Vorführwagen kaufen?

manuelei
Beiträge: 7
Registriert: 27. Jan 2018, 10:55
Postleitzahl: 52249
Land: Deutschland
Echtname: Manuel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Vorführwagen kaufen?

Beitragvon manuelei » 18. Mai 2018, 06:43

Guten Morgen zusammen,

da ich mir in nächster Zeit auch einen Mustang zulegen möchte, stelle ich mir die Frage, ob es sinnvoll ist vielleicht einen Vorführwagen zu kaufen? Dann hätte man sich ggf. die lange Lieferzeit erspart und der erste Wertverlust wäre auch schon mal weg.

Anderseits ist natürlich die Frage, wie mit so einem Vorführwagen umgegangen worden ist. Es ist nun mal ein Sportwagen und wenn man diesen Probe fährt, dann testet der ein oder andere auch mal die Grenzen des Fahrzeug aus.

Hat von euch einer Erfahrung mit dem Mustang als Vorführwagen und wie ist eure Meinung dazu? Kann man problemlos kaufen, oder besser die Finger davon lassen?

Gruß
Manuel

Benutzeravatar
Wondrazil
Beiträge: 127
Registriert: 8. Jun 2017, 11:57
Wohnort: Nähe München
Land: Deutschland
Echtname: Stefan
Mustang: 2018 GT Convertible Liquid-Weiß
Sonstiges: BMW 125i Coupe
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Wondrazil » 18. Mai 2018, 07:01

Einen Vorführer würde ICH persönlich nie kaufen - aus den von dir genannten Gründen :Winkhappy:
Bild

bastel
Beiträge: 199
Registriert: 4. Dez 2015, 22:46
Land: Deutschland
Echtname: Sebastian
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon bastel » 18. Mai 2018, 07:04

In Verbindung mit einer erweiterten Garantie auf 5 oder 7 Jahre kann man das meiner Meinung nach durchaus machen. Es kommt natürlich auch immer auf das Alter, die runtergerissenen Kilometer und den Preis an.

TL_Alex
Beiträge: 1122
Registriert: 26. Jun 2016, 08:21
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon TL_Alex » 18. Mai 2018, 07:51

Vorführer als Mitarbeiter Fahrzeug oder eben Probefahr-Hure. Aber selbst letzteres kann doch den V8 nicht stressen.
keiner fährt mit 5000Touren vom Hof auf kalten Kopf und Reifen. Nicht mit den Pirelli.

insofern würd ich sagen, warum nicht, weniger als 10.000km passt das schon wenn alles gut aussieht.
Mustang Convertible
2.3L 4V TI-VCT DI Gas
:Dauerlache:

Benutzeravatar
Sharki
Beiträge: 99
Registriert: 19. Jan 2018, 20:38
Postleitzahl: 06179
Wohnort: Halle Saale
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Sharki » 18. Mai 2018, 07:59

TL_Alex hat geschrieben:Vorführer als Mitarbeiter Fahrzeug oder eben Probefahr-Hure. Aber selbst letzteres kann doch den V8 nicht stressen.
keiner fährt mit 5000Touren vom Hof auf kalten Kopf und Reifen. Nicht mit den Pirelli.

insofern würd ich sagen, warum nicht, weniger als 10.000km passt das schon wenn alles gut aussieht.



Aber spätestens wenn sie vom Hof runter sind :atom:
Fährste Quer siehste mehr

Benutzeravatar
Ace
Moderator
Beiträge: 8122
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: 2018 Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung erhalten: 2796 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Ace » 18. Mai 2018, 08:01

Ich würde es lassen. Sobald der Wagen 100m vom Hof gerollt wird er doch zu 90% kalt durchgetreten. Langfristig kann das nicht so prall sein für den Wagen. Zumal man mit falschem Einfahren auch mit Leistungseinbußen rechnen muss :Winkhappy:
Bild
2018 Camaro 2SS - The brother from another mother

TL_Alex
Beiträge: 1122
Registriert: 26. Jun 2016, 08:21
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon TL_Alex » 18. Mai 2018, 08:05

Ach quatsch, selbst der eco fährt im 3. Dann schon Autobahntempo (130)
Die Ford Stores sind ja nicht aufm Acker mit AB Anbindung.
Wie soll ich also sofort mal eben die Gänge durchladen?
Im 1. Und 2. Geht dir sofort der Arsch weg, ab dem 3. Bist 3x so schnell wie erlaubt.

Ford hat die Motoren mit Eiswasser runtergekühlt und dann Feuer frei
Wieder heruntergekühlt und wieder volles Rohr.

Das passiert keinem Vorführer.

Immer wieder lustig wie aus
Der hält alles aus, der hält ewig bla bla
Der arme Motor, nicht anfassen der geht kaputt
Wird

Beim Turbo was anderes da ganz klar nein zum Vorführer.
Mustang Convertible
2.3L 4V TI-VCT DI Gas
:Dauerlache:

Benutzeravatar
Saithron
Beiträge: 345
Registriert: 22. Jun 2017, 09:52
Postleitzahl: 12279
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Mustang 2018 Facelift
Racerot - PP2 - MagneRide
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Saithron » 18. Mai 2018, 08:13

TL_Alex hat geschrieben:Vorführer als Mitarbeiter Fahrzeug oder eben Probefahr-Hure. Aber selbst letzteres kann doch den V8 nicht stressen.
keiner fährt mit 5000Touren vom Hof auf kalten Kopf und Reifen. Nicht mit den Pirelli.

insofern würd ich sagen, warum nicht, weniger als 10.000km passt das schon wenn alles gut aussieht.

Deswegen hat das Facelift (GT) auch Michelin drauf...

Bin auch kein Fan von Vorführer... allein wenn ich merke wie die Mechaniker mit dem Mustangs über den Hof ballern...
Bild

TL_Alex
Beiträge: 1122
Registriert: 26. Jun 2016, 08:21
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon TL_Alex » 18. Mai 2018, 08:17

Die Mechaniker ballern aber dann wohl mit allen übern Hof, oder fahren die die Vorführer hin und her?
Was heisst ballern? 6000U/min und Burnout Mode? die meisten Höfe sind doch zu klein für mehr als 20km/h

PS Vollgas am Pedal ist nicht Vollgas am Motor. Wir haben nicht mehr 1990 mit Bowdenzug Drosselklappen Steuerung

Und was bei der Frage vollkommen unbeachtet ist.
Was ist die alternative zum Vorführer vom Händler? Ein junger gebrachter von Privat.
Nun pro Vorführer, er ist wahrscheinlich nicht Garantie Erlöschend umgerüstet(gewesen).
Somit volle Garantie Sicherheit.

Warum verkauft jemand Privat sein gerade gekauftes Auto? War es nur für einen Roadtrip gekauft oder passt nur doch nicht zu mir?
Ok, oder war als Kurzzeitanschaffung gedacht?
Wer garantiert mir das der nicht jedes mal mit Vollgas gestartet wird? Das nicht eine Leistungssteigerung verbaut war?
Genau, keiner.

Insofern ist ein Mitarbeiter Wagen der auch Vorführer war bzw ist sicher eine gute Wahl, wenn der Preis stimmt.
Der Motor ist praktisch nicht kalt, kommt ja morgens zur Arbeit.
Mustang Convertible
2.3L 4V TI-VCT DI Gas
:Dauerlache:

Benutzeravatar
Ace
Moderator
Beiträge: 8122
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: 2018 Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung erhalten: 2796 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Ace » 18. Mai 2018, 08:30

TL_Alex hat geschrieben:Ach quatsch, selbst der eco fährt im 3. Dann schon Autobahntempo (130)
Die Ford Stores sind ja nicht aufm Acker mit AB Anbindung.
Wie soll ich also sofort mal eben die Gänge durchladen?
Im 1. Und 2. Geht dir sofort der Arsch weg, ab dem 3. Bist 3x so schnell wie erlaubt.

Ford hat die Motoren mit Eiswasser runtergekühlt und dann Feuer frei
Wieder heruntergekühlt und wieder volles Rohr.

Das passiert keinem Vorführer.

Immer wieder lustig wie aus
Der hält alles aus, der hält ewig bla bla
Der arme Motor, nicht anfassen der geht kaputt
Wird

Beim Turbo was anderes da ganz klar nein zum Vorführer.

Es geht darum dass ein Motor stets warm sein muss bevor er unter Volllast beansprucht wird. Genauso sollten die ganzen Teile die ersten 1.000km vernünftig eingefahren werden. Beides passiert beim Vorführer nicht und kann so die Langlebigkeit zerstören.

So ein Motor hält schon lange, aber nur unter der richtigen Behandlung. Niemand behauptet du kannst den Wagen kalttreten wie man will und das geht schon lange gut!
Bild
2018 Camaro 2SS - The brother from another mother

TL_Alex
Beiträge: 1122
Registriert: 26. Jun 2016, 08:21
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon TL_Alex » 18. Mai 2018, 08:43

Ja Ace, und mir geht es darum das ein 400PS Motor eben nicht 100% bekommt nur weil es ein Vorführer ist, die meisten die 100% bekamen sind als Totalschaden abgewickelt worden.
Gehe ich mal von meinem Händler aus, mitten in HH, kann ich einen solchen Wagen eben nicht mit 100% vom Hof fahren und nach ein paar Minuten ist der Motor warm. Der hat wohl schon 60°C Wasser bis Ampel 1 direkt am Hof endlich auf grün geht um dann an Ampel 2 ein 2. mal zu warten.

Aber ist schon recht, alle Vorführer Fahrer fahren digital Vollgas mit den Vorführern ab Motorstart, mit 250 durch die Stadt und mit schwarzen Strichen von Ampel zu Ampel.

Ich bin dann mal weg, mit Vollgas vom Hof fahren...
Mustang Convertible
2.3L 4V TI-VCT DI Gas
:Dauerlache:

Lil
Beiträge: 43
Registriert: 23. Mär 2018, 08:39
Postleitzahl: 35516
Land: Deutschland
Echtname: Angela
Mustang: 2017 GT Fastback Atoll-Blau
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Lil » 18. Mai 2018, 08:57

Hm, also das kommt dann wohl auf den Händler an. Der Kögler in Bad Nauheim ist sehr nah an gut ausgebauten Straßen zum Gas geben gelegen. Ein Verkäufer ist mit mir dort kurz mit einem Focus RS 'um den Block' gefahren äh geheizt. Und der hat den (kalten) Focus sowas von getreten - hat (mir) aber Spa´ß gemacht. Mein Göttergatte und ich sind dann abwechselnd mit einem Vorführ Mustang GT ein wenig gecruised und dabei ist auch schon mal das Heck leicht gekommen. Nachdem wir den Wagen abgestellt hatten, saßen auch schon nach zwei Minuten die nächsten Kunden im Mustang. Ich selbst würde - zumindest dort - keinen Vorführwagen nehmen wollen (und auch sonst nix :supergrins: ) - der Wagen hat übrigens auch leicht 'gemüffelt'.
Bad Ass Girls Drive Bad Ass Toys

derblaue
Beiträge: 1794
Registriert: 3. Jun 2017, 17:22
Postleitzahl: 89xxx
Wohnort: bei Ulm
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Fastback Atoll-Blau
Sonstiges: BMW Z3 3.0, schwarz; BMW K1200S, gelb-schwarz (verkauft), evtl. geplant Z900RS oder Dorsoduro 900
Hat sich bedankt: 444 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon derblaue » 18. Mai 2018, 09:08

Wondrazil hat geschrieben:Einen Vorführer würde ICH persönlich nie kaufen - aus den von dir genannten Gründen :Winkhappy:


... und egal von welcher Firma :shrug:

... und gebrauchte Sportwagen, Topmodelle (oder allg. High-Power-Sensibelchen) aus Zweitbesitz genauso wenig. U.a. deshalb habe ich meinen EcoBoost im Gegensatz zu allen vorherigen Autos neu gekauft.

Bei einem BMW 340i hätte ich z.B. weniger Bedenken, als beim M3, der eine ganz andere Klientel anspricht.
Viele Grüße, Thomas

2017er Mustang Fastback EcoBoost (EU), atoll-blau, Handschalter, PremiumPaket2, Parkpiepser vorn, schwarze Streifen oben und seitlich mit "MUSTANG" und Pony-Logo, Dotz Revvo Dark mit Eagle F1 265/40x19, 5 mm Spurplatten

TL_Alex
Beiträge: 1122
Registriert: 26. Jun 2016, 08:21
Land: Deutschland
Mustang: 2017 EcoBoost Convertible Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon TL_Alex » 18. Mai 2018, 09:14

Das ist ein Argument, ich ziehe auch den Neuwagen vor,
Aber wenn ich wählen muss
Vorführer oder junger gebrauchter
Ist der Vorführer der Favorit
Aber als Mitarbeiter Fahrzeug der halt auch Vorführer ist.
Gilt nur für V8
Eco Vorführer oder gebraucht würde ich nicht kaufen. Egal ob Mustang oder RS
Mustang Convertible
2.3L 4V TI-VCT DI Gas
:Dauerlache:

Benutzeravatar
Saithron
Beiträge: 345
Registriert: 22. Jun 2017, 09:52
Postleitzahl: 12279
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Race-Rot
Sonstiges: Mustang 2018 Facelift
Racerot - PP2 - MagneRide
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Saithron » 18. Mai 2018, 10:05

TL_Alex hat geschrieben:Die Mechaniker ballern aber dann wohl mit allen übern Hof, oder fahren die die Vorführer hin und her?
Was heisst ballern? 6000U/min und Burnout Mode? die meisten Höfe sind doch zu klein für mehr als 20km/h

PS Vollgas am Pedal ist nicht Vollgas am Motor. Wir haben nicht mehr 1990 mit Bowdenzug Drosselklappen Steuerung

Und was bei der Frage vollkommen unbeachtet ist.
Was ist die alternative zum Vorführer vom Händler? Ein junger gebrachter von Privat.
Nun pro Vorführer, er ist wahrscheinlich nicht Garantie Erlöschend umgerüstet(gewesen).
Somit volle Garantie Sicherheit.

Warum verkauft jemand Privat sein gerade gekauftes Auto? War es nur für einen Roadtrip gekauft oder passt nur doch nicht zu mir?
Ok, oder war als Kurzzeitanschaffung gedacht?
Wer garantiert mir das der nicht jedes mal mit Vollgas gestartet wird? Das nicht eine Leistungssteigerung verbaut war?
Genau, keiner.

Insofern ist ein Mitarbeiter Wagen der auch Vorführer war bzw ist sicher eine gute Wahl, wenn der Preis stimmt.
Der Motor ist praktisch nicht kalt, kommt ja morgens zur Arbeit.

Zum einen: Es ist Physik. Kaltes Öl kann nicht den Schmierfilm bilden, um bei 5000 und mehr Umdrehungen den Film zu garantieren.
Und Zack. Riefen im Zylinder. Das wird auch nicht mehr besser... Ob das nun unter Last ist oder im Stand. Der Motor dreht die Geschwindigkeit und das Öl muss funktionieren. Und wenn ich vor Ort war und MEIN Auto ausprobiere und im Stand ein paar sanfte Revs bis <3000 gebe... Dann fühlt sich der Mechaniker nebenan provoziert und reißt seinen Mustang an und ballert die Karre in den Begrenzer, weil das vFL (Serie) sonst ja mit dem FL von der Lautstärke nicht mithalten kann... Direkt schlechter Beigeschmack.
Auch sehe ich wie die Verkäufer die Karren sonst über den Hof scheuchen... Und auch ich habe mein Vorführer 2x die Sporen gegeben. Er war zu dem Zeitpunkt komplett warm. Aber hatte gerademal 100km auf der Uhr. Aber ich fahre das Auto ja nunmal zum ausprobieren. Was soll ich tun? Dafür tat ich es wenigstens nur 2x. Aber ich weiß, dass genug Probefahrtouristen in den Karren springen. Keine Ahnung von Technik haben und permanent in die Fresse treten. Das ist schon mal kein schöner Start ins Autoleben.

Und was ist die Alternative? Einen neuen kaufen! Da sind immerhin nur ~10 Leute vorher drauf rumgeritten bis du ihn hast. Vorführer und Gebrauchtwagen kaufen hat für mich immer einen bitteren Beigeschmack bei sportlichen Autos. Weil so viele Leute einfach keine Lust und Ahnung haben.

Beim Vorführer hast du Garantie. Klar. Aber die 10 feinen Riefen, die er vom Betrieb als Vorführer im Zylinder hat. Wie lange dauert es bis die wirklich zum Problem werden? 1 Jahr? 5 Jahre? 10 Jahre? Man steckt nicht drin in der Technik.
Bild

Benutzeravatar
Sharki
Beiträge: 99
Registriert: 19. Jan 2018, 20:38
Postleitzahl: 06179
Wohnort: Halle Saale
Land: Deutschland
Mustang: 2018 GT Fastback Saphir-Blau
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Sharki » 18. Mai 2018, 10:12

Kann doch jeder machen wie er mag
Fährste Quer siehste mehr

Falk03
Beiträge: 188
Registriert: 10. Mai 2017, 23:21
Postleitzahl: 81---
Land: Deutschland
Echtname: Falk
Sonstiges: Mustang V6 Convertible
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Falk03 » 18. Mai 2018, 10:17

Also prinzipiell sind alle hier genannten Einwände berechtigt. Aber ich hätte mehr Bedenken, dass ein unachtsamer Fahrer unsanft am Bordstein angeeckt ist (vorn oder hinten).
IMHO kann man einen Vorführer schon nehmen, wenn der Preis stimmt.

Benutzeravatar
Seb 392 Hemi
Beiträge: 764
Registriert: 3. Sep 2016, 12:49
Postleitzahl: 34292
Wohnort: Ahnatal
Land: Deutschland
Echtname: Seb
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: 2005 Ford Focus
Hat sich bedankt: 995 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Seb 392 Hemi » 18. Mai 2018, 10:17

Für mich stellt sich die Frage nicht.
Da ich das Auto lange fahren möchte kommt nur was neues in Frage.
Wenn es um ein Paar Tausend Euro geht die ich nicht habe, habe ich 2 Möglichkeiten.
Ich spare mir das restliche Geld zusammen und warte noch ein bisschen länger.
Oder ich kaufe mir eine Vorführer/Gebrauchten wie auch immer.
Muss dann aber mit den von einigen hier schon geschrieben Nachteilen leben.
Du weißt nicht wie das Auto behandelt wurde und wie viele Leute schon drinnen gesessen haben usw.

Muss aber letztendlich jeder für sich selbst wissen was er möchte.

LG der Seb
All hail the HEMI

Bild

manuelei
Beiträge: 7
Registriert: 27. Jan 2018, 10:55
Postleitzahl: 52249
Land: Deutschland
Echtname: Manuel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon manuelei » 18. Mai 2018, 10:53

Das sind viele gute Argumente gegen einen Vorführwagen worüber ich mir auch schon Gedanken gemacht habe.
Dann denke ich, dass es bei mir dann wohl auch ein neuer werden wird. Zumal der Rabatt beim Vorführer zumindest bei meinem Händler jetzt einen nicht vom Hocker reißt.
Danke für eure Gedanken zu diesem Thema.

Benutzeravatar
Ace
Moderator
Beiträge: 8122
Registriert: 12. Feb 2015, 11:48
Postleitzahl: 38100
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland
Echtname: Steve
Mustang: Ich habe (noch) keinen Mustang / keinen mehr
Sonstiges: 2018 Camaro 2SS Coupe (EU)
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung erhalten: 2796 Mal

Re: Vorführwagen kaufen?

Beitragvon Ace » 18. Mai 2018, 11:10

Schau mal in das Rabatt Topic, bei manchen genannten Händler gibt es 12% Rabatt - Glaube nicht, dass ein Vorführwagen da momentan günstiger abgegeben wird :Winkhappy:
Bild
2018 Camaro 2SS - The brother from another mother


Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6 Facelift (ab MJ2018)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste