Mustang Sonderserie by JP Performance

Benutzeravatar
MarcelG
Beiträge: 250
Registriert: 10. Jul 2016, 08:56
Postleitzahl: 70327
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Sonstiges: Mustang GT Fastback; Schaltgetriebe; Premium Package; Schwarz
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von MarcelG » 1. Jul 2020, 18:46

Ich fand die Idee der Sonderserie auch toll und als das Wort tracktool fiel, habe ich auch auf mehr Modifikationen gehofft.

Die Folierung trifft meinen Geschmack überhaupt nicht. Schlimmer finde ich aber die silbernen Felgen.

Ich hatte mir zumindest für ein tracktool noch eine Leistungssteigerung gewünscht, andere Stabis, bessere Kühlungsbauteile, rennstreckentauglicheres Motoröl, etc.

Da hat Ana vollkommen Recht. Ein tracktool ist was anderes.

Den Preis hingegen find ich in Ordnung, wenn man Design-Aufwand, Material, Arbeitskosten, Vermessung, Transport einrechnet. Da ist bei fünf Fahrzeugen sicher nicht viel Gewinn übriggeblieben.

Benutzeravatar
mobiax
Beiträge: 959
Registriert: 17. Sep 2018, 21:44
Postleitzahl: 22926
Land: Deutschland
Echtname: Sascha
Mustang: 2020 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: Design-Streifen weiß - Carbon Paket - EB Spoiler - AT
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von mobiax » 1. Jul 2020, 19:12

Mir gefällt das Heck mit der Folierung garnicht, besonders da die Landeschutzkante nicht mit foliert wurde. Auch die Farbkombinationen passen teilweise nicht (Grabber Lime Wagen mit dunkelblauer Folie).
Und bei einem Tracktool hätte ich auch mehr erwartet wir FFF und Käfig.

Benutzeravatar
Kekszky
Beiträge: 83
Registriert: 21. Feb 2020, 00:09
Postleitzahl: 63571
Wohnort: Gelnhausen
Land: Deutschland
Echtname: Robert
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von Kekszky » 1. Jul 2020, 19:42

Wenn der Wagen nicht mal EU typisch ohne Domstrebe daherkommt, dann ist das schon irgendwie ein Witz... da hätte ich auf so teure BBS verzichtet und das Geld lieber in mehr Performance gesteckt. Aber der JP Jüngling mit Kohle wirds feiern. Da wird es sicherlich 5 Leute geben und die werden dann mit Sicherheit noch das Kleingeld über haben auch den Rest noch ordentlich zu tunen.

Bzgl. Folierung war ich auch etwas enttäuscht. Da geht mehr. Einziger Pluspunkt ist, dass das Design so noch nirgendwo vorkam und ich schätze das war der eigentliche Gedanke dahinter es wirklich "Limited" zu machen. Dennoch denke ich da ginge mehr. Mit etwas Geduld und Zeit würd ich da was besseres entwerfen können.

buffy#49
Beiträge: 99
Registriert: 3. Apr 2020, 14:29
Postleitzahl: 63526
Wohnort: Erlensee
Land: Deutschland
Echtname: Holger
Mustang: 2019 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von buffy#49 » 1. Jul 2020, 20:33

Mehr geht immer. Ist halt auch eine Frage vom Preis. Dafür muss man dann auch einen Käufer finden, der es genau so mag. Der oben angegebene Preis ist m.E. fair. Steckt ja schon Arbeit in den Fahrzeugen und sind schöne Sachen verbaut.
Ob eine Domstrebe groß noch was gerissen hätte weiß ich nicht, bin den Unterschied noch nicht gefahren.
Die Idee mit der Folierung und Lackierung finde ich auch richtig gut, wertet die Fahrzeuge deutlich auf.
Immer schön am Gas bleiben...

2019er Convertible GT / PP2 / KW V3 / 20" Barracuda / SF700 / Iridium-Schwarz

Bild

Benutzeravatar
Mykael
Beiträge: 247
Registriert: 11. Jun 2019, 13:43
Postleitzahl: 67071
Land: Deutschland
Mustang: 2020 BULLITT Fastback Montana-Grün
Sonstiges: Original
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von Mykael » 1. Jul 2020, 22:19

Auch wenn ich die Videos von JP gerne schaue und er mir sympatisch erscheint.... so muss ich aber sagen ... schwach ... kommt mir so vor wie "wir machen was auf die schnelle und machen paar Dollar dabei".
Den Zusatz "Tracktool" hätte man sich in der Ankündigung getrost sparen können...

Effektiv wurde nur das Fahrwerk verbessert... selbst die 20 Zöller sind wahrscheinlich auf dem Track eine Verschlimmbesserung... zu den 19 Zoll Michelin Pilot Sport.

- Wieso keine anderen Bremsscheiben/Beläge ... von mir aus gleiche Dimension aber was Tracktaugliches.
- Wieso keine Stabis von zB H&R... wie die letzten Videos
- Wozu der Käffig... wenn das Teil nicht auf Leichtbau gemacht wurde... und wo sind die 5 Punkt Gurte wenn schon Tracktool
- Warum keine leichteren Felgen ....

Und dann 60t .... ne sorry ... da sollte man sich lieber einen Neuen für unter 45t Euro kaufen und nach Lust und Laune zusammenbauen.

Selbst mit Kompressor und KW3 wäre man billiger als die Sonder Edition....
Also da muss man schon ein Hardcor Fan sein um sich den zu holen.

Hätte JP lieber...Luft, Felgen und Bodykit (Zubehör....kein selbstentwickeltes) gemacht..... wäre "echter" rübergekommen ... als das pseudo "Tracktool" ....

BachiM15
Beiträge: 274
Registriert: 1. Okt 2018, 17:09
Postleitzahl: 38259
Wohnort: Salzgitter
Land: Deutschland
Echtname: Manuel
Mustang: 2019 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: 1965 Ford Mustang A-Code, Tropical Turquoise, 4-Gang MT
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von BachiM15 » 2. Jul 2020, 14:49

Mal abgesehen vom Preis für die "Umbauten", der relativ in Ordnung ist, mag ich die Designs nicht. Der Streifen Lack, der Unter dem Kofferraum hervorscheint, bevor die Folie losgeht sieht ziemlich bescheiden aus. Auch die Vertikalen Streifen an den vorderen "Lufteinlässen" scheinen etwas verloren.

Nicht mein Ding, aber trotzdem schön den Mustang mal wieder in einer Onlinereihe zu sehen ;)
Schöne Grüße

Der Bachi :headbang:

Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 1435
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 2089 Mal
Danksagung erhalten: 1265 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von Mach 1 » 2. Jul 2020, 17:28

Mir gefallen ja viele Projekte von JP. Finde, der Typ hat doch einige Ahnung von Tuning und verkauft sich mit seiner lockeren Art aber noch besser.
Auch wenn ich die lackierten Bremssättel speziell in Mint nett fand, spricht mich doch ein Detail ganz besonders an.
Der Überrollbügel.
Würde mich mal im Detail interessieren, zu sehen, wie sowas befestigt ist.
Die beiden Modelle, über die ich recherchiert habe sollen ja recht easy ohne Bohren verschraubbar sein.
Kann ich mir nur irgendwie nicht vorstellen.
Da ich die Rücksitze weiterhin nützen möchte, wäre mir ein simpler Bügel ohne diagonale Querstrebe(n) und ohne
Längsstreben ohnehin am Liebsten. Einfach ein umgekehrter, dünn gepolsterterm massiver U-Bügel mit rundem Querschnitt.
So wie er früher bei Shelby verbaut wurde.
Fand die Shelby-Lösung mit den Hosenträgergurten, die ganz oben auf dem Überrollbügel den Aufrollmechanismus hatten genial. Leider habe ich bis jetzt keinen Anbieter einer derartigen Lösung für den S550 gefunden.
V8...What else? :mrgreen:

Benutzeravatar
Remix
Beiträge: 421
Registriert: 5. Mai 2020, 23:13
Postleitzahl: 655XXX
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Echtname: Dirk
Mustang: 2020 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Audi A6 (4K) 55TFSI,
Audi TTS (8J),
Honda Monkey 1982
Historie: 1965er Mustang conv.
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von Remix » 2. Jul 2020, 17:42

BachiM15 hat geschrieben:
2. Jul 2020, 14:49
Mal abgesehen vom Preis für die "Umbauten", der relativ in Ordnung ist, mag ich die Designs nicht. Der Streifen Lack, der Unter dem Kofferraum hervorscheint, bevor die Folie losgeht sieht ziemlich bescheiden aus. Auch die Vertikalen Streifen an den vorderen "Lufteinlässen" scheinen etwas verloren.

Nicht mein Ding, aber trotzdem schön den Mustang mal wieder in einer Onlinereihe zu sehen ;)
wenn überhaupt vielleicht der blaue Mustang, aber ich wollte mit so einem Wagen nicht herumfahren....

die ganze Serie ist auf Show gemacht - von wegen Performance: wenigstens die Leistungssteigerung auf 500PS/600NM und Vmax 280/Tacho bis 300KM/h hätte ich erwartet statt solcher "Papageien"....

JP kann das eigentlich besser - hier JP ohne Performance....

Gruß rmx
„Wenn ich die Menschen gefragt hätte was sie wollen, hätten sie gesagt, schnellere Pferde.“
(Henry Ford)

Mustang 1967
Beiträge: 183
Registriert: 29. Apr 2018, 18:39
Postleitzahl: 41061
Wohnort: Mönchengladbach
Land: Deutschland
Echtname: Marc
Mustang: 2017 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von Mustang 1967 » 2. Jul 2020, 18:00

Ich denke mal das JP hier auch ein gewisses Limit und ein paar Vorgaben hatte, das ganze wurde ja von einem Fordhändler geplant.
Ich hätte mir auch ein paar mehr Verbesserungen gewünscht, nur die 3 Sachen finde ich auch ein bisschen schwach, zumal der Überrollbügel eigentlich einer der letzten Tuningmaßnahmen wären, an die ich gedacht hab.
Wie zuvor schon geschrieben wurde hätte ich mir auch noch ganz gerne andere Stabilisatoren sowie ein paar Verstrebungen gewünscht. Am besten auch noch ein paar Teile von Steeda oder BMR, aber sowas würde die Käuferanzahl glaube ich nochmals einschränken, da die meisten Leute mit sowas nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Mykael
Beiträge: 247
Registriert: 11. Jun 2019, 13:43
Postleitzahl: 67071
Land: Deutschland
Mustang: 2020 BULLITT Fastback Montana-Grün
Sonstiges: Original
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von Mykael » 2. Jul 2020, 18:40

Hab das heutige JP McLaren Video gesehen .... so ab Mitte .... beruhigt bissel in Bezug auf die Qualität unserer Ponys ;)

Benutzeravatar
Michal
Beiträge: 23
Registriert: 22. Sep 2019, 17:30
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Fastback Velocity Blue
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von Michal » 5. Jul 2020, 12:46

Mykael hat geschrieben:
2. Jul 2020, 18:40
Hab das heutige JP McLaren Video gesehen .... so ab Mitte .... beruhigt bissel in Bezug auf die Qualität unserer Ponys ;)
Ich habe mir bei dem Video exakt das gleiche direkt gedacht :D

Zu den Mustangs, ich finde die Initiative an sich sehr gut, die Umsetzung wirkt etwas auf die schnelle gemacht. Die Folierung ist nicht so meins. Hätte man die etwas dezenter gemacht (vielleicht einfach nur Streifen in ungewöhnlichen Farben) und den Überrollbügel weggelassen, wäre das ganze in meinen Augen besser. Das sehen aber nicht alle so und es ist auch gut so. Der blaue ist schon verkauft. Die anderen liegen zwischen 57-58k auf der Händlerhomepage. Die Preise finde ich ok, auch weil Bilster Berg Track Day dabei ist.

Zenxion
Beiträge: 47
Registriert: 8. Mär 2018, 19:31
Wohnort: RE
Land: Deutschland
Echtname: Thomas
Sonstiges: Mustang Ecoboost 2.3
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von Zenxion » 5. Jul 2020, 18:36

Ihr habt aber alle schon verstanden das die Umbauten von dem Autohaus in Auftrag gegeben wurden oder?
Ich denke das hier das typische FFF durchgezogen wurde, weil es das Autohaus aus Preis und Webegründen es so wollte.

Wenn das Autohaus JP entsprechendes Geld und den Auftag dazu gegeben hätte, bin ich mir sicher das aus den Ponys auch richtige "Tracktools" geworden wären.
Aber zu welchem Preis hätte das Autohaus die dann anbieten müssen um die noch verkauft zu bekommen?

Und zum Umbau selbst muß ich sagen, Felgen ok. Foliendesign (für mich persönlich) zum weglaufen. Das haben die schonmal besser hinbekommen.
Zuletzt geändert von Zenxion am 5. Jul 2020, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mykael
Beiträge: 247
Registriert: 11. Jun 2019, 13:43
Postleitzahl: 67071
Land: Deutschland
Mustang: 2020 BULLITT Fastback Montana-Grün
Sonstiges: Original
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Mustang Sonderserie by JP Performance

Beitrag von Mykael » 5. Jul 2020, 18:44

Zenxion hat geschrieben:
5. Jul 2020, 18:36
Ihr habt aber alle schon verstanden das die Umbauten von dem Autohaus in Auftrag gegeben wurden oder?
Ich denke das hier das typische FFF durchgezogen wurde, weil es das Autohaus aus Preis und Webegründen es so wollte.

Wenn das Autohaus JP entsprechendes Geld und den Auftag dazu gegeben hätte, bin ich mir sicher das aus den Ponys auch richtige "Tracktools" geworden wären.
Aber zu welchem Preis hätte das Autohaus die dann anbieten müssen um die noch verkauft zu bekommen?
Naja...zu einem Geschäft gehören immer noch 2 und wenn JP das auf seinem Youtube zeigt... hätte Er sagen können wie es besser geht oder gar ganz ablehnen....

ps. Und ich habe das auch so am Anfang scho n verstanden;)

Antworten

Zurück zu „Fotos/Videos“