Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Benutzeravatar
Amazone
Beiträge: 77
Registriert: 3. Okt 2016, 17:17
Land: Deutschland
Echtname: Brigitte
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Audi A5 Cabriolet 2.0 TFSI, 252 PS, Bj. 2018, AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Amazone » 4. Dez 2019, 20:45

Habt Ihr das bei Euren Ecoboosts auch?
Ist das wirklich normal?

Aus dem Gutachten:

"Die sechs besichtigten Fahrzeuge sind allesamt mit einem 2,3 Liter EcoBoost Motor, mit einer angegebenen Leistung von 233 KW ausgerüstet gewesen.
Sämtliche Fahrzeuge waren vor dem Erststart die Nacht zuvor im Freien abgestellt gewesen.
Der Kaltstart aller Fahrzeuge erfolgte so, dass die Rauchentwicklung vom Unterzeichner an den Abgasrohren beobachtet und videodokumentiert werden konnte.
Es zeigte sich bei allen sechs Fahrzeugen, dass in der Kaltstartphase zunächst eine schwache dunkle Rauchwolke austritt. Wird während der Kaltstartphase ein Gasstoß gegeben, so wird diese dunkle Rauchwolke verstärkt.
An die Kaltstartphase anschließend, wandelt sich der dunkle Rauch in einenhellen / weißen Rauch. Gasstöße, die jetzt abgegeben werden, führen nicht mehr zu einer dunklen Rauchgaswolke.
Nach diesseitiger Ansicht handelt es sich aufgrund der durchgeführten Besichtigungen der Vergleichsfahrzeuge um ein typisches Verhalten für diesen Motor.

Nummer Fahrgestellnummer Baujahr Laufleistung
FZ 1 1FA6P8TH6G5337393 2016 11.145
FZ 2 1FATP8UH1F5333820 2015 35.142
FZ 3 1FATP8UH0H5273144 2017 65.089
FZ 4 1FA6P8TH0G5335879 2016 63.501
FZ 5 1FA6P8TH9J5115888 2018 25.362
FZ 6 1FA6P8TH4H5237648 2017 37.328

"
Die Fahrzeuge standen übrigens in Autohäusern zum Verkauf.
:S550_RUB_C: ... "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
..................... ist die vorüber, in der man kann.
" ................. :S550_RUB_C:
............................... Marie von Ebner-Eschenbach

derblaue
Beiträge: 3999
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89194
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: aktuell BMW Z3 3.0, schwarz; Z900RS Cafe lime-green ohne Verkleidung
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von derblaue » 4. Dez 2019, 21:26

... da es aktuell kalt ist, kann ich das morgen mal testen (falls ich dran denke).

Was soll das bedeuten bzw. warum brauchst Du die Info?
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
Amazone
Beiträge: 77
Registriert: 3. Okt 2016, 17:17
Land: Deutschland
Echtname: Brigitte
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Audi A5 Cabriolet 2.0 TFSI, 252 PS, Bj. 2018, AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Amazone » 4. Dez 2019, 21:48

derblaue hat geschrieben:
4. Dez 2019, 21:26
... da es aktuell kalt ist, kann ich das morgen mal testen (falls ich dran denke).

Was soll das bedeuten bzw. warum brauchst Du die Info?
Meiner raucht beim Kaltstart dermaßen, das sich schon die Nachbarn beschwerten.
In den ersten Monaten nach dem Kauf (Hochsommer 2017) war der Rauch weiß-bläulich (meine Einschätzung), später dann dunkeler.
Dann habe ich das Pony auf Anraten meines Anwalts abgemeldet, weil auch noch andere Mängel vorhanden waren (ich berichtete bereits darüber).
Der Gutachter sollte dieses Verhalten im Rahmen der Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Händler untersuchen.
Angeblich soll lt. Gutachter dieses Verhalten typisch für den Ecoboost sein. :Hä:
:S550_RUB_C: ... "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
..................... ist die vorüber, in der man kann.
" ................. :S550_RUB_C:
............................... Marie von Ebner-Eschenbach

derblaue
Beiträge: 3999
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89194
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: aktuell BMW Z3 3.0, schwarz; Z900RS Cafe lime-green ohne Verkleidung
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von derblaue » 4. Dez 2019, 21:53

Ach ja ...?

Meine Nachbarn haben sich noch nicht beschwert :headbang:
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

derblaue
Beiträge: 3999
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89194
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: aktuell BMW Z3 3.0, schwarz; Z900RS Cafe lime-green ohne Verkleidung
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von derblaue » 4. Dez 2019, 21:55

Andere Frage und daher OT:

Warum akzeptierst Du fremde Gutachter?

Wenn ich Ansprüche geltend machen will, nehme ich MEINEN Gutachter, der mir sogar bezahlt wird.

Aber das ist ein anderes Thema ...

BTT
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
Amazone
Beiträge: 77
Registriert: 3. Okt 2016, 17:17
Land: Deutschland
Echtname: Brigitte
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Audi A5 Cabriolet 2.0 TFSI, 252 PS, Bj. 2018, AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Amazone » 4. Dez 2019, 22:04

derblaue hat geschrieben:
4. Dez 2019, 21:55
Andere Frage und daher OT:

Warum akzeptierst Du fremde Gutachter?

Wenn ich Ansprüche geltend machen will, nehme ich MEINEN Gutachter, der mir sogar bezahlt wird.

Aber das ist ein anderes Thema ...

BTT
Das geht nicht.

Ein gerichtlich bestellter vereidigter Gutachter kann nicht abgelehnt werden - es sei denn, es gibt nachweisbare Gründe für z.B. Befangenheit o.ä. .
Das erstellte Gutachten ist dann bindend für die Gegenpartei.
Es können jedoch Fragen und Ergänzungen eingebracht werden, was in meinem Fall zu einer Dauer von bisher fast 2 Jahren geführt hat.
Das ganze nennt man "selbstständiges Beweisverfahren".
Die Initiative ging von meinem Anwalt aus, der 2017 bei Gericht den Antrag stellte, um zu verhindern, dass die Schäden vom Händler bestritten werden, da sich schon damals dieser herausreden wollte.
:S550_RUB_C: ... "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
..................... ist die vorüber, in der man kann.
" ................. :S550_RUB_C:
............................... Marie von Ebner-Eschenbach

derblaue
Beiträge: 3999
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89194
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: aktuell BMW Z3 3.0, schwarz; Z900RS Cafe lime-green ohne Verkleidung
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von derblaue » 4. Dez 2019, 22:16

... ah, OK. Habe Deine ganzen Beiträge nicht verfolgt.
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
Kryschaan
Beiträge: 418
Registriert: 14. Jun 2015, 23:25
Postleitzahl: 45xxx
Land: Deutschland
Echtname: Christian
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback California-Gelb
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Kryschaan » 5. Dez 2019, 06:40

Also ich habe meines Wissens noch nie schwarzen Rauch bei meinem Ecoboost gehabt. Da ich meistens hier am Haus vorwärts einparke sehe ich den Rauch immer beim Rückwärtsfahren in der Kamera. Es ist vor allem in der kalten Jahreszeit eine Menge Rauch (wohl eher Dampf), aber ich erinnere mich nicht, dass er jemals schwarz war, sondern immer weiß, Wasserdampf eben.
Bild The Mustang really only takes one thing seriously, and that’s being a Mustang

derblaue
Beiträge: 3999
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89194
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: aktuell BMW Z3 3.0, schwarz; Z900RS Cafe lime-green ohne Verkleidung
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von derblaue » 5. Dez 2019, 09:38

Bei mir raucht Nichts, weder schwarz noch weiß.

Gerne darfst Du den Gutachter zu mir zur Begutachtung schicken.

deutscher 2017er EcoBoost
317 PS
aktuell 106.000 km

Heute morgen gegen 08:15 h, -2 Grad, Laternenparkplatz
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
Amazone
Beiträge: 77
Registriert: 3. Okt 2016, 17:17
Land: Deutschland
Echtname: Brigitte
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Audi A5 Cabriolet 2.0 TFSI, 252 PS, Bj. 2018, AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Amazone » 5. Dez 2019, 12:22

derblaue hat geschrieben:
5. Dez 2019, 09:38
Bei mir raucht Nichts, weder schwarz noch weiß.

Gerne darfst Du den Gutachter zu mir zur Begutachtung schicken.

deutscher 2017er EcoBoost
317 PS
aktuell 106.000 km

Heute morgen gegen 08:15 h, -2 Grad, Laternenparkplatz
Super. Vielen Dank! :bussi:

Mir kommt die Aussage des Gutachters auch seltsam vor.
Auch auf den Mustang-Treffen hatte ich noch nie etwas darüber gehört, dass der Ecoboost typischerweise raucht.

Ich hoffe, es melden sich noch mehr aus dem Foren, die keine Probleme haben.
:S550_RUB_C: ... "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
..................... ist die vorüber, in der man kann.
" ................. :S550_RUB_C:
............................... Marie von Ebner-Eschenbach

Benutzeravatar
Orvell
Beiträge: 464
Registriert: 17. Dez 2017, 18:27
Postleitzahl: 8589
Wohnort: Sitterdorf
Land: Schweiz
Echtname: René
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: EU, Black Shadow, Handschalter, Sync3, PEDDERS SportsRyder Extreme XA, Fox Auspuffanlage ab Kat.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Orvell » 5. Dez 2019, 13:10

Schwarzer Rauch in der Kaltstart Phase deutet auf eine Überfettung des Benzi-Luft Gemisch hin. Das elektronische Motormanagement fettet das Gemisch in dieser Phase an um den Kaltstart zu verbessern.
Zu vergleichen mit dem Tschoke bei den Vergasern wo die Luftzufuhr reduziert wurde um das Gemisch fetter zu machen und den Kaltstart zu verbessern.

Der anschliessend weisse Rauch deutet auf Kondenwasser Verdampfung im Auspuff hin. Auch dies ist in der Kaltstart Phase als Normal zu betrachten.

Blauer Rauch deutet auf Ölverbrennung hin was bei Motoren mit hoher Kilometerleistung oft vorkommt. Da gelangt das Motorenöl über die Kolbenringe und/oder Ventilführungen in den Verbrennungsraum.

Bei allen dreien ist es immer auch die Frage der Intensivität was ist normal und was nicht.
Ich wundere mich schon und das immer wieder warum und für was gleich ein Anwalt und Gutachter eingeschaltet wird. Aber ich will diesbezüglich keine Diskussion anreissen.

Gruss Orvell

Benutzeravatar
super-itz
Beiträge: 466
Registriert: 26. Aug 2015, 12:23
Postleitzahl: 56xxx
Land: Deutschland
Echtname: Detlef
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von super-itz » 5. Dez 2019, 13:28

".... Der Kaltstart aller Fahrzeuge erfolgte so, dass die Rauchentwicklung vom Unterzeichner an den Abgasrohren beobachtet und videodokumentiert werden konnte."

Wenn ich diesen Satz richtig interpretiere, dann wurden die Ponys mit Absicht so gestartet, dass schwarze Rauchwolken
entstanden sind. Für mich bedeutet das, dass beim normalen Kaltstart keine schwarzen Rauchwolken entstanden sind.

Mein Ecoboost steht seit dreieinhalb Jahren bei Wind und Wetter zehn bis zwölf Stunden auf einem beleuchteten Firmenparkplatz.
Selbst bei zweistelligen Minusgraden habe ich noch nie schwarze Rauchwolken aus dem Auspuff gesehen.

Gruß an alle und allzeit eine knitterfreie Fahrt.
Detlef
Bild
Ecoboost 2,3, Iridium-Schwarz Mica, no PP
Bestellt: 24.08.2015
Gebaut: 07.12.2015
Beim Händler: 17.03.2016
Zulassung und Auslieferung: 24.03.2016

Benutzeravatar
Cayuse
Beiträge: 4111
Registriert: 14. Dez 2016, 12:11
Postleitzahl: 71032
Wohnort: LK BB
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Harley-Davidson FXSB Breakout
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 769 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Cayuse » 5. Dez 2019, 13:47

@Amazone ...nützt aber nichts. Der Gutachter hat ja offensichtlich seinen Job gemacht.

Unabhängig davon was jemand jetzt subjektiv als Rauch, Qualm, Dampf, hell, dunkel, bläulich, schwarz oder oder oder interpretieren würde. Der Gutachter hat ja das Kaltstart-Verhalten deines Fahrzeuges begutachtet, analysiert und unabhängig, sprich unvoreingenommen, mit zahlreichen Referenzfahzeugen verglichen und im Ergebnis als "normal" bewertet.

Da hilft dir ein "Aber der Ecoboost von Fritz Müller raucht nicht, hat er gesagt." nicht wirklich weiter.

BTW: Warum postest du eigentlich diese Themen im Bereich Erfahrungsberichte und nicht im Unterforum "Technische Probleme, Mängel...". Bzw., wenn du Fragen zu gerichtlichen Gutachten hast, im Bereich "Rechtliches"???
Bild
> > > > > Klick aufs Bild für mehr Infos < < < < <
"Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason so few engage in it."
- Henry Ford

maintaler
Beiträge: 199
Registriert: 30. Sep 2015, 12:45
Postleitzahl: 63XXX
Land: Deutschland
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback Race-Rot
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von maintaler » 5. Dez 2019, 14:39

Hallo,
schwarze Rauchwolken beim Kaltstart habe ich noch nicht bemerkt. Aber bei den momentanen Temperaturen jede Menge weißer Rauch/Dampf was aber nach kurzer Fahrzeit verschwindet. Ich mache mir da jetzt deswegen keine großen Sorgen und sehe es als normal an.
Viele Grüße
Maintaler

Benutzeravatar
Amazone
Beiträge: 77
Registriert: 3. Okt 2016, 17:17
Land: Deutschland
Echtname: Brigitte
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Audi A5 Cabriolet 2.0 TFSI, 252 PS, Bj. 2018, AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Amazone » 5. Dez 2019, 14:40

Cayuse hat geschrieben:
5. Dez 2019, 13:47
@Amazone ...nützt aber nichts. Der Gutachter hat ja offensichtlich seinen Job gemacht.

Unabhängig davon was jemand jetzt subjektiv als Rauch, Qualm, Dampf, hell, dunkel, bläulich, schwarz oder oder oder interpretieren würde. Der Gutachter hat ja das Kaltstart-Verhalten deines Fahrzeuges begutachtet, analysiert und unabhängig, sprich unvoreingenommen, mit zahlreichen Referenzfahzeugen verglichen und im Ergebnis als "normal" bewertet.

Da hilft dir ein "Aber der Ecoboost von Fritz Müller raucht nicht, hat er gesagt." nicht wirklich weiter.
...

Alle Mustangs standen in einem oder mehreren Autohäusern zum Verkauf :Hä: .

Wenn nun viele Mitglieder dieses Forums gar keine Rauchentwicklung an ihren Ecoboosts haben, kann die Aussage des Gutachters, "das sei normal für den Ecoboost" ja nicht stimmen.
:S550_RUB_C: ... "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
..................... ist die vorüber, in der man kann.
" ................. :S550_RUB_C:
............................... Marie von Ebner-Eschenbach

Benutzeravatar
Amazone
Beiträge: 77
Registriert: 3. Okt 2016, 17:17
Land: Deutschland
Echtname: Brigitte
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Audi A5 Cabriolet 2.0 TFSI, 252 PS, Bj. 2018, AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Amazone » 5. Dez 2019, 14:43

maintaler hat geschrieben:
5. Dez 2019, 14:39
Hallo,
schwarze Rauchwolken beim Kaltstart habe ich noch nicht bemerkt. Aber bei den momentanen Temperaturen jede Menge weißer Rauch/Dampf was aber nach kurzer Fahrzeit verschwindet. Ich mache mir da jetzt deswegen keine großen Sorgen und sehe es als normal an.
Viele Grüße
Maintaler
Weißer Rauch ist sicher Kondenswasser, aber schwarzer Rauch ist m.E. nicht normal, auch wenn das Gemisch fetter als beim warmen Motor ist.
:S550_RUB_C: ... "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
..................... ist die vorüber, in der man kann.
" ................. :S550_RUB_C:
............................... Marie von Ebner-Eschenbach

Benutzeravatar
Amazone
Beiträge: 77
Registriert: 3. Okt 2016, 17:17
Land: Deutschland
Echtname: Brigitte
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Audi A5 Cabriolet 2.0 TFSI, 252 PS, Bj. 2018, AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Amazone » 5. Dez 2019, 14:52

Orvell hat geschrieben:
5. Dez 2019, 13:10
Schwarzer Rauch in der Kaltstart Phase deutet auf eine Überfettung des Benzi-Luft Gemisch hin. Das elektronische Motormanagement fettet das Gemisch in dieser Phase an um den Kaltstart zu verbessern.
Zu vergleichen mit dem Tschoke bei den Vergasern wo die Luftzufuhr reduziert wurde um das Gemisch fetter zu machen und den Kaltstart zu verbessern.

Der anschliessend weisse Rauch deutet auf Kondenwasser Verdampfung im Auspuff hin. Auch dies ist in der Kaltstart Phase als Normal zu betrachten.

Blauer Rauch deutet auf Ölverbrennung hin was bei Motoren mit hoher Kilometerleistung oft vorkommt. Da gelangt das Motorenöl über die Kolbenringe und/oder Ventilführungen in den Verbrennungsraum.

Bei allen dreien ist es immer auch die Frage der Intensivität was ist normal und was nicht.
Ich wundere mich schon und das immer wieder warum und für was gleich ein Anwalt und Gutachter eingeschaltet wird. Aber ich will diesbezüglich keine Diskussion anreissen.

Gruss Orvell

Das mit dem weißen Rauch ist schon klar.
Aber schwarzer Rauch?
Erstens ist das ja offensichtlich nicht die Regel, da es bei anderen Ecoboost im Forum nicht so ist und
zweitens hatte meiner bei der Untersuchung erst ca. 6000 km runter und Öl / Kühlwasser fehlte auch keins. :Hä:

Es geht ja hier um die Frage, ob das ein Mangel ist oder nicht.

Zur Frage, warum Anwalt:

Weil ich nach der x-ten Aufforderung zur Mängelbeseitigung (aller Mängel) bei dem Händler auf taube Ohren stieß.
:S550_RUB_C: ... "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
..................... ist die vorüber, in der man kann.
" ................. :S550_RUB_C:
............................... Marie von Ebner-Eschenbach

Andy_GP
Beiträge: 393
Registriert: 19. Okt 2018, 10:44
Postleitzahl: 73033
Wohnort: Göppingen
Land: Deutschland
Echtname: Andy P
Mustang: 2019 GT Convertible Liquid-Weiß
Sonstiges: Camaro 6. V8, Schwarz, zum Glück weg !!!
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Andy_GP » 5. Dez 2019, 14:59

schwarzer Rauch KANN beim Direkt Einspritzer immer mal vor kommen.. Deshalb sind bei den Fahrzeugen ohne OPF auch immer die Endrohre schwarz..
Und genau wegen der Rußbildung wurde der OPF notwendig um diese aus dem abgas zu filtern...

Weißer Rauch Kondenswasser oder im schlimmsten Fall Kühlwasser aber hier Wasser Verlust und Kühlwasser riecht man auch..
Blauer Rauch Öl, beim Boxer Motor aber beim Start normal.
Schwarzer Rauch bei Fahrzeugen mit Direkteinspritzung !!! bei einen mehr beim Anderen weniger..



Hoffe das ich jetzt nicht gleich gesperrt werde oder ins Lager muss!!!!!

Benutzeravatar
Amazone
Beiträge: 77
Registriert: 3. Okt 2016, 17:17
Land: Deutschland
Echtname: Brigitte
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Audi A5 Cabriolet 2.0 TFSI, 252 PS, Bj. 2018, AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Amazone » 5. Dez 2019, 15:03

Andy_GP hat geschrieben:
5. Dez 2019, 14:59
schwarzer Rauch KANN beim Direkt Einspritzer immer mal vor kommen.. Deshalb sind bei den Fahrzeugen ohne OPF auch immer die Endrohre schwarz..
Und genau wegen der Rußbildung wurde der OPF notwendig um diese aus dem abgas zu filtern...

Weißer Rauch Kondenswasser oder im schlimmsten Fall Kühlwasser aber hier Wasser Verlust und Kühlwasser riecht man auch..
Blauer Rauch Öl, beim Boxer Motor aber beim Start normal.
Schwarzer Rauch bei Fahrzeugen mit Direkteinspritzung !!! bei einen mehr beim Anderen weniger..



Hoffe das ich jetzt nicht gleich gesperrt werde oder ins Lager muss!!!!!


Was ist denn ein "OPF" und hat der Eco keinen?
:S550_RUB_C: ... "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
..................... ist die vorüber, in der man kann.
" ................. :S550_RUB_C:
............................... Marie von Ebner-Eschenbach

Benutzeravatar
Amazone
Beiträge: 77
Registriert: 3. Okt 2016, 17:17
Land: Deutschland
Echtname: Brigitte
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: Audi A5 Cabriolet 2.0 TFSI, 252 PS, Bj. 2018, AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schwarzer Rauch aus Auspuff beim Kaltstart des Ecoboost

Beitrag von Amazone » 5. Dez 2019, 15:18

Amazone hat geschrieben:
4. Dez 2019, 20:45
Habt Ihr das bei Euren Ecoboosts auch?
Ist das wirklich normal?

Aus dem Gutachten:

"Die sechs besichtigten Fahrzeuge sind allesamt mit einem 2,3 Liter EcoBoost Motor, mit einer angegebenen Leistung von 233 KW ausgerüstet gewesen.
Sämtliche Fahrzeuge waren vor dem Erststart die Nacht zuvor im Freien abgestellt gewesen.
Der Kaltstart aller Fahrzeuge erfolgte so, dass die Rauchentwicklung vom Unterzeichner an den Abgasrohren beobachtet und videodokumentiert werden konnte.
Es zeigte sich bei allen sechs Fahrzeugen, dass in der Kaltstartphase zunächst eine schwache dunkle Rauchwolke austritt. Wird während der Kaltstartphase ein Gasstoß gegeben, so wird diese dunkle Rauchwolke verstärkt.
An die Kaltstartphase anschließend, wandelt sich der dunkle Rauch in einenhellen / weißen Rauch. Gasstöße, die jetzt abgegeben werden, führen nicht mehr zu einer dunklen Rauchgaswolke.
Nach diesseitiger Ansicht handelt es sich aufgrund der durchgeführten Besichtigungen der Vergleichsfahrzeuge um ein typisches Verhalten für diesen Motor.

Nummer Fahrgestellnummer Baujahr Laufleistung
FZ 1 1FA6P8TH6G5337393 2016 11.145
FZ 2 1FATP8UH1F5333820 2015 35.142
FZ 3 1FATP8UH0H5273144 2017 65.089
FZ 4 1FA6P8TH0G5335879 2016 63.501
FZ 5 1FA6P8TH9J5115888 2018 25.362
FZ 6 1FA6P8TH4H5237648 2017 37.328

"
Die Fahrzeuge standen übrigens in Autohäusern zum Verkauf.
Zusatzinfo:

Die Analyse der Abgasflüssigkeit ergab, dass die schwarze Farbe "definitiv kein Russ" ist.

Es wurden jedoch folgende "faserähnliche" Partikel gefunden:
Gutachten_schwarze Partikel.JPG
Gutachten_schwarze Partikel.JPG (41.67 KiB) 270 mal betrachtet

Was ist das ??? :shrug: :Hä:
:S550_RUB_C: ... "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
..................... ist die vorüber, in der man kann.
" ................. :S550_RUB_C:
............................... Marie von Ebner-Eschenbach

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“