Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Benutzeravatar
mack
Beiträge: 260
Registriert: 3. Jul 2015, 11:41
Land: Schweiz
Mustang: 2018 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: Ford Mustang GT (2018, davor 2015 GT)
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon mack » 14. Jun 2018, 06:36

Ist schon komisch, wie unterschiedlich die Aussagen zum MR sind.
Einige sagen, "ich merke gar nichts", andere sagen schon. Und Ford schreibt in der BA auch klar, dass sich das
Fahrwerk verändert je nach Fahrprogramm.
Nun gut, ich bin dann gespannt und weiss wie der 15er ist/war.

Tags:

Benutzeravatar
embe71
Beiträge: 147
Registriert: 21. Feb 2018, 16:06
Postleitzahl: 41542
Wohnort: Dormagen
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: AT, PP2, MagneRide
(Lieferung voraussichtlich Dez/2018)

- Mercedes CLA 45 AMG
- Madza MX-5 RF
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon embe71 » 14. Jun 2018, 08:39

Das Verhalten der Dämpfer verändert sich definitiv, ist ja auch im hier verlinkten Video im Vergleich der Fahrmodi mit der Kamera direkt auf's Rad zu sehen.
Ich glaube hier verwechseln auch viele "hart" mit "sportlich" bzw. gutem FW-Verhalten: Je weniger ich davon bemerke in Hinsicht Komfortverlust, desto besser funktioniert das ja, solange Wank- und Rollverhalten des Autos optimiert werden.

Es wechselt eben z.B. beim Wechsel vom Normal- in den Sport+-Fahrmodus nicht spürbar von "weich" auf "bretthart": Schlaglöcher, die im Normalmodus sehr gut wegreguliert werden, sind dann halt etwas mehr zu spüren, sprich insgesamt wird es etwas straffer, passt sich aber eben auch immer noch dem Straßenzustand an. Deshalb auch adaptiv.

Es gibt ja auch Systeme, bei denen sich die Dämpfer zwar in Ihrer Arbeitsweise elektronisch verstellen lassen, die aber nicht adaptiv arbeiten.
Viele Grüße

Michael

martins42
Beiträge: 2234
Registriert: 1. Nov 2015, 00:14
Postleitzahl: 37287
Wohnort: Wehretal
Land: Deutschland
Sonstiges: Mustang Ecoboost
Handschaltung
Magnetic Grau
PP
Gebaut Jan 2016
Auslief./Zulass. März 2016
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon martins42 » 14. Jun 2018, 09:39

mack hat geschrieben:Ist schon komisch, wie unterschiedlich die Aussagen zum MR sind.
Einige sagen, "ich merke gar nichts", andere sagen schon. Und Ford schreibt in der BA auch klar, dass sich das
Fahrwerk verändert je nach Fahrprogramm.
Nun gut, ich bin dann gespannt und weiss wie der 15er ist/war.

Ist leider das Problem, dass solche subjektiven Fahrberichte letztlich keinen Schuß Pulver wert sind, wenn man die Leute die sie machen und deren "Popometer" nicht kennt.
Als ich Anfang 2016 mal das Höchstgeschwindigkeitsfahrverhalten des Mustang ansprach, schwor jeder (!), dass das alles super und top wäre. Bin fast auf dem Scheiterhaufen gelandet, mit meiner leichten Kritik. Seltsamerweise ist heute, 2 Jahre später, mehr oder weniger Konsens, dass der 'Stang da eben doch nicht sooo dolll ist.
Oder es konnte auch (fast) keiner nachvollziehen, dass ich den Durchzug des GT im landstraßenrelevanten Spaßbereich im Verhältnis zum Hubraum nicht wirklich überzeugend finde. Tja, seltsam, heute auch praktisch unbestrittener Fakt.
Na ja, so ist das halt mit "Club-Meinungen" in den neuen Medien.

Grüße
Martin

Konatic
Beiträge: 300
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Konatic » 14. Jun 2018, 11:21

Zwar noch kein Fahr-, aber vielleicht doch ein kurzer Erfahrungsbericht vom optischen Eindruck des Facelifts.

Nachdem ich die Änderungen der Frontpartie aufgrund der Bilder als relativ unbedeutende Facelift-typische Modifikationen und nicht großartig besser oder schlechter eingestuft hatte, fiel mir bei dem weißen Fastback im Showroom bereits in der ersten Sekunde auf, dass etwas anders war. Die Frontpartie wirkt insgesamt irgendwie schärfer geschnitten, "gepfeilter", dynamischer, ohne deswegen auch aggressiver zu werden. Für mich trotz der wenigen Änderungen nochmal ein deutlicher stilistischer Gewinn.

Die neue Gestaltung der Haube ist sehr unauffällig und fällt nicht ins Auge, ich musste die neuen Lufteinlässe bewusst "suchen".

Ähnlich innen: auch hier wurde mit geringfügigen Maßnahmen ein deutlich besserer Gesamteindruck erzielt. Der nun mit einem weicheren Material bezogene Kardantunnel wirkt in Verbindung mit Ziernähten deutlich wertiger. Angenehm finde ich auch das geänderte Material der Armaturenbrett-Zierblende. Hier wurde das zwar fraglos elegante Alu-Imitat, das aber inzwischen auch recht verbreitet ist (Porsche 911 eingeschlossen), durch ein dunkleres Metallimitat mit einer leicht "geriffelten" Oberflächenstruktur (Carbon-Imitat?) ersetzt, was vielleicht gar nicht unbedingt wertiger, aber auf jeden Fall interessanter erscheint.

Für mich insgesamt positiver Gesamteindruck: mit überschaubarem Aufwand wurde der Stang nochmals spürbar nachgeschärft, ohne das Vor-Facelift deswegen "alt" aussehen zu lassen. Daumen hoch!

Benutzeravatar
SwissGTO
Beiträge: 256
Registriert: 4. Mär 2015, 16:18
Postleitzahl: 4852
Wohnort: Rothrist / Schweiz
Land: Schweiz
Echtname: Patrick
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Fiesta ST200
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon SwissGTO » 14. Jun 2018, 18:12

mack hat geschrieben:Ist schon komisch, wie unterschiedlich die Aussagen zum MR sind.
Einige sagen, "ich merke gar nichts", andere sagen schon. Und Ford schreibt in der BA auch klar, dass sich das
Fahrwerk verändert je nach Fahrprogramm.
Nun gut, ich bin dann gespannt und weiss wie der 15er ist/war.


Ich sags mal etwas provokativ so. Wer keinen Unterschied zwischen den Modi bemerkt, merkt auch keinen Unterschied zwischen Eco und GT. :schock: Auf der AB ist der Unterschied natürlich gering aber nur mal schnell links rechts links lenken und es wird deutlich.

Benutzeravatar
mack
Beiträge: 260
Registriert: 3. Jul 2015, 11:41
Land: Schweiz
Mustang: 2018 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: Ford Mustang GT (2018, davor 2015 GT)
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon mack » 14. Jun 2018, 20:02

Sag mal SwissGTO , warum bist du eigentlich der erste und einzige Schweizer der
seinen 18er schon bekommen hast? Mit wem warst du im Bett :supergrins: ?

Warte schon seit Januar :Nieder:

Benutzeravatar
SwissGTO
Beiträge: 256
Registriert: 4. Mär 2015, 16:18
Postleitzahl: 4852
Wohnort: Rothrist / Schweiz
Land: Schweiz
Echtname: Patrick
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: Fiesta ST200
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon SwissGTO » 14. Jun 2018, 21:27

mack hat geschrieben:Sag mal SwissGTO , warum bist du eigentlich der erste und einzige Schweizer der
seinen 18er schon bekommen hast? Mit wem warst du im Bett :supergrins: ?

Warte schon seit Januar :Nieder:


Ich hab den doch noch nicht bekommen. Warte auch seit Januar. Ich bin nur 2 Probe gefahren. Ein US und ein EU.

Taco
Beiträge: 23
Registriert: 28. Okt 2016, 18:38
Land: Schweiz
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Taco » 15. Jun 2018, 00:26

@mack & @SwissGTO habt ihr schon konkrete Lieferdaten erhalten?
Ich hab diese Woche endlich ein konkretes Datum (11.8.) bzgl. Ankunft beim Händler erhalten. Dass es August wird wurde mir ja schon vor einigen Wochen gebeichtet.

OnTopic: Wo seit ihr die EU FLs probegefahren?
Meine letzte Probefahrt war Dez. '17 mit EU und US GTs (pFL).

Benutzeravatar
mack
Beiträge: 260
Registriert: 3. Jul 2015, 11:41
Land: Schweiz
Mustang: 2018 GT Fastback Kona-Blau
Sonstiges: Ford Mustang GT (2018, davor 2015 GT)
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon mack » 15. Jun 2018, 06:34

Ja, habe auch Anfang August (ich glaube 04.08.) als Termin. Ob das dann aber stimmt?

Benutzeravatar
Whych
Beiträge: 212
Registriert: 8. Mär 2017, 18:41
Postleitzahl: 75385
Wohnort: Zavelstein
Land: Deutschland
Echtname: Dirk
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: Fiesta MK7 ST
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Whych » 15. Jun 2018, 09:25

Ich hab auf derselben Strecke einmal Fahrwerk auf Normal und einmal auf Sport eingestellt. Die Schlaglöcher waren mit Sport viel deutlicher zu spüren. Ja da es kein Blindtest ist natürlich nicht ganz objektiv aber soviel kann man sich dann auch nicht einbilden. Obwohl.
Was ich sagen kann ist das die verschiedenen Lenkrad-Einstellungen serh gut spürbar sind ;)
Bild

Konatic
Beiträge: 300
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Konatic » 15. Jun 2018, 10:38

Whych hat geschrieben:Die Schlaglöcher waren mit Sport viel deutlicher zu spüren.
Die interessante Frage ist ja, ob und inwieweit in der sportlichen Einstellung höhere Kurvengeschwindigkeiten möglich sind. Eine Komfortminderung allein ist ja noch kein sportlicher Gewinn. Und letzterer ist bei Verstellfahrwerken grundsätzlich zu hinterfragen, da maximal EINE Einstellung ein abgestimmtes "Gesamtkunstwerk" aus Dämpfer UND FEDERN sein kann, da sich bei den anderen Dämpferhärten die Federraten nicht mitverändern. Weshalb ja auch in der Magne Ride Diskussion schon mehrfach gesagt wurde, dass für eine perfekte sportliche Optimierung ein alternatives statisches Komplettfahrwerk angeraten ist.

Benutzeravatar
Whych
Beiträge: 212
Registriert: 8. Mär 2017, 18:41
Postleitzahl: 75385
Wohnort: Zavelstein
Land: Deutschland
Echtname: Dirk
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: Fiesta MK7 ST
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Whych » 15. Jun 2018, 10:51

Konatic hat geschrieben:
Whych hat geschrieben:Die Schlaglöcher waren mit Sport viel deutlicher zu spüren.
Die interessante Frage ist ja, ob und inwieweit in der sportlichen Einstellung höhere Kurvengeschwindigkeiten möglich sind. Eine Komfortminderung allein ist ja noch kein sportlicher Gewinn. Und letzterer ist bei Verstellfahrwerken grundsätzlich zu hinterfragen, da maximal EINE Einstellung ein abgestimmtes "Gesamtkunstwerk" aus Dämpfer UND FEDERN sein kann, da sich bei den anderen Dämpferhärten die Federraten nicht mitverändern. Weshalb ja auch in der Magne Ride Diskussion schon mehrfach gesagt wurde, dass für eine perfekte sportliche Optimierung ein alternatives statisches Komplettfahrwerk angeraten ist.


Da ich kein Rennfahrer bin der auf Rennstrecken unterwegs ist und auf Zeit fährt kann ich diese Frage nicht beantworten. Wenn jemand aber meint einen Mustang für eben nur für dieses zu kaufen dann macht ein 'spezielles' Fahrwerk etc. natürlich Sinn. Derjenige kann sich ja dann für normale Landstrasse noch einen Mustang optimieren. Dann noch einen für die Autobahn usw. Diese sind dann, in ihrem speziellen Nutzbereich, sicherlich dem Magne-Ride überlegen.
Naja ich hab halt nur einen mit Magne-Ride. Jack of all Trades – and master of none ;)
Bild

Konatic
Beiträge: 300
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Konatic » 15. Jun 2018, 11:03

Ich kann die Frage auch anders stellen: Was bringt Magne Ride? Fühlbar bessere Lage = höheres Geschwindigkeitspotenzial oder (nur) Anpassung der Dämpferrate an das persönliche Komfortempfinden?

Vor dem Hintergrund, dass der Mustang ein Sportwagen ist, wäre Ersteres für mich Kaufgrund für Magne Ride, Letzteres nicht.
Zuletzt geändert von Konatic am 15. Jun 2018, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
embe71
Beiträge: 147
Registriert: 21. Feb 2018, 16:06
Postleitzahl: 41542
Wohnort: Dormagen
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: AT, PP2, MagneRide
(Lieferung voraussichtlich Dez/2018)

- Mercedes CLA 45 AMG
- Madza MX-5 RF
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon embe71 » 15. Jun 2018, 11:06

Zuerst einmal: Adaptive Anpassung des Dämpferverhaltens an die Straße. Das erfolgt dann eben nach 3 (bzw. 4, wenn man den Drag-Mode mitzählt) unterschiedlichen Kennlinien. Es bringt sowohl Komfort-Zuwachs (im Normalmodus gegenüber dem Standard-FW) als auch eine höhere Geschwindigkeit im Sport+ oder Track-Modus (gegenüber dem MR-Normalmodus, siehe verlinktes Video).

Zeitvergleiche mit dem Standard-FW habe ich keine gefunden. Mir ist allerdings bei meinen Fahren aufgefallen, dass das Gefühl des Versetzens, das ich mit dem Standard-FW bei höheren Kurvengeschwindigkeiten hatte, in allen Modi beim MR nicht auftritt. Ich würde hier auch eher annehmen, dass mit MR höhere Kurvengeschwindigkeiten möglich sind. Das ist allerdings eben auch nur eine Annahme. Zumindest verhält sich das Auto gegenüber dem Standard-FW in Kurven für mich vertrauenserweckender.

Als "Nicht-Rennfahrer", der auch keine Lust hat sich nach Auslieferung ein nicht-adaptives GW-FW montieren zu lassen, bestärkt mich das insgesamt in meiner Wahl pro MR.
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Whych
Beiträge: 212
Registriert: 8. Mär 2017, 18:41
Postleitzahl: 75385
Wohnort: Zavelstein
Land: Deutschland
Echtname: Dirk
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: Fiesta MK7 ST
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Whych » 15. Jun 2018, 11:19

Konatic hat geschrieben:Ich kann die Frage auch anders stellen: Was bringt Magne Ride? Fühlbar bessere Lage = höheres Geschwindigkeitspotenzial oder (nur) Anpassung der Dämpferrate an das persönliche Komfortempfinden?

Vor dem Hintergrund, dass der Mustang ein Sportwagen ist, wäre Ersteres für mich Kaufgrund für Magne Ride, Letzteres nicht.


Wieso sollte das eine das andere ausschliessen ? Es geht doch einfach nur darum ob man damit leben kann eben nicht 100% für jede Lebenslage zu bekommen. Wer 100% will soll sich das Geld für Magneride sparen aber war das nicht schon immer klar das ein adaptives Fahrewerk niemals an die Klasse Eines eigens für die Situation abgestimmten kommt ?
Ok bei irgendwelchen Sportwagen für das dreifache des Preises mag da bestimmt mehr machbar sein. :)

PS: Mein Schlagloch-Beispiel hatte ich nur gebracht um deutlich zu machen das das Fahrwerk schon härter wird im Sportmodus. Ich fahr nur im Sportmodus :)
Bild

martins42
Beiträge: 2234
Registriert: 1. Nov 2015, 00:14
Postleitzahl: 37287
Wohnort: Wehretal
Land: Deutschland
Sonstiges: Mustang Ecoboost
Handschaltung
Magnetic Grau
PP
Gebaut Jan 2016
Auslief./Zulass. März 2016
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon martins42 » 15. Jun 2018, 11:43

Sag doch bitte einfach mal jemand der Probegefahren hat was zum MR und dem (etwas nervigen) Bodyroll. Das ist doch einer der starken Faktoren, die beim sportiven Fahren den Spaßfaktor beeinflußen, nicht ein Hauch mehr Grip oder ein Jota Komfort mehr oder weniger.
Reduziert/eliminiert das MR-Fahrwerk den Bodyroll (signifikant) oder nicht?

Grüße
Martin

Konatic
Beiträge: 300
Registriert: 29. Mai 2018, 21:46
Postleitzahl: 70176
Land: Deutschland
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Konatic » 15. Jun 2018, 12:26

@embe71
Danke für deine präzisen Ausführungen.
Auf welcher Fahrbahnbeschaffenheit trat das Versetzen eigentlich auf?

Benutzeravatar
Sade2000
Beiträge: 156
Registriert: 1. Dez 2017, 11:03
Postleitzahl: 35510
Wohnort: Butzbach
Land: Deutschland
Echtname: Dennis
Mustang: 2018 GT Fastback Saphir-Blau
Sonstiges: 2012 Ford Edge Limited 3.5 V6 (US)
2016 Ford Focus RS
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Sade2000 » 15. Jun 2018, 12:44

martins42 hat geschrieben:Reduziert/eliminiert das MR-Fahrwerk den Bodyroll (signifikant) oder nicht?

Grüße
Martin


Ja Bodyroll wird in Einstellung Sport etwas und in der Einstellung Racetrack erheblich eliminiert. Ganz weg ist es natürlich nicht, aber für mich ein gut verdaulicher Kompromiss. Auf meiner Taunusheimstrecke mit vielen Kurven und schnellen Lastwechseln kann man es wunderbar erfahren. Auch beim harten Anbremsen vor Kurven wird das Fahrwerk in der Rennstreckeneinstellung ruhiger auf der Hinterachse.
Ich werde den Thron nach dem Urlaub in die Eifel entführen und schauen, wie er sich macht. Bis dahin ist der Motor ordentlich eingefahren. (Bin jetzt bei ~ 2.100 Km)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
2018 GT AT10 PP2 MR Saphir-Blau

Bild

Benutzeravatar
embe71
Beiträge: 147
Registriert: 21. Feb 2018, 16:06
Postleitzahl: 41542
Wohnort: Dormagen
Land: Deutschland
Echtname: Michael
Mustang: 2019 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: AT, PP2, MagneRide
(Lieferung voraussichtlich Dez/2018)

- Mercedes CLA 45 AMG
- Madza MX-5 RF
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon embe71 » 15. Jun 2018, 13:28

Konatic hat geschrieben:@embe71
Danke für deine präzisen Ausführungen.
Auf welcher Fahrbahnbeschaffenheit trat das Versetzen eigentlich auf?


Die Fahrbahn war dabei völlig in Ordnung (Belag ohne Schäden, trocken).
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Bouncer_71
Beiträge: 226
Registriert: 25. Mär 2018, 15:21
Wohnort: Allgäu
Land: Deutschland
Echtname: Harald
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: 7.6.18 arrival at dealer...
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Bouncer_71 » 16. Jun 2018, 00:27

So nach ca. 50km heute, kann ich au mal bissle mitreden...(Mein Pony konnte heute nicht zugelassen werden, weil das Landratsamt inkl. Zulassungsstelle, Betriebsausflug hatte :doh:

Nachdem ich letztes Jahr im Sommer in den USA 3 Wochen einen Ecoboost gefahren bin und dann im Oktober 4 Tage einen 2017 GT hier gefahren bin, hatte ich zum. Schon ein wenig Mustang Erfahrung. Der größte Unterschied war natürlich die Motorisierung und das allgemeine Fahrverhalten, der US war ein typischer Ami und schon recht schwammig...Da hat mich der EU GT schon mehr überzeugt...
Mein FFH hat wohl meinen enttäuschen Blick gesehen als er mir das Drama mit dem Betriebsausflug mitteilte also gab er mir ne rote Nummer und ich konnte den ganzen Tag fahren...
Junior von der Schule abgeholt, dann kurzes Stück Autobahn, bissle Landstraße im Allgäu, seinen Kumpel abgeholt und einmal Eisessen...Dann zurück...

Sound: einfach nur brachial...Die Shaker Anlage (zu der später mehr) brauchst eigentlich net...Die Unterschiede in den Verschiedenen Auspuffmodi hört man schon deutlich.

Fahren: meine 10 AT schaltet butterweich, eigentlich unmerklich...Kein ruckeln oder ähnliches...Mini Spurplatten (5mm/10mm pro Achse, von Asch) sind schon drauf, finde das Serien Fahrwerk (kein MR) schon recht straff aber nicht unbequem...(Federn, Eibach Ford Performance) hatte ich mal angedacht, werde ich mir aber nochmal überlegen...versetzen oder ähnliches habe ich nix gemerkt auch in Kurven lag er wie ein Brett auf der Straße...(Bin aber auch sehr "Human" gefahren...

Verbrauch: naja is halt n 5.0 :engel: in der Stadt ging die Anzeige vom Bordcomputer g a n z langsam unter 20...insgesamt war ich dann heute auf den wenigen KM bei 12,8

Innenraum: geht für mich völlig in Ordnung, Verarbeitung is bei meinem sauber und wie ich finde auch wertiger als das PreFL. Bin zufrieden! Das Shaker soundsystem find ich ebenfalls als prima, zum. Für mich als absoluten "nicht Musiker"...höre hauptsächlich Rock, Sohnemann steht grad auf etwas "Basslastigere Sachen, Hauptsache es macht ordentlich "Bums" und das tut es :grins:, mehr brauch ich net...

Optik: Tja, wohl Geschmackssache aber war ganz witzig, als ich die rote Nummer (und das Pony) abends dann zurück zum Händler brachte, war ein Vater mit seinem 18/19 jährigen Junior da, weil sie einen PreFL Fastback wollen, da der FL nicht so "gut" aussehen würde...Auf den Hof gefahren und das PreFL war Geschichte...Muss zugeben, dass ich von den Bildern her auch net zu 100% überzeugt war, live schaut er in der Tat absolut Mega aus...Da kommt er ganz anders rüber! Bin begeistert! (Der Sound der Klappen und das digitale Cockpit taten ihr übriges dazu, um die Herren zu überzeugen) - muss mal fragen ob ich jetzt Provision bekomme :mrgreen:

Jetzt heißt es noch 3x schlafen und dann kommt er nach Hause (Hoffe die Zulassungsstelle bei mir hat das mit den CO2 Werten im Griff :Hä:) Bilder folgen dann im Iridium Thread...
:S550_SHA: 5.0 GT Fastback MJ2018, AT, PP2, Iridium schwarz /shadow black, Ford Performance Domstrebe, Asch 5mm Spurplatten, Embleme schwarz


Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste