Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Hier könnt ihr Feedback über funktionale Probleme mit dem Forum geben.
Gesperrt
Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3905
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 1032 Mal
Danksagung erhalten: 1241 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von hdgram » 30. Jun 2020, 21:18

Giasinga hat geschrieben:
30. Jun 2020, 19:55
Aber dazu sind wir Deutsche anscheinend mittlerweile nicht wirklich mehr fähig.
Und genau da fängt mein Problem an. "Genau da sind wir Deutsche anscheinend mittlerweile nicht wirklich mehr fähig."

Was für eine Ansprache. "Wir Deutsche" Wie soll ich das verstehen? "Wir Deutsche" als das Ultimative der Menschheit? "Wir Deutsche" als das schlechte Gewissen der Geschichte?

Wer sind "Wir Deutsche"?

Ich, Du, er, sie, es, wir? (In dem Sinne ich nicht)
Das Ethnonym Deutsche wird in vielfältiger Weise verwendet. Im Sinne von ethnischen Deutschen wird darunter die Gruppe von Menschen verstanden, deren Angehörige Deutsch als Muttersprache sprechen und spezifisch „deutsche kulturelle Merkmale“[1] aufweisen. Oft wird auch eine gemeinsame Herkunft postuliert; eine „völkische“ Konzeption der Deutschen sieht dabei in einer gemeinsamen Abstammung das primäre Unterscheidungsmerkmal zwischen Deutschen und Nichtdeutschen.
Sorry, aber genau das ist für mich Rassismus pur.
Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine bestimmte Abstammung vermuten lassen – als „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden. Die zur Abgrenzung herangezogenen Merkmale wie Hautfarbe, Körpergröße oder Sprache – umstrittenerweise teilweise auch kulturelle Merkmale wie Kleidung oder Bräuche – werden als grundsätzlicher und bestimmender Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften gedeutet und nach Wertigkeit eingeteilt. Dabei betrachten Rassisten alle Menschen, die ihren eigenen Merkmalen möglichst ähnlich sind, grundsätzlich als höherwertig, während alle anderen (oftmals abgestuft) als geringerwertig diskriminiert werden. Mit solchen Rassentheorien, die angeblich wissenschaftlich untermauert sind, wurden und werden diverse Handlungen gerechtfertigt, die den heute angewandten allgemeinen Menschenrechten widersprechen.
Warum verstehen wir uns nicht alle als ein fester, integrierter Teil der Menschheit?
Menschheit (von althochdeutsch mennisgheit „menschliche Natur, menschliches Wesen“) bezeichnet die Gesamtheit aller Menschen, im engeren Sinne die gesamte Weltbevölkerung, oder in einem abstrakteren Sinne die soziale Einheit aller Menschen, beispielsweise bei vermuteten oder tatsächlichen gemeinsamen Entscheidungen oder Interessen sämtlicher Menschen.
Ob Du Deutscher, Holländer, Spanier, Italiener, Amerikaner, was auch immer bist, Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten ist einfach nur daneben.
Und eine Südstaatenflagge? Mal ehrlich: Wer würde das Problem überhaupt erkennen und wissen, wenn nicht irgend einer hier einen entsprechenden Post gemacht hätte?
Und ohne Scheiß: Ich schenke meinen Enkeln immer noch Negerküsse. Da könnt Ihr mich verurteilen wie Ihr wolle. Und es ist immer noch der schwarze Mann, von dem ich meinen Enkeltöchtern vorsinge bei "Es geht ein BiBaBuzeMann in unserem Kreis herum". Und "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann" ist für mich nicht deshalb tabu, weil es heute Mainstream-korrekt evtl. heißen müßte "Wer hat Angst vor dem auf Grund seiner genetischen Abstammung und orthografischen Herkunft nicht hellhäutig gefärbten Individuum"

Allen Erstes: Wie sollen wir den dunkelhäutige, gelbhäutige, rothäutige Menschen nennen?

Ich verstehe da Ganze nicht mehr. VERBIETEN WIR JETZT AUCH NOCH KARL MAY, WEIL ER VON ROTHÄUTEN SCHRIEB?

Geht es eigentlich noch?

Giasinga
Beiträge: 38
Registriert: 5. Jun 2020, 19:47
Postleitzahl: 81539
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2019 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Giasinga » 30. Jun 2020, 21:34

Ich weiß zwar nicht, was jetzt daran rassistisch sein soll, wenn ich anmerke, dass wir Deutsche ein Problem mit Toleranz haben, aber seis drum. Du hast ja genügend zitiert, zum dich selber zu bestätigen. Manche verstehen meine Argumentation vielleicht, du offensichtlich nicht. Seis drum, jeder wie er meint. Und ich verurteile dich auch nicht, wenn du Negerküsse verteilst oder Zigeuner Schnitzel isst. Im Gegensatz zu dir, der mich insgeheim als Rassist hinstellt, weil ich "wir Deutsche" schreibe. Dies in einem Zusammenhang, der wohl eher in den Bereich von dem nicht dick gedruckten deiner ersten Beschreibung fällt.

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 991
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, FMS Fächer + 3" AGA,
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Triple-M » 30. Jun 2020, 21:48

Man könnte auch eine Diskussion führen, ob die Bundesflagge politisch korrekt ist. Genügend Menschen haben unter den Farben Schwarz, Rot, Gold den Tod gefunden.
Ich vereinfache meinen vorherigen Beitrag mal: Jemand hält im Zeichen seiner Gesinnung die Rebellenflage hoch. Jeder, der vorbei kommt sagt: "Toll, dass dir 'Ein Duke kommt selten allein' auch so gut gefällt." Was würde passieren?

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Giasinga
Beiträge: 38
Registriert: 5. Jun 2020, 19:47
Postleitzahl: 81539
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2019 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Giasinga » 30. Jun 2020, 21:51

Ich hoffe, du merkst es noch selber, was für ein Schmarrn dieser Vergleich ist 🤣.

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 991
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, FMS Fächer + 3" AGA,
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Triple-M » 30. Jun 2020, 22:05

Giasinga hat geschrieben:
30. Jun 2020, 21:51
Ich hoffe, du merkst es noch selber, was für ein Schmarrn dieser Vergleich ist 🤣.
Na dann erklär es mir doch! :corn:
Zuletzt geändert von Triple-M am 30. Jun 2020, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3905
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 1032 Mal
Danksagung erhalten: 1241 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von hdgram » 30. Jun 2020, 22:14

Last uns einfach aufhören.
Das gehört hier nicht hin.

Benutzeravatar
Triple-M
Beiträge: 991
Registriert: 29. Mai 2017, 08:20
Postleitzahl: 39340
Wohnort: Haldensleben
Land: Deutschland
Echtname: Martin
Mustang: 2017 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP, AT, OZ Leggera, KW V3, +46 mm, FMS Fächer + 3" AGA,
18er Spinne + BBK + JLT + SF480 by Schropp
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Triple-M » 30. Jun 2020, 22:16

hdgram hat geschrieben:
30. Jun 2020, 22:14
Last uns einfach aufhören.
Das gehört hier nicht hin.
Du hast mal wieder Recht mein lieber Dieter! :Bier:

Viele Grüße
Martin
:S550_MAG:
"Wir lagen vor Abfahrt Goslar und hatten ein Fest im Ford." :Bier:

Giasinga
Beiträge: 38
Registriert: 5. Jun 2020, 19:47
Postleitzahl: 81539
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2019 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Giasinga » 30. Jun 2020, 22:18

Könnte ich versuchen, wird nur nichts bringen, da die Fronten schon jetzt zu verhärtet sind. Man wird auf keinen Nenner kommen, somit vergebliche Lebensmüh. Fällt also flach. Nachdem dir eh egal ist, was andere über dich denken, ist es doch sinnfrei mit dir darüber weiter zu diskutieren. Und mir ist die Zeit zu schade dafür. Mir ging's eigentlich nur darum, dass man bei manchen Dingen, die wirklich für Aufruhr sorgen und von einem großen Teil der Menschen als negativ gesehen wird, zumindest ein wenig nachdenken sollte, ob man das noch fördern will. Da ist die Präsentation der Südstaatenflagge schon ein ziemliches Kaliber. Vor allem in den USA. Also lassen wir es gut sein. Du siehst das Wedeln der Südstaatenflagge als unproblematisch an, ich nicht. Thema erledigt.

Konatic
Beiträge: 940
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Konatic » 1. Jul 2020, 00:55

hdgram hat geschrieben:
30. Jun 2020, 18:37
Mensch, hört doch auf. Man muss doch nicht jeden Mainstream-Scheiss mitmachen.
Eine Positionierung gegen Rassismus und damit verbunden von rassistischen Symbolen ist eine menschliche und politische Einstellung und kein "Mainstream-Scheiß". Bitte etwas Respekt vor anderen Meinungen.
hdgram hat geschrieben:
30. Jun 2020, 18:37
Lasst die Politik hier aus dem Forum raus.
Und solange keiner gesetzlich verbotene Symbole verwendet oder verfassungswidrige Sprüche tätigt, habt doch ein wenig Gleichmut.
Du kannst nicht von Anderen Gleichmut verlangen und gleichzeitig ihnen die Diskussion verbieten, und damit selber das Gegenteil von Gleichmut praktizieren. Bitte entscheide dich - eins von beiden geht nur.
Zuletzt geändert von Konatic am 1. Jul 2020, 09:05, insgesamt 1-mal geändert.

RAUSP
Beiträge: 379
Registriert: 22. Jul 2017, 13:57
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von RAUSP » 1. Jul 2020, 07:41

Da ich diese Debatte hier los getreten habe.

Nach dem Lesen der sehr gut formulierten Werte für dieses Forum habe ich für mich mitgenommen, dass die folgenden Grundregeln tatsächlich gelten sollen und ggf,. auch von den Moderatoren angemahnt bzw. dann sogar durchgesetzt werden.

- gelassenen Umgangston
- Respekt
- höflicher Umgangston
- Toleranz

Angesichts dieser Regeln habe ich einen Post verfasst, der eine einfache Formulierung enthielt, ich zitiere mal:
„…hätte einen Ergänzungswunsch …“

Diesem Ergänzungswunsch wurde von der Forenleitung nicht entsprochen und wegen der Grundregel "Toleranz" war und ist das für mich in Ordnung und eine mögliche Motivation dafür habe ich durchaus verstanden.

Nicht in Ordnung ist, dass nun einige Gleichgesinnte wegen einer einfachen Bitte (siehe oben) persönlich angegangen werden und ein Wunsch respektlos, in unhöflichem Ton und völlig toleranzfrei als Mainstream Scheiß bezeichnet wird.

Dass die Forenleitung bei so offensichtlichen Verstößen gegen die eigenen Regeln nichts unternimmt ist bedauerlich. Es ist schon bemerkenswert ist, dass Schmutz nur aus einer Richtung geflogen kommt.

Ich empfehle daher allen Befürwortern meiner Eingangsbitte, die Diskussion zu beenden und sich nicht weiter provozieren zu lassen.

Benutzeravatar
Harry K.
Beiträge: 1440
Registriert: 2. Mai 2016, 09:34
Postleitzahl: 7++++
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Mustang: 2017 GT Fastback Ruby-Rot
Sonstiges: Mustang GT Fastback Ruby Rot
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Harry K. » 1. Jul 2020, 08:55

Hallo @RAUSP ,

ich, und ich denke die Mehrheit der User hier im Forum, unterstütze deine Einstellung in Bezug auf Rassismus und deren Symbolik.
Allerdings muss ich zugeben, dass mir die Bedeutung dieser Südstaaten Flagge überhaupt nicht bekannt war und mich bis zu deinem Beitrag auch nicht interessiert hat.

Vielleicht hätte es mehr gebracht, die Moderation per PN auf das Problem aufmerksam zu machen?
Jetzt wurde natürlich wieder eine unendliche Diskussion entfacht, die bekanntlich zu nichts als Unfrieden im Forum führt. Beispiele hierfür gibt es hier im Forum genügend.

Manchmal frage ich mich, was das alles mit dem Mustang zu tun hat. Statt Freude an dem Auto wird einen immer wieder ein schlechtes Gewissen eingeredet, was ich persönlich sehr schade finde. :ciao:
Gruß Harald

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 3905
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 1032 Mal
Danksagung erhalten: 1241 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von hdgram » 1. Jul 2020, 10:55

Harry K. hat geschrieben:
1. Jul 2020, 08:55
ich, und ich denke die Mehrheit der User hier im Forum, unterstütze deine Einstellung in Bezug auf Rassismus und deren Symbolik.
Allerdings muss ich zugeben, dass mir die Bedeutung dieser Südstaaten Flagge überhaupt nicht bekannt war und mich bis zu deinem Beitrag auch nicht interessiert hat.
Da kann ich nur uneingeschränkt zustimmen. Auch ich bin gegen Rassismus. Ob ich das aber an einem Avatar festmache, ist eine ganz andere Frage. Zumal, wie oben bereits von anderer Seite erwähnt, @RAUSP selber den Lone Star von Texas trägt. Und gerade Texas und RAssismus hat ja wohl seine ganz eigene Geschichte.
Harry K. hat geschrieben:
1. Jul 2020, 08:55
Vielleicht hätte es mehr gebracht, die Moderation per PN auf das Problem aufmerksam zu machen?
Und vielleicht ist das genau der Knackpunkt. Ich habe erst heute Morgen gesehen, gegen wessen Avatar hier geschossen wird. Nämlich gegen das Avatar von @Bogur.

Nun möchte ich gerne denjenigen sehen, der hier und jetzt aufsteht und @Bogur offen vorhält, ein Rassist zu sein.

Und hier möchte ich der Moderation dieses Forums eine Lanzer brechen. Ich finde es vor diesem Hintergrund bewundernswert, dass sie dieses Thema bis auf die eine wirklich bemerkenswerte gemeinsame Stellungnahme hat so lange laufen lassen. Hut ab.

Konatic
Beiträge: 940
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Konatic » 1. Jul 2020, 12:32

@hdgram

Möglicherweise ist dir der gedankliche Kern des Ursprungsposts von RAUSP ebenso entgangen wie die Tatsache, dass niemand hier in der Diskussion andere User als Rassisten bezeichnet hat. Es geht um die Bewertung der Verwendung rassistischer Symbole in diesem Forum, nicht mehr und nicht weniger.

Dass die Moderation die Diskussion "so lange laufen lässt", finde ich in einem Diskussionsforum indessen keine Leistung, sondern eine Selbstverständlichkeit. Auch wenn der Eine oder Andere die Diskussion gerne "par ordre du mufti" eingestellt sehen würde, der seinerseits von Anderen Gleichmut und Toleranz einfordert.
Zuletzt geändert von Konatic am 1. Jul 2020, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bogur
Moderator
Beiträge: 1472
Registriert: 12. Feb 2015, 19:04
Postleitzahl: 85235
Wohnort: Raum München
Land: Deutschland
Echtname: Dietmar
Mustang: 2015 GT Convertible Magnetic-Grau
Sonstiges: Chevrolet Cruze, Audi 80, BMW K1100LT
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Bogur » 1. Jul 2020, 14:42

Nachdem diese leidliche Diskussion immer noch kein Ende findet, melde ich mich jetzt doch mal zu Wort, da es ja wohl anscheinend auch meinen Avatar betrifft.
Vorab möchte ich betonen, dass dies weder eine Rechtfertigung noch eine Entschuldigung meinerseits ist. Warum auch!?

Ich habe mich hier im März 2015 als einer der ersten User hier angemeldet und war dann natürlich auch recht schnell auf der Suche nach einem Avatar für mich. Die Südstaatenflagge hat mir seit meiner Kindheit schon immer sehr gefallen und ich verband sie auch immer nur mit Nordamerika an sich.
Die Flagge als Hintergrund und vorne unser Pony drauf und schon war es für mich die optimale Kombination - Mustang und US-Feeling. Nicht mehr und nicht weniger!

4 Jahre hat das keinen interessiert und jetzt soll es auf einmal anstössig sein, weil einzelne sich plötzlich davon gestört fühlen bzw. mal wieder irgend etwas reininterpretiert wird wo gar nichts verwerfliches dahinter steckt?

Ganz davon abgesehen - wer mich oder meinen Freundeskreis kennt, würde niemals nur ansatzweise auf die Idee kommen mir rassistisches Gedankengut zu unterstellen.

Und nein, ich werde meinen Avatar nicht ändern!
"Das Leben ist zu kostbar um kleine häßliche Autos zu fahren!" drum :S550_MAG_C: mit Bild .... passt doch! ;)

Lucky Member of: Bild



#followtherules

RAUSP
Beiträge: 379
Registriert: 22. Jul 2017, 13:57
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von RAUSP » 1. Jul 2020, 14:50

Bogur hat geschrieben:
1. Jul 2020, 14:42
Und nein, ich werde meinen Avatar nicht ändern!
Das habe ich verstanden und daher einfach die richtige Konsequenz gezogen und eben um Löschung meines Accounts gebeten, da ich damit nichts zu tun haben möchte. Easy as that und völlig ohne Blutdruck. Löscht mich einfach und macht weiter als wäre nichts gewesen.

Benutzeravatar
webdesigne
Beiträge: 81
Registriert: 1. Mär 2020, 09:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Oesterreich
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von webdesigne » 1. Jul 2020, 14:52

:ROFL: :ROFL: :ROFL: krank

Giasinga
Beiträge: 38
Registriert: 5. Jun 2020, 19:47
Postleitzahl: 81539
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2019 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Giasinga » 1. Jul 2020, 15:01

RAUSP hat geschrieben:
1. Jul 2020, 14:50
Bogur hat geschrieben:
1. Jul 2020, 14:42
Und nein, ich werde meinen Avatar nicht ändern!
Das habe ich verstanden und daher einfach die richtige Konsequenz gezogen und eben um Löschung meines Accounts gebeten, da ich damit nichts zu tun haben möchte. Easy as that und völlig ohne Blutdruck. Löscht mich einfach und macht weiter als wäre nichts gewesen.
Naja, es gibt ja durchaus Leute, die dir in der Angelegenheit eher zustimmen. Deswegen muss man sich doch nicht gleich löschen lassen. Gibt indirekt nur wieder denjenigen Recht, die es nicht verstehen wollen oder können. Das ist auch nicht der richtige Weg in meinen Augen.

Giasinga
Beiträge: 38
Registriert: 5. Jun 2020, 19:47
Postleitzahl: 81539
Wohnort: München
Land: Deutschland
Echtname: Oliver
Mustang: 2019 GT Convertible Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Giasinga » 1. Jul 2020, 15:08

Bogur hat geschrieben:
1. Jul 2020, 14:42
Nachdem diese leidliche Diskussion immer noch kein Ende findet, melde ich mich jetzt doch mal zu Wort, da es ja wohl anscheinend auch meinen Avatar betrifft.
Vorab möchte ich betonen, dass dies weder eine Rechtfertigung noch eine Entschuldigung meinerseits ist. Warum auch!?

Ich habe mich hier im März 2015 als einer der ersten User hier angemeldet und war dann natürlich auch recht schnell auf der Suche nach einem Avatar für mich. Die Südstaatenflagge hat mir seit meiner Kindheit schon immer sehr gefallen und ich verband sie auch immer nur mit Nordamerika an sich.
Die Flagge als Hintergrund und vorne unser Pony drauf und schon war es für mich die optimale Kombination - Mustang und US-Feeling. Nicht mehr und nicht weniger!

4 Jahre hat das keinen interessiert und jetzt soll es auf einmal anstössig sein, weil einzelne sich plötzlich davon gestört fühlen bzw. mal wieder irgend etwas reininterpretiert wird wo gar nichts verwerfliches dahinter steckt?

Ganz davon abgesehen - wer mich oder meinen Freundeskreis kennt, würde niemals nur ansatzweise auf die Idee kommen mir rassistisches Gedankengut zu unterstellen.

Und nein, ich werde meinen Avatar nicht ändern!
Zeiten ändern sich 🤔. Was früher nicht beachtet wurde, ist eben jetzt präsent und sollte eben Anlass zum Nachdenken geben. Gerade weil man eben den Hintergrund nicht kannte. Das nennt sich auch Lernprozess. Wenn Millionen von Leuten in einer Flagge einen Angriff auf ihre Existenz sehen, dann wird da schon etwas dahinter sein. Wenn jetzt sogar ein Bundesstaat in den USA diese von ihrer Staatenflagge verbannt, dann wird der Hintergrund schon etwas größer und globaler sein. Ich verstehe nur bedingt, wie einen das dann kalt lassen kann und schon fast bockig an etwas festhält, nur weil es einem gefällt. Man verletzt damit auch Gefühle von vielen Menschen. Und nein, meine Gefühle verletzt du nicht. Aber mein Unverständnis bleibt bestehen, auch wenn es dich wahrscheinlich 0,0 interessiert, wie so vieles.

Benutzeravatar
Remix
Beiträge: 153
Registriert: 5. Mai 2020, 23:13
Postleitzahl: 655XXX
Wohnort: im Taunus
Land: Deutschland
Echtname: Dirk
Mustang: 2020 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Audi A6 (4K) 55TFSI,
Audi TTS (8J),
Honda Monkey 1982
Historie: 1965er Mustang conv.
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von Remix » 1. Jul 2020, 15:35

RAUSP hat geschrieben:
1. Jul 2020, 14:50


Das habe ich verstanden und daher einfach die richtige Konsequenz gezogen und eben um Löschung meines Accounts gebeten, da ich damit nichts zu tun haben möchte. Easy as that und völlig ohne Blutdruck. Löscht mich einfach und macht weiter als wäre nichts gewesen.
Geh' nicht! das ist es nicht wert - leben und leben lassen....

Gruß rmx
„Wenn ich die Menschen gefragt hätte was sie wollen, hätten sie gesagt, schnellere Pferde.“
Henry Ford

Benutzeravatar
webdesigne
Beiträge: 81
Registriert: 1. Mär 2020, 09:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Oesterreich
Mustang: 2016 EcoBoost Fastback
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Diskussion zum Thema “Die Werte unserer Community MUSTANG6.de“

Beitrag von webdesigne » 1. Jul 2020, 15:46

Giasinga hat geschrieben:
1. Jul 2020, 15:08
Bogur hat geschrieben:
1. Jul 2020, 14:42
Nachdem diese leidliche Diskussion immer noch kein Ende findet, melde ich mich jetzt doch mal zu Wort, da es ja wohl anscheinend auch meinen Avatar betrifft.
Vorab möchte ich betonen, dass dies weder eine Rechtfertigung noch eine Entschuldigung meinerseits ist. Warum auch!?

Ich habe mich hier im März 2015 als einer der ersten User hier angemeldet und war dann natürlich auch recht schnell auf der Suche nach einem Avatar für mich. Die Südstaatenflagge hat mir seit meiner Kindheit schon immer sehr gefallen und ich verband sie auch immer nur mit Nordamerika an sich.
Die Flagge als Hintergrund und vorne unser Pony drauf und schon war es für mich die optimale Kombination - Mustang und US-Feeling. Nicht mehr und nicht weniger!

4 Jahre hat das keinen interessiert und jetzt soll es auf einmal anstössig sein, weil einzelne sich plötzlich davon gestört fühlen bzw. mal wieder irgend etwas reininterpretiert wird wo gar nichts verwerfliches dahinter steckt?

Ganz davon abgesehen - wer mich oder meinen Freundeskreis kennt, würde niemals nur ansatzweise auf die Idee kommen mir rassistisches Gedankengut zu unterstellen.

Und nein, ich werde meinen Avatar nicht ändern!
Zeiten ändern sich 🤔. Was früher nicht beachtet wurde, ist eben jetzt präsent und sollte eben Anlass zum Nachdenken geben. Gerade weil man eben den Hintergrund nicht kannte. Das nennt sich auch Lernprozess. Wenn Millionen von Leuten in einer Flagge einen Angriff auf ihre Existenz sehen, dann wird da schon etwas dahinter sein. Wenn jetzt sogar ein Bundesstaat in den USA diese von ihrer Staatenflagge verbannt, dann wird der Hintergrund schon etwas größer und globaler sein. Ich verstehe nur bedingt, wie einen das dann kalt lassen kann und schon fast bockig an etwas festhält, nur weil es einem gefällt. Man verletzt damit auch Gefühle von vielen Menschen. Und nein, meine Gefühle verletzt du nicht. Aber mein Unverständnis bleibt bestehen, auch wenn es dich wahrscheinlich 0,0 interessiert, wie so vieles.
Nicht alles was in den bezahlten und politisch gelenkten Mainstream-Medien gezeigt und gesagt wird muss immer richtig sein. Einfach mal das eigene Hirn einschalten und durchdenken wer welche Vorteil durch gewisse Aktionen hat oder haben wird. Auch nur eine Ablenkung von anderen größeren und wichtigeren Themen ist sehr oft der Fall. Es gibt aber generell nur 2 verschiede Menschentypen, die einen die es verstehen und die anderen eben nicht.

Lustig ist das Thema weil 90% von den "Gutmenschen" nicht mal einen Schwarzen im Leben ausserhalb der EU gesehen haben, aber wissen wollen das diese ja dauernd durch JEDEN diskriminiert werden (zb. in USA). Was völliger Quatsch ist. Ich selber habe einige gute schwarze Freunde in USA und niemand hatte jemals irgendwas negatives in seinem Leben. Wovon reden wir hier eigentlich? Bis vor paar Jahren hatte USA einen schwarzen Präsidenten, und jetzt kommt man auf einmal mit der Rassismuskeule. Lächerlicher geht es kaum! Nochmal, das eigene Hirn einschalten!

Gesperrt

Zurück zu „Feedback Ecke“