Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

MRider
Beiträge: 41
Registriert: 19. Apr 2017, 13:03
Postleitzahl: 51702
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2017 GT Convertible Atoll-Blau
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon MRider » 9. Aug 2018, 20:51

Hallo Forengemeinde,

hatte letztens einen kleinen Unfall an der Stoßstange hinten links.Nur einen Parkrempler, nichts weiter.
Habe das Pony jetzt zum Lackierer gegeben, das es wieder in Ordnung gebracht wird.
Heute habe ich dann einen Anruf vom Lackierer erhalten, das ich doch bitte mal vorbei schauen sollte, weil er Risse in den Dichtungen entdeckt hat.
Wie ihr auf den Bildern seht, sehen die Ecken der Karosserie so aus, als ob hier irgendetwas drauf geschmiert und dann überlackiert wurde. Die Risse in den Dichtungen habe ich mal Kenntlich gemacht wo sie sich befinden.

Ich habe mir jetzt bei YouTube und hier im Forum zwei verschiedene Mustangs angeschaut, wo hinten die Stoßstange demontiert war, aber nirgends sehen die Ecken so verschmiert aus, sondern man sieht immer das glatte lackierte Blech.
Die Mustangs die ich mir angeschaut habe, waren aber beides male 2015er Modelle.

Kann es sein das Ford hier nur zusätzlich Dichtmaße als Präventivmaßnahme hin gemacht hat, oder ist das ein Unfallschaden der mir beim Kauf verheimlicht wurde. :Hä:

Das Auto stammt von einem sehr großen Händler, dehnen ich das eigentlich nicht zu zutrauen würde zu betrügen.
Der Mustang ist Baujahr 04/2017 und Erstbesitzer waren die Ford Werke in Köln. Diese haben den Wagen weitergegeben an den Händler, wo ich ihn gekauft habe. Der Kauf ging nicht über Ford direkt. Übernommen habe ich den Wagen in 05/2018

Bei der Erstbegutachtung durch den Sachverständigen wurde ich gefragt ob die Stoßstange hinten schonmal lackiert worden wäre, da er 1-2 Staubkörnchen im Lack entdeckt hat. Er hat den Wagen dann auf die Bühne genommen um von unten zu schauen ob man was sehen kann. War aber nix zu erkennen. Ich konnte ihm auch nur sagen, das mir der Wagen als Unfallfrei verkauft worden ist.
Morgen kommt er nochmal vorbei und schaut sich das an.

Vielleicht kann einer von euch ja schon für die Auflösung sorgen ob das so normal ist wie das aussieht. :bing:

Beifahrerseite_01
Beifahrerseite_01.JPG

Beifahrerseite_02
Beifahrerseite_02.JPG

Fahrerseite_01
Fahrerseite_01.JPG

Fahrerseite_02
Fahrerseite_02.JPG

Riss_Fahrerseite
Riss_Fahrerseite.JPG

Riss_Beifahrerseite
Riss_Beifahrerseite.JPG


Danke und Gruß Oliver
I Am Legend

Benutzeravatar
rsblack
Beiträge: 437
Registriert: 25. Apr 2016, 06:48
Postleitzahl: 41469
Wohnort: Neuss
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2016 GT Fastback Volcano-Orange
Sonstiges: Mustang GT - Volcano Orange
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon rsblack » 9. Aug 2018, 21:50

Bei mir in der Heckstossstange war eine Fliege einlackiert und ich kenne noch einen Mustang, da war eine Tannennadel einlackiert.
Und meiner hatte definitiv keinen Unfall und war auch nicht nachlackiert.
:S550_COO: Fastback GT, MT, Non Premium, aber mit allen Extras, Dach foliert, BBK Anlage, indiv. Lederlenkrad (R.Knoth), KW Federn, 46er Distanzscheiben und vielen Kleinigkeiten :S550_COO:

Benutzeravatar
Ace
Mod im Ruhestand
Beiträge: 8322
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: 2018 Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 3156 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon Ace » 9. Aug 2018, 21:55

Definitiv nicht normal, schaut mal ins CJPP Video bei 5:38, es sollte alles glatt und eben wie vom Werk gepresst sein.


Ich würde aber nicht mal von ausgehen, dass dein Händler hier Mist erzählt hat, sondern vielleicht das ganze schon in Flatrock nachgebessert wurde. Aber das würde ich definitiv eskalieren, da das Thema auch beim späteren Wiederverkauf mal Probleme geben könnte. :Winkhappy:
Bild
2018 Camaro 2SS - The brother from another mother

Benutzeravatar
Mave242
Beiträge: 708
Registriert: 9. Dez 2017, 13:47
Postleitzahl: 47906
Wohnort: Kempen
Land: Deutschland
Echtname: Andy
Mustang: 2016 GT Fastback California-Gelb
Sonstiges: "FURY", Boss-302 foliert, K&N Matte, MT, Eibach ProKit 25/20mm, Bilstein B6 Dämpfer, Borla Touring
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon Mave242 » 9. Aug 2018, 23:13

Das sind "Spannungsbrüche". Kein Unfall!
Materialausdehnung an verschiedenen Stellen unterschiedlich, dann war wahrscheinlich die Plempe schon bei der Verarbeitung zu trocken und wurde dennoch drauf gepappt.
Sowas kann man gut beobachten bei Gips und Haftputz. Wenn der Kram zu schnell trocknet, bricht es an den Kanten.
was hier gezeigt ist, hab ich am Vectra-B auch gehabt. Nicht ganz so drastisch.

Versiegeln lassen und gut ist! Ist doof, aber Unfall würde ganz anders aussehen und würdest du im Blech und bei den Trägern sehen.
Geschichten um Fury :cool: https://mustang6.de/viewtopic.php?t=7066#p173536
Fotostrecke https://mustang6.de/viewtopic.php?f=59&t=8455

04.01.2018 Fury steht im Stall :bussi:
17.04.2018 Neues Fahrwerk mit 25mm Spurplatten :cool:

MRider
Beiträge: 41
Registriert: 19. Apr 2017, 13:03
Postleitzahl: 51702
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2017 GT Convertible Atoll-Blau
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon MRider » 10. Aug 2018, 06:36

Danke Jungs für eure Antworten. :grins: :clap: :grins:

Werde mal schauen was der Sachverständige sagt und mich später noch mal melden.
I Am Legend

Benutzeravatar
Fennek
Moderator
Beiträge: 2719
Registriert: 7. Okt 2015, 18:58
Postleitzahl: 21354
Wohnort: Bleckede
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2015 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Ford Mustang GT Fastback
Magnetic Grey
08/2015

C63 AMG T-Modell S205
Selenitgrau
03/2017
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 600 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon Fennek » 10. Aug 2018, 06:58

Das ist Karosseriedichtmasse. Das sieht bei mir nicht anders aus:


Bild

Etwas neue Dichtmasse drauf und gut solle es sein. Vorher schauen, dass sich kein Rost eingenistet hat.
Gruß
Michael
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[Bild

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 5173
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 9xxxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: AT6 automatic, EU-Modell,
insured by Smith & Wesson
Hat sich bedankt: 787 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon Waldo Jeffers » 10. Aug 2018, 07:42

Mave242 hat geschrieben:Das sind "Spannungsbrüche". Kein... n.

Sehr guter Beitrag ! :clap:
:S550_RUB_C:
snake venom kills demons and bumblebees

Benutzeravatar
Oberberger
Beiträge: 1147
Registriert: 11. Feb 2017, 14:22
Postleitzahl: 51597
Wohnort: Morsbach
Land: Deutschland
Echtname: Kai
Mustang: 2017 GT Fastback Liquid-Weiß
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon Oberberger » 10. Aug 2018, 08:47

rsblack hat geschrieben:Bei mir in der Heckstossstange war eine Fliege einlackiert und ich kenne noch einen Mustang, da war eine Tannennadel einlackiert.
[...]

:lol: ... Danke, Du hast mir den Tag gerettet!

Gruß Kai
Bild

Benutzeravatar
medaka
Beiträge: 50
Registriert: 9. Jul 2018, 19:36
Postleitzahl: 64xxx
Land: Deutschland
Echtname: Benjamin
Mustang: 2016 GT Convertible Volcano-Orange
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon medaka » 10. Aug 2018, 09:08

MRider hat geschrieben:
Bei der Erstbegutachtung durch den Sachverständigen wurde ich gefragt ob die Stoßstange hinten schonmal lackiert worden wäre, da er 1-2 Staubkörnchen im Lack entdeckt hat.

Vielleicht kann einer von euch ja schon für die Auflösung sorgen ob das so normal ist wie das aussieht. :bing:

Danke und Gruß Oliver


Hallo Oliver,

genau den gleichen Fall hatte ich bei meinem Pony im Bereich der hinteren Stoßstange und meinem hinteren Seitenteil auf der Fahrerseite. Genau das gleiche was du dir denkst, habe ich mir auch gedacht und habe meinen Händler des Vertrauens damit konfrontiert.

Ich habe als Antwort gesagt bekommen, dass Sie mir zu 100% garantieren können, das mein Wagen keinen Vorschaden oder Unfallschaden hat. Aber ich soll mal bitte mit in die Werkstatt kommen und mir was zeigen lassen.

Was hat mich erwartet...ein nagelneuer Mustang 2018 in Blau, Neuwagen mit 12 Km auf dem Tacho und einer demontierten Heckstoßstange, da der Kunde sich für einen nachträglichen Diffusor entschieden hat. Der Wagen stand genau so vor mir wir auf deinen Bilder...und was sah ich da, genau diese Risse wie bei dir und dazu grauenvolle Spaltmaße. Diese würden wir bei keinem anderen Fabrikat zulassen, beim Pony ist es eben ab Werk so.

Der Meister hat mir erklärt, das unsere Ponys eben "anders" gebaut werden "amerikan style" als Fahrzeuge in deutschen Fabriken.
Unterm Strich muss die Preisdifferenz ja auch Auswirkungen in Material, Verarbeitung und Herstellung haben. Unsere Ponys in der Qualität von Audi oder Mercedes, wäre ein Traum, aber dann für vielen nicht mehr finanzierbar, da ich denke das unsere Wagen dann in der Liga > 100.000 € und höher liegen würden.

Ich fahre seit Jahren Fahrzeuge von deutschen Premiumherstellern und bin entsprechend verwöhnt. Bei dem Kauf des Ponys wusste ich aber von Anfang an, auf was ich mich einlasse und mir war klar das es in der Qualität sehr große Unterschiede geben wird.

Und was soll ich jetzt sagen, bin jetzt 12 Wochen stolzer Besitzer meines Ponys und mein Hauptwagen ist zum Nebenschauplatz geworden. Jedesmal aufs Neue geht mir einer ab, wenn der Motor startet und ich anfahre und über die Straßen cruise...da vergesse ich meine anderen V8 im Audi ganz schnell...

Gruß
Benjamin

MRider
Beiträge: 41
Registriert: 19. Apr 2017, 13:03
Postleitzahl: 51702
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2017 GT Convertible Atoll-Blau
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon MRider » 10. Aug 2018, 09:39

Komme gerade von der Besichtigung zurück.

Der Sachverständige meint dass alles in Ordnung ist. Es weist nichts auf einen Unfall hin.
Er hat keine Verformungen am Blech entdeckt oder dergleichen.
Also definitiv Unfallfrei. :Nieder:

Unter den Rissen ist einfach nur schwarze Dichtmaße die auch jetzt noch flexibel ist. Der eigentliche Riss ist nur in dem darüber lackierten Lack entstanden.

Trotzdem wird jetzt, wie Fennek es schon schreibt, die Dichtmaße entfernt und kontrolliert, ob darunter vielleicht doch Rost ist.
Danach wird dann wieder eine neue Dichtmaßennaht gelegt und zusätzliche noch eine Ladung Wachs von innen und außen aufgebracht.

@medaka
Den Bericht von dir habe ich jetzt gebraucht. :Nieder:
Danke Benjamin das ich heute Nacht wieder gut schlafen kann. :langweilig:

Gruß Oliver und Danke an alle :grins:
I Am Legend

Benutzeravatar
Mach 1
Beiträge: 193
Registriert: 5. Okt 2017, 08:08
Land: Oesterreich
Sonstiges: Fastback GT 5.0 Handschalter
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon Mach 1 » 10. Aug 2018, 11:50

Diese darüber gekleisterte Pampe sieht ja grauenhaft aus. :OMG:
Bei US-Fords wundert mich mittlerweile nichts mehr. :schock:

Benutzeravatar
Fennek
Moderator
Beiträge: 2719
Registriert: 7. Okt 2015, 18:58
Postleitzahl: 21354
Wohnort: Bleckede
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2015 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Ford Mustang GT Fastback
Magnetic Grey
08/2015

C63 AMG T-Modell S205
Selenitgrau
03/2017
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 600 Mal

Re: Verheimlichter Unfallschaden !!! Ja oder Nein ?

Beitragvon Fennek » 10. Aug 2018, 11:55

Die Pampe nennt sich Karosserie Dichtungsmasse und diese findest Du auch massenhaft bei deutschen Premiumherstellern.
Gruß
Michael
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[Bild


Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste