: man., PP I, bestellt 07/16, geliefert 12/16; Borla Touring
Bullitt bestellt 07/18
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von dagobert » 8. Aug 2018, 14:45

Ich wollte meinen Ecoboost eigentlich 4 Jahre fahren um dann auf das ausgereifte Facelift umzusteigen.
Allerdings kam dann der Bullitt, da habe ich mich total verliebt. Da meine Frau das "Dark Highland Green" auch ganz toll fand, hat sie mir sogar den V8 gestattet. Das war beim ersten Mustang noch anders, da kam ihr eine "Rappelkiste, die wie ein alter Diesel klingt" nicht ins Haus. Hoffentlich hält dann bei gemeinsamen Fahrten der Quiet Mode was er verspricht.
Bei Auslieferung des Bullitt wird mein Ecoboost 2 Jahre alt sein. Der Bullitt möge dann ewig leben.

Gruß Michael
:S550_RUB:

Eighti
Beiträge: 52
Registriert: 1. Mai 2017, 11:05
Postleitzahl: 38889
Wohnort: Blankenburg
Land: Deutschland
Echtname: Alex
Mustang: 2016 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Mustang GT Fastback
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Eighti » 8. Aug 2018, 20:07

Ich fahre den Mustang solange bis einer der folgenden Situationen eintritt:

1. der Wagen zerfällt zu Staub
2. ich zerfalle zu Staub

bye

Benutzeravatar
super-itz
Beiträge: 461
Registriert: 26. Aug 2015, 12:23
Postleitzahl: 56xxx
Land: Deutschland
Echtname: Detlef
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von super-itz » 9. Aug 2018, 22:10

Stand heute (man wei´ß ja nie, was noch passiert - körperlicher Zustand vom Pony und von mir), habe ich nicht vor,
mich irgendwann von meinem Pony zu trennen. Über 40 Jahre warten bis alles gepasst hat und dann nach
ein paar Jahren trennen - no Way.

Ich hoffe, dass ich noch viele Jahre den Fahrspaß mit meinen Black Beauty genießen kann.

Gruß an alle und allzeit knitterfreie Fahrt.
Detlef
Bild
Ecoboost 2,3, Iridium-Schwarz Mica, no PP
Bestellt: 24.08.2015
Gebaut: 07.12.2015
Beim Händler: 17.03.2016
Zulassung und Auslieferung: 24.03.2016

DonCarracho
Beiträge: 24
Registriert: 16. Jun 2017, 13:51
Postleitzahl: 74538
Wohnort: Rosengarten
Land: Deutschland
Echtname: Marcel
Mustang: 2016 GT Fastback Volcano-Orange
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von DonCarracho » 15. Aug 2018, 11:21

Der Plan ist es dass ich mein heiß geliebtes Pferdle jetzt die nächsten paar Jahre als Daily fahre und es dann was neues gibt. Der Mustang bleibt aber bei uns und er wird dann halt nur bei schönem Wetter rausgeholt. Irgendwann mal in 30 Jahren wäre es mein Wunsch dass meine zweijährige Nichte ihn dann übernimmt, aber bis dahin fahren wir wahrscheinlich alle im Elektromobil durch die Gegend und ich werde ihn dann einem Museum für alte Relikte überlassen :-)

Benutzeravatar
Brrrrruuuummm
Beiträge: 610
Registriert: 30. Mär 2018, 21:53
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: AT • PP1 • MagneRide
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Brrrrruuuummm » 15. Aug 2018, 13:00

Ich hätte es gut gefunden, wenn bei den Angaben kein Nachsatz gestanden hätte, da keiner wirklich für mich passend ist :shrug:
Zeugung: 6. August 2018
Geburt: 7. November 2018
Übergabe an Storch: 13. Dezember 2018
Landung Pony-Dealer: 28. Januar 2019
Erstes Treffen mit Layla: 31. Januar 2019
Erster Ausritt: 1. April 2019

Benutzeravatar
Keydins
Beiträge: 238
Registriert: 10. Okt 2016, 15:56
Postleitzahl: 38112
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Dirk
Mustang: 2017 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: PEDDERS SportsRyder Extreme XA
BCE-Klappen-AGA (X-Pipe)
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Keydins » 15. Aug 2018, 13:33

  • 2016 (Herbst) - Bestellung => Nach 4 Jahren wieder beim Händler abgeben, was neues mitnehmen
  • 2017 (Mai/Juni) - Auslieferung + 1.000km => Das Pony macht unheilich viel Spaß, diesmal vielleicht doch länger behalten?
  • 2018 (Juni) vor dem 18' Event => Der V8 mit der neuen AGA ist genial :cool:, ob die Gen7 / 2nd FL überhaupt noch nen V8 bekommt?
  • 2018 (Juli) nach dem 18' Event => Also mit dem neuen Fahrwerk..... ich behalte mein Pony :supergrins:
Insbesondere die Anmerkungen des Ford DE Technikchefs auf dem Event im Harz, dass ggf. der Vertrieb des FL in Europa irgendwann in '19/'20 ausgesetzt werden muss (wg. Flottenemissionen) hat mich deutlich darin bestärkt, mir mein Pony mit wünschenswerten Extras weiter aufzuwerten und diesmal eben nicht nach 4 Jahren ein neues Fahhrzeug beim Händler abzuholen (wäre aber sicherlich auf der Ponyweide geblieben).

Das Pony ist seit 1990 das erste Auto, an dem ich wieder selber schraube bzw. schrauben lasse. Während es damals am alten Audi 80 (Bj. 81) auf Grund des Zustandes nötig war, ist es beim Pony eher ein Anflug von Individualismus, gepaar mit der Überzeugung, das bestimmte Dinge irgendwie 'fehlen' bzw. nicht optimal gelöst sind.
Gruß Dirk

Bestellt (Händler): 07.09.2016 ---------- Orderd on (Cotus): 27.01.2017
Bild

Benutzeravatar
EasyDriver
Beiträge: 72
Registriert: 23. Mär 2016, 18:41
Postleitzahl: 7XXXX
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback
Sonstiges: 2015 GT Automatic (US) - Oxford White
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von EasyDriver » 3. Okt 2018, 21:53

Der Mustang ist mein Traumauto und ich werde ihn so lange wie möglich fahren. Habe mich trotz eines ärgerlichen und teuren Schadens für eine kostenintensive Reparatur entschieden, da ich den Stang liebe und noch sehr viele Jahre behalten möchte.

Gerade da es einer der letzten Sauger sein wird...sowas muss man bewahren :grins:

Vermutlich wird mein Mustang noch 1-2 Jahre als Daily genutzt und anschließend behalte ich ihn bis zum Ende als Spaß- / Wochenendauto.

Mein Mindestziel: H-Kennzeichen 8-)
You won't be late if its a V8 :mustang:
Mein Mustang: https://mustang6.de/viewtopic.php?f=16&t=6257

PonyWhisperer
Beiträge: 1500
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 5----
Land: Deutschland
Mustang: 2018
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von PonyWhisperer » 3. Okt 2018, 23:12

Bis zum Post-FL (wenn es den mit 8-Zyl. und AT-10 noch einmal geben wird) :Devil:

Gruesse

Benutzeravatar
El Comandante
Beiträge: 182
Registriert: 23. Sep 2018, 13:15
Postleitzahl: 45968
Wohnort: Gladbeck
Land: Deutschland
Echtname: Carsten
Mustang: 2019 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Golf VII GTI in orxyweiß
Polo 6R R-Line in weiß
Porsche Boxster S in schwarz
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von El Comandante » 4. Okt 2018, 09:39

Ist ja schon ne komische Frage, zumindest für die, die gerade erst ihr Pony bekommen haben oder sogar noch warten.
Natürlich will ich ihn so lange wie möglich fahren, weiss aber auch, nach 4/5/6 Jahren "krieg ich wieder einen im Kopp" und muss mich verändern/verbessern....... Zumal das Pony mein "Alltagsauto" wird und ich es täglich nutzen werde.
Von all meinen Autos ist keins länger als 4 Jahre geblieben, egal wie begeistert ich anfangs war. Nur der Porsche, der ist ja Hobby und Saison-Auto, der bleibt...
Bild

Ulfkoenig
Beiträge: 3
Registriert: 7. Apr 2019, 19:18
Postleitzahl: 60528
Land: Deutschland
Echtname: Ulf
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr GT Convertible
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Ulfkoenig » 14. Apr 2019, 17:46

Hallo in die Runde -
der thread ist durchaus schon älter - aber ich wollte nicht das gleiche Thema nochmal neu anfangen. Wir haben zwar noch keinen Mustang 6, sind aber bereits in konkreten Verhandlungen zu einem Convertible GT AT und suchen eher 2017 denn 2016. Vielleicht wird es auch ein FL Neufahrzeug, wenn der Preisunterschied zwischen Neu und Gebraucht uns zu gering ist. Das nur zur Vorrede.
Bei der Recherche fällt mir auf, dass es doch einige Fahrzeuge mit sehr geringer Laufleistung auf dem Markt gibt. Fahrzeuge, die dann eben nach 2 Jahren wieder abgegeben werden. Das überrascht mich etwas. Was mögen die Motivationen sein, nach nicht mal 10.000km oder zumindest deutlich unter 20.000km einen Mustang wieder abzugeben? War es das falsche Auto? Nicht mit glücklich geworden? Die finanziellen Möglichkeiten überschätzt? Oder gibt es eben doch so viele Unzulänglichkeiten, dass diese Eigentümer so schnell wieder den Schritt zurückmachen?
Genau dieser letzte Punkt ist der Anlass für mein posting. Für uns ist ein so junges Fahrzeug sowieso Neuland, weil unser Fuhrpark nur aus Autos älter als 20 Jahre besteht.
Ich freue mich über jeden, der Lust hat, auf diese vielleicht komische Frage zu antworten.
Grüße
Ulf

Benutzeravatar
Oberberger
Beiträge: 1876
Registriert: 11. Feb 2017, 14:22
Land: Deutschland
Mustang: 2017
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Oberberger » 14. Apr 2019, 19:22

:lol: ... eben noch mit Roland @Byti drüber gesprochen.

Wir werden uns wohl, später mal, in den Karren beerdigen lassen.

Und dann, obwohl ich im Auto eigentlich nicht rauche, mit Kippe im Maul ... 8-)

Gruß Kai
  Team OBK lädt ein: 28. April - The 2019 WestWood Experience
          >> Rundfahrt durch den Westerwald, 175 km Spass pur <<        
Bild

Benutzeravatar
Byti
Moderator
Beiträge: 775
Registriert: 9. Mär 2018, 09:30
Postleitzahl: 41464
Wohnort: Neuss
Land: Deutschland
Echtname: Roland
Mustang: 2017 GT Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Byti » 14. Apr 2019, 19:27

Genau so siehts aus …. :frech: :frech:
Möge der Grip mit euch sein
:Drive: :S550_DIB_C:

Roland

PonyWhisperer
Beiträge: 1500
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 5----
Land: Deutschland
Mustang: 2018
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von PonyWhisperer » 14. Apr 2019, 20:11

Ulfkoenig hat geschrieben:
14. Apr 2019, 17:46
Hallo in die Runde -
der thread ist durchaus schon älter - aber ich wollte nicht das gleiche Thema nochmal neu anfangen. Wir haben zwar noch keinen Mustang 6, sind aber bereits in konkreten Verhandlungen zu einem Convertible GT AT und suchen eher 2017 denn 2016. Vielleicht wird es auch ein FL Neufahrzeug, wenn der Preisunterschied zwischen Neu und Gebraucht uns zu gering ist. Das nur zur Vorrede.
Bei der Recherche fällt mir auf, dass es doch einige Fahrzeuge mit sehr geringer Laufleistung auf dem Markt gibt. Fahrzeuge, die dann eben nach 2 Jahren wieder abgegeben werden. Das überrascht mich etwas. Was mögen die Motivationen sein, nach nicht mal 10.000km oder zumindest deutlich unter 20.000km einen Mustang wieder abzugeben? War es das falsche Auto? Nicht mit glücklich geworden? Die finanziellen Möglichkeiten überschätzt? Oder gibt es eben doch so viele Unzulänglichkeiten, dass diese Eigentümer so schnell wieder den Schritt zurückmachen?
Genau dieser letzte Punkt ist der Anlass für mein posting. Für uns ist ein so junges Fahrzeug sowieso Neuland, weil unser Fuhrpark nur aus Autos älter als 20 Jahre besteht.
Ich freue mich über jeden, der Lust hat, auf diese vielleicht komische Frage zu antworten.
Grüße
Ulf
Habe das Pre-FL wegen des FLs verkauft. :Dauerlache:

Sollte noch einmal ein Post-FL rauskommen (mit Coyote und mind. 450 PS ... und AT-10 ... und unbedingt einer 4 Rohr Klappen-AGA (mind. genauso laut und kein 1/10 Dezibel leiser) ... und und und) werde ich mein FL verkaufen und das Post-FL kaufen.

Ansonsten behalte ich es solange, bis die politischen "CO2- Rahmenbedingungen" die Unterhaltskosten unwirtschaftllich machen (mehrere 1.000 Euro pro Jahr).

Gruesse

Bassman78
Beiträge: 774
Registriert: 22. Mai 2018, 17:03
Postleitzahl: 52355
Wohnort: Düren Rheinland
Land: Deutschland
Echtname: Christian
Mustang: 2019 GT Fastback Bright-Silber
Sonstiges: Ford Mustang GT FL2019 mit PP2 und Magneride im 06/2018 bestellt, gebaut 11/2018, Ausl. 01/2019
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Wie lange werdet Ihr Euren Mustang behalten?

Beitrag von Bassman78 » 15. Apr 2019, 07:59

Am liebsten würde ich meinen Mustang nun ewig fahren, da es aber mein Daily Driver ist, hängt meine Nutzungsdauer ganz klar von der zukünftigen Politik - sprich der Besteuerung und Entwicklung der Spritkosten ab.
:S550_ING:
Viele Grüße
Christian

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6“