DAB Radio im US Mustang

Antworten
Benutzeravatar
Hottehüh
Beiträge: 3
Registriert: 15. Aug 2019, 13:33
Postleitzahl: 73432
Land: Deutschland
Echtname: Norbert
Mustang: 2016 GT Fastback Liquid-Weiß
Sonstiges: 2016-er US-Modell California Special
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von Hottehüh » 17. Aug 2019, 21:23

Hallo Basti,

Vielen dank für deine antwort!
Genau das was ich wollte.
Werde das mit kom-ford mal durchgehen.

Dank dir!
Gebe bescheid ob's geklappt hat.

Grüsse!
Norbert

NavigatorV8
Beiträge: 302
Registriert: 3. Mär 2018, 21:31
Postleitzahl: 25364
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015 V6
Sonstiges: KEINEN FORD MUSTANG MEHR!
*************************

FORD EXPLORER 2014
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von NavigatorV8 » 18. Aug 2019, 07:59

buzz-dee hat geschrieben:
17. Aug 2019, 20:30
Hallo Norbert,

Sowohl als auch, über die Kachel „Verkehrslage“ kann man die empfangenen Meldungen in Listenform betrachten, zum einen die Meldungen auf der geplanten Route oder auch alle Empfangenen.

Auf der Karte werden die Meldungen als Symbol dargestellt wenn es was punktuelles ist (wie z.B. eine Sperrung) oder die Fahrbahn wird eingefärbt (ähnliche Darstellung wie bei Google Maps).

IMG_2548.JPG
Hast mal ein Bild von der Kachel „Verkehrslage“?

Benutzeravatar
buzz-dee
Beiträge: 668
Registriert: 24. Mai 2016, 13:21
Postleitzahl: 28279
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback Mamba-Grün
Sonstiges: Mustang GT PP US
SYNC 3
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von buzz-dee » 29. Aug 2019, 00:55

Bild
____________________
°/___________________\°
(]]]_________________[[[)
|\_°_______________°_/ |
|___|_____________|___|

Bild

NavigatorV8
Beiträge: 302
Registriert: 3. Mär 2018, 21:31
Postleitzahl: 25364
Land: Deutschland
Mustang: Vor 2015 V6
Sonstiges: KEINEN FORD MUSTANG MEHR!
*************************

FORD EXPLORER 2014
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von NavigatorV8 » 29. Aug 2019, 04:43

vielen dank

CS2016_1
Beiträge: 6
Registriert: 2. Mai 2019, 20:30
Land: Deutschland
Mustang: 2016 GT Fastback Bright-Silber
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von CS2016_1 » 8. Sep 2019, 17:02

buzz-dee hat geschrieben:
17. Aug 2019, 20:38
CS2016_1 hat geschrieben:
Falk03 hat geschrieben:
23. Jul 2019, 16:40
Hallo Eddi
könnte es das hier sein?
https://mustang6.de/viewtopic.php?f=33& ... 20#p189074

Viele Grüße
Falk
Hi Falk,

das hatte ich bereits ohne Erfolg getestet.
buzz-dee hat geschrieben:
23. Jul 2019, 19:20
Ich habe den Startpost angepasst und meine AsBuilt Konfiguration eingefügt. Wenn du alles angepasst hast und DAB immer noch nicht will, mach einen Werksreset. Das führt dazu dass die Module ihre Konfiguration neu einlesen und miteinander austauschen. Dann sollte es klappen.
Hi Basti,

ich hab die Konfig im APIM und im ACM nach deinen Angaben geändert aber DAB wird weiterhin nicht angezeigt. Auch der Werksreset hilft nicht weiter. Das einzige was sich ändert ist der Startbildschirm vom APIM. Was mich aber wundert ist das der Werksreset diesmal nicht meine gespeicherten Radiosender gelöscht hat. Und die Meünsprache im Tacho ist auch in Deutsch geblieben.
Ich würde dir empfehlen einmal die kompletten ACM und APIM Daten von einem Fahrzeug wo es sicher funktioniert in deine Module zu schreiben. Dann muss es funktionieren. Danach würde ich schrittweise beide Konfigurationen vergleichen bis das magische Bit gefunden ist!
Bin günstig über ein bekanntes Onlineaktionshaus an eine APIM aus einem S-Max gekommen. Mit der hat es auf Anhieb funktioniert. Hab danach die letzten Daten von der US APIM aufgespielt und DAB war weiterhin verfügbar. Nicht ganz der optimal Lösungsweg aber jetzt funktioniert es :)

firebirder
Beiträge: 46
Registriert: 6. Jul 2018, 06:48
Land: Deutschland
Mustang: 2020 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von firebirder » 20. Sep 2019, 05:59

Moin zusammen,
Vor einem Monat habe ich mir in unseren 2017er auch das ACM mit DAB verbaut. Identische Teilenummer wie im ersten Thread. (DS7T-19C107-GJ aus einem 2014er Mondeo) Auch ich musste das Kabel von Stecker A nach Stecker B umpinnen. Nun habe ich ein letztes Phänomen:
Mit eingeschalteter Zündung steht auf dem Sync3 Bildschirm die korrekte Uhrzeit. Ohne Zündung immer die falsche. Ich kann diese zwar stellen über die Einstellungen, aber sie springt 3 Sekunden später immer wieder zurück. Bei mir ist noch das US Navi APIM verbaut, es macht aber auch keinen Unterschied ob ich dem mit Forscan sage: disable GPS show Compass oder das GPS aktiv lasse. Wie gesagt, mit Zündung an, alles gut.
Kenn das jemand?
Grüsse aus Hamburg
Daniel

Benutzeravatar
Trude1400
Beiträge: 20
Registriert: 28. Jul 2019, 08:05
Postleitzahl: 884xx
Wohnort: 88453
Land: Deutschland
Echtname: René
Mustang: 2018 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: US-Modell PP
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von Trude1400 » 22. Apr 2020, 20:24

buzz-dee hat geschrieben:
31. Okt 2017, 14:16
Moin zusammen,

eine der wenigen Dinge die mich von Anfang an in meinem US Mustang gestört haben war das Entertainmentsystem. Die Tatsache dass alles in Englisch gehalten ist war okay und konnte durch ein passendes Softwareupdate (deutsches Sprachpaket) sehr schnell und einfach behoben werden. Dass es im US-Mustang nur die Wahl zwischen:

  • ausschließlich ungerade Frequenzen empfangen, dafür aber mit Sendernamen
oder aber
  • alle Frequenzen empfangen, aber Sendernamen sind weg

gibt, war mir bewusst und ich dachte dass auch das für mich in Ordnung wäre. Das stellte sich recht schnell jedoch als Irrtum heraus. Es ist einfach nur nervig beim FM Sendersuchlauf nicht zu sehen wo man gerade gelandet ist. Von Funktionen wie TA und AF ganz zu schweigen. Außerdem wollte ich gerne DAB Radio Empfangen können.

Also machte ich mich auf die Suche nach Lösungen. Durch Internetrecherchen (u.a. dieses tolle Forum hier :cool: ) bin ich so ziemlich als erstes auf Henry Hentzschels Firma gestoßen. Allerdings haben mich ehrlichgesagt die Preise davon abgehalten das Vorhaben anzugehen. Bei den von mir gewünschten Änderungen wären knapp 1800€, ca. 1000km An- und Abreise, Übernachtung sowie zwei Urlaubstage zusammengekommen.
Ich will hier auf keinen Fall Henrys Arbeit kleinreden oder schlechtmachen, bitte nicht falsch verstehen. Ich habe das Ergebnis bei anderen Mustangfahrern live sehen dürfen und bin von der Arbeit absolut überzeugt. Für mich persönlich ist aber einfach das Kosten/Aufwand - Nutzen Verhältnis nicht gegeben. Oder anders gesagt:

Die fehlenden Funktionen vermisste ich nicht schmerzhaft genug um dafür über 2000€ in die Hand zu nehmen und sie abzustellen.

Also suchte ich weiter und fand das:

Dension DAB+U

Somit würde ich zumindest DAB gewinnen und dann hoffentlich weniger FM hören und mich an den weiterhin fehlenden Features nicht mehr so stören. Die Dension Box funktionierte auch gut. Der Empfang war glasklar. Die Art wie es sich ins SYNC2 integriert ist ok. Das war es aber auch schon. Die Senderwechsel dauerten mir persönlich zu lange (zwischen 6 und 10 Sekunden), nach dem Fahrzeugstart dauerte es ca 30 Sekunden bis der erste Ton aus den Lautsprechern kam und jeder Senderwechsel wurde begleitet von einem synthetischen "Please wait..." bis der neue Sender reinkam. Dazu die Tatsache eine zusätzliche Klebeantenne an der Scheibe zu haben reichten aus um das ganze abzubrechen und die Box samt Zubehör mit 30% Verlust wieder zu verkaufen :rolleyes:

Also stand ich wieder am Anfang. Ich habe dann viele Stunden im Internet gesucht ob es nicht die Möglichkeit gibt die ganzen Features (die es ja bei Ford gibt) irgendwie selbst nachzurüsten und dabei weniger als 2000€ auszugeben. Ich fand jemanden dem es beim Ford Focus gelungen war das Radiomodul (ACM) so umzuprogrammieren dass zumindest die RDS Sachen funktionierten. Also habe ich mich mit Forscan und OBD-Adapter (war schon vorhanden wegen anderer Änderungen) bewaffnet.
Meine Überlegung war die As-built Daten eines EU-Mustangs zu nehmen und sie meinem Radio beizubringen. Da einer meiner Kollegen auch (EU)Mustang fährt habe ich kurzerhand mit seiner VIN die entsprechenden Daten von motorcraft.com runtergeladen und dann verglichen.
Nachdem ich alle Unterschiede und deren vermeintliche Funktionen rausgefiltert hatte, habe ich Stück für Stück die Programmierung meines Radios geändert. Leider ohne Erfolg. Egal was ich gemacht habe, es blieb dabei:

entweder alle Frequenzen oder RDS, beides zusammen nicht. Aus Neugier habe ich dann anstatt der Unterschiede in der Programmierung einfach mal die komplette EU-Programmierung versucht einzuspielen: configuration error!
Es war also klar dass es nicht ohne andere Hardware gehen würde.

So machte ich mich auf die Suche nach einem passenden ACM und wurde beim bekannten online Flohmarkt fündig.

Bild

Bild

Das Teil stammte angeblich aus einem 2016er EU-GT mit Totalschaden und kam aus England.

Der Einbau war nicht schwierig. Wenn man weiß wie es geht, ist es eine Sache von vlt. 30min. Hier kann man es gut sehen welche Schritte zum zerlegen der Mittelkonsole notwendig sind:



Nach dem Einbau und natürlich vor dem Zusammenbau ein kurzer Funktionstest: DAB Radio, FM Radio, RDS usw. Funktionierten. Es wurden Sender empfangen aber aus den Lautsprechern kam nicht ein einziger Ton, nicht einmal ein leises Rauschen. :Hä:
Habe dann zurückgetauscht und alles lief wie vorher. Nochmal getauscht, Kabelverbindungen doppelt und dreifach geprüft: nix zu hören! *wtf*
Ich habe dann kurz Rücksprache mit dem Verkäufer gehalten der mir die einwandfreie Funktion des Gerätes bestätigte. Ich bat ihn, mir die VIN des Spenderfahrzeugs zu geben und fand so heraus dass es sich um einen GT von 09/2016 handelte, somit also MJ2017 und wahrscheinlich mit SYNC3 ausgestattet. Die Abfrage der VIN bestätigte dies.
Daraufhin habe ich mir einen 72h Zugang bei Motorcraft gekauft (knapp 18€) und die Schaltpläne beider Fahrzeuge (Spender und meins) verglichen. Es stellte sich heraus dass es genau einen entscheidenden Unterschied gab.

Das Aktivierungssignal vom Radio zum Verstärker geben beide Radios aus, aber auf verschiedenen Leitungen. Mit dieser Information bin ich dann zurück ans Werk gegangen. Am Verstärker (Fahrerfussraum, hinter der Entriegelung der Motorhaube) habe ich Testweise ein 6 Volt Einschaltsignal auf die Leitung gelegt wo es der Verstärker erwartet und......

Ton ist da :Banane: :Banane: :Banane: :Banane: :Banane:

Somit blieb "nur" noch das Radio ein letztes Mal auszubauen und den entsprechenden Pin im Kabelbaum zu ändern:

aus dem 24-poligen Stecker C240A Pin #7 entfernen und im 26-poligen Stecker C240B als Pin #18 wieder einsetzen.

Danach alles wieder zusammenbauen und sich über die Funktionen freuen die für alle EU Mustangs normal sind.
Um einwandfreien Empfang sicherzustellen habe ich noch den Antennverstärker ausgebaut (oberer Rand der Heckscheibe, Fahrerseite, direkt am Rand des Dachhimmels, mit einer Schraube befestigt) und gegen das EU Modell getauscht (gab es auch online für etwa 35€)

Bild

Dieser verstärkt nämlich AM/FM und DAB wohingegen der originale nur AM/FM Bereiche verstärkt und so aussieht:

Bild

Alles Andere blieb unverändert. Es wird weiterhin die Heckscheibe als Antenne benutzt (Coupe), die Satelitenantenne habe ich einfach abgeklemmt und hinterm Radio verstaut. Den 2. Antennenanschluß am Radio (Diversityantenne) habe ich unbelegt gelassen. Das Radio merkt das und hinterlegt einen Fehler im Speicher. Auf die Funktion oder den Empfang hat das keine Auswirkungen. Der FM-Empfang ist wie er schon immer war, gut. DAB empfängt alle hier verfügbaren Sender einwandfrei.


Zusammenfassend kann man sagen dass ich folgende Features dazugewonnen habe:
  • DAB
  • alle Frequenzen mit RDS
  • AF
  • TA
  • TMC Stauinformationen
Benötigte Teile:
  • ACM (Radio Modul) 560€
  • Antennenverstärker 35€
  • OBD-Adapter ab 25€
  • Forscan mit Extended license 0€
EDIT:

Da die Frage öfter Aufgekommen ist, hier die ForScan Konfiguration meines ACM und APIM:

Das Fahrzeug ist ein 2015er GT mit Performance Pack, Einparkhilfe, Navi und Recarositzen. <-- es werden also keine Sitzheizung oder Kühlungssymbole auf der Klimabedienseite angezeigt.
Mit dieser Konfiguration ist Sirius als Quelle weg und dafür DAB vorhanden. ACHTUNG die APIM-Kodierung ist für SYNC3 trotz des Baujahres :supergrins:

ACM.pdf

APIM.pdf



Grüße an alle und einen schönen restlichen Feiertag

Basti
Kannst du mal ein Bild schicken von der Stelle im Innenraum, an der der Antennenverdtärker sitzt. Ist dies beim FL 2018 ebenfalls so?
Habe den EU Verstärker gekauft und soll in Kürze eingebaut werden.

Benutzeravatar
buzz-dee
Beiträge: 668
Registriert: 24. Mai 2016, 13:21
Postleitzahl: 28279
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback Mamba-Grün
Sonstiges: Mustang GT PP US
SYNC 3
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von buzz-dee » 22. Apr 2020, 20:32

Ein Bild hab ich damals nicht gemacht. Den Verstärker findest du wenn du hinter dem Fahrersitz Platz nimmst den Kopf in den Nacken legst und da wo Heckscheibe und Dachhimmel sich treffen die Fingerspitzen dazwischen schiebst und den Himmel vorsichtig etwas nach unten ziehst (2-3cm). Wenn du einen US hast ist er rot, sonst grau. Er ist mit einer Schraube am Blech festgeschraubt und hat zwei Kabel dran.
____________________
°/___________________\°
(]]]_________________[[[)
|\_°_______________°_/ |
|___|_____________|___|

Bild

Benutzeravatar
Trude1400
Beiträge: 20
Registriert: 28. Jul 2019, 08:05
Postleitzahl: 884xx
Wohnort: 88453
Land: Deutschland
Echtname: René
Mustang: 2018 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: US-Modell PP
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von Trude1400 » 22. Apr 2020, 21:48

Danke für die superschnelle Antwort. Werde es morgen gleich mal anschauen.

Benutzeravatar
raerni
Beiträge: 14
Registriert: 29. Apr 2020, 10:09
Postleitzahl: 2520
Wohnort: La Neuveville
Land: Schweiz
Echtname: Roman
Mustang: 2017 GT350 Fastback Indic-Blau
Sonstiges: 2017er GT350 (Tecnology und Track Pack) mit EU Navi und Radio
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von raerni » 29. Apr 2020, 17:01

@buzz-dee ich habe mich auch am Radio-Tausch / ACM-Tausch versucht. Da ich einen 2017er Mustang mit Techpackage (Shaker) habe und das ACM aus einem 2017er UK Mustang stammt habe ich gehofft dass ein 1:1 Tausch mit etwas ForScan funktionieren sollte. Nach dem Tausch des ACM und ForScan Coding lief zwar das EU Radio wie es sollte, aber ich hatte keinen Ton. Danach habe ich noch den Pin-Tausch (24-poligen Stecker C240A Pin #7 entfernen und im 26-poligen Stecker C240B als Pin #18 wieder einsetzen) mit einigem kniffeln ausprobiert. Ich hatte aber immer noch keinen Ton. Hast du eine Idee was ich noch probieren könnte oder ev. Zugang zu den Schaltplänen für mein US 2017er ACM und das UK 2017er ACM?

Was ich bisher nicht gemacht habe ist den DSP abzuhängen und zu prüfen ob mit dem EU ACM auf irgendeinem Pin die benötigten 6v eingehen und auf welchem das mit dem US ACM der Fall ist...

Falls das hilft, so habe ich die VIN meines und des Spender-Mustangs.

Benutzeravatar
buzz-dee
Beiträge: 668
Registriert: 24. Mai 2016, 13:21
Postleitzahl: 28279
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback Mamba-Grün
Sonstiges: Mustang GT PP US
SYNC 3
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von buzz-dee » 30. Apr 2020, 17:21

Versuch doch mal ob sich dein DSP zum Leben erwecken lässt wenn du ihm auf den Einschaltpin 6V gibst. Sollte das klappen, weißt du zumindest dass du auf der richtigen Spur bist. Wenn du jetzt den DSP tauschst hast du einen EU DSP ein UK ACM und im Auto die Verkabelung vom Shelby.

Ich habe damals einen Spannungswandler genommen:

Bild

Bild


Auf die rote Leitung legst du +12V und auf die schwarze Leitung Fahrzeugmasse, dann liegen an der blauen Leitung etwas mehr als 5V an. Das reicht dem DSP zum einschalten.

Die blaue Leitung steckst du dann von hinten zusätzlich zur vorhandenen Leitung in Pin 1 vom Stecker C2385c.

Das müsste der Braune Stecker am DSP sein, ich bin mir da aber nicht mehr ganz sicher. Das Kabel das dort schon steckt müsste blau mit grünem Streifen sein. Wenn du damit den Sound zum laufen bekommst, liegt es tatsächlich am Einschaltsignal.

Entweder bastelst du dir den Spannungswandler selbst oder ich schick dir meinen. Dauert dann halt ein zwei Tage.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
____________________
°/___________________\°
(]]]_________________[[[)
|\_°_______________°_/ |
|___|_____________|___|

Bild

Falk03
Beiträge: 635
Registriert: 10. Mai 2017, 23:21
Postleitzahl: 81---
Land: Deutschland
Echtname: Falk
Mustang: 2016 V6 Convertible
Sonstiges: Oxford White
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von Falk03 » 30. Apr 2020, 17:52

Ein UK ACM sollte auf C240B #18 das Signal liefern. Hast du mal nachgemessen, dass das Signal auch anliegt?

Viele Grüße
Falk

Benutzeravatar
buzz-dee
Beiträge: 668
Registriert: 24. Mai 2016, 13:21
Postleitzahl: 28279
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback Mamba-Grün
Sonstiges: Mustang GT PP US
SYNC 3
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

DAB Radio im US Mustang

Beitrag von buzz-dee » 30. Apr 2020, 19:48

Falk03 hat geschrieben:Ein UK ACM sollte auf C240B #18 das Signal liefern. Hast du mal nachgemessen, dass das Signal auch anliegt?

Viele Grüße
Falk
Guter Punkt. Da hat Falk recht.
Weißt du auch sicher dass es ein 2017er ACM ist? Ich hab damals ein 2016er gekauft das sich als 2017er herausgestellt hat. Damit war dann auch die Pinbelegung anders.

Das 2017er UK ACM sollte übrigens laut Schaltplan auf C240B #18 UND auf C240A #7 das Einschaltsignal liefern.
____________________
°/___________________\°
(]]]_________________[[[)
|\_°_______________°_/ |
|___|_____________|___|

Bild

Benutzeravatar
raerni
Beiträge: 14
Registriert: 29. Apr 2020, 10:09
Postleitzahl: 2520
Wohnort: La Neuveville
Land: Schweiz
Echtname: Roman
Mustang: 2017 GT350 Fastback Indic-Blau
Sonstiges: 2017er GT350 (Tecnology und Track Pack) mit EU Navi und Radio
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von raerni » 30. Apr 2020, 20:44

Hallo Basti ( @buzz-dee )

Danke für dein Feedback.

Also bez. 6v anlegen habe ich ein Speisegerät, welches ich einstellen kann. Ich denke damit sollte es klappen. Am liebsten hätte ich halt grad die Pinbelegungen verglichen, dann müsste ich nicht im Fussraum experimentieren. :-) Aber wenn es anders nicht geht...

Ich habe leider beim letzten Ein- und Ausbau keine Fotos der Etiketten auf den beiden ACMs gemacht, wesshalb wohl auch nicht gleich Schaltpläne oder Pinbelegungen aus dem Hut gezaubert werden können. Ich denke dass muss ich aber sicher nachholen. Gemäss VIN-Vergleich sind meiner und der Spender beides 2017er Stangs. Wesshalb es gemäss Eric mit dem umpinnen reichen müsste. Ich hatte aber gemäss deinem ersten Post ein blaues Kabel umgepinnt.
17er_Bunny hat geschrieben:
26. Apr 2019, 19:30
Die Ursache ist nicht das Baujahr (bei mir Spender und Empfänger gleiches Baujahr) sondern ob der Wagen ein US Mustang ist oder einer für den Export - unten der Schaltplan.
Beim US Mustang muss dann entsprechend der blau-grüne Draht zwischen den beiden Steckern umgesetzt werden - ist halt ne ziemliche Fummelei mit Kabelbaum aufdröseln, wieder zubinden, etc. in dem engen Radioschacht.
ACM_wiring.png
Gemäss dem Schaltplan von @17er_Bunny hätte es mit dem Pin-Tausch gemäss nachfolgenden Bildern eigentlich Ton ausgeben müssen. Ich denke ich probiere das dann nochmals. Vielleicht lag es an einer Codierung, dass es nicht ging.

Bild
Bild

Benutzeravatar
buzz-dee
Beiträge: 668
Registriert: 24. Mai 2016, 13:21
Postleitzahl: 28279
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback Mamba-Grün
Sonstiges: Mustang GT PP US
SYNC 3
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von buzz-dee » 30. Apr 2020, 21:36

Den Schaltplan hatte @17er_Bunny in seinem Beitrag gepostet:

Klick

Das ist der vom 2017er ACM zum DSP.

Bist du sicher das richtige Kabel umgepinnt zu haben (blau-grün)? Und ist es auch richtig in seinem Platz eingerastet so dass der Kontakt besteht?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
____________________
°/___________________\°
(]]]_________________[[[)
|\_°_______________°_/ |
|___|_____________|___|

Bild

Benutzeravatar
raerni
Beiträge: 14
Registriert: 29. Apr 2020, 10:09
Postleitzahl: 2520
Wohnort: La Neuveville
Land: Schweiz
Echtname: Roman
Mustang: 2017 GT350 Fastback Indic-Blau
Sonstiges: 2017er GT350 (Tecnology und Track Pack) mit EU Navi und Radio
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von raerni » 30. Apr 2020, 22:37

Also ich habe das Umpinnen im Halbdunklen gemacht und dachte das Kabel sei nur blau gewesen. Das mit dem blau-grün habe ich nachher gesehen. Aber ich wiederhole den Versuch bei Tag nochmals. Gut möglich, dass ich ein falsches Kabel erwischt hatte. Das wär ja der Hammer. Ich melde mich sobald ich es nochmals probiert habe.

Benutzeravatar
raerni
Beiträge: 14
Registriert: 29. Apr 2020, 10:09
Postleitzahl: 2520
Wohnort: La Neuveville
Land: Schweiz
Echtname: Roman
Mustang: 2017 GT350 Fastback Indic-Blau
Sonstiges: 2017er GT350 (Tecnology und Track Pack) mit EU Navi und Radio
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von raerni » 1. Mai 2020, 21:03

Update: Alles läuft jetzt bestens

Danke Basti ( @buzz-dee ) für deine Vorarbeit und die Anleitung, sowie @17er_Bunny für den Schaltplan.

Dass es beides 2017er ACMs sind, resp. aus 2017er Mustangs stammen konnte ich verifizieren. Beide ACMs haben Herstellungsdaten in der 2ten Hälfte 2016 (US ACM August 2016 und GB ACM September 2016).

@Falk03 Scheinbar gibt das GB ACM nicht auf beiden Pins das DSP-Aktivierungssignal aus, da ich ohne Umpinnen keinen Ton auf den Speakern hatte. Mit Umpinnen dann aber schon... zumindest mit dem richtigen Umpinnen.... :cool:

1. falscher Draht umgepinnt im Habldunkeln...
Jetzt mit dem Blau-Grünen wie auf meinen Bildern im vordern Post läuft es 1A.

2. Codierung mit ForScan)
Ich musste noch ein paar Anpassungen bei der Codierung vornehmen. Ohne gab es ein Problem beim Neustart des Radios (immer Start mit AM statt mit der letzten Quelle und kein Auswahlmenü für die DAB-Senderbündel ersichtlich). Dabei hat der Vergleich mit den von Basti im ersten Post angehängten Codierungen des ACM und APIM und meinen As Built, sowie denjenigen des Spenderfahrzeugs geholfen. Praktisch ist der Vergleich von As Built Daten übrigens mit dem AsBuiltHacker-Tool.

3. Fotos Position des roten Antennenverstärkers (8mm Nuss benötigt im Gegensatz zu 7mm im Cockpit)
Link zu einem Youtube Video, das zeigt, wie man den Dachhimmel hinten bei der Heckscheibe lösen kann: https://youtu.be/vILnUSXCrms?t=30

Bild
Bild

Benutzeravatar
buzz-dee
Beiträge: 668
Registriert: 24. Mai 2016, 13:21
Postleitzahl: 28279
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback Mamba-Grün
Sonstiges: Mustang GT PP US
SYNC 3
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von buzz-dee » 4. Mai 2020, 12:35

Super dass alles geklappt hat. Ich habe mit dem uk ACM die gleiche Erfahrung gemacht. Laut Schaltplan sollte das Einschaltsignal zum DSP auf beiden Pins anliegen, tut es aber nicht. Erst nach dem Umpinnen geht alles.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
____________________
°/___________________\°
(]]]_________________[[[)
|\_°_______________°_/ |
|___|_____________|___|

Bild

Falk03
Beiträge: 635
Registriert: 10. Mai 2017, 23:21
Postleitzahl: 81---
Land: Deutschland
Echtname: Falk
Mustang: 2016 V6 Convertible
Sonstiges: Oxford White
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von Falk03 » 4. Mai 2020, 12:51

buzz-dee hat geschrieben:
4. Mai 2020, 12:35
Super dass alles geklappt hat. Ich habe mit dem uk ACM die gleiche Erfahrung gemacht. Laut Schaltplan sollte das Einschaltsignal zum DSP auf beiden Pins anliegen, tut es aber nicht. Erst nach dem Umpinnen geht alles.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Es steht zwar so im Schaltplan drin, aber ich denke, dass es anders gemeint ist. Nicht Pin 18 zusätzlich zu Pin 7 sondern "statt". Das ergibt auch eher Sinn, denn 2 Ausgänge vom gleichen Gerät (nur auf unterschiedlichen Konnektoren) auf 1 Eingang zu legen, bringt einfach nichts. Sowas macht man, wenn ein Ausgang nicht genügend Strom liefern kann oder die Pins nicht so viel Strom vertragen.

Viele Grüße
Falk

Benutzeravatar
buzz-dee
Beiträge: 668
Registriert: 24. Mai 2016, 13:21
Postleitzahl: 28279
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland
Mustang: 2015 GT Fastback Mamba-Grün
Sonstiges: Mustang GT PP US
SYNC 3
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: DAB Radio im US Mustang

Beitrag von buzz-dee » 4. Mai 2020, 13:16

Falk03 hat geschrieben:
buzz-dee hat geschrieben:
4. Mai 2020, 12:35
Super dass alles geklappt hat. Ich habe mit dem uk ACM die gleiche Erfahrung gemacht. Laut Schaltplan sollte das Einschaltsignal zum DSP auf beiden Pins anliegen, tut es aber nicht. Erst nach dem Umpinnen geht alles.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Es steht zwar so im Schaltplan drin, aber ich denke, dass es anders gemeint ist. Nicht Pin 18 zusätzlich zu Pin 7 sondern "statt". Das ergibt auch eher Sinn, denn 2 Ausgänge vom gleichen Gerät (nur auf unterschiedlichen Konnektoren) auf 1 Eingang zu legen, bringt einfach nichts. Sowas macht man, wenn ein Ausgang nicht genügend Strom liefern kann oder die Pins nicht so viel Strom vertragen.

Viele Grüße
Falk
Das glaube ich auch Falk.
____________________
°/___________________\°
(]]]_________________[[[)
|\_°_______________°_/ |
|___|_____________|___|

Bild

Antworten

Zurück zu „US Modell only“