Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Spyder4,2
Beiträge: 41
Registriert: 20. Dez 2017, 23:01
Postleitzahl: 68723
Wohnort: "Kurpfalz"
Land: Deutschland
Echtname: Christoph
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: FL MUSTANG GT Fastback
Golf V R32
Cayman GT4
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Spyder4,2 » 8. Jul 2018, 00:06

Hallo allerseits,
nachdem ich mit meinem Fastback GT, 10 AT, Magnetic Ride knapp 2000 km gefahren bin, hier meine ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen, die sich mit einigen hier decken. Hoffe ich langweile nicht.
Bei Abholung waren die Spaltmasse weitestgehend OK. Bis auf den Spalt des rechten Scheinwerfers zur Karosserie. Aber das haben anscheinend einige und dies will mein Händler demnächst beheben. Bei der Lackierung gab es keine negativen Auffäliigkeiten.
Hab den Wagen erst zum Folierer gefahren zwecks Folierung der Front und dann ging es ab nach Südtirol in Urlaub, daher konnte ich auch nicht aufs Treffen.
Zum Wesentlichen mein Fazit bisher:
Der Wagen ist der Hammer, bis auf eine negative Sache, aber dazu später mehr.
Die 10 AT war anfangs etwas ruppig, das hat sich jetzt langsam eingeschliffen. Die ellenlange Übersetzung im 10. Gang kann amüsant sein, wenn man in der Einfahrphase in den Süden bei 3500 rpm ca 210km/h drauf hat.
Andererseits fällt auf, dass der NORMAL Modus zu sehr auf Sparsamkeit getrimmt ist. Das kann dazuführen, dass man bei 1100 rpm fährt und der Motor leicht anfängt zu ruckeln, anstatt dass die Automatik gleich in einen niedrigeren Gang schaltet.
Bei Passfahrten macht bei zügiger Fahrt daher eher der Sportmodus Sinn, wobei ich persönlich dann den manuellen Eingriff bevorzugt habe, da ansonsten zuviel und unnötig geschaltet wurde. Also für meinen Geschmack kommt die 10 AT nicht ganz an die Qualität der 8 Gang ZF heran. Aber ich kann damit gut leben.
Auf der Rückfahrt über deutsche Autobahnen habe ich dann dem Pferdchen die Sporen gegeben. :pony: Die Kickdowns waren unheimlich , es wurden mehrere Gänge übersprungen und das Ding ging brutal vorwärts.
Der Motor ist ein Gedicht, ganz so wie ich mir das vorgestellt habe. Bei Tacho 260 war dann Schluss und ich hatte das Gefühl, überspitzt formuliert, dass man fast gegen eine Wand fuhr. Da geht noch viel mehr, wenn er dürfte. Keine thermischen Probleme.
Beeindruckend hier, ich konnte die 260 im 10. Gang halten.
Die Beschleunigung zwischen 130 und 250 war so gut, dass ich einem mir vorausfahrenden Porsche Panamera, der als er mich im Rückspiegel kommen sah auf die linke Spur wechselte, locker mithalten konnte ( konnte aber nicht erkennen welche Motorisierung ob S etc ) .
Beim Kurven und Pässe fahren, war ich angenehm überrascht wie agil der Wagen ist. An die Abmessungen habe ich mich schnell gewöhnt, nur der große Wendekreis ist manchmal etwas doof.
Ist die Strasse relativ eben, empfiehlt sich die härtere Einstellung des Fahrwerks über den Sport+ Modus. Ist die Strasse aber relativ uneben, dann neigt die Hinterachse beim Beschleunigen von einer Kurve zur nächsten zum Versetzen.
Der Normalmodus ist hier dann besser geeignet, aber dann ist man mit der Automatik etwas gehandicapt, da ein manueller Eingriff nur bedingt möglich ist.
Kann es sein, dass das Fahrwerk bei Automatik Stufe S ( im Vergleich zu D ) auch schon leicht verhärtet ? Ich hatte zumindest den Eindruck. Ich habe dann bei unebener Fahrbahn nur auf S gestellt und den MODE Sport + nicht aktiviert und konnte so trotzdem manuell nach meinem Gusto die Gänge wählen.
Bei sehr schneller Autobahnfahrt verhärtet das Fahrwerk auch im Normalmodus ausreichend. Ich hatte nie das Gefühl der Unsicherheit. Auch langgezogene sehr schnell gefahrene Autobahnkurven konnte ich seh´r gut nehmen ohne Probleme. Geradeauslauf perfekt, kaum spurrillenempfindlich. Und die Brembos verrichteten zuversichtlich ihren Dienst.
Also für mich ist das Magentic Ride absolut OK.
Der Sound ist geil. Für meinen Geschmack etwas zu bassig abgestimmt ( hab halt noch das italienische Kreischen in den Ohren :supergrins: ) aber OK.
Im Prinzip habe ich alles richtig gemacht. Ein GT für lange Strecken mit ordentlich Bumms und Sound und ein gerüttelt Maß Fahrspass auch auf kurvigem Geläuf. :cool:


Allerdings fiel mir schon auf dem Hinweg in den Süden auf, dass ab ca 120 ein leichtes aber nerviges dumpfes niederfrequentes Brummen bzw Dröhnen auftrat und dies unabhängig von der Drehzahl des Motors. Bei sehr hohen Geschwindigkeiten ging das dann im allgemeinen Getöse unter.
Eine Lokalisierung war schwierig. Kam mir so vor als ob das Geräusch von rechts hinten seinen Ursprung nahm. Dazu vibrierte das Lenkrad und der Innenspiegel ganz leicht. Auf der Mittelkonsole war kein Vibrieren zu spüren.
Entweder sind die Räder nicht richtig gewuchtet, oder es ist schwerwiegender, Kardanwelle, Getriebeflansch oder Differential ? :shrug:
Manchmal trat dieses Dröhnen auch schon bei 100 km/h auf. Auf das Fahrverhalten hatte das keinen negativen Einfluss.
Es gibt ja hier im Forum schon diverse Erfahrungen und Leidensgeschichten mit dem PreFL diesbezüglich.
Morgen fahre ich erstmal in die Werkstatt und dann schaun mer mal. :cry:
Das wars erstmal.
"Life is too short to drive boring cars" :supergrins:

Tags:

PonyWhisperer
Beiträge: 1115
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 4----
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon PonyWhisperer » 8. Jul 2018, 08:01

Da ich auch in freudiger Erwartung auf mein FL bin - mein altes Pony absolut schwingungsfrei war (jedenfalls von unerwünschten Schwingungen) ist jetzt natürlich meine Angst, dass ich mich verschlechtere.

Wie würde ich das Problem angehen? Wenn Du von tieffrequenten Schwingungen sprichst, müssten diese relativ gut messbar sein. Oszilloskop mit Akkubetrieb oder zusätzlich Spannungswandler von 12 Volt auf 230 Volt besorgen - evtl. bei Freunden / Bekannten /Arbeitgeber .... und einen Schwingungssensor anschliessen. Z.B. so etwas (bis 1000 Hz). https://www.ebay.de/itm/Seeed-Studio-Pi ... SwIWxaqocc

Dann während der Fahrt messen. Aus der Frequenz kann man schon sehr gut auf den Verursacher schliessen (z.B. kann man die Umdrehungen der Kardanwelle in Abhängigkeit der Motordrehzahl) berechnen und mit der gemessenen Schwingung vergleichen ... Damit kann man schon einmal der Werkstatt den Hinweise geben, wo der Verursacher zu finden ist.

Diese Mühe macht sich eine Fordwerkstatt nie - darum auch der andauernde Ärger, bei den Blindversuchen zur Ursachenbeseitigung. Das ganze schön dokumentiert und an den Ford Vorstand in Köln schicken .... Wirst sehen, da kommt richtig Bewegung in den Laden. In NullKommaNIx werden die Dir helfen ... bevor sie mit Deinem Bericht in den Fachzeitschriften landen und die Redakteure sich zur Kompetenz des Ford Services amüsieren, mit dem Hinweis, dass man sich als Ford Fahrer selbst helfen können muss, sonst ist man verlassen!

Viel Erfolg & Gruesse

B__C
Beiträge: 352
Registriert: 6. Jan 2018, 14:50
Postleitzahl: 63225
Wohnort: Langen
Land: Deutschland
Echtname: Beni
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon B__C » 8. Jul 2018, 12:45

Zum Thema ruppigem verhalten der AT. Hatte ich anfangs auch und hat sich zum Glück sehr viel gelegt und ist um einiges besser geworden.

Was ich bisher nicht wegbekomme, was sich aber auch verbessert hat. Manchmal Ein ruckeln, bevorzugt wenn er noch kalt ist, um den 4ten gang herum. 3 auf 4, 4 auf 5.
Merkwürdig finde ich nur das er in diesem Gang auch beim ausrollen, ca 2500 Umdrehungen, auch manchmal ein zucken hat.

Wenn man Normal anfährt schaltet er 1-3-5, im 2ten ist er oft wenn man nur rollt. Ich hoffe einfach das dadurch der 4te Gang noch nicht genug "eingefahren" ist. Würde wie gesagt auch merklich besser.

Bin demnächst beim Händler und werde es einfach mal ansprechen.

Kann den jemand etwas ähnliches berichten?
:pony: :S550_MAG: :pony:

Paddy0511
Beiträge: 247
Registriert: 7. Mär 2017, 12:53
Postleitzahl: 25469
Land: Deutschland
Echtname: Patrick
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: 2018 FL PP2
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Paddy0511 » 8. Jul 2018, 13:05

Mein preFL hatte das auch, dann wurde das Diff getauscht und wurde viel besser. Aber es scheinen veile zu brummen mal mehr mal weniger. Bin das FL gefahren, der hatte das sogar bei 100kmh schon...

warlock
Beiträge: 36
Registriert: 13. Dez 2017, 19:24
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon warlock » 8. Jul 2018, 19:26

Mal eine Frage an die FL Besitzer:
Wie ist eigentlich so die Lesbarkeit des Digitalen Tachos bei starker Sonneneinstrahlung?
Wenn ich mir da so mein Auto anschaue (Kein Mustang und kein Digitaler Tacho), dann sind da einige schlecht oder gar nicht mehr lesbar...

B__C
Beiträge: 352
Registriert: 6. Jan 2018, 14:50
Postleitzahl: 63225
Wohnort: Langen
Land: Deutschland
Echtname: Beni
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon B__C » 8. Jul 2018, 20:05

warlock hat geschrieben:Mal eine Frage an die FL Besitzer:
Wie ist eigentlich so die Lesbarkeit des Digitalen Tachos bei starker Sonneneinstrahlung?
Wenn ich mir da so mein Auto anschaue (Kein Mustang und kein Digitaler Tacho), dann sind da einige schlecht oder gar nicht mehr lesbar...


Garkeine Probleme bisher.

Es liegt ja auch relativ weit nach hinten versetzt und ich denke dadurch ist es auch ein wenig mehr geschützt als z.b. das Display vom Radio. Aber selbst beim Radio kann man immer alles ablesen.

Man kann auch relativ schnell die Helligkeit reduzieren. Als ich z.b. eine längere nachtfahrt hatte hab ich diese runtergesetzt damit es nicht mehr so hell ist. Am nächsten Tag in der Sonne war es dann schon wie "ausgebleicht". Helligkeit wieder hoch machen und alles wieder gut.
:pony: :S550_MAG: :pony:

Benutzeravatar
cynic
Beiträge: 93
Registriert: 22. Apr 2018, 11:38
Postleitzahl: 30966
Land: Deutschland
Echtname: Lukas
Mustang: 2018 GT Fastback Liquid-Weiß
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon cynic » 8. Jul 2018, 20:48

Dem kann ich mich nur anschließen. Das Cockpit kann man auch bei direkter Sonneneinstrahlung prima ablesen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Spyder4,2
Beiträge: 41
Registriert: 20. Dez 2017, 23:01
Postleitzahl: 68723
Wohnort: "Kurpfalz"
Land: Deutschland
Echtname: Christoph
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: FL MUSTANG GT Fastback
Golf V R32
Cayman GT4
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Spyder4,2 » 8. Jul 2018, 21:51

DITO
"Life is too short to drive boring cars" :supergrins:

Benutzeravatar
dark star
Beiträge: 345
Registriert: 1. Okt 2017, 21:16
Postleitzahl: 49XXX
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP2, Magne Ride, 10 Gang AT
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon dark star » 8. Jul 2018, 22:15

warlock hat geschrieben:Mal eine Frage an die FL Besitzer:
Wie ist eigentlich so die Lesbarkeit des Digitalen Tachos bei starker Sonneneinstrahlung?
Wenn ich mir da so mein Auto anschaue (Kein Mustang und kein Digitaler Tacho), dann sind da einige schlecht oder gar nicht mehr lesbar...


Es gibt aber schon Sonneneinstrahlungswinkel, wo die Ablesbarkeit des digitalen Cockpits des FL beeinträchtigt wird.
Dann spiegelt sich der Bereich unter den Cockpit bzw. zwischen Lenkrad und Cockpit im Cockpit.
Dazu muss die Sonne relativ steil von oben kommen.
Zuletzt geändert von dark star am 13. Jul 2018, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben ist kein Ponyschlecken! :grins:
:S550_MAG:

Benutzeravatar
Sharki
Beiträge: 388
Registriert: 19. Jan 2018, 20:38
Postleitzahl: 06179
Wohnort: Halle Saale
Land: Deutschland
Echtname: Thomas
Mustang: 2018 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: VW Touareg
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Sharki » 12. Jul 2018, 05:52

Kommt sie ja nur 60 sec am Tag (11:59 - 12:00 Uhr) , also vernachlässigbar :headbang:
Fährste Quer siehste mehr

Bild

Benutzeravatar
Pferdchen_hat_durst
Beiträge: 116
Registriert: 12. Nov 2017, 10:33
Land: Luxemburg
Mustang: 2018
Sonstiges: FL Mustang GT Fastback
Automatik
Lightning Blue PP3
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Pferdchen_hat_durst » 12. Jul 2018, 10:32

Spyder4,2 hat geschrieben:Die 10 AT war anfangs etwas ruppig, das hat sich jetzt langsam eingeschliffen. Die ellenlange Übersetzung im 10. Gang kann amüsant sein, wenn man in der Einfahrphase in den Süden bei 3500 rpm ca 210km/h drauf hat.
Andererseits fällt auf, dass der NORMAL Modus zu sehr auf Sparsamkeit getrimmt ist. Das kann dazuführen, dass man bei 1100 rpm fährt und der Motor leicht anfängt zu ruckeln, anstatt dass die Automatik gleich in einen niedrigeren Gang schaltet.


Komisch, so ein Ruckeln hab ich noch nicht erlebt. Ich kann problemlos bei 1100-1200 Umdrehungen fahren (Beispiel: 8. Gang bei 50 kmh) ohne dass da was ruckelt, und das sogar leicht bergauf! Runterschalten tut die AT erst bei 1000 rpm oder falls mehr Last gefordert wird.
MfG

Max

kanie78
Moderator
Beiträge: 324
Registriert: 17. Jan 2018, 15:41
Postleitzahl: 41169
Wohnort: Mönchengladbach
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon kanie78 » 12. Jul 2018, 11:41

Pferdchen_hat_durst hat geschrieben:
Spyder4,2 hat geschrieben:Die 10 AT war anfangs etwas ruppig, das hat sich jetzt langsam eingeschliffen. Die ellenlange Übersetzung im 10. Gang kann amüsant sein, wenn man in der Einfahrphase in den Süden bei 3500 rpm ca 210km/h drauf hat.
Andererseits fällt auf, dass der NORMAL Modus zu sehr auf Sparsamkeit getrimmt ist. Das kann dazuführen, dass man bei 1100 rpm fährt und der Motor leicht anfängt zu ruckeln, anstatt dass die Automatik gleich in einen niedrigeren Gang schaltet.


Komisch, so ein Ruckeln hab ich noch nicht erlebt. Ich kann problemlos bei 1100-1200 Umdrehungen fahren (Beispiel: 8. Gang bei 50 kmh) ohne dass da was ruckelt, und das sogar leicht bergauf! Runterschalten tut die AT erst bei 1000 rpm oder falls mehr Last gefordert wird.


Da kann ich mich nur anschließen, kein ruckeln bei niedrigen Drehzahlen um 1100 Umdrehungen.

K.
Bestellt: 07.02.2018
Gebaut: 11.04.2018
Baltimore: 30.04.2018
Bremerhaven: 07.06.2018
Beim Händler: 28.06.2018
Fahrzeugübergabe: 10.07.2018

:S550_SHA: :S550_SHA: :S550_SHA:

Benutzeravatar
Sharki
Beiträge: 388
Registriert: 19. Jan 2018, 20:38
Postleitzahl: 06179
Wohnort: Halle Saale
Land: Deutschland
Echtname: Thomas
Mustang: 2018 GT Fastback Tropical-Orange
Sonstiges: VW Touareg
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Sharki » 12. Jul 2018, 15:58

kanie78 hat geschrieben:
Pferdchen_hat_durst hat geschrieben:
Spyder4,2 hat geschrieben:Die 10 AT war anfangs etwas ruppig, das hat sich jetzt langsam eingeschliffen. Die ellenlange Übersetzung im 10. Gang kann amüsant sein, wenn man in der Einfahrphase in den Süden bei 3500 rpm ca 210km/h drauf hat.
Andererseits fällt auf, dass der NORMAL Modus zu sehr auf Sparsamkeit getrimmt ist. Das kann dazuführen, dass man bei 1100 rpm fährt und der Motor leicht anfängt zu ruckeln, anstatt dass die Automatik gleich in einen niedrigeren Gang schaltet.


Komisch, so ein Ruckeln hab ich noch nicht erlebt. Ich kann problemlos bei 1100-1200 Umdrehungen fahren (Beispiel: 8. Gang bei 50 kmh) ohne dass da was ruckelt, und das sogar leicht bergauf! Runterschalten tut die AT erst bei 1000 rpm oder falls mehr Last gefordert wird.


Da kann ich mich nur anschließen, kein ruckeln bei niedrigen Drehzahlen um 1100 Umdrehungen.

K.



Spürt man als Grob Motoriker nicht :bussi:
Fährste Quer siehste mehr

Bild

Mustang0306
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jul 2018, 16:34
Postleitzahl: 1230
Land: Oesterreich
Mustang: 2018 GT Convertible Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Mustang0306 » 13. Jul 2018, 16:22

Hallo,

kann die teilweisen negativen Erfahrungsberichte zum 10 Automaten nachvollziehen. Beim Runterschauten spürt man deutliche Verzögerungen im Antriebsstrang, welche sehr unangenehm sind. Auch die Gangwechsel sind manchmal sehr unverständlich und unangebracht was die Freude am sonst sehr gelungenem Auto etwas trübt.

Liebe Grüße aus Wien
Martin

Benutzeravatar
Brrrrruuuummm
Beiträge: 123
Registriert: 30. Mär 2018, 21:53
Land: Deutschland
Mustang: 2019 GT Fastback Iridium-Schwarz
Sonstiges: Fahrzeug bestellt - voraussichtliche Lieferung 04/19
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Brrrrruuuummm » 13. Jul 2018, 16:26

Mustang0306 hat geschrieben:Hallo,

kann die teilweisen negativen Erfahrungsberichte zum 10 Automaten nachvollziehen. Beim Runterschauten spürt man deutliche Verzögerungen im Antriebsstrang, welche sehr unangenehm sind. Auch die Gangwechsel sind manchmal sehr unverständlich und unangebracht was die Freude am sonst sehr gelungenem Auto etwas trübt.

Liebe Grüße aus Wien
Martin


Würde mich freuen, wenn du dich in paar tausend Kilometer mehr nochmal meldest und vllt eine Verbesserung feststellst.

Mustang0306
Beiträge: 11
Registriert: 2. Jul 2018, 16:34
Postleitzahl: 1230
Land: Oesterreich
Mustang: 2018 GT Convertible Magnetic-Grau
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Mustang0306 » 13. Jul 2018, 16:27

dark star hat geschrieben:
warlock hat geschrieben:Mal eine Frage an die FL Besitzer:
Wie ist eigentlich so die Lesbarkeit des Digitalen Tachos bei starker Sonneneinstrahlung?
Wenn ich mir da so mein Auto anschaue (Kein Mustang und kein Digitaler Tacho), dann sind da einige schlecht oder gar nicht mehr lesbar...


Es gibt aber schon Sonneneinstrahlungswinkel, wo die Ablesbarkeit des digitalen Cockpits des FL beeinträchtigt wird.
Dann spiegelt sich der Bereich unter den Cockpit bzw. Zwischen Lenkrad und Cockpit im Cockpit.
Dazu muss die Sonne relativ steil von oben kommen.



Ich fahre das Cabrio und habe keine Problem beim ablesen, selbst bei direkter Sonneneinstrahlung nicht.

Benutzeravatar
dark star
Beiträge: 345
Registriert: 1. Okt 2017, 21:16
Postleitzahl: 49XXX
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: PP2, Magne Ride, 10 Gang AT
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon dark star » 13. Jul 2018, 18:58

Mustang0306 hat geschrieben:
dark star hat geschrieben:Es gibt aber schon Sonneneinstrahlungswinkel, wo die Ablesbarkeit des digitalen Cockpits des FL beeinträchtigt wird.
Dann spiegelt sich der Bereich unter den Cockpit bzw. zwischen Lenkrad und Cockpit im Cockpit.
Dazu muss die Sonne relativ steil von oben kommen.


Ich fahre das Cabrio und habe keine Problem beim ablesen, selbst bei direkter Sonneneinstrahlung nicht.


Es ging bei meiner Aussage nicht um den Fall, wenn die Sonne auf das Instrumentencluster strahlt, sondern, wenn sie die Bereiche unter dem Cockpit anstrahlt und diese Bereiche sich dann im Cockpit spiegeln.
Ich hoffe, ich habe mich da nicht missverständlich ausgedrückt.

Hatte ich bisher auch nur einmal erlebt und danach nicht wieder.
Der Sonnenstand (die muss auch erst mal scheinen) und Fahrtrichtung müssen schon ungünstig zusammen kommen.
Also nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste.
Zuletzt geändert von dark star am 20. Jul 2018, 01:44, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben ist kein Ponyschlecken! :grins:
:S550_MAG:

Benutzeravatar
Socra
Beiträge: 118
Registriert: 30. Nov 2017, 23:08
Postleitzahl: 65824
Land: Deutschland
Echtname: Lukas
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Socra » 13. Jul 2018, 19:15

Könnten vielleicht ein paar, die hier bereits ihre Erfahrungen kundgetan haben, mal etwas zu diesem Geräusch sagen?
Habt ihr das auch?

https://www.youtube.com/watch?v=jnwENj5I234&app=desktop
Das Leben ist zu kurz um kleine, hässliche Autos zu fahren...

:S550_SHA: :S550_SHA: :S550_SHA:

Bestellt: 12.06.2017
Gebaut: 01.03.2018
Ankunft Bremerhaven: 10.05.2018
Ankunft beim Händler: 25.06.2018
Abgeholt: 09.07.2018

Sriver
Beiträge: 8
Registriert: 14. Jan 2018, 10:44
Postleitzahl: 69190
Land: Deutschland
Echtname: Andreas
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon Sriver » 14. Jul 2018, 09:33

Socra hat geschrieben:Könnten vielleicht ein paar, die hier bereits ihre Erfahrungen kundgetan haben, mal etwas zu diesem Geräusch sagen?
Habt ihr das auch?

https://www.youtube.com/watch?v=jnwENj5I234&app=desktop


Also ich habe dieses Geräusch auch. schon .Allerdings nur bei langsamer Fahrt in niedrigen Drehzahlen.
Keine Ahnung was das ist :Hä:

kanie78
Moderator
Beiträge: 324
Registriert: 17. Jan 2018, 15:41
Postleitzahl: 41169
Wohnort: Mönchengladbach
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Iridium-Schwarz
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Fahr- / Erfahrungsberichte EU Facelift

Beitragvon kanie78 » 14. Jul 2018, 13:04

Brrrrruuuummm hat geschrieben:
Mustang0306 hat geschrieben:Hallo,

kann die teilweisen negativen Erfahrungsberichte zum 10 Automaten nachvollziehen. Beim Runterschauten spürt man deutliche Verzögerungen im Antriebsstrang, welche sehr unangenehm sind. Auch die Gangwechsel sind manchmal sehr unverständlich und unangebracht was die Freude am sonst sehr gelungenem Auto etwas trübt.

Liebe Grüße aus Wien
Martin


Würde mich freuen, wenn du dich in paar tausend Kilometer mehr nochmal meldest und vllt eine Verbesserung feststellst.


Also nach jetzt guten 1000km auf der Uhr ist das bei mir schon erheblich besser geworden, anfangs wie bei Martin beschrieben schaltet die Automatik mittlerweile (meist) richtig und zügig, ohne nennenswerte Verzögerung. Manchmal verschluckt er sich noch bei dem ein oder anderen Fahrvorgang, aber das ist schon stark reduziert zum Anfang. Ich denke in weiteren 1000km sollte das auch verschwunden sein.

K.
Bestellt: 07.02.2018
Gebaut: 11.04.2018
Baltimore: 30.04.2018
Bremerhaven: 07.06.2018
Beim Händler: 28.06.2018
Fahrzeugübergabe: 10.07.2018

:S550_SHA: :S550_SHA: :S550_SHA:


Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Brrrrruuuummm und 6 Gäste