Umfrage: Original oder Modifikation?

Original oder Modifikation

Original
71
33%
Modifikation
122
56%
Unentschlossen
25
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 218

JN75
Beiträge: 1902
Registriert: 21. Mai 2016, 17:46
Postleitzahl: 45327
Wohnort: Essen
Land: Deutschland
Sonstiges: Turbo Convertible in Schwarz bestellt am 03.06.2016
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon JN75 » 5. Nov 2017, 19:34

Modifikationen müssen bei meinem sein, aber soweit möglich mit original Ford Performance Teilen.
"Hubraum ist durch nichts zu ersetzten außer durch Turbo"

Tune+, Cobb AP V3, Wagner Evo 1 LLK, Green Filter, Airaid Intake Tube

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 235
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Premium, Automatic, OZ Leggera, Bilstein B12, +46 mm, FOX AGA, Schropp SF450, BBK 85 mm, Knoth-LR
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon Triple-M » 5. Nov 2017, 20:10

Waldo Jeffers hat geschrieben:Natürlich wird ein 100% originaler 2015er Mustang im Jahr 2045 mehr wert sein, wie ein „verbasteltes“ Exemplar.


Wobei der Wert des Oldtimers nicht zu sehr leidet, sofern anerkennungsfähige Umbauten in den ersten 10 Jahren StVZO-konform durchgeführt werden und es sich dabei um zeitgenössische Änderungen handelt. Was später mal "zeitgenössisch" sein wird, liegt ja heute in unserer Hand :Banane:

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

derblaue
Beiträge: 2206
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz (verkauft), evtl. geplant Z900RS oder Dorsoduro 900
Hat sich bedankt: 539 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon derblaue » 5. Nov 2017, 23:13

Waldo Jeffers hat geschrieben:Natürlich kann man alles übertreiben oder gar verschlimmbessern.
Natürlich wird ein 100% originaler 2015er Mustang im Jahr 2045 mehr wert sein, wie ein „verbasteltes“ Exemplar.

Dennoch bin ich -gerade angesichts des überaus unperfekten Serienzustands- schockiert über die hohe Zahl der Stimmen für „Original“. :huch:

Denn ein mit Augenmaß optimierter Mustang ist so viel besser als ein Original.
Ab Werk ist ein Mustang seit 50 Jahren einfach nur in vielen Punkten möglichst billig gemacht, um den Spagat zwischen viel PS, viel Auto und sehr wenig Kaufpreis zu schaffen. Das schreit einfach nach Optimierung und das „was“ und das „wie“ machen erst den Reiz an einem perfekten Mustang aus.

Serienmäßig ist das Ganze nur eine Basis, die wenn man sie so lässt nur „Verzicht“ schreit. Ganz laut. :Winkhappy:


... sooooooooo schlecht finde ich ihn jetzt nicht :Devil:

Meine Spassfahrzeuge waren nie die perfekten Testsieger, aber sie hatten/haben Charakter :bussi: Ich bekomme aktuell das doofe Dauergrinsen nicht mehr aus dem Gesicht ...
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

derblaue
Beiträge: 2206
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz (verkauft), evtl. geplant Z900RS oder Dorsoduro 900
Hat sich bedankt: 539 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon derblaue » 5. Nov 2017, 23:18

... kann nicht abstimmen, da zu wenig Auswahlmöglichkeiten, finde ich :shrug:

Sind z.B. Streifen schon eine Modifikation, oder wo geht's los???
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, Spurplatten 5 mm

Benutzeravatar
Fritz007
Beiträge: 132
Registriert: 6. Aug 2017, 02:33
Postleitzahl: 35647
Wohnort: Waldsolms
Land: Deutschland
Echtname: Tobias
Mustang: 2015 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: US- Modell
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon Fritz007 » 6. Nov 2017, 00:03

Triple-M hat geschrieben:4. Haubenlifter - Einfach "State of Art" und ruhigere Haube - fertig

Viele Grüße
Martin


Hallo Martin,
hilft das wirklich? Ich traue mich im Moment nicht, mehr als 160 zu fahren, weil mir die habe zu sehr flattert.
Welche hast Du montiert?
Viele Grüße
Tobias
Wer später bremst bleibt länger schnell!

Nächster Mustang Stammtisch Mittelhessen am 04.08.2018 19 Uhr in der Naunheimer Mühle in Wetzlar mit vorheriger Ausfahrt, s. Kalender http://naunheimer-muehle.de . Wir sehen uns! :Bier:

Benutzeravatar
Fritz007
Beiträge: 132
Registriert: 6. Aug 2017, 02:33
Postleitzahl: 35647
Wohnort: Waldsolms
Land: Deutschland
Echtname: Tobias
Mustang: 2015 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: US- Modell
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon Fritz007 » 6. Nov 2017, 00:08

Nach den ersten drei Monaten steht fest, dass das Fahrwerk auf jeden Fall optimiert werden muss. Zum Cruisen ist das voll und ganz ok. Aber wenn man eine langgezogene Kurve zügig nimmt und dabei schaltet, wird das Auto sehr unruhig. Das muss geändert werden.
Streifen wird es auch geben. Wahrscheinlich kommen die sogar als erstes.
Und dann wird es noch eine AGA geben. Das hat aber Zeit.
Wer später bremst bleibt länger schnell!

Nächster Mustang Stammtisch Mittelhessen am 04.08.2018 19 Uhr in der Naunheimer Mühle in Wetzlar mit vorheriger Ausfahrt, s. Kalender http://naunheimer-muehle.de . Wir sehen uns! :Bier:

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 235
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Premium, Automatic, OZ Leggera, Bilstein B12, +46 mm, FOX AGA, Schropp SF450, BBK 85 mm, Knoth-LR
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon Triple-M » 6. Nov 2017, 00:45

Fritz007 hat geschrieben:Hallo Martin,
hilft das wirklich? Ich traue mich im Moment nicht, mehr als 160 zu fahren, weil mir die habe zu sehr flattert.
Welche hast Du montiert?
Viele Grüße
Tobias


Ich habe die Ford-Performance Lifter drin als eine von vielen Maßnahmen, die zur Verringerung des Flatterns beitragen.

Hier gibt's noch mehr gute Ansätze:
https://mustang6.de/viewtopic.php?f=14&t=717&hilit=haube+flattert

Zusätzlich wurden bei mir die Anschlagpuffer der Haube justiert und die Methode des "gezielten Wegsehens" erzielte ebenfalls gute Resultate :shrug:
Und ab 210 finde ich inzwischen das Eigenleben des Fahrwerks auf welliger Fahrbahn viel beeindruckender als die Haube.

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Benutzeravatar
DT-Fr3aK
Beiträge: 938
Registriert: 3. Mai 2015, 11:28
Postleitzahl: 85661
Wohnort: Forstinning
Land: Deutschland
Echtname: William
Sonstiges: Mustang GT Fastback Automatik, 67er Mustang Coupe 289 (V8 auto.), BMW s1000r, e46 M3
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon DT-Fr3aK » 6. Nov 2017, 10:32

Fritz007 hat geschrieben:
Triple-M hat geschrieben:4. Haubenlifter - Einfach "State of Art" und ruhigere Haube - fertig

Viele Grüße
Martin


Hallo Martin,
hilft das wirklich? Ich traue mich im Moment nicht, mehr als 160 zu fahren, weil mir die habe zu sehr flattert.
Welche hast Du montiert?
Viele Grüße
Tobias



Habe original Ford motorhaubenlifter. Passen von anderen Modellen :grins:
Bild

Benutzeravatar
Hecarim
Beiträge: 728
Registriert: 8. Sep 2015, 11:13
Postleitzahl: 44793
Wohnort: NRW
Land: Deutschland
Echtname: Alex
Mustang: 2016 GT Fastback Race-Rot
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon Hecarim » 6. Nov 2017, 11:29

Waldo Jeffers hat geschrieben:Natürlich wird ein 100% originaler 2015er Mustang im Jahr 2045 mehr wert sein, wie ein „verbasteltes“ Exemplar.

Naja, wenn ich mir die Preise für nen 85er Mustang zur Zeit so ansehe, ist das wohl ziemlich egal. :supergrins:
Waldo Jeffers hat geschrieben:Dennoch bin ich -gerade angesichts des überaus unperfekten Serienzustands- schockiert über die hohe Zahl der Stimmen für „Original“. :huch:
[...]
Serienmäßig ist das Ganze nur eine Basis, die wenn man sie so lässt nur „Verzicht“ schreit. Ganz laut. :Winkhappy:

Ich bin ehrlich gesagt überrascht, wie viele modifizieren (auch wenn ich selbst zu denen gehöre), aber das Forum ist ja auch nicht representativ.
Die Sache ist, für viele ist der Mustang "the most bang for the buck" und es ist schwierig, dieses gute Verhältnis mit Modifikationen aufrecht zu erhalten. Das was hier im Forum quasi als Standard durchgeht, kostet locker mal 10k€.

Bei der Leistung und Ausstattung von "Verzicht" zu sprechen ist aber schon arg :geek:.
Klar mehr geht immer, aber ein Serien-Pony steht schon weit oben in der Nahrungskette und vielen wird das reichen.
Buy this car to drive to work
Drive to work to pay for this car

Benutzeravatar
Waldo Jeffers
Beiträge: 5173
Registriert: 1. Aug 2015, 17:48
Postleitzahl: 9xxxx
Land: Deutschland
Mustang: 2017 GT Convertible Ruby-Rot
Sonstiges: AT6 automatic, EU-Modell,
insured by Smith & Wesson
Hat sich bedankt: 787 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon Waldo Jeffers » 6. Nov 2017, 13:05

Hecarim hat geschrieben:............Bei der Leistung und Ausstattung von "Verzicht" zu sprechen ist aber schon arg :geek:.
Klar mehr geht immer, aber ein Serien-Pony steht schon weit oben in der Nahrungskette und vielen wird das reichen.


Das liegt natürlich alles im Auge des Betrachters, völlig richtig.
Mein Beitrag war ja nur subjektiv, jeder kann es so sehen und machen, wie es ihm oder ihr am Besten passt.

Sicher, vielen wird das Gebotene beim Mustang reichen, völlig richtig.
Vor allen denjenigen, die die gebotene Geschwindigkeit und Fahrdynamik nicht oder nur selten nutzen und denjenigen, die das Geld für Modifikationen nicht oder nicht locker haben oder die einfach grundsätzlich Modifikationen scheuen und und und bzw. oder oder oder......

Argumente gibt es für jede erdenkliche Lösung sicher genügend.

Mir ging es darum, dass man, wenn man das Gebotene wirklich mal nutzt und weiß, wie ein aktuelles deutsches Auto ähnlicher Größe bei Tempi oberhalb 230 km/h auf der Straße liegt, mit dem Gebotenen eigentlich nicht zufrieden sein kann. Preis hin, Preis her, da ist mir nur meine Sicherheit wichtig.

Und natürlich soll es Spaß machen, möglichst sicher sein und keine Schwerarbeit machen, schnell zu fahren. Und zum sicher schnell fahren gehören nun mal nicht nur schnurgerade Strecken auf ebener Autobahn, sondern auch kurvige und hügelige Landstraßen und Autobahnen.

Wenn man dann noch technik-affin ist wie ich und weiß, wo bestimmte Schwachstellen am Auto verborgen sind, wenn man weiß, das es diese Schwachstellen teils seit vielen Jahren gibt und ebenso lange schon entsprechende Aftermarket-Upgrades, die wirksam sind, dann kann ich jedenfalls ein fehlerbehaftetes oder sagen wir mal abschwächend, ein sehr unperfektes Auto nicht so unperfekt lassen.
Aber das muss natürlich jeder selber für sich beurteilen. :Winkhappy:
:S550_RUB_C:
snake venom kills demons and bumblebees

Benutzeravatar
Juggernaut
Beiträge: 11
Registriert: 24. Mär 2018, 18:31
Postleitzahl: 04849
Wohnort: Bad Düben
Land: Deutschland
Echtname: Christian
Sonstiges: Ford Mustang 2008 (5 Generation)
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon Juggernaut » 12. Aug 2018, 16:11

Vielleicht sollte man mal erst mal klären was unter Modifizieren zu verstehen ist.
Für manche ist das Lackieren der Felgen mit ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) Farben oder (ganz besonders Schlimm) das anbringen von vielen Stickern (die nicht mal richtige Sticker sind sondern nur Folien) ja schon Modifizieren, für mich purer Kindergarten der nichts mit Modifizieren zu tuen hat.


**Dieses schreiben wurde maschinell erstellt und ist auch mit Rechtschreibfehlern lesenswert. :Devil:
:mustang:

Ziege1982
Beiträge: 3
Registriert: 5. Aug 2018, 17:43
Postleitzahl: 42281
Wohnort: Wuppertal
Land: Deutschland
Echtname: Mischa
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr

Re: Umfrage: Original oder Modifikation?

Beitragvon Ziege1982 » 12. Aug 2018, 16:24

Dieses Thema wird wohl ewig kontrovers diskutiert werden, weil jeder seinen eigenen Geschmack hat.
:#9: Time to ride :pony:


Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste