4% vom Verkaufspreis - wofür eigentlich???

PonyWhisperer
Beiträge: 1231
Registriert: 2. Apr 2016, 11:09
Postleitzahl: 4----
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

4% vom Verkaufspreis - wofür eigentlich???

Beitragvon PonyWhisperer » 14. Jul 2018, 08:06

Verstehe ich nicht - was bringen die als Gegenleistung (was ich z.B. über mobile.de nicht auch schon habe)?

https://www.abracar.de/

Irgendwann will der Käufer das Auto doch sowieso sehen ... und Probefahren! Die leben wohl auch von den Dummen, die jeden Morgen aufstehen. :Göga:

Gruesse

refo
Beiträge: 94
Registriert: 10. Dez 2017, 18:16
Postleitzahl: 89347
Wohnort: Nähe Günzburg
Land: Deutschland
Echtname: Rene
Mustang: 2018 GT Fastback Magnetic-Grau
Sonstiges: grauer 2018 GT mit Ford Performance Schriftzug an der Windschutzscheibe
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: 4% vom Verkaufspreis - wofür eigentlich???

Beitragvon refo » 14. Jul 2018, 09:15

das ist halt eine weitere ähnliche Verkaufsplattform wie es schon bei WKDA, Mobile und Autoscout gibt. Wird im Hintergrund wohl nach dem gleichen Prinzip arbeiten. Was neu ist, ist die Ausweisung von Kosten. Aber die anderen Plattformen arbeiten auch nicht umsonst, haben auch ihre laufende Kosten die gedeckt werden müssen. Nur sind da die Kosten im Verkaufspreis schon berücksichtigt.


Rene
Ist die Strecke länger als das Auto, wird gefahren. :S550_GUA:

Benutzeravatar
hdgram
Beiträge: 887
Registriert: 18. Mai 2018, 08:08
Postleitzahl: 51647
Wohnort: Gummersbach / Castiglione della Pescaia
Land: Deutschland
Echtname: Dieter
Mustang: 2018 GT Convertible Race-Rot
Sonstiges: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2L.-V6 272PS
Ducati 848 EVO Corse SE 141PS
Trike Rewaco RF1LT2 Turbo 185PS
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: 4% vom Verkaufspreis - wofür eigentlich???

Beitragvon hdgram » 14. Jul 2018, 09:33

Nicht wirklich. Einmal abgesehen davon, dass die Allianz sicherlich damit Neukunden gewinnen will (warum macht eine Versicherung das sonst) treten die wie ein Immobilienmakler auf. Sie schicken einen Gutachter, sie machen Photos, sie gestalten die Anzeigen, sie beobachten den Markt, sie beurteilen die Solvenz eines potentiellen Käufers, sie sorgen für sicheren Geldverkehr, sie erstellen den Vertrag, etc.
Da sind 4% (min. € 399,00 Max. € 999,00) in meinen Augen nicht zu viel.
LG Dieter
Bild
Ich weiss ja, dass Du recht hast. Aber meine Meinung gefällt mir besser!


Zurück zu „Allgemeines zum Mustang 6“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste