Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Antworten
Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3463
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 892 Mal
Danksagung erhalten: 1047 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von hdgram » 7. Jul 2019, 19:40

Maik69 hat geschrieben:
7. Jul 2019, 19:36
Moin

hat jemand von Euch mit DragStrip schon mal von 0 auf 100 beschleunigt?

Dieser Modus hat also nichts mit dem für mich unsinnigen BurnOut zu tun?

Kaum Materialverschleiss ?
Was bitte hat das mit "Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift" zu tun?

Luke
Beiträge: 35
Registriert: 8. Mai 2018, 20:12
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Luke » 8. Jul 2019, 15:00

Auch mein Getriebe hat es nun nach 15000km dahingerafft.
Seit ca. einer Woche hat das Getriebe plötzlich angefangen im zweiten bis sechsten Gang beim Abtouren schabende, sehr defekt klingende Geräusche von sich zu geben. Geschaltet hat es allerdings noch einwandfrei. Zufällig hatte ich am Freitag sowieso einen Termin für die erste Inspektion. Neben vielen anderen Geräuschen (2k Rattle, Decel Rattle, Heulen vom Differential...) habe ich dann natürlich auch dieses Geräusch bemängelt. Nachmittags dann einen Anruf erhalten, das Auto wird erstmal nicht freigegeben während die Ford Technikhotline das Geräusch genauer untersucht. Montag Mittag nun einen Anruf erhalten mit der Info, dass der Wagen ein komplett neues Getriebe bekommt. Diese wären derzeit wohl lieferbar und er rechnet mit knapp 2 Wochen bis der Wagen fertig ist. Ich bin mal gespannt...

Tiefwasser
Beiträge: 39
Registriert: 30. Jun 2018, 21:19
Postleitzahl: 38527
Wohnort: Meine
Land: Deutschland
Echtname: Udo
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Tiefwasser » 8. Jul 2019, 15:34

Pferdchen_hat_durst hat geschrieben:
11. Jun 2019, 14:11
Den kleinen Ruckler vom 5. in den 4. (und umgekehrt) hab ich auch, ansonsten schaltet das Getriebe super. Beim nächsten Service mal fragen ob neue Software draufgespielt werden kann die das behebt, schließlich hat das beim 1. Mal schon viel geholfen.
Diesen Ruckler habe ich auch bei mir. Ist wie wenn er von 4 auf 5 kurz den Anker schmeisst und dann gleich weiter nach vorne will.
Wenn man selber schaltet, passiert das nicht.

Dieser Ruckler entsteht auch nur im Sport+, Race und Drag Mode. Ansonsten ist er nicht vorhanden.
Will auch bald das mit meinem FFH abklären, ob die Software dazu neu gemacht werden soll.
Bisherige Sportwagen:

1# 2005-2013 - Opel Speedster (300PS/400Nm)......bei einem Gewicht von knapp 900kg :headbang:
2# 2013- 2018 - Hyundai Genesis Coupe FL V6-3.8Ltr (350PS/420Nm)
3# 2019 - !!!! - Mustang Fastback GT V8-5.0Ltr (450PS/521Nm)

Benutzeravatar
Henry007
Beiträge: 45
Registriert: 13. Mär 2018, 23:35
Postleitzahl: 48xxx
Wohnort: Home
Land: Deutschland
Echtname: Chris
Mustang: 2018 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: PP4, MagneRide, Anhängerkupplung
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Henry007 » 12. Jul 2019, 23:44

Tiefwasser hat geschrieben:
8. Jul 2019, 15:34
Pferdchen_hat_durst hat geschrieben:
11. Jun 2019, 14:11
Den kleinen Ruckler vom 5. in den 4. (und umgekehrt) hab ich auch, ansonsten schaltet das Getriebe super. Beim nächsten Service mal fragen ob neue Software draufgespielt werden kann die das behebt, schließlich hat das beim 1. Mal schon viel geholfen.
Diesen Ruckler habe ich auch bei mir. Ist wie wenn er von 4 auf 5 kurz den Anker schmeisst und dann gleich weiter nach vorne will.
Wenn man selber schaltet, passiert das nicht.

Dieser Ruckler entsteht auch nur im Sport+, Race und Drag Mode. Ansonsten ist er nicht vorhanden.
Will auch bald das mit meinem FFH abklären, ob die Software dazu neu gemacht werden soll.
Beim sanften Beschleunigen im D-Fahrmodus z.B. in einer 30iger Zone schaltet die 10.Gang Automatik mit einem klackenden/blechernem Geräusch vom 4. in den 5. Gang (hört man am besten bei geöffneten Fenster) bzw. haut den 5. Gang etwas härter rein als alle anderen Gänge ... ist das bei Euch gemeint?

So ist es jedenfalls bei unserem 2018er

Gruss

Henry007
:pony: - Mustang bei seiner Herde - :pony:

Sharki
Beiträge: 1085
Registriert: 19. Jan 2018, 20:38
Postleitzahl: 06179
Wohnort: Halle Saale
Land: Deutschland
Echtname: Thomas
Mustang: 2018 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: VW Touareg
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Sharki » 13. Jul 2019, 06:56

Paddy0511 hat geschrieben:
25. Mai 2019, 22:47
Meiner ist aus der Werkstatt, keine Beanstandungen gefunden...
Echte Scheiße, gestern wieder vollgas Autobahn in Sport Modus und es hackte einmal, kein Kraftschluss vorhanden...
Manchmal habe ich das auch morgens, will Rückwaätrtsfahren aber der Beschleunigt nicht, erst nach ein paar Sekunden, schön wenn man am Hang steht....
Was soll man noch tuen...habe so die Schnauze voll. Soll das Getriebe erst auseinander fliegen?
Macht den Eindruck du willst förmlich das es auseinander fliegt.
Wenn Du dem Wandler keine 2 sec gibts um den Kraftschluss herzustellen beim Umschalten von D, N auf R, dann hast Du das Prinzip vom Automatikgetriebe nicht verstanden. Noch dazu früh wenn alles noch kalt ist und er sich im Kaltstart Modus befindet.
Ich würde sagen , Du bist ein typischer Fehlkäufer und musst nun mit deiner Entscheidung leben. Den Wagen über die Autobahn zu prügeln wird Dir dabei nicht helfen.
Im Gegenteil, Du bekommst das selbe Getriebe noch ein mal verbaut und die Technik bleibt die gleiche. Du hast dann nur 4 Wochen Pause und wirst mit einem Ford Focus oder K diese Zeit verbringen.
Wenn das Dein Ziel ist, dann quäle Dich und das Auto weiter über den Tag. Wenn nicht, steh zu deinem Fehler und verkauf Ihn. Kauf Dir ein Auto was Deinem Technischen Anspruch genüge tut. Andere Forums Mitglieder konnten das auch .

Und das zeigt auch deine Statistik, dass du nichts gutes an deinem Wagen finden kannst.
:grins:
Bild

Benutzeravatar
Pferdchen_hat_durst
Beiträge: 227
Registriert: 12. Nov 2017, 10:33
Land: Luxemburg
Echtname: Max
Mustang: 2018 GT Fastback Saphir-Blau
Sonstiges: 10-AT PP3
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Pferdchen_hat_durst » 15. Jul 2019, 08:12

Henry007 hat geschrieben:
12. Jul 2019, 23:44
Tiefwasser hat geschrieben:
8. Jul 2019, 15:34
Pferdchen_hat_durst hat geschrieben:
11. Jun 2019, 14:11
Den kleinen Ruckler vom 5. in den 4. (und umgekehrt) hab ich auch, ansonsten schaltet das Getriebe super. Beim nächsten Service mal fragen ob neue Software draufgespielt werden kann die das behebt, schließlich hat das beim 1. Mal schon viel geholfen.
Diesen Ruckler habe ich auch bei mir. Ist wie wenn er von 4 auf 5 kurz den Anker schmeisst und dann gleich weiter nach vorne will.
Wenn man selber schaltet, passiert das nicht.

Dieser Ruckler entsteht auch nur im Sport+, Race und Drag Mode. Ansonsten ist er nicht vorhanden.
Will auch bald das mit meinem FFH abklären, ob die Software dazu neu gemacht werden soll.
Beim sanften Beschleunigen im D-Fahrmodus z.B. in einer 30iger Zone schaltet die 10.Gang Automatik mit einem klackenden/blechernem Geräusch vom 4. in den 5. Gang (hört man am besten bei geöffneten Fenster) bzw. haut den 5. Gang etwas härter rein als alle anderen Gänge ... ist das bei Euch gemeint?

So ist es jedenfalls bei unserem 2018er

Gruss

Henry007
Genau so ist es, ebenfalls bei mir in D aber hauptsächlich erst wenn das Getriebe so um die 30-40°C erreicht hat.

Noch 4000km dann steht bei mir der erste Service an, mal schauen was die Werkstatt dazu sagt.
MfG

Max

Paddy0511
Beiträge: 387
Registriert: 7. Mär 2017, 12:53
Postleitzahl: 25469
Land: Deutschland
Echtname: Patrick
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: 2018 FL PP2
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Paddy0511 » 15. Jul 2019, 11:40

Sharki hat geschrieben:
13. Jul 2019, 06:56
Paddy0511 hat geschrieben:
25. Mai 2019, 22:47
Meiner ist aus der Werkstatt, keine Beanstandungen gefunden...
Echte Scheiße, gestern wieder vollgas Autobahn in Sport Modus und es hackte einmal, kein Kraftschluss vorhanden...
Manchmal habe ich das auch morgens, will Rückwaätrtsfahren aber der Beschleunigt nicht, erst nach ein paar Sekunden, schön wenn man am Hang steht....
Was soll man noch tuen...habe so die Schnauze voll. Soll das Getriebe erst auseinander fliegen?
Macht den Eindruck du willst förmlich das es auseinander fliegt.
Wenn Du dem Wandler keine 2 sec gibts um den Kraftschluss herzustellen beim Umschalten von D, N auf R, dann hast Du das Prinzip vom Automatikgetriebe nicht verstanden. Noch dazu früh wenn alles noch kalt ist und er sich im Kaltstart Modus befindet.
Ich würde sagen , Du bist ein typischer Fehlkäufer und musst nun mit deiner Entscheidung leben. Den Wagen über die Autobahn zu prügeln wird Dir dabei nicht helfen.
Im Gegenteil, Du bekommst das selbe Getriebe noch ein mal verbaut und die Technik bleibt die gleiche. Du hast dann nur 4 Wochen Pause und wirst mit einem Ford Focus oder K diese Zeit verbringen.
Wenn das Dein Ziel ist, dann quäle Dich und das Auto weiter über den Tag. Wenn nicht, steh zu deinem Fehler und verkauf Ihn. Kauf Dir ein Auto was Deinem Technischen Anspruch genüge tut. Andere Forums Mitglieder konnten das auch .

Und das zeigt auch deine Statistik, dass du nichts gutes an deinem Wagen finden kannst.
:grins:
Bild
Du willst mir also sagen, das beim Beschleunigen es normal ist, dass ich keinen Kraftschluss mehr habe??? Rosa Brille auf ?
Ich will nicht das es auseinander fliegt, aber Ford will das gefühlt, da ja nichts unternommen wird.
Ja, das FL ist schrott, war gerade in den USA, da haben viele Amis meine Meinung bestätigt, das FL ist einfach schlecht konstruiert.
Nur Ford weiß mit den Probleme nichts anzufangen, das ich ja das traurige.
Ein Getriebe jault...
Rasseln, wenn man vom Gas geht
Rasseln bei 2500rpm
Ab und an kein Kraftschluss

Das ist alles sehr schwammig, ich weiß, aber das sind dinge die ein Auto nicht haben darf. Und Ford, macht es halt wie Audi, Stand der Technik ohne eine Erklärung, da sie selber keine haben.

Wir reden nicht über einen Dacia...

Sharki
Beiträge: 1085
Registriert: 19. Jan 2018, 20:38
Postleitzahl: 06179
Wohnort: Halle Saale
Land: Deutschland
Echtname: Thomas
Mustang: 2018 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: VW Touareg
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Sharki » 15. Jul 2019, 12:01

Paddy0511 hat geschrieben:
15. Jul 2019, 11:40
Sharki hat geschrieben:
13. Jul 2019, 06:56
Paddy0511 hat geschrieben:
25. Mai 2019, 22:47
Meiner ist aus der Werkstatt, keine Beanstandungen gefunden...
Echte Scheiße, gestern wieder vollgas Autobahn in Sport Modus und es hackte einmal, kein Kraftschluss vorhanden...
Manchmal habe ich das auch morgens, will Rückwaätrtsfahren aber der Beschleunigt nicht, erst nach ein paar Sekunden, schön wenn man am Hang steht....
Was soll man noch tuen...habe so die Schnauze voll. Soll das Getriebe erst auseinander fliegen?
Macht den Eindruck du willst förmlich das es auseinander fliegt.
Wenn Du dem Wandler keine 2 sec gibts um den Kraftschluss herzustellen beim Umschalten von D, N auf R, dann hast Du das Prinzip vom Automatikgetriebe nicht verstanden. Noch dazu früh wenn alles noch kalt ist und er sich im Kaltstart Modus befindet.
Ich würde sagen , Du bist ein typischer Fehlkäufer und musst nun mit deiner Entscheidung leben. Den Wagen über die Autobahn zu prügeln wird Dir dabei nicht helfen.
Im Gegenteil, Du bekommst das selbe Getriebe noch ein mal verbaut und die Technik bleibt die gleiche. Du hast dann nur 4 Wochen Pause und wirst mit einem Ford Focus oder K diese Zeit verbringen.
Wenn das Dein Ziel ist, dann quäle Dich und das Auto weiter über den Tag. Wenn nicht, steh zu deinem Fehler und verkauf Ihn. Kauf Dir ein Auto was Deinem Technischen Anspruch genüge tut. Andere Forums Mitglieder konnten das auch .

Und das zeigt auch deine Statistik, dass du nichts gutes an deinem Wagen finden kannst.
:grins:
Bild
Du willst mir also sagen, das beim Beschleunigen es normal ist, dass ich keinen Kraftschluss mehr habe??? Rosa Brille auf ?
Ich will nicht das es auseinander fliegt, aber Ford will das gefühlt, da ja nichts unternommen wird.
Ja, das FL ist schrott, war gerade in den USA, da haben viele Amis meine Meinung bestätigt, das FL ist einfach schlecht konstruiert.
Nur Ford weiß mit den Probleme nichts anzufangen, das ich ja das traurige.
Ein Getriebe jault...
Rasseln, wenn man vom Gas geht
Rasseln bei 2500rpm
Ab und an kein Kraftschluss

Das ist alles sehr schwammig, ich weiß, aber das sind dinge die ein Auto nicht haben darf. Und Ford, macht es halt wie Audi, Stand der Technik ohne eine Erklärung, da sie selber keine haben.

Wir reden nicht über einen Dacia...


Ich brauch keine "Rosa Brille" um zu erkennen, dass Du dein Fehlkauf versucht Dir schön zu reden und die Schuld bei anderen suchst.
Ist ja der einfachste Weg.

Ein Getriebe jault...
Rasseln, wenn man vom Gas geht
Rasseln bei 2500rpm
Ab und an kein Kraftschluss

Alles bekannt sogar mit Ursache. Ein Defekt ist was anderes.
Es Jauelt nun mal, Und ? Die Öl Druckpumpe macht nun mal das Geräusch vom Getriebe
Rasseln kommt von der Benzin leitung hat GME erkannt und kann es abstellen
kein Kraftschluss, wie gesagt gib dem Wandler die Zeit die er brauch. Ist nun mal so bei einem Wandler Getriebe hat Touareg VW auch, also Normal Stand der Technik.
Kannst ja ein neues Wandler Getriebe erfinden wo es nicht so ist, steht Dir ja frei, sich an einer THU Technischen Universität einzuschreiben und deiner Ingenieur Laufbahn steht nichts mehr im Wege.
Der neue GT 500 Shelby hat übrings DSG Getriebe, sollte für Dich eine Alternative sein.

:Winkhappy:

Benutzeravatar
listener
Moderator
Beiträge: 2572
Registriert: 29. Jul 2016, 08:35
Postleitzahl: 80---
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Mike
Mustang: 2017 GT Convertible Arktis-Weiß
Sonstiges: Automatik, PP1, EU
Hat sich bedankt: 326 Mal
Danksagung erhalten: 735 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von listener » 15. Jul 2019, 13:37

Bitte zurück zum Thema kommen. Persönliche Dissonanzen klärt ihr bitte per PN, danke! :Winkhappy:
Grüße
Mike


:S550_OXF_C: Drive the american dream!
Bestellt: 28.07.16, Ordered on: 28.10.16, Gebaut: 10.01.17, US docks in: 20.01.17,
Loaded on vessel: 09.02.17, Bremerhaven: 26.02.17, Händler: 11.03.17, Übernahme: 17.03.17

#followtherules

Paddy0511
Beiträge: 387
Registriert: 7. Mär 2017, 12:53
Postleitzahl: 25469
Land: Deutschland
Echtname: Patrick
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: 2018 FL PP2
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Paddy0511 » 15. Jul 2019, 13:39

Sharki hat geschrieben:
15. Jul 2019, 12:01
Paddy0511 hat geschrieben:
15. Jul 2019, 11:40
Sharki hat geschrieben:
13. Jul 2019, 06:56


Macht den Eindruck du willst förmlich das es auseinander fliegt.
Wenn Du dem Wandler keine 2 sec gibts um den Kraftschluss herzustellen beim Umschalten von D, N auf R, dann hast Du das Prinzip vom Automatikgetriebe nicht verstanden. Noch dazu früh wenn alles noch kalt ist und er sich im Kaltstart Modus befindet.
Ich würde sagen , Du bist ein typischer Fehlkäufer und musst nun mit deiner Entscheidung leben. Den Wagen über die Autobahn zu prügeln wird Dir dabei nicht helfen.
Im Gegenteil, Du bekommst das selbe Getriebe noch ein mal verbaut und die Technik bleibt die gleiche. Du hast dann nur 4 Wochen Pause und wirst mit einem Ford Focus oder K diese Zeit verbringen.
Wenn das Dein Ziel ist, dann quäle Dich und das Auto weiter über den Tag. Wenn nicht, steh zu deinem Fehler und verkauf Ihn. Kauf Dir ein Auto was Deinem Technischen Anspruch genüge tut. Andere Forums Mitglieder konnten das auch .

Und das zeigt auch deine Statistik, dass du nichts gutes an deinem Wagen finden kannst.
:grins:
Bild
Du willst mir also sagen, das beim Beschleunigen es normal ist, dass ich keinen Kraftschluss mehr habe??? Rosa Brille auf ?
Ich will nicht das es auseinander fliegt, aber Ford will das gefühlt, da ja nichts unternommen wird.
Ja, das FL ist schrott, war gerade in den USA, da haben viele Amis meine Meinung bestätigt, das FL ist einfach schlecht konstruiert.
Nur Ford weiß mit den Probleme nichts anzufangen, das ich ja das traurige.
Ein Getriebe jault...
Rasseln, wenn man vom Gas geht
Rasseln bei 2500rpm
Ab und an kein Kraftschluss

Das ist alles sehr schwammig, ich weiß, aber das sind dinge die ein Auto nicht haben darf. Und Ford, macht es halt wie Audi, Stand der Technik ohne eine Erklärung, da sie selber keine haben.

Wir reden nicht über einen Dacia...


Ich brauch keine "Rosa Brille" um zu erkennen, dass Du dein Fehlkauf versucht Dir schön zu reden und die Schuld bei anderen suchst.
Ist ja der einfachste Weg.

Ein Getriebe jault...
Rasseln, wenn man vom Gas geht
Rasseln bei 2500rpm
Ab und an kein Kraftschluss

Alles bekannt sogar mit Ursache. Ein Defekt ist was anderes.
Es Jauelt nun mal, Und ? Die Öl Druckpumpe macht nun mal das Geräusch vom Getriebe
Rasseln kommt von der Benzin leitung hat GME erkannt und kann es abstellen
kein Kraftschluss, wie gesagt gib dem Wandler die Zeit die er brauch. Ist nun mal so bei einem Wandler Getriebe hat Touareg VW auch, also Normal Stand der Technik.
Kannst ja ein neues Wandler Getriebe erfinden wo es nicht so ist, steht Dir ja frei, sich an einer THU Technischen Universität einzuschreiben und deiner Ingenieur Laufbahn steht nichts mehr im Wege.
Der neue GT 500 Shelby hat übrings DSG Getriebe, sollte für Dich eine Alternative sein.

:Winkhappy:
Waru m stellt Ford das Rasseln denn nicht ab?
Der Kraftschluss war beim Beschleunigen auf der Autobahn nicht da und das finde ich gefährlich wenn dein Auto aufeinmal gar kein Gas mehr animmt...

Pawlik
Beiträge: 42
Registriert: 14. Apr 2018, 20:43
Land: Deutschland
Echtname: Paul
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Pawlik » 20. Jul 2019, 00:35

Das Rasseln beim kurzen Gasstoß ist erkennt und kann behoben werden?
Stimmt das wirklich?
Seit meiner ersten Inspektion ist es bei mir sogar schlimmer geworden, vorher hab ich mich damit abgefunden, nun ist es mir teilweise peinlich irgendwo an Leuten vorbei zu fahren und das Gaspedal los zu lassen.
Habe in 2 Woche. Einen Termin für ein Software Update, kann ich das da mal ansprechen mit der Benzinleitung?
Ein Versuch wäre es ja mal wert sollte es wirklich stimmen.

Benutzeravatar
Old Dog
Beiträge: 1050
Registriert: 9. Mär 2018, 22:04
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: Dodge Challenger Hellcat

Mustang 2019er GT FB AT MR HRE FF04 verkauft
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Old Dog » 21. Jul 2019, 12:30

Das Gasstoßrasseln wahrscheinlich nicht, aber das komische Knurren Rasseln bei 2500u/m wahrscheinlich. Hatte im anderen Thread Fotos dazu. Ist Hartleitung in losen Hartplastikschellen direkt an der Spritzwand jetzt, die überträgt halt.
vFL hatte da Gummileitungen. GME wechselt die auf Wunsch beim Kompressorumbau zB.
Bei Ford wirst Du nur das nichtwissende hilflose Schulterzucken erreichen.. Aber alles im Rasselthread beschrieben
Gruss Lorenz

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3463
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 892 Mal
Danksagung erhalten: 1047 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von hdgram » 16. Aug 2019, 12:13

Ich quote einmal meinen eigenen Beitrag aus meinem Thread "Motor stirbt ab bei 210km/h" auch hier rein, weil ich dort die Erfahrung nach dem Getriebeupdate geschildert habe und die eigentlich hier herein gehört, dort aber auch nicht fehlen darf. Gekürzt auf das hier wesentliche.

Hintergrund: Ich habe am 26.06.2019 ein Software-Update für das PCM Antriebsstrangsteuergerät (PCM) von vorher Version "Teilenummer der Software: JR3A-14C204-BKK" auf nun Version" JR3A-14C204-BKL" bekommen.
hdgram hat geschrieben:
16. Aug 2019, 11:34
Seit dem Update habe ich ein anderes Auto.

Die Automatik macht genau das, was sie machen soll. Sowohl auf "normal" in "D" und "S" als auch in "Sport+" in "D" und "S".

Sie schaltet butterweich, in den meisten Fällen völlig unbemerkt.

Fährt man z.B. mit 120 km/h im 9. Gang und beschleunigt, liegt sofort der 3. Gang oder der 4. (je nach dem, wie man das Gaspedal getreten hat) an bei exakt richtiger Drehzahl unter überspringen der dazwischen liegenden Gänge, die Beschleunigung erfolgt dadurch ruckfrei.

Bremst man ab, schaltet das Getriebe weich runter, nimmt man den Fuß vom Gas, behält es den niedrigen Gang und bremst weiter mit dem Motor ab, betätigt man das Gaspedal um die Geschwindigkeit zu halten, gibt die Automatik den Gang wieder frei und schaltet hoch. Dieses prollige Runterschalten und halten der hohen Drehzahl ist komplett weg.

Immer, wenn mein Gefühl mir sagt, jetzt müßte eigentlich ....., hat das Getriebe das bereits gemacht. Genau so muß eine Automatik funktionieren.

Ich habe vor dem Update ja fast ausschließlich über die Paddels geschaltet, weil mir die Automatik auf den Kecks gegangen ist. Seit dem Update vor sieben Wochen vergesse ich, dass die Paddels da sind. Ich habe sie allenfalls vier oder fünf Mal benutzt, wenn ich auf nasser Landstrasse überholen wollte und die Kraft wegen des schlechten Grips selber kontrollieren wollte.

Alles in allem aber rundherum zufrieden.

Emphosix
Beiträge: 11
Registriert: 19. Jul 2019, 13:22
Postleitzahl: 49377
Wohnort: Vechta
Land: Deutschland
Echtname: Chris
Mustang: 2019 GT Fastback Velocity Blue
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Emphosix » 16. Aug 2019, 14:01

Ist es denn grundsätzlich einfach möglich das Update von einer Ford Werkstatt aufspielen zu lassen? Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit der Automatik in meinem Wagen, aber im ETIS wird bei mir auch angezeigt, dass es ein Update gibt.
Jetzt juckt es mich natürlich auch in den Fingern, das Update mal aufspielen zu lassen, vor allem wenn man davon liest, dass die Automatik danach noch um einiges besser funktionieren soll :supergrins:

Ich habe die Tage nur mal bei meinem FFH nachgefragt und man sagte mir, dass man das Update nicht einfach so aufspielen dürfe. Nur wenn ich Probleme mit meiner Automatik hätte :shrug: :Hä:
Andere Werkstatt aufsuchen?!

Benutzeravatar
Gnatsum
Beiträge: 784
Registriert: 25. Mai 2018, 12:17
Postleitzahl: 08064
Wohnort: Zwickau
Land: Deutschland
Echtname: Jörn
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: AT10 PP1 Performance-Domstrebe Performance-Haubenlift Roush-Sidescoops Hentzschel-Heckleuchten
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Gnatsum » 16. Aug 2019, 14:12

Emphosix hat geschrieben:
16. Aug 2019, 14:01
Ist es denn grundsätzlich einfach möglich das Update von einer Ford Werkstatt aufspielen zu lassen? Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit der Automatik in meinem Wagen, aber im ETIS wird bei mir auch angezeigt, dass es ein Update gibt.
Jetzt juckt es mich natürlich auch in den Fingern, das Update mal aufspielen zu lassen, vor allem wenn man davon liest, dass die Automatik danach noch um einiges besser funktionieren soll :supergrins:

Ich habe die Tage nur mal bei meinem FFH nachgefragt und man sagte mir, dass man das Update nicht einfach so aufspielen dürfe. Nur wenn ich Probleme mit meiner Automatik hätte :shrug: :Hä:
Andere Werkstatt aufsuchen?!
Du sagst einfach , ruckartige Schaltvorgänge im Sport-Modus und bittest um Abhilfe .
Ohne Beanstandung wird dir keiner ein neues Update aufspielen , schließlich muss es der FFH gegenüber
der Garantieabteilung begründen .
:S550_GUA: :mustang:
Wenn der Fahrer lacht , fährt er V8 :Banane:

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3463
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 892 Mal
Danksagung erhalten: 1047 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von hdgram » 16. Aug 2019, 14:16

Ich gebe hier einmal wieder, was ich mehrfach schon per PN geschrieben habe:

Ich habe zu diesen Updates eine ganz klare Aussage meines FFH: Ein Update wird nur dann aufgespielt, wenn eine Weisung von Ford Köln dazu vorliegt, niemals eigeninitiativ. Solange das Fahrzeug keine Probleme hat, wird nichts gemacht nach dem Motto "Never touch a running system".

Der Prozess ist einfach. Meldet der Besitzer ein Problem (wie z.B. ich mit meinem Motor aus bei Tempo 210), dann wird nachgeschaut ob ein Update da ist. Wenn ja, wird bei Ford nachgefragt, ob dieses Update den aufgetretenen Fehler behebt oder nicht. Und nur dann, wenn dies von Ford bejaht wird, kommt das Update drauf.

So habe ich z.B. immer noch (und das schon seit 10 Monaten) ein Update für das BCM - Karosseriesteuermodul im ETIS stehen, und das, obwohl ja am 26.06. das Update für mein PCM - Antriebsstrangsteuergerät aufgespielt wurde.

Und das ist auch nachvollziehbar. Wenn die ein Update aufspielen und danach entstehen durch das Update Probleme, können die nicht wieder auf die alte Version zurück. Es gibt keine Datensicherung des alten Standes. Und dieses Risiko geht keine Werkstatt ein.

Emphosix
Beiträge: 11
Registriert: 19. Jul 2019, 13:22
Postleitzahl: 49377
Wohnort: Vechta
Land: Deutschland
Echtname: Chris
Mustang: 2019 GT Fastback Velocity Blue
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Emphosix » 16. Aug 2019, 14:19

Gnatsum hat geschrieben:
16. Aug 2019, 14:12
Du sagst einfach , ruckartige Schaltvorgänge im Sport-Modus und bittest um Abhilfe .
Ohne Beanstandung wird dir keiner ein neues Update aufspielen , schließlich muss es der FFH gegenüber
der Garantieabteilung begründen .
Super, dann werde ich das gleich mal so begründen und mal gucken, was der liebe FFH dann zu mir sagt :supergrins:

Benutzeravatar
Gnatsum
Beiträge: 784
Registriert: 25. Mai 2018, 12:17
Postleitzahl: 08064
Wohnort: Zwickau
Land: Deutschland
Echtname: Jörn
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: AT10 PP1 Performance-Domstrebe Performance-Haubenlift Roush-Sidescoops Hentzschel-Heckleuchten
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Gnatsum » 16. Aug 2019, 14:36

Ich bekomme alle Updates , natürlich sollte eine plausible Begründung dahinter stehen .
Gestern mit dem Getriebeupdate gleichzeitig die Frontkamera und das Sync-Modul auf den neuesten Stand gebracht .

OT :
Die Kamera hatte keine Probleme gemacht , nach dem Update funktioniert der Spurhalteassistent jedoch deutlich exakter
und das Sync ist schneller .
:S550_GUA: :mustang:
Wenn der Fahrer lacht , fährt er V8 :Banane:

Mifri
Beiträge: 70
Registriert: 29. Mai 2019, 19:30
Postleitzahl: 31xxx
Land: Deutschland
Echtname: Mirco
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: AT / MR
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Mifri » 16. Aug 2019, 16:56

Sorry, aber die Verfahrensweise bzgl Updates ist überhaupt nicht nachvollziehbar.

Ich fliege beruflich und wenn Airbus ein Softwareupdate bzgl. Flugsteuerung, oder der Triebwerkshersteller ein Update herausbringt, ist dieses Update vorher getestet und wird für alle betroffenen Flugzeuge und oder Triebwerke freigegeben um eventuell auftretenden Probleme zu vermeiden, oder damit Systeme effizienter arbeiten.

Beim Mustang hört es sich so an, dass das Kind erst in den Brunnen fallen muss, damit „eventuell“ etwas passiert und ist das Kind dann in den Brunnen gefallen, kann „eventuell / vielleicht oder wir wissen es eigentlich nicht“ das Problem behoben werden.

Benutzeravatar
Gnatsum
Beiträge: 784
Registriert: 25. Mai 2018, 12:17
Postleitzahl: 08064
Wohnort: Zwickau
Land: Deutschland
Echtname: Jörn
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: AT10 PP1 Performance-Domstrebe Performance-Haubenlift Roush-Sidescoops Hentzschel-Heckleuchten
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Getriebeprobleme AT beim Mustang GT Facelift

Beitrag von Gnatsum » 16. Aug 2019, 17:35

Mifri hat geschrieben:
16. Aug 2019, 16:56
Sorry, aber die Verfahrensweise bzgl Updates ist überhaupt nicht nachvollziehbar.

Ich fliege beruflich und wenn Airbus ein Softwareupdate bzgl. Flugsteuerung, oder der Triebwerkshersteller ein Update herausbringt, ist dieses Update vorher getestet und wird für alle betroffenen Flugzeuge und oder Triebwerke freigegeben um eventuell auftretenden Probleme zu vermeiden, oder damit Systeme effizienter arbeiten.

Beim Mustang hört es sich so an, dass das Kind erst in den Brunnen fallen muss, damit „eventuell“ etwas passiert und ist das Kind dann in den Brunnen gefallen, kann „eventuell / vielleicht oder wir wissen es eigentlich nicht“ das Problem behoben werden.
Ja , genau so ist es .
Updates und Nachbesserungen sind für die Automobilhersteller mit Kosten verbunden ,
die nicht vom Händler , sondern vom Hersteller , im Rahmen der Garantie , getragen werden .
Die Probleme sind dem Hersteller wohl bekannt , aber man pokert um Kosten zu minimieren , was auch gelingt ,
denn nicht jeder bemerkt oder beanstandet das Problem .

... , aber schön zu wissen , dass wenigstens in der Luftfahrt noch "safety first" gilt !

Ich verkaufe seit 29 Jahren Autos und muss feststellen , dass die Fahrzeuge früher, mit einer wesentlich höheren Serienreife
auf den Markt kamen .
Heute ist der Endkunde auch Testfahrer .
:S550_GUA: :mustang:
Wenn der Fahrer lacht , fährt er V8 :Banane:

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“